Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Winterzauber in Paris

Roman

(13)
Warmherzig, winterlich, wundervoll. Der neue Weihnachtsbestseller von Mandy Baggot.

Ava und ihre beste Freundin landen genau zur richtigen Zeit in Paris: Der erste Schnee fällt, der Eiffelturm erstrahlt in goldenem Licht, und der Duft von Zimt liegt in der Luft. Die beiden Freundinnen sind nicht ohne Grund in der Stadt der Liebe. Ava braucht nach einer hässlichen Trennung Ablenkung. Und was ist da besser als Pariser Weihnachtsmärkte, Spaziergänge an der Seine und warmes Pain au Chocolat? Gerade als Ava glaubt, dass sie gar keine Männer im Leben braucht, begegnet sie dem geheimnisvollen Fotografen Julien. Sein französischer Akzent, seine haselnussbraunen Augen – und um Ava ist es geschehen …

Rezension
»Vielleicht das schönste Weihnachtsbuch dieses Jahres.«
Portrait
Mandy Baggot ist preisgekrönte Autorin romantischer Frauenunterhaltung. Sie hat eine Schwäche für Kartoffelpüree und Weißwein, für Countrymusic, Reisen und Handtaschen – und natürlich für Weihnachten. Die Autorin lebt mit ihrem Ehemann, ihren beiden Töchtern und den Katzen Springsteen und Kravitz in der Nähe von Salisbury.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 480 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.10.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783641216467
Verlag Goldmann
Übersetzer Jule Schulte
Verkaufsrang 5.130
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Winterzauber in Paris

Winterzauber in Paris

von Mandy Baggot
(13)
eBook
8,99
+
=
Winterzauber in Manhattan

Winterzauber in Manhattan

von Mandy Baggot
(23)
eBook
8,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

C. Gäbke, Thalia-Buchhandlung Heidenheim an der Brenz

Wunderschöne Liebesgeschichte nicht nur für die Weihnachtszeit. Zwar etwas vorhersehbar, aber trotzdem lesenswert und herzerwärmend. Wunderschöne Liebesgeschichte nicht nur für die Weihnachtszeit. Zwar etwas vorhersehbar, aber trotzdem lesenswert und herzerwärmend.

Liesel Layda, Thalia-Buchhandlung Riesa

Eine sehr romantische und mitreißende Lovestory in der Stadt der Liebe.
Mandy Bagot weiß, wie man die Herzen der Leser zum Schmelzen bringt!
Eine sehr romantische und mitreißende Lovestory in der Stadt der Liebe.
Mandy Bagot weiß, wie man die Herzen der Leser zum Schmelzen bringt!

„Paris in romantischer Weihnachtsstimmung“

Verena Schneider, Thalia-Buchhandlung Coesfeld

Als Ava nach der unschönen Trennung von Ihrem Freund mit ihrer besten Freundin nach Paris reist, glaubt sie nicht mehr an die Männer und an die Liebe. Als ihre Freundin ihr den wahren Grund für diese Reise erklärt, ist sie bereit alles zu tun um zusammen die Wahrheit über eine eventuelle Affäre herauszufinden. Doch als sie auf Julien trifft, zweifelt sie ihre Entscheidung bezüglich der Männer an. Eine Romantische Zeit beginnt für die beiden im verschneiten Paris! Als Ava nach der unschönen Trennung von Ihrem Freund mit ihrer besten Freundin nach Paris reist, glaubt sie nicht mehr an die Männer und an die Liebe. Als ihre Freundin ihr den wahren Grund für diese Reise erklärt, ist sie bereit alles zu tun um zusammen die Wahrheit über eine eventuelle Affäre herauszufinden. Doch als sie auf Julien trifft, zweifelt sie ihre Entscheidung bezüglich der Männer an. Eine Romantische Zeit beginnt für die beiden im verschneiten Paris!

Bettina Krauß, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Eine schöne Liebesgeschichte in einem winterlichen, in weihnachtlichem Glanz erstrahlenden Paris - da wird einem warm ums Herz. Eine schöne Liebesgeschichte in einem winterlichen, in weihnachtlichem Glanz erstrahlenden Paris - da wird einem warm ums Herz.

Alexandra Gerhard, Thalia-Buchhandlung Köln

Wieder ein reizendes Weihnachtsmärchen von Mandy Baggot! Diesmal mit viel Pariser Charme, faszinierendem Künstler und beaucoup l'amour! Zurücklehnen und sich an die Seine träumen! Wieder ein reizendes Weihnachtsmärchen von Mandy Baggot! Diesmal mit viel Pariser Charme, faszinierendem Künstler und beaucoup l'amour! Zurücklehnen und sich an die Seine träumen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
9
3
1
0
0

Winterlich und romantisch
von Liebe dein Buch aus Köln am 24.01.2018
Bewertet: Taschenbuch

Meine Meinung: Ein Mann und eine Frau. In Paris. Zur Weihnachtszeit. Es schneit. Auf den ersten Blick scheint „Winterzauber in Paris" das perfekte Weichnachtsbuch zu sein. Und das ist es auch. Die Geschichte ist winterlich, romantisch und passt perfekt zur Jahreszeit. Allein der Erzählstil hat nicht perfekt gepasst. Die... Meine Meinung: Ein Mann und eine Frau. In Paris. Zur Weihnachtszeit. Es schneit. Auf den ersten Blick scheint „Winterzauber in Paris" das perfekte Weichnachtsbuch zu sein. Und das ist es auch. Die Geschichte ist winterlich, romantisch und passt perfekt zur Jahreszeit. Allein der Erzählstil hat nicht perfekt gepasst. Die Sprache an sich ist schön und flüssig. Allerdings wird in der dritten Person erzählt und das fand ich hier wirklich nicht gelungen. Dazu kommt, dass in den Kapitel zwischen den zwei Erzählperspektiven von Ava und Julien hin und her gesprungen wird. Leider ohne Kennzeichnung. Gerade am Anfang führt das oft zum „Stolpern“ beim Lesen. Man lernt Ava und Julien trotzdem sehr gut kennen, da die Geschichte aus ihrer Sicht erzählt wird. Nur eben in Er- und Sie-Perspektive. Ava wurde gerade von ihrem Freund (jetzt natürlich ihrem Ex-Freund) betrogen. Und dann wird sie auch noch von ihrer Mutter bedrängt, endlich wieder mit dem Modeln anzufangen, obwohl sie das gar nicht will. Völlig frustriert lässt Ava sich von ihrer besten Freundin Debs überreden sie nach Paris zu begleiten. Die will dort für ein paar ihrer Artikel recherchieren, doch bald wird klar, dass das nicht der einzige Grund für ihre Reise ist. In Paris angekommen treffen Ava und Debs auf die beiden Freunde Julien und Didier. Julien ist zu diesem Zeitpunkt in tiefe Trauer versunken. Vor einem Jahr kam seine Schwester bei einem Wohnungsbrand ums Leben, bei dem er selbst schwer verletzt wurde. Er hat gerade erst wieder begonnen zu fotografieren. Ich fand es besonders schön, dass in diesem Buch nicht nur die Liebesbeziehung zwischen den Charakteren im Vordergrund stand, sondern auch tiefgründigere Themen. Es geht um die Trauerbewältigung von Julien und seinem Vater. Und Selbstbewusstsein. Von dem Ava am Anfang der Geschichte sehr wenig besitzt. Durch die jahrelangen negativen Kommentare ihrer Mutter, steht sie sich selbst sehr kritisch und negativ gegenüber. Doch am Ende der Geschichte steht sie für das ein, was sie wirklich im Leben machen möchte und für die Person, die sie wirklich ist. Natürlich gibt es in diesem Buch auch einige Klischees. Das zeigt sich besonders, da mir die Kombination von Paris zur Weihnachtszeit, zwei Menschen und der Fotografie in diesem Jahr bereits in „Kiss me in Paris" begegnet ist. Für mich gehört aber zu einem Weihnachtsbuch auch ein wenig Klischee und Kitsch dazu, daher hat mich das gar nicht gestört. Vor allem, da der Plot in diesem Buch um ein vielfaches besser und romantischer umgesetzt wird. Es wird ein Paris heraufbeschworen, dass ich liebend gerne besuchen möchte, um genauso eine winterliche und romantische Zeit zu erleben, wie Ava und Julien. Fazit: In "Winterzauber in Paris" findet man eine schöne winterliche und romantische Geschichte. Ein paar Klischees sind vorhanden, aber zu dieser Jahreszeit passt das irgendwie. Von mir gibt es vier Sterne.

Ein Muss für alle Paris und Lovestory Fans
von Charlene am 03.01.2018

Handlung:Ava und ihre beste Freundin landen genau zur richtigen Zeit in Paris: Der erste Schnee fällt, der Eiffelturm erstrahlt in goldenem Licht, und der Duft von Zimt liegt in der Luft. Die beiden Freundinnen sind nicht ohne Grund in der Stadt der Liebe. Ava braucht nach einer hässlichen Trennung... Handlung:Ava und ihre beste Freundin landen genau zur richtigen Zeit in Paris: Der erste Schnee fällt, der Eiffelturm erstrahlt in goldenem Licht, und der Duft von Zimt liegt in der Luft. Die beiden Freundinnen sind nicht ohne Grund in der Stadt der Liebe. Ava braucht nach einer hässlichen Trennung Ablenkung. Und was ist da besser als Pariser Weihnachtsmärkte, Spaziergänge an der Seine und warmes Pain au Chocolat? Gerade als Ava glaubt, dass sie gar keine Männer im Leben braucht, begegnet sie dem geheimnisvollen Fotografen Julien. Sein französischer Akzent, seine haselnussbraunen Augen ? und um Ava ist es geschehen ? Orte: Das Buch spielt bekanntermaßen fast nur in Paris und da ich dort selber schon war und diese Stadt geliebt habe hat es sehr viel Spaß gemacht eine neue Geschichte dort zu erleben. Es waren die wichtigsten und schönsten Orte angesprochen und ich konnte mir alles sehr gut vorstellen, da sehr viel ausgestaltet war. Personen: Das Buch wird aus zwei Perspektiven geschrieben, einmal aus der von Ava, die ich am Anfang noch nicht so mochte, doch je besser ich sie kennengelernt habe, desto mehr mochte ich sie und habe ihre Geschichte verstanden. Der zweite Protagonist war Julien, den ich von Anfang an sehr gerne mochte und den ich sofort in mein Herz geschlossen habe. Beide Charaktere hatten ihre ganz eigenen Dämonen und Geschichten und mir hat es wirklich Spaß gemacht diese ein bisschen zu erkunden, außerdem hatten beide Charaktere eine unglaubliche Entwicklung die ich mit Freude belesen habe:) Auch viele der anderen Personen habe ich sehr in mein Herz geschlossen, zum Beispiel Debs und Didider (ob es da wohl auch noch eine Geschichte zu gibt) und ich konnte auf ein paar der Personen einen wirklichen Hass entwickeln, aber da will ich nicht weiter drauf eingehen. Gestaltung:Ich finde dieses Cover unglaublich schön und es hat mich sofort angesprochen. Die Farbwahl ist toll (meine Lieblingsfarben) und es passt auch wirklich gut zu dem Buch, auch wenn die Frau lange statt kurze Haare hat. Außerdem war die Kapitelgestaltung sehr sehr schön und ich habe es wirklich genossen das Buch zu lesen. Schreibstil: An den Schreibstil musste ich mich erstmal ein bisschen gewöhnen, doch nach einer Weile bin ich wirklich rein gekommen und ich konnte es sehr schnell und einfach lesen. Es gab ein paar traumhafte Dialoge und schöne Gefühlsbeschreibungen mit denen mir die Charaktere noch einmal ein bisschen näher gekommen sind. Geschichte: Mich hat die Handlung total spannend, auch wenn es eine Ironie in sich ist nach einem Beziehungsende in die Stadt der Liebe zu fahren, doch wenn sie dann doch ihre wahre Liebe findet erfüllt es dann doch wieder die Klischees, was jetzt überhaupt nichts schlimmes ist. Es ist so gut wie nie langweilig geworden und es gab schöne Charakterentwicklungen und mir hat es auch wirklich gefallen in welche Richtung sich die Geschichte entwickelt hat. Es war ein guter Anfang und ein vollkommenes Ende, die mir beide sehr gefallen haben. Fazit: Ich mochte dieses Buch sehr sehr gerne und es war definitiv ein Monatshighlight von mir. Ich mochte alles an dieser Geschichte und ich kann sie jedem empfehlen der gerade in Winterstimmung ist und mal eine wirklich schöne Lovestory mit Tiefe lesen möchte und natürlich ist das auch was für Parisliebhaber. Ich kann das Buch nur wärmstens empfehlen, weshalb ich 5 von 5 Sternen gebe und mich hier noch einmal beim Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares bedanken möchte.

Vorweihnachtliches Paris
von leseratte1310 am 20.12.2017
Bewertet: Taschenbuch

Ava hat gerade eine Beziehung beendet und den Job hingeworfen, weil ihr Freund sie betrogen hat. Sie will mit Männern nichts mehr zu tun haben. Um sich abzulenken, begleitet sie ihre Freundin Debs nach Paris. So entkommt sie auch ihrer Mutter Rhoda, die ihr seit eh und je Modeljobs... Ava hat gerade eine Beziehung beendet und den Job hingeworfen, weil ihr Freund sie betrogen hat. Sie will mit Männern nichts mehr zu tun haben. Um sich abzulenken, begleitet sie ihre Freundin Debs nach Paris. So entkommt sie auch ihrer Mutter Rhoda, die ihr seit eh und je Modeljobs vermitteln will. Doch das will Ava eigentlich nicht, aber sie wagt auch nicht, ihre eigenen Interessen zu vertreten. Ava und Debs sind kaum in Paris angekommen, als sie dem Fotografen Julien und seinem Freund Didier begegnen. Julien ist nach dem Tod seiner Schwester Lauren in ein tiefes Loch gefallen und Didier versucht alles, seinen Freund daraus ins Leben zu holen. Ob die Begegnung daran etwas ändern kann? Das Buch lässt sich leicht lesen. Die sich langsam entwickelnde Liebesgeschichte zwischen Ava und Julien hat mir gefallen, die Nebenhandlungen dagegen nicht besonders. Vieles war einfach unrealistisch und überzogen. Die Personen sind sympathisch und ich konnte ihre Gefühle gut nachvollziehen, ihr Handeln oft eher nicht. Debs rückt erst nach einer ganzen Weile heraus, was sie wirklich nach Paris getrieben hat. Um dieses Problem zu lösen, versuchen sich Debs und Ava als Detektiv. Doch das läuft alles andere als erfolgreich und konnte auch gar nicht anders sein, dann was Debs sich ausgedacht hatte, war einfach eine Schnapsidee. Nicht nur Julien trauert um seine Schwester, auch mit seinem Vater, der ebenfalls vor Trauer versteinert ist, gerät Julien seither immer wieder in Streit. Keine guten Voraussetzungen für die Hochzeit von Gerard und Vivienne, die an Weihnachten stattfinden soll. Probleme werden aufgebauscht und dann unheimlich schnell abgearbeitet. Das kann mich nicht überzeugen. Aber nun zu dem, was mir gut gefallen hat. Das vorweihnachtliche Paris ist überzeugend dargestellt, so dass ich mir alles gut vorstellen konnte. Auch die Dialoge zwischen Ava und Julien haben mir gefallen. Es ist eine etwas kitschige Geschichte, deren Ende vorauszusehen ist. Wer Liebesgeschichten und Paris mag, wird dieses Buch auch mögen.