Warenkorb
 

Ikarien

MP3 Format, Lesung. Ungekürzte Ausgabe

(8)
Der neue große Roman von Uwe TimmDeutschland im April 1945: Michael Hansen, mit seiner Familie als Kind von Hamburg in die USA ausgewandert, kehrt als GI zurück und übernimmt einen Auftrag des Geheimdienstes. Er soll herausfinden, welche Rolle der Eugeniker Alfred Ploetz für das Naziregime spielte.Während andernorts noch der Endkampf tobt, bricht Hansen von Frankfurt nach Bayern auf und bezieht Quartier am Ammersee. In einem Münchner Antiquariat findet er den Dissidenten Wagner, langjähriger Freund des Eugenikers Alfred Ploetz. Von ihm lässt er sich die Geschichte ihrer Freundschaft erzählen, die Ende des 19. Jahrhunderts in Breslau begann und die beiden jungen Studenten über Zürich bis nach Amerika führte - und mitten hinein in die Auseinandersetzung um die beste gesellschaftliche Ordnung, den Kommunismus marxistischer Prägung und die idealistische Gemeinde Ikarien, die vom französischen Revolutionär Étienne Cabet in Amerika gegründet wurde.Hansen kommt durch die Lebensbeichte Wagners dem faustischen Pakt auf die Spur, den der idealistische Forscher Ploetz mit den Nazis einging, und dem schweren Schicksal, das Wagner durch seine regimekritische Haltung ereilte, zu entgehen. Und er nutzt den anarchischen Raum, der sich im Nachkriegsdeutschland eröffnet, für zahlreiche Abenteuer insbesondere erotischer Natur.Eine erstaunliche und berührende Geschichte von der Suche nach besseren Alternativen zum Bestehenden. Eindrucksvoll gelesen von Ulrich Noethen, Gewinner des Deutschen Hörbuchpreises 2017.(11 CDs, Laufzeit: ca. 13h 36)
Portrait
Uwe Timm, geboren 1940, freier Schriftsteller seit 1971. Sein literarisches Werk erscheint im Verlag Kiepenheuer & Witsch. Uwe Timm wurde 2006 mit dem Premio Napoli sowie dem Premio Mondello ausgezeichnet, erhielt 2009 den Heinrich-Böll-Preis und 2012 die Carl-Zuckmayer-Medaille. Bei Random House Audio sind bisher unter anderem seine Romane Am Beispiel meines Bruders, Der Freund und der Fremde, Halbschatten und Vogelweide als Hörbuch erschienen.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3-CD
Sprecher Ulrich Noethen
Anzahl 11
Erscheinungsdatum 15.09.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783837140019
Genre Historischer Roman, nach 1945, Gegenwartsliteratur
Verlag Random House Audio
Spieldauer 816 Minuten
Hörbuch (MP3-CD)
23,99
bisher 27,99

Sie sparen: 14 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Friederike Foerster, Thalia-Buchhandlung Bonn

Eines der besten Bücher des Jahres! Die Geschichte des Eugeniker Ploetz, erzählt von einem Freund und Weggefährten. Ein Teufelspackt zur Realisierung gesellschaftlicher Utopien. Eines der besten Bücher des Jahres! Die Geschichte des Eugeniker Ploetz, erzählt von einem Freund und Weggefährten. Ein Teufelspackt zur Realisierung gesellschaftlicher Utopien.

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Ein gewaltiges Buch. Spannend vor allem die Perspektive auf Deutschland 1945 halb von drinnen, halb von draußen: erzählt von einem Amerikaner mit deutschen Wurzeln. Beeindruckend. Ein gewaltiges Buch. Spannend vor allem die Perspektive auf Deutschland 1945 halb von drinnen, halb von draußen: erzählt von einem Amerikaner mit deutschen Wurzeln. Beeindruckend.

„Wichtiges Thema der deutschen Geschichte“

Ulrike Kaiser, Thalia-Buchhandlung Mülheim Rhein-Ruhr-Zentrum

Uwe Timm widmet sich in "Ikarien" einem wichtigen Thema der deutschen Geschichte, der Eugenik. Präzise recherchiert, ergreifend und zugleich sprachlich brillant erzählt, schafft er es, den Leser trotz des schwierigen Themas voll und ganz für seinen Roman einzunehmen. Mein Tipp für alle, die Interesse an diesem Thema haben: unbedingt auch "Stunde der Spezialisten" von Zoeke lesen! Uwe Timm widmet sich in "Ikarien" einem wichtigen Thema der deutschen Geschichte, der Eugenik. Präzise recherchiert, ergreifend und zugleich sprachlich brillant erzählt, schafft er es, den Leser trotz des schwierigen Themas voll und ganz für seinen Roman einzunehmen. Mein Tipp für alle, die Interesse an diesem Thema haben: unbedingt auch "Stunde der Spezialisten" von Zoeke lesen!

„1945 Deutschland liegt in Schutt und Asche“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Michael Hansen,US Offizier deutscher Herkunft kehrt nach Deutschland zurück um einen besonderen Auftrag zu erfüllen . Es geht um die Sichtung und Erforschung der Unterlagen von Alfred Ploetz, den Wegbereiter der Eugenetik. Zeitzeugen und Wegbegleiter sollen ebenfalls befragt werden und auf diesem Wege lernt Michael Hansen den alten Mann Wagner kennen, der die Kriegsjahre in einem Versteckt gelebt und verbotene Bücher bewahrt und beschützt hat. Irgendwann waren sie Freunde , Wagner und Ploetz, vor allem nah an dem persönlichen Punkt an dem sie beide ihre Vorstellungen einer besseren und gerechteren Welt in den Utopien von dem Sozialrevolutionär Etienne Cabet wiederfanden und in die gleiche Richtung schauten. Doch Ikarien , die geschaffene Kolonie konnte dann doch nicht das gemeinsame Ziel werden .Wagner wurde Kommunist und Dissident und Alfred Ploetz half den Nazis mit seinem Instrument der Statuten zur Rassenhygiene bei der Verwirklichung der Gräueltaten , die wir alle kennen. Michael Hansen bewegt sich fast träumerisch zwischen den Trümmern einer zerstörten Welt , beobachtet die Menschen , geht kurzfristige Begegnungen ein und fragt nach seiner eigenen Identität . Das Buch ist keine leichte Kost, ist aber einfach großartig erzählt , fragt nach Werten wie Freundschaft und Loyalität und schafft den Bezug zu den Grenzen der heutigen Reproduktionsmedizin und hat mich sehr nachdenklich zurückgelassen. Michael Hansen,US Offizier deutscher Herkunft kehrt nach Deutschland zurück um einen besonderen Auftrag zu erfüllen . Es geht um die Sichtung und Erforschung der Unterlagen von Alfred Ploetz, den Wegbereiter der Eugenetik. Zeitzeugen und Wegbegleiter sollen ebenfalls befragt werden und auf diesem Wege lernt Michael Hansen den alten Mann Wagner kennen, der die Kriegsjahre in einem Versteckt gelebt und verbotene Bücher bewahrt und beschützt hat. Irgendwann waren sie Freunde , Wagner und Ploetz, vor allem nah an dem persönlichen Punkt an dem sie beide ihre Vorstellungen einer besseren und gerechteren Welt in den Utopien von dem Sozialrevolutionär Etienne Cabet wiederfanden und in die gleiche Richtung schauten. Doch Ikarien , die geschaffene Kolonie konnte dann doch nicht das gemeinsame Ziel werden .Wagner wurde Kommunist und Dissident und Alfred Ploetz half den Nazis mit seinem Instrument der Statuten zur Rassenhygiene bei der Verwirklichung der Gräueltaten , die wir alle kennen. Michael Hansen bewegt sich fast träumerisch zwischen den Trümmern einer zerstörten Welt , beobachtet die Menschen , geht kurzfristige Begegnungen ein und fragt nach seiner eigenen Identität . Das Buch ist keine leichte Kost, ist aber einfach großartig erzählt , fragt nach Werten wie Freundschaft und Loyalität und schafft den Bezug zu den Grenzen der heutigen Reproduktionsmedizin und hat mich sehr nachdenklich zurückgelassen.

„Über die Abgründe eines Genies“

Ines Böcker, Thalia-Buchhandlung Essen

Ein junger amerikanischer Offizier soll am Kriegsende als Psychologe Nachforschungen zu einem der führenden Wissenschaftler des Dritten Reiches anstellen. Im Gespräch mit einem früheren Weggefährten und Nazigegner nehmen Lebenslauf und Weltbild des ehrgeizigen Arztes langsam Gestalt an. Sein Interesse galt der Eugenik, einer Wissenschaft, der im Rassenwahn der Nazis eine besondere Bedeutung zukam - und bei der sämtliche Schranken zwischen Wissenschaft und Unmoral niedergerissen wurden.
Dass Uwe Timm seit Jahrzehnten zu den besten deutschsprachigen Schriftstellern zählt, beweist er mit diesem Buch wieder einmal besonders eindrucksvoll. Mit klarer, prägnanter, manchmal beinahe knapper Sprache so bildhaft und mit emotionaler Wucht zu schreiben, liest sich absolut beeindruckend.
Ein intelligentes Buch, das seinem Leser einiges abverlangt und zum Mitdenken auffordert.
Ein junger amerikanischer Offizier soll am Kriegsende als Psychologe Nachforschungen zu einem der führenden Wissenschaftler des Dritten Reiches anstellen. Im Gespräch mit einem früheren Weggefährten und Nazigegner nehmen Lebenslauf und Weltbild des ehrgeizigen Arztes langsam Gestalt an. Sein Interesse galt der Eugenik, einer Wissenschaft, der im Rassenwahn der Nazis eine besondere Bedeutung zukam - und bei der sämtliche Schranken zwischen Wissenschaft und Unmoral niedergerissen wurden.
Dass Uwe Timm seit Jahrzehnten zu den besten deutschsprachigen Schriftstellern zählt, beweist er mit diesem Buch wieder einmal besonders eindrucksvoll. Mit klarer, prägnanter, manchmal beinahe knapper Sprache so bildhaft und mit emotionaler Wucht zu schreiben, liest sich absolut beeindruckend.
Ein intelligentes Buch, das seinem Leser einiges abverlangt und zum Mitdenken auffordert.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
8
0
0
0
0

Ikarien
von einer Kundin/einem Kunden aus Scharnachtal am 27.12.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Bin sehr zufrieden mit allem, danke! Das Buch war sofort abholbereit, guter Service. Im Laden herscht eine sehr gute Atmosphere, man kann in Ruhe die Ware testen.

Der Traum von einer besseren Welt
von einer Kundin/einem Kunden aus Leer (Ostfriesland) am 09.10.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Michael Hansen ist Anfang der 30-er Jahre als Kind mit seinen Eltern in die USA gezogen. Nun kehrt er als junger Offizier kurz vor dem Ende des 2. Weltkrieges nach Deutschland zurück . Wegen seiner Deutschkenntnisse wird er als Mitglied des Geheimdienstes bei Befragungen eingesetzt. Er soll mehr über... Michael Hansen ist Anfang der 30-er Jahre als Kind mit seinen Eltern in die USA gezogen. Nun kehrt er als junger Offizier kurz vor dem Ende des 2. Weltkrieges nach Deutschland zurück . Wegen seiner Deutschkenntnisse wird er als Mitglied des Geheimdienstes bei Befragungen eingesetzt. Er soll mehr über die Ziele und die Arbeit der Eugeniker herausfinden. In langen Gesprächen mit dem langjährigen Weggefährten eines prominenten Wissenschaftlers erfährt Hansen erschütternde Informationen. Uwe Timm ist schon längst ein Garant für eine gut erzählte, wunderbare Geschichte. Die Art und Weise, wie er sie erzählt, macht sie noch einmal besser. Mit präziser, klarer Sprache erzählt er von gescheiterten Idealen, Kriegsverbrechen und von einem Deutschland, das kurz vor einem großen Umbruch steht. Dieses Buch hat einfach alles, was einen großen Roman ausmacht. Absolut überzeugend!