Sonntags in Trondheim

Roman

Lügenhaus Band 4

Anne B. Ragde

(49)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
16,00
16,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 10,00 €

Accordion öffnen
  • Sonntags in Trondheim

    btb

    Sofort lieferbar

    10,00 €

    btb
  • Sonntags in Trondheim

    btb

    Sofort lieferbar

    16,00 €

    btb

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Neues von den Neshovs

Blut ist dicker als Wasser. Das lässt sich zwischen Sonntagsbraten und Familienquerelen leicht aus den Augen verlieren. Bei den Neshovs ist das nicht anders. Einst auf einem Schweinezüchterhof in Trondheim zu Hause, lebt die Sippe inzwischen weit verstreut. Margido widmet sich mit fast religiöser Hingabe seinem Bestattungsunternehmen und tröstet sich mit Saunabesuchen über seine Personalprobleme hinweg. Sein Bruder Erlend, ein schwuler Schaufensterdekorateur, ist zwar seit Jahren glücklich in Kopenhagen verheiratet, aber ein wenig hysterisch, was problematisch wird, als sein stark übergewichtiger Lebensgefährte eines Tages zusammenbricht. Torunn wiederum, die Nichte der beiden, vergeudet ihre Zeit mit einem Mann, der Schlittenhunde züchtet – zu denen sie eine bessere Beziehung unterhält als zu ihm. Als Torunn jedoch an einem Sonntagmorgen beschließt, Margido einen Besuch abzustatten, setzt sie damit ganz erstaunliche Entwicklungen in Gang ...

Anne B. Ragde wurde 1957 in Hardanger geboren und lebt heute in Trondheim. Sie ist eine der beliebtesten und erfolgreichsten Autorinnen Norwegens und wurde mehrfach ausgezeichnet. Mit ihren Romanen »Das Lügenhaus«, »Einsiedlerkrebse« und »Hitzewelle« gelang ihr einer der größten norwegischen Bucherfolge aller Zeiten. Nachdem Anne B. Ragde zunächst angekündigt hatte, die Lügenhaus-Serie nicht weiterzuschreiben, erschienen mit "Sonntags in Trondheim" und "Die Liebhaber" die Fortsetzungen der auch in Deutschland überaus beliebten Buchserie..
Dr. Gabriele Haefs studierte in Bonn und Hamburg Sprachwissenschaft. Seit 25 Jahren übersetzt sie u.a. aus dem Dänischen, Englischen, Niederländischen und Irischen. Sie wurde dafür u.a. mit dem »Gustav-Heinemann-Friedenspreis« und dem »Deutschen Jugendliteraturpreis« ausgezeichnet, zuletzt 2008 mit dem Sonderpreis des »Deutschen Jugendliteraturpreises« für ihr übersetzerisches Gesamtwerk. Sie hat u.a. Werke von Jostein Gaarder, Camilla Grebe und Anne Holt übersetzt. Zusammen mit verschiedenen Kolleginnen hat sie mehrere Anthologien skandinavischer Schriftsteller herausgegeben.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 14.08.2017
Verlag btb
Seitenzahl 352
Maße (L/B/H) 20,5/13,5/3,2 cm
Gewicht 460 g
Originaltitel Alltid tilgivelse
Übersetzer Gabriele Haefs
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-75737-4

Weitere Bände von Lügenhaus

  • Das Lügenhaus Das Lügenhaus Anne B. Ragde Band 1

    Das Lügenhaus

    von Anne B. Ragde

    Buch

    10,00 €

  • Einsiedlerkrebse Einsiedlerkrebse Anne B. Ragde Band 2

    Einsiedlerkrebse

    von Anne B. Ragde

    Buch

    10,00 €

    (5)

  • Hitzewelle Hitzewelle Anne B. Ragde Band 3

    Hitzewelle

    von Anne B. Ragde

    Buch

    10,00 €

  • Sonntags in Trondheim Sonntags in Trondheim Anne B. Ragde Band 4

    Sonntags in Trondheim

    von Anne B. Ragde

    Buch

    16,00 €

    (52)

  • Die Liebhaber Die Liebhaber Anne B. Ragde Band 5

    Die Liebhaber

    von Anne B. Ragde

    Buch

    20,00 €

    (4)

Buchhändler-Empfehlungen

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Es ist auf jeden Fall ein " turbulentes " Buch, welches ich empfehlen kann.

Julia Mareth, Thalia-Buchhandlung Heidelberg

Originell, amüsant, besonders. Lohnender Abschluss der herrlich komischen norwegisch-dänischen Familiengeschichte.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
49 Bewertungen
Übersicht
19
15
10
3
2

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021

Die Neshovs sind zurück! Anne Ragde hat ihre Triologie über die skurrile Familie Neshov überraschend um einen vierten Band erweitert. Es sind die außergewöhnlichen Lebensläufe und schrägen Charaktere der Romanfiguren, die mich bei Anne Ragde faszinieren. Ein erfrischendes Buch mit dem Mut, neue Wege zu gehen und altes hinter sic... Die Neshovs sind zurück! Anne Ragde hat ihre Triologie über die skurrile Familie Neshov überraschend um einen vierten Band erweitert. Es sind die außergewöhnlichen Lebensläufe und schrägen Charaktere der Romanfiguren, die mich bei Anne Ragde faszinieren. Ein erfrischendes Buch mit dem Mut, neue Wege zu gehen und altes hinter sich zu lassen. Mal urkomisch skurril, dann wieder todernst und traurig, von heiter bis melancholisch mit allerlei Verwicklungen. Ich war gerne "Gast" bei Familie Neshov und habe mitgelitten, mitgefühlt und mitgelacht. Ein warmherziger und nachdenklich stimmendender Roman, der mich sehr berührt hat.

Wiedersehen mit Bekannten
von einer Kundin/einem Kunden am 09.01.2018

Die Fortsetzung der Geschichte der Familie Neshows ist da! Ein Wiedersehen mit alten Bekannten für alle, die die vorangegangenen Romane (der Lügenhaus-Serie) gelesen haben. Eine angenehme Unterhalten mit Fortsetzungspotential.

Schräge Familie
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 12.10.2017

Ich habe bisher alle Bücher von Anne B. Ragde gelesen und war immer ganz begeistert von den Geschichte um die Familie Neshovs. Auch diesmal hat der Roman " Sonntags in Trondheim" meine Erwartungen erfüllt. Der vierte Band aus der Lügenhaus- Serie war wie gewohnt schräg und toll erzählt. Es ist aber auch kein Problem, wenn man ... Ich habe bisher alle Bücher von Anne B. Ragde gelesen und war immer ganz begeistert von den Geschichte um die Familie Neshovs. Auch diesmal hat der Roman " Sonntags in Trondheim" meine Erwartungen erfüllt. Der vierte Band aus der Lügenhaus- Serie war wie gewohnt schräg und toll erzählt. Es ist aber auch kein Problem, wenn man die vorherigen Bücher der Autorin nicht gelesen hat. Es gelingt Anne B. Radge auch neue Leser ohne Kenntnisse um die Familie Neshovs mit zu nehmen. Dieser Roman handelt in erster Linie von Torunn der Erbin des Hofes und ihrem Onkel Margido, der ein Bestattungsunternehmen führt. Margido widmet sich mit fast religiöser Hingabe seinem Bestattungsunternehmen und tröstet sich mit Saunabesuchen über seine Personalprobleme hinweg. Sein Bruder Erlend, ein schwuler Schaufensterdekorateur, ist zwar seit Jahren glücklich in Kopenhagen verheiratet, aber ein wenig hysterisch, was problematisch wird, als sein stark übergewichtiger Lebensgefährte eines Tages zusammenbricht. Torunn wiederum, die Nichte der beiden, vergeudet ihre Zeit mit einem Mann, der Schlittenhunde züchtet – zu denen sie eine bessere Beziehung unterhält als zu ihm. Als Torunn jedoch an einem Sonntagmorgen beschließt, Margido einen Besuch abzustatten, setzt sie damit ganz erstaunliche Entwicklungen in Gang.


  • artikelbild-0