Warenkorb

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Dann schlaf auch du

Roman

Der Preis des Glücks

Sie wollen das perfekte Paar sein, Kinder und Beruf unter einen Hut bringen, alles irgendwie richtig machen. Und sie finden die ideale Nanny, die ihnen das alles erst möglich macht. Doch wie gut kann man einen fremden Menschen kennen? Und wie sehr kann man ihm vertrauen?

Sie haben Glück gehabt, denken sich Myriam und Paul, als sie Louise einstellen - eine Nanny wie aus dem Bilderbuch, die auf ihre beiden kleinen Kinder aufpasst, in der schönen Pariser Altbauwohnung im 10. Arrondissement. Wie mit unsichtbaren Fäden hält Louise die Familie zusammen, ebenso unbemerkt wie mächtig. In wenigen Wochen schon ist sie unentbehrlich geworden. Myriam und Paul ahnen nichts von den Abgründen und von der Verletzlichkeit der Frau, der sie das Kostbarste anvertrauen, das sie besitzen. Von der tiefen Einsamkeit, in der sich die fünfzigjährige Frau zu verlieren droht. Bis eines Tages die Tragödie über die kleine Familie hereinbricht. Ebenso unaufhaltsam wie schrecklich.
Rezension
»Virtuos inszeniert Leïla Slimani die unselige Verflechtung von unstillbaren Begierden und sozialer Not. Ein Roman von umwerfender Ambivalenz.«
Portrait
Die französisch-marokkanische Autorin Leïla Slimani gilt als eine der wichtigsten literarischen Stimmen Frankreichs. Slimani, 1981 in Rabat geboren, wuchs in Marokko auf und studierte an der Pariser Eliteuniversität Sciences Po. Ihre Bücher sind internationale Bestseller. Für den Roman »Dann schlaf auch du« wurde ihr der renommierte Prix Goncourt zuerkannt. »All das zu verlieren«, ebenfalls preisgekrönt, erscheint in 25 Ländern. In den Essaybänden »Sex und Lügen« und »Warum so viel Hass?« widmet Leïla Slimani sich dem Islam und dem Feminismus sowie dem zunehmenden Fanatismus. Seit 2017 ist Leïla Slimani offiziell Botschafterin für Frankophonie. Sie lebt mit ihrer Familie in Paris.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 224 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.08.2017
Sprache Deutsch, Französisch
EAN 9783641212902
Verlag Random House ebook
Originaltitel Chanson douce
Dateigröße 1666 KB
Übersetzer Amelie Thoma
Verkaufsrang 2246
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Julia Neubert, Thalia-Buchhandlung Dresden

Fassungslos liest man von der Katastrophe und schwankt zwischen Abscheu gegenüber Louise und Mitleid mit dem scheinbar verwirkten Leben des Kindermädchens. Ein eindringliches Buch.

Laura Donauer, Thalia-Buchhandlung Landau

Kurzweilig, nimmt mit und regt zum Nachdenken an! Nichts für schwache Nerven!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
119 Bewertungen
Übersicht
87
19
8
2
3

Sehr spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Maur am 24.09.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Normalerweise lese ich keine Krimis/Thriller. Dieses Buch ist aber so aussergewöhnlich und packend. Die Gefühlswelt der Protagonisten ist so treffend beschrieben, dass man sich mit Leichtigkeit, die schon fast unheimlich wird, hineinversetzen kann. Ich konnte es nicht weglegen und habe es an einem Sonntag gelesen.

von einer Kundin/einem Kunden am 09.06.2019
Bewertet: anderes Format

Starkes Buch. Der Anfang der dem Leser den Atem raubt. Wir können es & wollen es nicht glauben. Kraftvolle Sprache. Gewaltig. Ein Buch das nach der letzten Seite erst beginnt. Top!

Düstere Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Marburg am 16.05.2019

Gut geschrieben, aber haarsträubend düstere gruselige Story, die Mutterschaft und Fürsorge für die eigenen Kinder in frage stellt. Keine leichte Kost, für Urlaubslektüre nicht geeignet