Meine Filiale

Das Porzellanmädchen

Psychothriller

Max Bentow

(59)
Hörbuch (MP3-CD)
Hörbuch (MP3-CD)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Klappenbroschur

10,00 €

Accordion öffnen
  • Das Porzellanmädchen

    Goldmann

    Sofort lieferbar

    10,00 €

    Goldmann

Paperback

15,00 €

Accordion öffnen
  • Das Porzellanmädchen

    Goldmann

    Sofort lieferbar

    15,00 €

    Goldmann

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

14,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

10,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Der neue Thriller von Max Bentow, gelesen von Axel Milberg

Luna Moor ist eine gefeierte junge Autorin auf dem Gipfel ihres Erfolgs. Keine schreibt so packend und mitreißend wie sie über die Abgründe der menschlichen Seele. Niemand ahnt, dass Luna selbst als junges Mädchen in die Hände eines Wahnsinnigen fiel und ihm nur knapp entkam. Seither quält sie die Erinnerung an den Täter, der nie gestellt wurde. Eines Tages fasst sie den kühnen Entschluss, an den Ort ihres Martyriums zurückzukehren. Sehr schnell muss sie jedoch erkennen, dass sie in einen Albtraum geraten ist, aus dem es kein Erwachen zu geben scheint. Aber ist Luna wirklich das unschuldige Opfer, das sie vorgibt zu sein?

Gelesen von Axel Milberg.

(1 mp3-CD, Laufzeit: 9h 32)

Max Bentow wurde in Berlin geboren. Nach seinem Schauspielstudium war er an verschiedenen Bühnen tätig. Für seine Arbeit als Dramatiker wurde er mit zahlreichen renommierten Preisen ausgezeichnet. Seit seinem Debütroman »Der Federmann« hat sich Max Bentow als einer der erfolgreichsten deutschen Thrillerautoren etabliert, alle seine Bücher waren große SPIEGEL-Bestseller-Erfolge.

Axel Milberg spielte zunächst fast ausschließlich Theater an den Münchner Kammerspielen, ist aber seit vielen Jahren auch im Fernsehen und Kino präsent. Seine Wandelbarkeit zeigte er u.a. in „Jahrestage“ (2000), „The International“ (2009), „Ludwig II“ (2012), „Hannah Arendt“ (2012), „Feuchtgebiete“ (2013) oder „Saat des Terrors“ (2018) und in über siebzig Hörspielproduktionen und natürlich in der Rolle des Ermittlers „Klaus Borowski" im Kieler Tatort, die ihn populär machte. Hier, in seiner norddeutschen Heimat, spielt auch sein im Mai 2019 erschienener autobiografischere Roman „Düsternbrook“, der Monate auf der Spiegel-Bestsellerliste stand.

Produktdetails

Medium MP3-CD
Sprecher Axel Milberg
Spieldauer 572 Minuten
Erscheinungsdatum 21.07.2017
Verlag Der Hörverlag
Sprache Deutsch
EAN 9783844527094

Buchhändler-Empfehlungen

Nervenkitzel garantiert

Jana Unkovic, Thalia-Buchhandlung Frechen

Ein sehr spannender Psychothriller. Die Protagonisten in diesem Buch sind großartig gestaltet. Auch die Emotionen kommen perfekt rüber. Es ist total spannend zu erfahren wie Luna mit ihrere Vergangenheit zurecht kommt und wie sie diese verarbeitet. Der Schreibstil ist sehr flüssig und angenehm zu lesen, ich habe das Buch innerhalb zwei Tagen verschlungen und wollte es am liebsten nicht mehr aus der Hand legen! Von Anfang an herrschte Spannung, die Spannungskurve ist nie gesunken, auch nicht zum Ende hin.

Annette W. , Thalia-Buchhandlung Berlin

Leider ohne Nils Trojan- und dennoch ein Thriller der Spitzenklasse.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
59 Bewertungen
Übersicht
40
13
3
3
0

Sehr spannend!
von einer Kundin/einem Kunden aus Uhrsleben am 25.03.2020
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Spannung von der ersten Seite an.. ich konnte nicht aufhören zu lesen. Das Ende des Buches war nicht absehbar deswegen umso überraschender. Nichts für schwache Nerven. Definitiv empfehlenswert!

Sehr langatmig und keine Spannung!
von einer Kundin/einem Kunden aus Miltenberg am 25.12.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Meinung / Schreibstil: Nachdem mir „Der Schmetteringsjunge“ von Max Bentow so gut gefallen hat, musste ich einfach ein weiteres Buch von ihm lesen. Jedoch wurde ich sehr enttäuscht. Der Schreibstil war sehr einfach und es hat sich keine Spannung aufgebaut. Für mich war die Handlung einfach zu flach und teilweise zu sehr a... Meinung / Schreibstil: Nachdem mir „Der Schmetteringsjunge“ von Max Bentow so gut gefallen hat, musste ich einfach ein weiteres Buch von ihm lesen. Jedoch wurde ich sehr enttäuscht. Der Schreibstil war sehr einfach und es hat sich keine Spannung aufgebaut. Für mich war die Handlung einfach zu flach und teilweise zu sehr an den Haaren herbei gezogen. Der Einstieg war gut und einem Thriller würdig. Der Rest ist leider recht langweilig und langatmig gewesen. Die Protagonistin fand ich überhaupt nicht sympathisch geschweige denn authentisch. Auch die ganzen Handlungen konnte ich nicht nachvollziehen. Weder die von Luna noch die von Leon. Ich hatte kein Interesse weiterzulesen und so haben sich die 380 Seiten wirklich stark gezogen, sodass ich wirklich an den Abbruch gedacht habe. Habe aber immer wieder gehofft, dass sich das Blatt nochmal wendet und ich überrascht werde. Leider war dies nicht der Fall. Schade. Fazit: Von mir gibt es leider keine Leseempfehlung. Das Buch war sehr langatmig und es war einfach keine Spannung vorhanden. 2 Sterne für das Cover und den Einstieg. Vielen Dank für das Rezensionsexemplar.

Spannend
von einer Kundin/einem Kunden am 22.10.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Das war mein erster Thriller von Max Bentow. Schon im ersten Kapitel hat mich der Autor gepackt und nicht mehr losgelassen. Die Spannung reißt nicht ab. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Absolut Lesenswert.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Das Porzellanmädchen

    1. Das Porzellanmädchen