Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Flammenküsse

Roman

Dragons of Eternity 1

(5)
Tayla ist jung, schön und seit Jahren auf der Flucht. Als sie einen Teeladen eröffnet, in der Hoffnung, endlich einen Ort für sich, ein Zuhause gefunden zu haben, überstürzen sich die Ereignisse: Einer ihrer ersten Kunden ist ein Drachenkrieger. Und er ist nicht wegen des Tees gekommen ... Der sexy und mächtige Baine ist seit einem Vierteljahrhundert auf der Suche nach seiner perfekten Gefährtin. Nun, da er sie endlich gefunden hat, will der Drache sie nie wieder gehen lassen. Doch Baine ist nicht der einzige, der Tayla begehrt. Er muss ihr Geheimnis lüften und ihre Liebe gewinnen – bevor er sie für immer verliert!

Portrait
Unter dem Pseudonym Alexandra Ivy veröffentlicht die bekannte Regency-Liebesroman-Autorin Deborah Raleigh ihre Vampirromane. Ihre international erfolgreiche Guardians-of-Eternity-Reihe umfasst bereits elf Bände und steht regelmäßig auf der SPIEGEL-Bestsellerliste. Alexandra Ivy lebt mit ihrer Familie in Missouri.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 304 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.12.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783641202071
Verlag Heyne
Übersetzer Beate Brammertz
Verkaufsrang 3.584
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte

Weitere Bände von Dragons of Eternity

  • Band 1

    62295014
    Flammenküsse
    von Alexandra Ivy
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    87300173
    Flammenliebe
    von Alexandra Ivy
    eBook
    9,99
  • Band 3

    115539059
    Flammenlied
    von Alexandra Ivy
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Giuliana Pierotti, Thalia-Buchhandlung Essen

Als Tayla glaubt, dass ihre Flucht ein Ende hat und sich einen Teeladen kauft, wird sie von ihrer Vergangenheit eingeholt. Doch nicht nur der Drache Baine ist hinter ihr her. Als Tayla glaubt, dass ihre Flucht ein Ende hat und sich einen Teeladen kauft, wird sie von ihrer Vergangenheit eingeholt. Doch nicht nur der Drache Baine ist hinter ihr her.

Andrea Reider, Thalia-Buchhandlung Braunschweig, Schloss-Arkaden

Alexandra Ivy schreibt wieder mal einen schönen, spannenden und knisternden Märchen-Roman mit Feen, Trollen und sexy Drachenwandlern! Viel Spaß beim Lesen! Alexandra Ivy schreibt wieder mal einen schönen, spannenden und knisternden Märchen-Roman mit Feen, Trollen und sexy Drachenwandlern! Viel Spaß beim Lesen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
0

Rezension zu Flammenküsse
von einer Kundin/einem Kunden aus Arnsberg am 22.02.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Meine Meinung: Der Klappentext verspricht sehr viel, denn es handelt von Drachen und ich war sofort angetan vom Klappentext. Auch das Cover finde ich toll, wobei der Typ nicht wirklich dem Hauptcharakter Baine entspricht, was ich schade finde. Der Schreibstil war wundervoll flüssig und einfach schenll zu lesen. Ich... Meine Meinung: Der Klappentext verspricht sehr viel, denn es handelt von Drachen und ich war sofort angetan vom Klappentext. Auch das Cover finde ich toll, wobei der Typ nicht wirklich dem Hauptcharakter Baine entspricht, was ich schade finde. Der Schreibstil war wundervoll flüssig und einfach schenll zu lesen. Ich bin auch sofort in das Buch reingekommen, was mir nicht oft leicht fällt bei anderen Fantasy Büchern. Was mich leider an dem Schreibstil gestört hat, war die Perspektive. Sie wurde nicht von den jeweiligen Charakteren aus der Ich-Perspektive erzählt, sondern aus dem allgemeinen Erzähler. So viel es mir schwerer mich mit den Charakteren vertraut zu machen, was mir aber schließlich doch ganz gut gelang. Die Idee hinter dem Buch finde ich wirklich gut und war auch interessant. Diese wurde auch gut umgesetzt. Aber das Buch war leider viel zu kurz und die Schrift war wirklich groß, weswegen ich dem Buch einen Stern für die zu kurze Handlung abziehen muss. Denoch hat mir gut gefallen, dass das Buch sehr viel mit Fantasy wie mit Feen und Drachen zu tun hat. Das Ende war mir viel zu kurz. Ich habe ehrlich gesagt mehr erwartet, obwohl das Buch nur ca. 300 Seiten hat. Es passiert alles viel zu schnell und ging gefühlt über knapp 15 Seiten und dann war es sofort vorbei. Schade drum... Charaktere: Baine ist ein Drache, welcher sienen Willen immer bekommt, es sei denn es hat etwas mit Tayla zu tun. Er wird in ihrer Gegenwart schach genauso wie sie bei ihm schwach wird. Er ist eigentlich ein netter und sympathischer Typ, wenn er nicht so besitzergreifend wäre... Levet ist ein Gargoyle und richtig süß, denn er würde wirklich alles für Tayla machen. Ich fand ihn sofort sympathisch! Tayla, welche eine Fee ist, hingegen fand ich irgendwie nervig. Sie ist in vielen Situationen total komisch drauf und ist sich oftmals ihren Gefühlen zu Baine nicht bewusst, eigentlich generell was ihre Gefühle angeht. Dennoch ändert sie sich zum Ende hin zum positiven. Um ihre Freunde in Not zu helfen würde auch sie alles tun und das versucht sie auch. Fazit: Aufgrund der zu kurzen und eher langweiligen Handlung gebe ich dem Buch 3,5/5 Sternen. Die Charaktere waren mir leider nicht zu tiefgründig, weswegen ich mich auch nicht in diese hineinversetzten konnte. Ich hoffe das der nächste Teil besser wird!

Ein sinnlicher sowie spannender Fantasy Roman
von einer Kundin/einem Kunden aus Leipzig am 04.01.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Meinung: Da ich sehr gerne mal in das Genre Fantasy abtauche, vorallem wenn Vampire darin vorkommen, bin ich schon vor einiger Zeit der Guardians of Eternity-Reihe von Alexandra Ivy verfallen. Ich mag ihren prickelnden , humorvollen und fesselnden Schreibstil. Genau aus diesen Grund habe ich meine neugierige Nase auch in... Meinung: Da ich sehr gerne mal in das Genre Fantasy abtauche, vorallem wenn Vampire darin vorkommen, bin ich schon vor einiger Zeit der Guardians of Eternity-Reihe von Alexandra Ivy verfallen. Ich mag ihren prickelnden , humorvollen und fesselnden Schreibstil. Genau aus diesen Grund habe ich meine neugierige Nase auch in ihr neustes Werk „Flammenküsse“ gesteckt. Dieser Roman ist der Auftack der Dragons of Eternity-Reihe. Wie der Name schon verrät, trifft der Leser dort auf Drachen, aber natürlich auch wieder auf Feen, Elfen, Trolle, Vampire und all die anderen magischen Wesen, die auch schon durch die Guardians Reihen gestolpert sind. Auch Baine ist dort schon als Nebencharakter vetreten. Richtig..., der gut gebaute, manchmal etwas mürrische Protagonist, ist ein Drache. Nicht ganz so gefährlich wie sein Vater Synge, aber dennoch auch nicht zu unterschätzen. Obwohl auch in diesem Roman nicht gerade wenig Bösewichte verkommen, fehlt es mir ein wenig an der üblichen Spannung, die man sonst von Alexandra Ivy´s Werken gewohnt ist. Dennoch wird gekämpft, gefeilscht und getötet. Was jedoch wieder zu genüge vorhanden ist, sind die sehr ausfühlich beschriebenen erotischen Szenen, die schon bei denVampiren nie zu kurz kamen. Kein Wunder, denn nachdem Baine ein viertel Jahundert seine angehende Gefährtin Tayla gesucht hat, möchte er sie nach allen Regeln der Kunst für sich gewinnen und ihr endlich vor Augen führen, das die beiden zusammen gehören. Die Fee, deren Traum es bisher war ein eigenes Teehaus zu leiten, kann sich mit den Gedanken nur schlecht anfreunden. Zumal der ungehobelte Drache ihr schon einige Male das Gefühl gibt, nur eine Schuld begleichen und als seine neue Kokubine herhalten zu müssen.Was Tayla nicht weiss, dass eine ganze Hand voller Schurken hinter ihr her ist und Baine möchte nur zu gerne wissen warum. Sein Beschützerinstinkt für das zierliche blonde Wesen ist auf einmal entfacht und er setzt alles daran, dass seiner Gefähtin nichts passiert. Es dauert nicht lange, da befindet sich der Leser mitten in dem Abenteuer, das der Drache und die Fee bewältigen. Auch wenn es diesmal vielleicht ein klitzekleines bisschen seichter ist als die vorherigen Bücher, die man sonst von der Autorin so kennt, und mir ein wenig die humorvollen Sprüche fehlen (sie sind da, aber es könnten ruhig ein paar mehr sein ;) ) , ist es ein sehr gelungener, spannender und vorallem prickelnder Roman. Beide Protagonisten unterhalten den Leser auf angenehme Art und man kommt mit Leichtigkeit und Vergnügen durch die Geschichte hindurch. Mit ihren bildlichen Beschreibungen der Charaktere, der Umgebung und den heißen Szenen kurbelt Alexandra Ivy die Fantasy der Leser kräftig an. Fazit: Wer gerne mal in das Genre Fantasy eintaucht, sollte sich den Auftakt der Dragon of Eternity Reihe nicht entgehen lassen.

neue Reihe...
von einer Kundin/einem Kunden aus Haßfurt am 21.12.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Tayla ist seit Jahren auf der Flucht. Doch dann eröffnet sie einen Teeladen und fühlt sich sicher. Doch dann bekommt sie Besuch aus der Vergangenheit. Ein Drachenkrieger hat sie gekauft und will jetzt seine Sklavenin haben. Baine ist nicht der einzige der sie gesucht hat... Tayla ist schlagfertig und stark.... Tayla ist seit Jahren auf der Flucht. Doch dann eröffnet sie einen Teeladen und fühlt sich sicher. Doch dann bekommt sie Besuch aus der Vergangenheit. Ein Drachenkrieger hat sie gekauft und will jetzt seine Sklavenin haben. Baine ist nicht der einzige der sie gesucht hat... Tayla ist schlagfertig und stark. Baine ist ein Drache und jeder zittert vor ihm ausser Tayla. Dadurch hat man viel zu Lachen und zu Schmunzeln. Der Humor bringt ein alter Bekannter aus einer anderen Reihe von Alexandra. Levet ist wieder dabei und bringt die Frauen zum Schmelzen und die Männer zum Fluchen. :) Ich habe das Buch innerhalb eines Nachmittags verschlungen. Das Buch hat mich nicht mehr los gelassen. Baine ist am Anfang sehr arrogant wird aber im laufe der Geschichte zu einem wahren Romantiker. Ich freue mich schon auf das nächste Band.