Meine Filiale

Jenseits aller Grenzen

Auf den Spuren des großen Abenteurers Ibn Battuta durch die Welt des Islam - Ein SPIEGEL-Buch

Erich Follath

(2)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen
  • Jenseits aller Grenzen

    Penguin

    Sofort lieferbar

    12,00 €

    Penguin

gebundene Ausgabe

24,99 €

Accordion öffnen
  • Jenseits aller Grenzen

    DVA

    Sofort lieferbar

    24,99 €

    DVA

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ibn Battuta gilt als der »Marco Polo des Orients«: Der große Abenteurer bereiste im 14. Jahrhundert weite Teile der damals bekannten Welt, seine 30-jährige Odyssee führte ihn von Marokko über Mekka, Konstantinopel und Samarkand bis nach China. 700 Jahre später begibt sich der langjährige SPIEGEL-Reporter Erich Follath auf die Spuren Ibn Battutas.



Erich Follath, 1949 geboren, ist promovierter Politikwissenschaftler und bekannter Sachbuchautor. Lange Jahre war er für den SPIEGEL als Diplomatischer Korrespondent tätig, vor allem im Nahen Osten, in Indien und Ostasien. Über diese Regionen hat er zahlreiche Reportagen und Bücher geschrieben, darunter »Die neuen Großmächte« (2013).

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 528
Erscheinungsdatum 11.12.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-328-10207-6
Verlag Penguin
Maße (L/B/H) 18,8/12,2/3,8 cm
Gewicht 422 g
Verkaufsrang 155384

Buchhändler-Empfehlungen

Wenn einer eine Reise ...

Martin Roggatz, Thalia-Buchhandlung Bonn (Universitätsbuchhandlung Bouvier)

In ideologisch aufgeheizten Zeiten sind sachliche Einblicke immer besser als das Verbreiten von Vorurteilen. Das es neben Marco Polo und anderen christlichen Reisenden auch islamische "Welt"-Reisende gab, gerät allzu oft in Vergessenheit. Einer der berühmtesten von ihnen wird durch dieses Buch der kollektiven Amnesie entrissen und wie ! Der Autor bleibt nicht nur in der Vergangenheit sondern stellt bei jedem Reiseziel den Bezug zur Jetztzeit her. Gekonnt und durchaus kurzweilig wird so eine Brücke zwischen der islamischen Welt des Mittelalters (aus europäischer Sicht) und dem 21. Jahrhundert geschlagen, klasse !

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0