Meine Filiale

Pip Bartlett und die magischen Tiere 2

Einhornzähmen leicht gemacht

Maggie Stiefvater, Jackson Pearce

(5)
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

12,99 €

Accordion öffnen
  • Pip Bartlett und die magischen Tiere 2

    Heyne

    Sofort lieferbar

    12,99 €

    Heyne

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Pip Bartlett liebt alle magischen Tiere - aber ganz besonders Einhörner. Daher ist ihre Freude groß, als sie mit ihrem besten Freund Thomas den "Dreifachen Dreizack" besuchen darf, den großen Wettbewerb für Einhörner. Und die beiden haben sogar eine Aufgabe: Sie sollen ihren tierischen Freund Regent Maximus sanft auf seine Teilnahme vorbereiten. Regent Maximus ist allerdings ein wenig ... speziell. Er hat Angst vor dem Luftzug in seiner Box, vor der Farbe Blau, vor anderen Einhörnern, vor Menschen - und besonders vor dem Wettbewerb! Obwohl Pip zu Einhörnern wirklich einen guten Draht hat, ist seine Betreuung eine echte Herausforderung. Und als ob das noch nicht genug wäre, geht nachts auch noch ein gemeiner Dieb um, der die eh schon nervösen Tiere in Angst und Schrecken versetzt. Können Pip und Thomas die Einhörner und den Wettbewerb retten?



Maggie Stiefvater ist seit dem riesigen Erfolg der Nach dem Sommer-Trilogie eine der bekanntesten amerikanischen Jugendbuch-Autorinnen. Sie zeichnet begeistert - zum Beispiel auch die Illustrationen zu diesem Buch.

Jackson Pearce wollte als Kind immer ein Buch über Einhörner, magische Tiere und ein wirklich cooles Mädchen lesen. Doch das gab es einfach nicht - also hat sich die amerikanische Bestsellerautorin mit Maggie Stiefvater zusammengetan und diese Geschichte selbst geschrieben.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 240 (Printausgabe)
Altersempfehlung 8 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 18.09.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783641184230
Verlag Random House ebook
Originaltitel Pip Bartlett's Guide to Unicorn Training
Dateigröße 12842 KB
Übersetzer Stefanie Frida Lemke

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
5
0
0
0
0

Einhorn
von Nicole aus Nürnberg am 25.11.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Meine Meinung zum Kinderbuch: Pip Bartlett und die magischen Tiere Einhornzähmen leicht gemacht Aufmerksamkeit: Diesen Punkt findet ihr auf meinem Blog. Inhalt in meinen Worten: Mr. Regent Maximus ist auf einem Turnier, das ihm aber gar nicht behagt, denn er ist einfach ängstlich. Doch wer ist Mr. Regent Maximus? Ein E... Meine Meinung zum Kinderbuch: Pip Bartlett und die magischen Tiere Einhornzähmen leicht gemacht Aufmerksamkeit: Diesen Punkt findet ihr auf meinem Blog. Inhalt in meinen Worten: Mr. Regent Maximus ist auf einem Turnier, das ihm aber gar nicht behagt, denn er ist einfach ängstlich. Doch wer ist Mr. Regent Maximus? Ein Einhorn, wie er eigentlich im Buche steht, nur das eben Ängste nicht dazu gehören, in der Regel. Pip und Thomas sind mit dabei um einerseits beim Turnier zu helfen, wo viele verschiedene Einhörner aus verschiedenen Ställen zu bewundern sind, andererseits um einen schlimmen Fall aufzuklären, denn es geht ein Schweifdieb um. Einer schneidet den besten Turniereinhörnern die Haarpracht ab, aber warum? Das dürfen Thomas und Pip aufklären, zugleich erkennt der hochgradig gefährdete Thomas, es gibt eine Rasse an magischen Tieren, die er verträgt und die keine Allergie auslösen. Den Rest muss euch das Buch schon selbst erzählen. Wie ich das gelesene empfand: Für mich war der zweite Teil noch ein bisschen besser und spannender als es schon der erste Teil war, was ich richtig toll finde. Die Idee ist jedoch wirklich keine neue. Wer Pferdebücher kennt, weiß das Turniere sehr oft vorkommen, sowie eben auch Verbrecher ihre Rolle zu spielen haben. Das ist vielleicht das einzige was ich im Nachgang schade fand, dafür haben die meisten Pferdebücher aber keine Magischen Tiere in sich oder einen Prinzen der aus einem entfernten Land kommt und der nicht ganz so harmlos ist, wie er vielleicht wirken mag. Letztlich finde ich das Buch dennoch genial, denn die Magie die zwischen den Zeilen steckt finde ich einfach irre süß. Am besten gefällt mir jedoch, dass auch Allergien einen Raum in diesem Buch einnehmen, zwar leicht übertrieben aber dafür umso mehr kreativ und lustig. Wobei Allergien sind nicht lustig, sie sind hochgefährlich und davon kann Thomas ein Lied singen. Schreibart: Das Buch ist einerseits aus der Sicht von Pip geschrieben, andererseits von einem Allwissenden Ich. Was ich gut finde, so kann ich mich einerseits von außen in die Figuren denken und auch das magische erkennen, andererseits lerne ich dadurch auch super die Figuren kennen. Thomas und Pip, ihre Tante und Cousine sind mir schon aus dem ersten Buch bekannt, jedoch lerne ich dieses mal eine Freundschaft kennen, mit der ich nicht gerechnet hätte und zeitgleich lerne ich noch die Freiheit im Buch kennen. Alles zusammen kann aber nur entstehen, weil die Autorin und auch die Übersetzerin wirklich viel Herzblut in das Buch steckten. Einfach toll. Übrigens das Buch ist Pink! Richtig quitschig pink, und zwischen den Seiten finden sich immer wieder lustige Tierbeschreibungen, und was jedes Tier gut kann, und was auffällig ist für das Tier. Einfach toll. Spannung: Mir war eigentlich recht schnell klar, wer oder was der Bösewicht ist, wie es aufgeklärt wird, war mir auch recht schnell klar, jedoch durch die magischen Tiere sowie durch die Art und Weise von Pip ist es eben doch spannend und einfach toll bis zum Ende mit Thomas mitzufiebern hat mir auch gut gefallen. Ehrlich, welches Kind will kein Tier, und muss oft seine Eltern beknien, dass es eines bekommt? Empfehlung: Wer Einhörner mag, sollte auch einmal einen Blick in dieses knuffige Kinderbuch werfen, aber Achtung es könnte Glitzerkram auf einen zuschießen, und die Magie reißt einen förmlich in eine interessante Stallwelt. Obwohl das Buch ab 8 Jahren ist, kann ich euch sagen, das Buch könnt ihr gerne auch schon jüngeren Kids vorlesen. Denn es passiert nichts, was nicht auch in Bibi Blocksberg oder Benjamin Blümchen oder in diversen Märchen vorkommt, aber dafür umso lustiger und herzberührend. Sterne: Ich gebe dem Buch gerne fünf Sterne, ich hab es fast in einem Rutsch durchgelesen, weil es einfach schön war zu lesen.

Einhornspaß pur!
von Martina Suhr aus Salem am 15.11.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Gesamteindruck: Pip Bartlett und ihr Freund Thomas sind wieder zurück … Und diesmal nicht in Himmelblau sondern Candy-Pink, was die Girlie-Herzen von Mama und Tochter höher schlagen lässt. Der Einstieg fiel uns extrem leicht, auch wenn der erste Band schon eine Weile zurückliegt. Pip und Thomas beim „Dreifachen Dreizack“ – de... Gesamteindruck: Pip Bartlett und ihr Freund Thomas sind wieder zurück … Und diesmal nicht in Himmelblau sondern Candy-Pink, was die Girlie-Herzen von Mama und Tochter höher schlagen lässt. Der Einstieg fiel uns extrem leicht, auch wenn der erste Band schon eine Weile zurückliegt. Pip und Thomas beim „Dreifachen Dreizack“ – dem größten Einhornturnier schlechthin – und das, obwohl der liebe Thomas doch hochgradig allergisch ist. Was haben wir gelacht! Meine Tochter und ich haben das spektakuläre Abenteuer voller Witz und Spannung wirklich genossen - vor allem Regent Maximus hat es uns dabei angetan. Im Vergleich zu Teil eins konnte das Autoren-Duo noch mal eine Schippe drauflegen – noch actionreicher, lustiger und rasanter. Besonders hervorheben muss man bei diesem Buch die liebevoll gestaltete Optik. Nicht nur die genialen Zeichnungen von Maggie Stiefvater, die einem das Gefühl geben, man hätte Pips Handbuch direkt vor sich, machen aus dem Print etwas ganz besonderes, sondern auch die pinken (Airbrush)Ränder und die drei magischen Einhörner, die jedes Kapitel krönen. Dieses Buch ist ein wahres Erlebnis, denn neben der Geschichte gibt es dank der vielen Illustrationen sehr vieles zu entdecken. Kurzum: Lesespaß pur. Mein Fazit: Das Autoren-Duo Steifvater und Pearce hat uns wieder absolut begeistert. Freche Dialoge, spannende Abenteuer und wieder eine Vielzahl magischer Wesen. So macht Vorlesen Spaß! Auch wenn die einzelnen Geschichten unabhängig voneinander gelesen werden können, so empfiehlt es sich zum besseren Verständnis, mit Teil eins zu beginnen. Absolute Leseempfehlung ( nicht nur für die, die Einhörner lieben)!

Magisch - Für alle großen und kleinen Einhornfans
von Melanie Enns aus L. am 22.10.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Da ich selbst gerade im Einhornfieber bin, sprang mir das Cover des Kinderbuches "Pip Barlett und die magischen Tiere 2" sofort ins Auge als ich die Verlagsvorschauen des Heyne Verlages betrachtete. Ebenso liebreizend wie das magische Cover ist auch die Story, die Einhornfansherzen regelrecht höher schlagen lässt. Selbst meiner ... Da ich selbst gerade im Einhornfieber bin, sprang mir das Cover des Kinderbuches "Pip Barlett und die magischen Tiere 2" sofort ins Auge als ich die Verlagsvorschauen des Heyne Verlages betrachtete. Ebenso liebreizend wie das magische Cover ist auch die Story, die Einhornfansherzen regelrecht höher schlagen lässt. Selbst meiner Tochter, die leider eher Lesemuffel ist, wurde durch das Cover animiert das Buch lesen zu wollen. Maggie Stiefvater war mir durch die "Nach dem Sommer Trilogie" natürlich bekannt, daher war es auch interessant ihre Begabungen als Illustratorin zu erkunden. die Illustrationen waren wirklich gelungen, aber die Schrift unter den Zeichnungen leider etwas blass und nur bei guter Lichquelle gut zu lesen. Mir hätte es gefallen, wenn es der Schriftfarbe des kompletten Buches angepasst worden wäre, aber das ist jetzt nun wirklich meckern auf hohem Niveau. Letztendlich glänzt das Buch natürlich durch die Vorstellungen der magischen Wesen, wobei der Fokus natürlich auf Einhörnern liegt und uns nur mit verschiedenen anderen Wesen bekannt macht. Ob Einhorn zähmen wirklich leicht gemacht wird, wird sich im Verlauf der Story zeigen, denn Regent Maximus ist sehr zurückhaltend und für einen Wettbewerb auf den ersten Blick eher ungeeignet. Pip muss sich komplett auf das Einhorn einlassen und nebenbei auch noch eine absolute Gemeinheit aufdecken. Ein Dieb geht um und fügt den teilnehmenden Einhörnern mächtig Schaden zu. Die Spannung die dadurch erzeugt wird, ist einem Kinderbuch komplett angemessen, ebenso Schriftgröße und die Länge der jeweiligen Kapitel. Wie schon erwähnt werden die Kapitel durch die Vielzahl der Illustrationen aufgepeppt und definitiv aufgewertet. Für uns steht fest, dass wir nun auch den ersten Band der Reihe lesen wollen. "Pip Barlett und die magischen Tiere 2" ist absolut empfehlenswert für große und kleine Einhornfans. Die Story ist wunderbar verpackt und bietet Kindern einen echten Anreiz immer weiter lesen zu wollen. Erst ist es das Cover was ins Auge springt und sobald man sich auf das Lesen einlässt, entwickelt das Buch einen echten magischen Sog, der dazu führte, dass auch Lesemuffel ein Buch beendeten und es für sehr gut befanden, daher eine echte "Leseempfehlung"


  • Artikelbild-0