Meine Filiale

FAYRA - Das Herz der Phönixtochter

Platz 1 der Phantastik-Bestenliste - Atmosphärisch dichte Fantasy

Nina Blazon

(13)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,99
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen
  • FAYRA - Das Herz der Phönixtochter

    Cbt

    Sofort lieferbar

    9,99 €

    Cbt

gebundene Ausgabe

16,99 €

Accordion öffnen
  • FAYRA - Das Herz der Phönixtochter

    Cbj

    Sofort lieferbar

    16,99 €

    Cbj

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Das Erbe der Phönixdrachen

Die 12-jährige Anna-Fee hat mit ihren Eltern vor Kurzem eine schicke Wohnung in einem alten Herrenhaus bezogen. Im verwunschenen Garten des Anwesens begegnet sie nach einer Sturmnacht einem rätselhaften Mädchen. Fayra wurde von einem durchtriebenen Jäger aus einer Parallelwelt hierher gelockt, denn als Tochter eines von Phönixdrachen abstammenden Königs besitzt sie begehrte magische Kräfte. In einem Wettlauf gegen die Zeit suchen die Mädchen nach einem Feuertor, das Fayra wieder nach Hause und in Sicherheit bringt …

"Spannend bis zur letzten Seite." sunshineladytest.de

Nina Blazon las schon als Jugendliche mit Begeisterung Fantasy-Literatur. Selbst zu schreiben begann sie während dem Studium. Nina Blazons Bücher haben zahlreiche Auszeichnungen erhalten, zuletzt 2016 den Seraph für das Beste Buch, für Der Winter der schwarzen Rosen. Die erfolgreiche Kinder- und Jugendbuchautorin lebt in Stuttgart.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 464
Altersempfehlung 10 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 09.10.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-16493-8
Verlag Cbj
Maße (L/B/H) 22,1/14,6/4,3 cm
Gewicht 651 g
Abbildungen schwarz-weiss Illustrationen
Illustrator Gerda Raidt

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hagen

Wie immer bei Nina Blazon zieht die Geschichte in ihren Bann und nichts ist, wie es scheint.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
9
4
0
0
0

gelesen von Emma 16
von einer Kundin/einem Kunden am 11.05.2020

Die mysteriöse Fantasy Geschichte, hat mir sehr gut gefallen, weil ich Bücher mag, bei denen man erst herausfinden muss, wer "Gut" und wer "Böse" ist, spannend und flüssig zu Lesen.

<3
von hey.nerdy.girl aus Reutlingen am 20.07.2019

Protagonistinnen Fee, Fayra und Nelly Die drei Mädels waren eine wirklich außergewöhnliche Dreierkonstellation. Sie haben alle so unterschiedliche Charaktere, aber auch jeder für sich tolle Eigenschaften, die das Lesen des Buches unglaublich interessant gestalten. Während Fee und Nelly zwei wirklich gute Freundinnen, Fayre misc... Protagonistinnen Fee, Fayra und Nelly Die drei Mädels waren eine wirklich außergewöhnliche Dreierkonstellation. Sie haben alle so unterschiedliche Charaktere, aber auch jeder für sich tolle Eigenschaften, die das Lesen des Buches unglaublich interessant gestalten. Während Fee und Nelly zwei wirklich gute Freundinnen, Fayre mischt dieses aber mit ihrer anfangs sehr kühlen und arroganten Art ziemlich auf. Es hat unglaublich viel Spaß gemacht, die drei zu begleiten, zu sehen wie sie zusammen wachsen, sich entwickeln und die Bedeutung von wahrer Freundschaft lernen. Story-Aufbau Nina Blazon hat einen wunderschönen Schreibstil. Bildlich, magisch und mitreißend. Einzig zu Beginn hatte ich etwas Schwierigkeiten in die Geschichte hineinzufinden, da man sich oft fragt, wie denn da alles zusammen hängt. Gegen Ende nahm jedoch vor allem der Spannungsbogen zu, was das Buch wirklich packend macht. Es stehen vor allem die Freundschaft und der Mut im Vordergrund, was ich ja an Jugendbüchern total liebe. Ein bisschen Herzrasen gab es aber auch. An sich hat mir „FAYRA“ wirklich gut gefallen. Eine schöne, zauberhafte Story mit wirklich interessanten Charakteren und einem Schreibstil der locker und leicht ist.

Eine tolle Geschichte über Freundschaft, Hoffnung und Vertrauen :)
von einer Kundin/einem Kunden aus Elfershausen am 23.09.2018

Die Schreibweise der Autorin ist angenehm, gefühlvoll, bildhaft und sorgt dafür dass man sehr schnell einen Bezug zur Geschichte und den Charakteren aufgebaut hat. Ich war relativ schnell mit Fee warm und habe es genießen können, die Geschichte von ihr erzählt zu bekommen. Fee ist 12 Jahre alt, ein kleiner Angsthase und ein f... Die Schreibweise der Autorin ist angenehm, gefühlvoll, bildhaft und sorgt dafür dass man sehr schnell einen Bezug zur Geschichte und den Charakteren aufgebaut hat. Ich war relativ schnell mit Fee warm und habe es genießen können, die Geschichte von ihr erzählt zu bekommen. Fee ist 12 Jahre alt, ein kleiner Angsthase und ein familienbezogener Mensch. Sie liebt ihre Eltern und ihre allerbeste Freundin Nelly über alles und findet mit ihnen auch immer wieder den Mut beängstigende Situationen zu meistern. Sie vertraut auf sich und findet einen starken, wachsamen und beschützenden Teil in sich. Man merkt richtig mit den Seiten wie sie an sich selber wächst und trotz ihrer weiteren Kindlichkeit erwachsen wird. :) Nelly ist Fees beste Freundin und einfach eine Granate. Sie ist mutig, manchmal etwas vorlaut und trotzallem die Freundlichkeit in Person. Sie hat die Geschichte definitiv abgerundet mit ihren Ideen, ihrer Art und Weise und vor allem wegen ihrer Entschlossenheit. Fayra taucht auch recht schnell in der Geschichte auf und bringt das Leben von Fee und Nelly komplett durcheinander. Sie sorgt für eine Menge Verwirrung, sprüht anfangs etwas Unmut und sorgt dafür dass sie das Herrenhaus mal so richtig unter die Lupe nehmen. Neben diesen drei wichtigen Charakteren, gibt es aber auch noch Junis, Fees Eltern, Nellys Schwester und ihre ganze Gruppe und noch einige mehr. Alle erhalten ein Bild, man kann sie greifen und sich sehr schön vorstellen. Sie haben die komplette Geschichte mit ihren Wesen mit abgerundet. Die Grundidee der Geschichte ist wirklich schön gewählt und die Umsetzung ist spannend, gefühlvoll und supersüß gemacht. Insgesamt ist die Entwicklung durch das Alter der Charaktere doch sehr jung gehalten und dennoch schafft es die Autorin auch mich voll und ganz an das Buch zu fesseln. Es war durchweg spannend, durch die jungen Charaktere immer wieder nervenaufreibend wenn sie wieder über sich selbst hinauswachsen mussten und total süß weil die Welt und Erklärungen (wenn auch nur in wenigen Häppchen vorhanden) einfach nur schön und fantasievoll sind. Die Umsetzung des Buches hat mir wirklich gut gefallen. Wir gehen mit Fee und Nelly auf eine detektivische Reise und erfahren dabei eine Menge über Freundschaft, Hoffnungen, Vertrauen und eine magische Welt die super süß und gleichzeitig unheimlich gefährlich ist. Die Autorin hat hier eine wundervolle Mischung geschaffen, welche mich als Leserin total gefangen genommen hat. Die Art des Schreibens und das näherbringen der Charaktere hat dafür gesorgt, dass ich immer weiter lesen und einfach in dieser Welt noch ein bisschen verweilen wollte. Mein Gesamtfazit: Mit „Fayra – Das Herz der Phönixtochter“ hat Nina Blazon einen ganz zauberhaften, gefühlvollen und spannenden Fantasyroman für jung und alt geschrieben. Sie überzeugte mich mit wundervollen Charakteren, einer mitreisenden Umsetzung und einer fantastischen Welt neben unserer eigenen. Hier sollten junge wie auch ältere Leser durchaus ihren Spaß beim Lesen finden! Von mir gibt es gerne 4,5 Sterne. :)


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1