Lieber Daddy-Long-Legs

(34)
Portrait
Jean Webster, eigentlich Alice Jane Chandler Webster (1876 - 1916), war eine amerikanische Schriftstellerin und Journalistin und eine Nichte von Mark Twain. Sie studiert Englisch und Ökonomie am Vassar College. Ihr berühmtester Roman ist der Briefroman „Daddy-Long-Legs“. Er wurde mehrfach verfilmt, in viele Sprachen übersetzt, und ist seit 1947 in verschiedenen Ausgaben auch auf Deutsch erschienen. 
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 256
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 29.09.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-56044-5
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 19,5/12,1/2,7 cm
Gewicht 305 g
Illustrator Franz Renger
Übersetzer Ingo Herzke
Verkaufsrang 29.850
Buch (gebundene Ausgabe)
18,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Lieber Daddy-Long-Legs

Lieber Daddy-Long-Legs

von Jean Webster
(34)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,99
+
=
Nicht nur ein Liebesroman

Nicht nur ein Liebesroman

von Emma Mills
(8)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,99
+
=

für

37,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Cornelia Dygatz, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Ein zauberhafter Klassiker, der sehr humorvoll und charmant geschrieben ist. Dieses Buch ist bereits 1912 erschienen, aber es ist wunderbar zeitlos in Briefen erzählt :-) Ein zauberhafter Klassiker, der sehr humorvoll und charmant geschrieben ist. Dieses Buch ist bereits 1912 erschienen, aber es ist wunderbar zeitlos in Briefen erzählt :-)

Alexandra Jacoby, Thalia-Buchhandlung Neunkirchen

Ein wundervoller Klassiker erstrahlt wieder in neuem Glanz."Lieber Daddy Long Legs" ist ein charmanter Briefroman,der vom Alltag der jungen Judy Abbott erzählt.Wirklich hinreißend! Ein wundervoller Klassiker erstrahlt wieder in neuem Glanz."Lieber Daddy Long Legs" ist ein charmanter Briefroman,der vom Alltag der jungen Judy Abbott erzählt.Wirklich hinreißend!

„Einfach nur wunderschön!“

Elisabeth Jäckel, Thalia-Buchhandlung Riesa

Dieser Briefroman hat mich total begeistert! Nicht nur, weil die Protagonistin eine Buchliebhaberin ist, sondern weil in diesem Roman alles gestimmt hat.
Schon das Cover spricht mich total an, sodass ich das Lesen kaum noch erwarten konnte.
In diesem Buch begleitet man eine junge Frau auf ihrem Weg durch das College. Dadurch das das ganze Buch nur aus Briefen besteht hatte ich zu Anfang meine Zweifel, aber die waren nach den ersten paar Seiten wie weggeblasen.
Wer auf Klassiker und auch Bücher von Jane Austen steht, dem würde ich das Buch ans Herz legen.
Fazit: Das Buch hat auf jeden Fall gute Chancen ein Lieblingsbuch zu werden!
Dieser Briefroman hat mich total begeistert! Nicht nur, weil die Protagonistin eine Buchliebhaberin ist, sondern weil in diesem Roman alles gestimmt hat.
Schon das Cover spricht mich total an, sodass ich das Lesen kaum noch erwarten konnte.
In diesem Buch begleitet man eine junge Frau auf ihrem Weg durch das College. Dadurch das das ganze Buch nur aus Briefen besteht hatte ich zu Anfang meine Zweifel, aber die waren nach den ersten paar Seiten wie weggeblasen.
Wer auf Klassiker und auch Bücher von Jane Austen steht, dem würde ich das Buch ans Herz legen.
Fazit: Das Buch hat auf jeden Fall gute Chancen ein Lieblingsbuch zu werden!

Tamara Behl, Thalia-Buchhandlung Aschaffenburg

Dieser höchst unterhaltsame Briefroman ist die ideale Lektüre für einen gemütlichen Sonntag! Er hinterlässt den Leser mit einem wohligen Gefühl und einem Schmunzeln auf den Lippen! Dieser höchst unterhaltsame Briefroman ist die ideale Lektüre für einen gemütlichen Sonntag! Er hinterlässt den Leser mit einem wohligen Gefühl und einem Schmunzeln auf den Lippen!

„Wunderwunderwundervoll!“

Katja Wiezorek, Thalia-Buchhandlung Dresden

Für „Lieber Daddy-Long-Legs“ hat der Königskinder-Verlag mal wieder gezaubert und einen der schönsten Briefromane überhaupt neu veröffentlicht.
Ein frecher Aufsatz über das Waisenhaus, in dem die 18jährige Judy Abbott ihr bisheriges Leben verbracht hat, weckt die Aufmerksamkeit eines Wohltäters, welcher ihr daraufhin ein Studium am Mädchencollege ermöglicht. Einzige Gegenleistung: sie soll ihm monatlich einen Brief schreiben und über ihre Fortschritte berichten.
Waise Judy besticht mit ihrer herrlichen Unverblümtheit, ist ehrlich, direkt und dabei so charmant, dass sie sowohl ihre Mitmenschen als auch jeden Leser sofort für sich einnimmt. Ihre Briefe an den unbekannten Gönner sind herzerfrischend, humorvoll und stecken voller Lebenslust.
Dieses Buch muss man einfach lesen und lieben! Für alle Fans von Jane Austen und Lucy Maud Montgomery. Außerdem ein wunderbares Geschenk für die beste Freundin, die Schwester oder die Mama.
Für „Lieber Daddy-Long-Legs“ hat der Königskinder-Verlag mal wieder gezaubert und einen der schönsten Briefromane überhaupt neu veröffentlicht.
Ein frecher Aufsatz über das Waisenhaus, in dem die 18jährige Judy Abbott ihr bisheriges Leben verbracht hat, weckt die Aufmerksamkeit eines Wohltäters, welcher ihr daraufhin ein Studium am Mädchencollege ermöglicht. Einzige Gegenleistung: sie soll ihm monatlich einen Brief schreiben und über ihre Fortschritte berichten.
Waise Judy besticht mit ihrer herrlichen Unverblümtheit, ist ehrlich, direkt und dabei so charmant, dass sie sowohl ihre Mitmenschen als auch jeden Leser sofort für sich einnimmt. Ihre Briefe an den unbekannten Gönner sind herzerfrischend, humorvoll und stecken voller Lebenslust.
Dieses Buch muss man einfach lesen und lieben! Für alle Fans von Jane Austen und Lucy Maud Montgomery. Außerdem ein wunderbares Geschenk für die beste Freundin, die Schwester oder die Mama.

Franziska Hahn, Thalia-Buchhandlung Dorsten

Ein wunderwunderschöner Klassiker, der auf jede Leseliste gehört! So einen tollen Briefroman mit so einer sympathischen Protagonistin habe ich selten gelesen. Absolut TOP! Ein wunderwunderschöner Klassiker, der auf jede Leseliste gehört! So einen tollen Briefroman mit so einer sympathischen Protagonistin habe ich selten gelesen. Absolut TOP!

„Charmanter Klassiker“

Ulrike Ackermann, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Wie schön! Ich habe mich so gefreut, dass dieser wunderbare Klassiker von 1912 wieder aufgelegt wurde!!!

Sie werden Judy Abbott umgehend in Ihr Herz schließen! Wer es noch nicht kennt - bitte lesen!!!
Wie schön! Ich habe mich so gefreut, dass dieser wunderbare Klassiker von 1912 wieder aufgelegt wurde!!!

Sie werden Judy Abbott umgehend in Ihr Herz schließen! Wer es noch nicht kennt - bitte lesen!!!

Esther Kolbe, Thalia-Buchhandlung Berlin

Dieser Briefroman berichtet mit einer entzückenden Leichtigkeit von dem Leben eines ehemaligen Waisenkindes. Eine wunderbare Lektüre, zugleich charmant, lustig und einfühlsam. Dieser Briefroman berichtet mit einer entzückenden Leichtigkeit von dem Leben eines ehemaligen Waisenkindes. Eine wunderbare Lektüre, zugleich charmant, lustig und einfühlsam.

Pia Buchhorn, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Ein Klassiker wieder neu entdeckt!
Eine zauberhafte Geschichte, toll geschrieben, für alle Leser/Liebhaber von Jane Austen und Charlotte Bronte. Wunderschön!
Ein Klassiker wieder neu entdeckt!
Eine zauberhafte Geschichte, toll geschrieben, für alle Leser/Liebhaber von Jane Austen und Charlotte Bronte. Wunderschön!

Ricarda Martius, Thalia-Buchhandlung Dresden

Großes schriftstellerisches Talent kann in den Genen liegen, so auch bei Jean Webster, einer Nichte von Mark Twain. Witz, messerscharfe Personenbeschreibungen und viel Charme. Großes schriftstellerisches Talent kann in den Genen liegen, so auch bei Jean Webster, einer Nichte von Mark Twain. Witz, messerscharfe Personenbeschreibungen und viel Charme.

Monika Heinrich, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Die bezaubernd nostalgische Liebesgeschichte liest sich heute noch genauso frisch und herzerwärmend wie vor hundert Jahren. Humor und Menschlichkeit werden eben nie altmodisch. Die bezaubernd nostalgische Liebesgeschichte liest sich heute noch genauso frisch und herzerwärmend wie vor hundert Jahren. Humor und Menschlichkeit werden eben nie altmodisch.

Ein faszinierender Briefroman über das Waisenkind Judy und ihren mysteriösen Mr. Smith. Können Sie erahnen wer der Unbekannte ist, der Judy auf Ihrem Weg zum Erwachsenwerden hilft? Ein faszinierender Briefroman über das Waisenkind Judy und ihren mysteriösen Mr. Smith. Können Sie erahnen wer der Unbekannte ist, der Judy auf Ihrem Weg zum Erwachsenwerden hilft?

Maria Prietzel, Thalia-Buchhandlung Berlin

Dieser Klassiker ist ein bezaubernder Briefroman über ein Waisenkind, das ihrem Gönner aus dem College Bericht erstattet. Für alle Leser, die Enid Blyton und Jane Austen lieben. Dieser Klassiker ist ein bezaubernder Briefroman über ein Waisenkind, das ihrem Gönner aus dem College Bericht erstattet. Für alle Leser, die Enid Blyton und Jane Austen lieben.

„Klassiker!“

Jasmin Stenger, Thalia-Buchhandlung Offenbach

Ein Klassiker, der wiederentdeckt wurde: Die Geschichte eines Waisenmädchens, das durch sein ausgeprägtes Schreibtalent auf ein angesehenes College gehen darf.
Falls sie die Bücher von Jane Austen lieben, wird Ihnen dieses Buch garantiert gefallen.
Ein Klassiker, der wiederentdeckt wurde: Die Geschichte eines Waisenmädchens, das durch sein ausgeprägtes Schreibtalent auf ein angesehenes College gehen darf.
Falls sie die Bücher von Jane Austen lieben, wird Ihnen dieses Buch garantiert gefallen.

„Ein wiederentdeckter Klassiker“

Julia Joachimmeyer, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Wie wunderbar- der wiederentdeckte Klassiker von 1912: eine charmante und zauberhafte Geschichte um ein Waisenmädchen, dessen Schreibtalent und Phantasie es auf ein College bringt.
Für Fans von Jane Austen oder Downton Abbey.
Wie wunderbar- der wiederentdeckte Klassiker von 1912: eine charmante und zauberhafte Geschichte um ein Waisenmädchen, dessen Schreibtalent und Phantasie es auf ein College bringt.
Für Fans von Jane Austen oder Downton Abbey.

„Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit“

Barbara Mahlkemper, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Ein Waisenmädchen schreibt einen witzigen, etwas respektlosen Schulaufsatz und darf daraufhin das College besuchen.
Es ist eine Märchengeschichte voller Witz und Phantasie, in Briefen erzählt, die nur eine Person schreibt.
Niemals erhält Judy eine Antwort und doch entwickelt sie in ihren Briefen eine eigene, sichtbare Welt, die jeden in ihren Bann zieht, auch den wichtigsten Mann ihres Lebens.
Eine wunderschöne Welt!
Ein Waisenmädchen schreibt einen witzigen, etwas respektlosen Schulaufsatz und darf daraufhin das College besuchen.
Es ist eine Märchengeschichte voller Witz und Phantasie, in Briefen erzählt, die nur eine Person schreibt.
Niemals erhält Judy eine Antwort und doch entwickelt sie in ihren Briefen eine eigene, sichtbare Welt, die jeden in ihren Bann zieht, auch den wichtigsten Mann ihres Lebens.
Eine wunderschöne Welt!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
34 Bewertungen
Übersicht
29
4
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 09.06.2018
Bewertet: anderes Format

Ein Klassiker, der in Deutschland leider nicht sehr bekannt ist. Hier in einer neuen, wunderschön gestalteten Ausgabe!

von einer Kundin/einem Kunden aus Lübeck am 24.03.2018
Bewertet: anderes Format

Ein wunderschöner, kurzweiliger Roman über ein Mädchen das erwachsen wird. Dass es ein Briefroman ist macht die Story nur interessanter und stört den Lesefluss nicht.

Herrlich, charmant & wunderbar ...
von Sharon Baker von sharonbakerliest aus Mönchengladbach am 09.03.2018

Jerusha Abbott lebt in einem Waisenhaus und ist mit ihren fast 18 Jahren die Älteste von den Kindern. Niemand wollte sie haben, und obwohl sie eine Begabung in der Schule zeigt, wird sie nicht gefördert, so ist ihr weiteres Leben ungewiss, bis an den einem Tag, wo das ungewöhnlichste... Jerusha Abbott lebt in einem Waisenhaus und ist mit ihren fast 18 Jahren die Älteste von den Kindern. Niemand wollte sie haben, und obwohl sie eine Begabung in der Schule zeigt, wird sie nicht gefördert, so ist ihr weiteres Leben ungewiss, bis an den einem Tag, wo das ungewöhnlichste überhaupt passierte. Jedes Jahr kommen am selben Tag, Wohltäter ins Waisenhaus und diesmal betrifft es auch Jerusha, denn ein geheimnisvoller Gentleman möchte ihr das College finanzieren. Allerdings hat er auch Bedingungen an dieses Arrangement geknüpft, er möchte einmal im Monat Post von ihr erhalten und anonym bleiben, aber sie darf ihn gern mit Mr. Smith anreden. Jerusha kann es nicht fassen, aber stürzt sich mit Begeisterung in ein unbekanntes Leben und nimmt ihre Aufgabe als Briefeschreiberin sehr ernst. Was wird sie wohl alles erleben? Wie wird sich das College auf sie auswirken? Und wird sie jemals erfahren, wer ihr großer Gönner wirklich ist? Ein Klassiker, der 1912 erschienen ist, kommt in neuer Übersetzung und Gewand in die Buchläden. Tja, und mit dem Königskinder Verlag hat die Geschichte die perfekte Wahl getroffen. Denn die Geschichte passt perfekt, denn sie ist charmant, herzlich, und voller Abenteuer. Ob ich nun allerdings zur Briefeschreiberin werde, erzähle ich euch nun. Jerusha Abbott kennt nichts anderes als das Waisenhaus, denn niemand wollte sie adoptieren und so fristet sie ihr Dasein bis zu ihren 18. Lebensjahr dort. Sie ist ein aufgeweckter Mensch, trotz des schweren Stands lebensfroh und hat einen kleinen Hang zum zynischen Humor. Genau dieser Humor wird ihr Schicksal besiegeln, denn ihr Wohltäter wird darauf aufmerksam und ermöglicht ihr ein ganz neues Leben. Jerusha, die sich ab da, nun Judy nennt, stellt sich dem College, versucht schnell sich ihre Herkunft nicht anmerken zulassen und schreibt ihren Gönner wie eine Wilde. Und das ist der Clou an der Geschichte, denn es ist ein Briefroman, wir bekommen alles nur durch ihre Briefe an Daddy Long Legs erzählt. Waisenhausgeschichten sind gerade bei den Klassikern gut vertreten und da ist es doch recht erfrischend, eine Sicht von einem Mädchen zu lesen und dann auch noch so humorvoll. Dieses Mädchen nimmt einen schnell in ihren Bann, sie erzählt beschwingt, aber auch mit kleinen Seitenhieben ihren Gönner gegenüber von ihren Leben, und da sie keine Familie hat, muss er nicht nur mit einem Brief pro Monat rechnen, sondern mit sehr vielen. Somit erleben wir auch Judys Veränderung mit, von ihrer Unsicherheit mit dem großen Reichen in ihrer Umgebung ist bald nichts mehr übrig, sie gewinnt Selbstbewusstsein, stellt sich Herausforderungen und nimmt ihr Leben immer mehr in die eigene Hände. Aus einem Mädchen was nur harte Arbeit und Einsamkeit kennt, erblüht eine junge kluge Frau mit Träumen. Und wir dürfen der Entwicklung beiwohnen und ich muss gestehen, diese Briefromane haben was. Man kann so schön zwischen den Zeilen lesen und somit noch viel mehr erfahren. Auch die Stimmung ist herrlich wieder gespiegelt und so erleben wir vier Jahre College im Schnellraffer und Abenteuer mit. Und auch die Frage, wer ihr Gönner ist, ist wunderbar mit eingearbeitet und lässt uns doch schnell spekulieren. Einfach ein köstliches Amüsement. Für mich waren es ganz zauberhafte Lesestunden mit einem Mix aus Charles Dickens und Jane Austen. Mein Herz hat bei vielen Stellen heftig mit gefiebert und wild geklopft. Dieser alten Geschichten sind einfach immer wieder schön zu schmökern, denn mal ganz ehrlich, es gibt heute noch immer solche Lebensgeschichten und deshalb ist dieser lebensfrohe, humorvolle und charmante Briefroman zeitlos und absolut lesenswert.