Warenkorb
 

Die Wölfe von Currumpaw

(1)
William Grill entführt uns in seinem zweiten Bilderbuch in die überwältigenden Weiten New Mexicos. Er erzählt die auf einer wahren Begebenheit beruhende Geschichte des Naturforschers Ernest Thompson Seton und seiner schwierigen Jagd auf ein Wolfsrudel im Currumpaw-Tal. Die Begegnung mit Lobo, dem schier unbezwingbaren Anführer des Rudels, veränderte Setons Sicht auf die Natur nachhaltig. Seton wurde ein Pionier der Naturpädagogik und war Mitbegründer der nordamerikanischen Pfadfinderbewegung. William Grills atemberaubende Buntstiftzeichnungen beeindrucken mit grandiosen Naturdarstellungen und überraschenden Perspektiven.
Portrait
William Grill, geboren 1990 in Südengland, hat Illustration an der Universität Falmouth studiert. Seine Illustrationen sind in verschiedenen Zeitungen und Magazinen erschienen, unter anderem in der »New York Times«. Er zeichnet am liebsten mit Farbstiften und findet Inspiration in der Natur. Sein Debüt »Shackletons Reise« war 2016 für den Deutschen Jugendliteraturpreis in der Kategorie Sachbuch nominiert und wurde 2015 mit der Kate Greenaway Medal ausgezeichnet. William Grill ist der jüngste Gewinner dieses renommierten Preises der letzten 50 Jahre.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 88
Altersempfehlung 7 - 9
Erscheinungsdatum 01.08.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-314-10409-1
Verlag NordSüd Verlag AG
Maße (L/B/H) 31/24,8/1,7 cm
Gewicht 657 g
Originaltitel The Wolves of Currumpaw
Abbildungen Durchgehend farbig illustriert
Auflage 1
Illustrator William Grill
Übersetzer Harald Stadler
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„eine wahre Begebenheit“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Dieses großformatige Bildersachbuch ist ein Hingucker: sein Einband wirkt wie ein gewebter Teppich (und sein Inhalt sollte uns alle berühren).Autor und Illustrator William Grill greift eine der bekanntesten Tiergeschichten des amerikanischen Autors Ernest Thompson Seton auf und zeigt Kindern im Grundschulalter auf einprägsame Weise, wie wir Menschen schon in früheren Jahren in die Natur eingegriffen haben.Und das nicht zu ihrem Besten !
In Currumpaw, New Mexiko 1893 hatten die neuen Siedler den wilden Tieren vor Ort alles an Nahrung weggeschossen, was nicht niet-und nagelfest war - kein Wunder, dass ein Wolfsrudel unter der Führung eines erfahrenen Anführers,genannt Lobo, begann, die Hausrinder der ansässigen Rancher zu reissen.
Alle Versuche,die Wölfe loszuwerden,waren erfolglos.Erst als der Naturforscher, Maler und Jäger Ernest Thompson Seton ankam und mit viel Zeit und Energie das Jagdverhalten Lobos analysierte, konnte man Blanca,seine weiße Gefährtin, töten und kurz darauf den alten Wolf fangen.Er starb danach in Gefangenschaft an gebrochenem Herzen.
Seton jedoch war sich anschließend sicher, dass er kein Recht hatte, die wilden einheimischen Tiere
zu vernichten - er tötete nie wieder einen Wolf und änderte sein Leben!
William Grill´s weiche Buntstiftzeichnungen sind meist in sanften Farben gehalten.Doppelseitige Illustrationen zeigen die weite Landschaft New Mexikos,die Milchstrasse über der Prärie oder New York von oben. In kleinen Panels sehen wir die verschiedenen Protagonisten und Stationen der Wolfsjagd oder die Erkundungen Setons.
Ein Buch, dass bei Grundschülern sicherlich Eindruck hinterlassen und Fragen aufwerfen wird , aber wir müssen mit unseren Kinder ja nicht immer nur Bücher von sprechenden,zaubernden Tieren etc. anschauen, oder sehen Sie das anders :-) ?









Dieses großformatige Bildersachbuch ist ein Hingucker: sein Einband wirkt wie ein gewebter Teppich (und sein Inhalt sollte uns alle berühren).Autor und Illustrator William Grill greift eine der bekanntesten Tiergeschichten des amerikanischen Autors Ernest Thompson Seton auf und zeigt Kindern im Grundschulalter auf einprägsame Weise, wie wir Menschen schon in früheren Jahren in die Natur eingegriffen haben.Und das nicht zu ihrem Besten !
In Currumpaw, New Mexiko 1893 hatten die neuen Siedler den wilden Tieren vor Ort alles an Nahrung weggeschossen, was nicht niet-und nagelfest war - kein Wunder, dass ein Wolfsrudel unter der Führung eines erfahrenen Anführers,genannt Lobo, begann, die Hausrinder der ansässigen Rancher zu reissen.
Alle Versuche,die Wölfe loszuwerden,waren erfolglos.Erst als der Naturforscher, Maler und Jäger Ernest Thompson Seton ankam und mit viel Zeit und Energie das Jagdverhalten Lobos analysierte, konnte man Blanca,seine weiße Gefährtin, töten und kurz darauf den alten Wolf fangen.Er starb danach in Gefangenschaft an gebrochenem Herzen.
Seton jedoch war sich anschließend sicher, dass er kein Recht hatte, die wilden einheimischen Tiere
zu vernichten - er tötete nie wieder einen Wolf und änderte sein Leben!
William Grill´s weiche Buntstiftzeichnungen sind meist in sanften Farben gehalten.Doppelseitige Illustrationen zeigen die weite Landschaft New Mexikos,die Milchstrasse über der Prärie oder New York von oben. In kleinen Panels sehen wir die verschiedenen Protagonisten und Stationen der Wolfsjagd oder die Erkundungen Setons.
Ein Buch, dass bei Grundschülern sicherlich Eindruck hinterlassen und Fragen aufwerfen wird , aber wir müssen mit unseren Kinder ja nicht immer nur Bücher von sprechenden,zaubernden Tieren etc. anschauen, oder sehen Sie das anders :-) ?









Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0