Meine Filiale

Acht Berge

Roman

Paolo Cognetti

(60)
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen
  • Acht Berge

    Penguin

    Sofort lieferbar

    12,00 €

    Penguin

gebundene Ausgabe

20,00 €

Accordion öffnen
  • Acht Berge

    DVA

    Sofort lieferbar

    20,00 €

    DVA

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Eine unerschütterliche Freundschaft. Ein Aufbruch ins Ungewisse. Die Sehnsucht nach Heimat

Wagemutig erkunden Pietro und Bruno als Kinder die verlassenen Häuser des Bergdorfs, streifen an endlosen Sommertagen durch schattige Täler, folgen dem Wildbach bis zu seiner Quelle. Als Männer schlagen die Freunde verschiedene Wege ein. Der eine wird sein Heimatdorf nie verlassen, der andere zieht als Dokumentarfilmer in die Welt hinaus. Doch immer wieder kehrt Pietro in die Berge zurück, zu diesem Dasein in Stille, Ausdauer und Maßhalten. Er ringt mit Bruno um die Frage, welcher Weg der richtige ist. Stadt oder Land? Gehen oder Bleiben? Was zählt wirklich im Leben?

Vor der ehrfurchtgebietenden Kulisse des Monte-Rosa-Massivs schildert Paolo Cognetti mit poetischer Kraft die lebenslange Suche zweier Freunde nach dem Glück. Eine eindringliche archaische Geschichte über die Unbezwingbarkeit der Natur und des Schicksals, über das Leben, die Liebe und den Tod.

»Stimmungen und Gefühle entstehen aus realistischen Bildern, aus Beobachtungen, Ereignissen und Handlungen. Das Erzählen ist reduziert auf das Wesentliche, wie die karge Alpenwelt. Daraus kommt die Kraft der Sprache. … Geschichten über Natur oder Heimat geraten schnell kitschig. Cognettis ›Acht Berge‹ ist davor gefeit. Sein Realismus schärft den Blick auf zeitlose Werte, die konstituierend sind für das Zusammenleben von Menschen und ihren Umgang mit ihrer Umwelt. Ein wichtiges Buch für unsere wirre Zeit.«

Paolo Cognetti, 1978 in Mailand geboren, verbringt seine Zeit am liebsten im Hochgebirge, und seine Erlebnisse in der kargen Bergwelt inspirieren den Mathematiker und Filmemacher zum Schreiben. Für seinen internationalen Bestseller »Acht Berge« (DVA, 2017), der ins Aostatal führt, erhielt er u. a. den renommiertesten italienischen Literaturpreis, den Premio Strega. In seinem neuesten Buch, »Gehen, ohne je den Gipfel zu besteigen« (Penguin, 2019), erzählt Cognetti von seiner Reise in die Dolpo-Region, eine der abgeschiedensten Gegenden im Himalaja.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 272 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.09.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783641215712
Verlag Random House ebook
Originaltitel Le otto montagne
Dateigröße 3900 KB
Übersetzer Christiane Burkhardt
Verkaufsrang 5789

Buchhändler-Empfehlungen

Was zählt im Leben?

Verena Milde, Thalia-Buchhandlung Celle

Paolo Cognetti ist hier ein ruhiges, beeindruckendes Meisterwerk gelungen. Pietro und Bruno lernen sich in den Ferien in einem Bergdorf kennen. Die Freundschaft entwickelt sich langsam und sie hält dafür ein Leben lang. Pietro wird Dokumentarfilmer, der Beruf lässt ihn die ganze Welt bereisen und erfahren. Bruno dagegen wird Bergbauer und verlässt seine Heimat nicht. Cognetti beschreibt in diesem (autobiografischen) Roman diese besondere, unerschütterliche Männerfreundschaft und er schildert das archaische, harte Leben in den Bergen. Diese Sehnsucht nach Glück, Ruhe, Ursprünglichkeit. Nach Heimat. Beide Männer suchen die Antwort auf die Frage: Was zählt im Leben? Eine eindringliche und tiefgründige Geschichte für alle, die die Berge und die Natur lieben.

Miriam Seegert, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Für jemanden der in den Bergen aufgwachsen ist (wie ich), ist dieses Buch ein MUSS! Ein bewegender Roman über Freundschaft, den Sinn des Lebens, Familie und noch so viel mehr... Welche Wege gehen wir im Leben? Wer wird uns dabei begleiten? Und wo werden wir dann landen?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
60 Bewertungen
Übersicht
51
9
0
0
0

Einfach nur wunderbar!
von einer Kundin/einem Kunden aus Zürich am 03.04.2020

Ein Buch, das einen mit seiner Sprache, seiner Behutsamkeit und seiner Langsamkeit in den Bann zieht und in die Welt der Berge und der Natur eintauchen lässt. Eine Freundschaft, die trotz der Unterschiedlichkeit, eine Tiefe besitzt, die mich sehr berührt hat. Unbedingt lesen.

Männerfreundschaft
von einer Kundin/einem Kunden aus Zuzgen am 26.11.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Mir hat der Roman gut gefallen. Ich denke, dass - wenn man selber viel Erfahrung mit der wilden Natur und dem Autdoorleben hat - man die emotionalen Details noch besser versteht, auch das Schweigen der Hauptfiguren. Sehr packend zum Lesen!

Wunderschön
von einer Kundin/einem Kunden aus Aistersheim am 21.10.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ein Wunderschöner Roman über die Berge, dei Einsamkeit und die Freundschaft. Ein schönes Buch für bestimmt fast alle Leser, aber schon ganz besonders berührend, für welche, die auch selber gerne Zeit in den Bergen verbringen. Absolut empfehlenswert und regt an zum Nachdenken! Viel Freude beim Lesen!

  • Artikelbild-0