Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Memory Man

Thriller

Memory Man 1

(6)
Seit einem dramatischen Unfall kann Amos Decker nichts mehr aus seinem Gedächtnis tilgen. Eine Eigenschaft, die ihn zu einem perfekten Ermittler werden lässt. Bis seine Familie bestialisch ermordet wird und er unter der Flut der unlöschbaren Bilder fast zerbricht. Gerade, als er sich wieder einigermaßen gefangen hat, findet in seiner Heimatstadt ein Massaker statt. Ein Verbrechen, das erschreckende Verbindungen zu Deckers Vergangenheit aufweist ...

Portrait
David Baldacci, geboren 1960 in Virginia, arbeitete lange Jahre als Strafverteidiger und Wirtschaftsjurist in Washington, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Sämtliche Thriller von ihm landeten auf der New-York-Times-Bestsellerliste. Mit über 130 Millionen verkauften Büchern in 80 Ländern zählt er zu den weltweit beliebtesten Autoren.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 560
Erscheinungsdatum 09.01.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-42218-6
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 18,6/11,9/4,2 cm
Gewicht 451 g
Übersetzer Uwe Anton
Verkaufsrang 15.420
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Memory Man

  • Band 1

    62388093
    Memory Man
    von David Baldacci
    Buch
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    115855973
    Last Mile
    von David Baldacci
    Buch
    10,99

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Ein Mann, der seine Familie verliert, ein Mann, der seine Bilder nicht mehr aus dem Kopf bekommt. Was ist mit ihm los? Der spannede Thriller wird uns die Lösung verraten., Ein Mann, der seine Familie verliert, ein Mann, der seine Bilder nicht mehr aus dem Kopf bekommt. Was ist mit ihm los? Der spannede Thriller wird uns die Lösung verraten.,

Melanie Jezyschek, Thalia-Buchhandlung Lutherstadt Wittenberg

Ein blutiges Katz-und-Maus-Spiel und ein sehr außergewöhnlicher Ermittler. Packend erzählte und unvorhersehbare Spurensuche in den dunkelsten Tiefen der menschlichen Abgründe. Ein blutiges Katz-und-Maus-Spiel und ein sehr außergewöhnlicher Ermittler. Packend erzählte und unvorhersehbare Spurensuche in den dunkelsten Tiefen der menschlichen Abgründe.

Bettina Mohler, Thalia-Buchhandlung Soest

Baldacci mag keine große Literatur sein, aber kaum einer ist kurzweiliger und actionreicher. Wer gute, spannende Unterhaltung sucht und Actionfilme mag, ist hier richtig. Baldacci mag keine große Literatur sein, aber kaum einer ist kurzweiliger und actionreicher. Wer gute, spannende Unterhaltung sucht und Actionfilme mag, ist hier richtig.

„Was tun wenn man nichts vergisst...“

David Möckel, Thalia-Buchhandlung Coburg

...und man seine Familien abgeschlachtet auffindet. So passiert es Amos Decker, der nach einem Hit beim Football, nichts mehr vergessen kann. Nach 18 Monaten, in denen ihm alles egal ist, befindet er sich auf dem Weg zurück ins Leben, als er in Ermittlungen involviert wird, die mit seiner Vergangenheit zu tun haben... ...und man seine Familien abgeschlachtet auffindet. So passiert es Amos Decker, der nach einem Hit beim Football, nichts mehr vergessen kann. Nach 18 Monaten, in denen ihm alles egal ist, befindet er sich auf dem Weg zurück ins Leben, als er in Ermittlungen involviert wird, die mit seiner Vergangenheit zu tun haben...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
3
3
0
0
0

Rezension zu "Memory Man"
von Zsadista am 17.11.2017
Bewertet: Medium: H?rbuch (MP3-CD)

Amos Decker ist tief gefallen. Seine Familie wurde brutal ermordet. Er stürzt regelrecht in die Gosse ab. War er einst ein guter Cop, ist er jetzt mehr schlecht als recht ein mittelmäßiger Detektiv. Dann trifft er eines Tages seine alte Kollegin wieder. Die erzählt ihm, dass sich ein Mann... Amos Decker ist tief gefallen. Seine Familie wurde brutal ermordet. Er stürzt regelrecht in die Gosse ab. War er einst ein guter Cop, ist er jetzt mehr schlecht als recht ein mittelmäßiger Detektiv. Dann trifft er eines Tages seine alte Kollegin wieder. Die erzählt ihm, dass sich ein Mann gemeldet hat, der die Morde an seiner Familie gesteht. Decker muss unbedingt mit dem Mann reden. Fast gleichzeitig geschieht in einer Schule ein Amoklauf bei dem mehrere Lehrer und Schüler erschossen werden. Haben die zwei Ereignisse etwa miteinander zu tun? „Memory Man“ ist der erste Teil der Serie um den abgehalfterten Detektiv Amos Decker aus der Feder des Autors David Baldacci. Ich habe das Buch als gekürztes Hörbuch genossen. Der Sprecher Dietmar Wunder hat hier wieder absolut geniale Arbeit geleistet. Ich glaube, hätte es hier nicht so ein guter Sprecher gegeben, hätte ich dem Hörbuch einen Stern weniger gegeben. Der Geschichte an sich hat schon ein paar Haken, die nicht ganz passen. So wird zum Beispiel mit seiner Frau und Tochter der Schwager ermordet. Bis zum Ende des Hörbuches wird nicht geklärt, warum der Schwager Bier trinkend in seiner Küche saß. Bzw. was seine Schwestern dazu gesagt haben. Zumal beide nicht in der Nähe wohnten. Ich mutmaße, dass es sich hier um einen Übersetzungsfehler handeln könnte. Kann aber auch sein, dass das Thema im ausführlichen Buch besser erklärt und für das Hörbuch heraus gekürzt wurde. So gibt es eben auch noch mehrere Dinge, die etwas unlogisch erscheinen. Auch das Ende war vielleicht etwas an den Haaren herbei gezogen und nicht ganz schlüssig. Gerade das Ende selbst fand ich jetzt wieder ein typisches einfaches Ende eines Krimi / Thrillers. Trotzdem hat mir das Hörbuch im Großen und Ganzen gut gefallen. Ich glaube wirklich, dass der Sprecher hier sehr viel dazu beigetragen hat, dass ich dem Buch volle 5 Sterne vergebe. Amos Decker selbst fand ich genial dargestellt. Es war hier mal nicht der smarte, gutaussehende Herzensbrecher, wie sonst immer in Büchern. Er war übergewichtig und herunter gekommen. Klar war er übertrieben dargestellt. Mit seinem Superhirn könnte er Superman ohne weiteres Konkurrenz machen. Auch die Tatsache, dass man mehr als zweimal erwähnen musste, dass er sein Superhirn bei einem Sportunfall bekommen hat, war zwar unnötig, hat mich jetzt aber nicht so gestört. Genervt hat mich diese geläuterte Journalistin. Die war für mich einfach unglaubwürdig. Kann sie aber auch gerade noch so verkraften, da sie doch eher in einer Nebenrolle steckte. Es war das erste Buch von David Baldacci dass ich gelesen, bzw. gehört habe. Es wird wohl auch nicht das letzte gewesen sein. Den zweiten Teil „Last Mile“ habe ich bereits als Hörbuch hier liegen und es wird in den nächsten Tagen gehört.