Warenkorb
 

Nickel & Horn

Zwei Detektive mit Durchblick. Lesung. CD Standard Audio Format. Ungekürzte Ausgabe

(6)
Ein weitsichtiges Meerschweinchen und ein kurzsichtiger Papagei: das sind Nickel und Horn. Sie leben bei Herrn Locke, einem Detektiv im Ruhestand, für den sie jahrelang gearbeitet haben. Dessen Hund Schlappi wacht darüber, dass bloß nichts die Rentnerruhe stört. Als dem Nachbarjungen Paul dann aber sein hinterafrikanisches Pupsetier geklaut wird und er um Hilfe bittet, machen sich die Freunde Nickel und Horn mit ihren vielseitig einsetzbaren Brillen selbst als Detektive an die Arbeit. Ihre Recherchen führen sie auf eine einsame Insel im Meer, wo sie sich undercover unter ein Möwenvolk begeben, um mehr zu erfahren. Werden Nickel und Horn den Fall lösen?
Portrait
Andreas Fröhlich, 1965 in Berlin geboren, wurde vor allem als Sprecher von Bob Andrews aus der legendären Hörspielreihe Die drei ??? bekannt. Heute arbeitet er als Schauspieler und Synchronsprecher, so ist er beispielsweise die deutsche Stimme von Hollywoodgrößen wie Edward Norton, John Cusack und Ethan Hawke. In der Kategorie »Herausragendes Synchrondrehbuch« wurde er für Der Herr der Ringe: Die zwei Türme im Jahr 2003 mit dem Deutschen Preis für Synchron ausgezeichnet. Andreas Fröhlich gewann 2010 und 2018 in der Kategorie »Bester Interpret« den Deutschen Hörbuchpreis.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Andreas Fröhlich
Anzahl 2
Altersempfehlung 6 - 8
Erscheinungsdatum 08.09.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783867423441
Genre Kinder- und Jugendbücher
Verlag Silberfisch
Auflage 1
Spieldauer 152 Minuten
Hörbuch (CD)
11,29
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Schräge Typen“

S. Knöpper, Thalia-Buchhandlung Leipzig

"Nickel und Horn" ist ein witziges und unterhaltsames Kinderbuch für kleine Zuhörer ab 5. Das spannende Tierabenteuer erzählt von der Entführung eines Pupstieres. Nickel und Horn, zwei schräge Hobbydetektive zögern nicht lange und nehmen den Fall sofort an. Ob es den beiden gelingen wird das Pupsetier zu befreien? "Nickel und Horn" ist ein witziges und unterhaltsames Kinderbuch für kleine Zuhörer ab 5. Das spannende Tierabenteuer erzählt von der Entführung eines Pupstieres. Nickel und Horn, zwei schräge Hobbydetektive zögern nicht lange und nehmen den Fall sofort an. Ob es den beiden gelingen wird das Pupsetier zu befreien?

„Ein großartiges Tierabenteuer“

A. Fries, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

Nickel und Horn wurden von Herrn Locke zusammen mit Schlappi, dem Hund, aus dem Tierheim adoptiert. Beide sind Detektive und als das ganz seltene hinterafrikanische Pupsetier von Paul, dem Nachbarsjungen, geklaut wird, nehmen sie den Fall an und begeben sich auf eine spannende Reise.

Nickel und Horn sind ein sympathisches, lustiges Gespann, dass keine Abenteuer scheut. Wirklich schön erzählt, zum lachen und mitfiebern.
Nickel und Horn wurden von Herrn Locke zusammen mit Schlappi, dem Hund, aus dem Tierheim adoptiert. Beide sind Detektive und als das ganz seltene hinterafrikanische Pupsetier von Paul, dem Nachbarsjungen, geklaut wird, nehmen sie den Fall an und begeben sich auf eine spannende Reise.

Nickel und Horn sind ein sympathisches, lustiges Gespann, dass keine Abenteuer scheut. Wirklich schön erzählt, zum lachen und mitfiebern.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
3
2
1
0
0

Kinderkrimi mit besonderen Detektiven
von Dagmar M. aus Essen am 05.12.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Da der Detektiv Locke schon über 90 Jahre ist, hat er sich zur Ruhe gesetzt. Doch seine beiden Hilfen, Nickel, ein weitsichtiges Meerschweinchen und Horn, ein kurzsichtiger Papagei möchten noch weiter als Detektive arbeiten. Schlappi, der alte Hund von Herrn Locke soll auf die beiden aufpassen, damit sie... Da der Detektiv Locke schon über 90 Jahre ist, hat er sich zur Ruhe gesetzt. Doch seine beiden Hilfen, Nickel, ein weitsichtiges Meerschweinchen und Horn, ein kurzsichtiger Papagei möchten noch weiter als Detektive arbeiten. Schlappi, der alte Hund von Herrn Locke soll auf die beiden aufpassen, damit sie Herrn Locke nicht aufregen. Aber die beiden Brillenträger haben eine Beobachtung gemacht und als Paul, der Junge von Gegenüber sie bittet nach seinem seltenen Pupsetier zu suchen, gibt es für die beiden kein Halten mehr. Sie recherchieren und kombinieren und bald sind sie auf dem Weg zur See, weil das Pupsetier dort auf einer Insel sein soll. Natürlich komme hier Horn seine Erahrungen als Piratenvogel zu Gute. Aber endlich muss doch Herr Locke die Aktion retten. Ein spannendes Buch mit vielen lustigen Wendungen. Nicht nur das Format ist groß, auch die Schrift, zudem gibt es viele bunte Bilder, die die Geschichte untermalen. Ich persönlich finde die Häufung der pupsenden Protagonisten in Kinderbücher inflationär. Vielleicht sollte den Autoren mal was anderes einfallen um die Kinder zu erfreuen.

Tierische Detektivgeschichte mit tollen Illustrationen
von lehmas am 20.11.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Bei Herrn Locke, einem betagten Detektiv im Ruhestand, leben neben seinem Hund noch ein weitsichtiges Meerschwein namens Nickel und ein kurzsichtiger Papagei namens Horn. Eines Tages bekommt Herr Locke Besuch von Paul, dessen Hinterafrikanisches Pupsetier gestohlen wurde. Paul bittet Herrn Locke um Hilfe, der aber wegen seines hohen Alters... Bei Herrn Locke, einem betagten Detektiv im Ruhestand, leben neben seinem Hund noch ein weitsichtiges Meerschwein namens Nickel und ein kurzsichtiger Papagei namens Horn. Eines Tages bekommt Herr Locke Besuch von Paul, dessen Hinterafrikanisches Pupsetier gestohlen wurde. Paul bittet Herrn Locke um Hilfe, der aber wegen seines hohen Alters leider ablehnen muss. Für Nickel und Horn steht jedoch fest, dass sie hier einspringen und ermitteln müssen. Und so stürzen sich die beiden in die Arbeit und begeben sich auf die abenteuerliche Suche nach dem Pupsetier. Der Ex-Piratenpapagei und die kleine Meerschweinchendame sind ein ungleiches Duo, das aber wie Pech und Schwefel zusammenhält und sich sehr gut ergänzt. Die Namensgebung des Ermittlerteams nach Art ihrer Sehhilfen finde ich originell und passt auch gut zu den Beiden. Wenn in Büchern gepupst wird, kommt das bei den meisten Kindern gut an und wird mit Lachen quittiert. Dies scheint ein ungeschriebenes Gesetz zu sein. Das Pupsetier, das, wie der Name schon sagt, sich vor allem durch lautes Pupsen auszeichnet, ist für die Geschichte ein lustiges Highlight. Und für gesunde Pupse braucht es Spezialbohnen. Daher müssen Nickel und Horn sich beeilen, denn die Entführer haben natürlich kein Spezialfutter mitgenommen und so ist das Leben des Pupsetiers in höchster Gefahr. Im ersten Drittel hatte ich etwas Schwierigkeiten meinen 7Jährigen Zuhörer bei Stange zu halten, da verhältnismässig wenig passiert. Hier hätten wir uns einen schnelleren Einstieg in die eigentlichen Ermittlungen und die damit verbundene Reise gewünscht. Aber sein Durchhalten wurde belohnt. Die Geschichte steigert sich in ein aufregendes Abenteuer mit Gefahr, Spannung und einem Wettlauf gegen die Zeit. Besonders gefallen hat ihn, wie Horn seine Piratenerfahrungen in den Ermittlungen einsetzt. Die vielen farbigen Illustrationen von Barbara Scholz haben uns begeistert. So gibt es für die kleinen Zuhörer immer etwas zu sehen.

Eine schöne Geschichte, deren Charaktere jedoch ausbaufähig sind
von Pan Tau Books - Ein Buchblog am 19.09.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich bin großer Fan von Detektivgeschichten für Kinder, denn auch früher habe ich Fünf Freunde von Enid Blyton oder 4 1/2 Freunde von Joachim Friedrich geliebt. Deswegen habe ich mich sehr auf Nickel und Horn – Zwei Detektive mit Durchblick gefreut und war gespannt, ob mir diese tierische Detektivgeschichte... Ich bin großer Fan von Detektivgeschichten für Kinder, denn auch früher habe ich Fünf Freunde von Enid Blyton oder 4 1/2 Freunde von Joachim Friedrich geliebt. Deswegen habe ich mich sehr auf Nickel und Horn – Zwei Detektive mit Durchblick gefreut und war gespannt, ob mir diese tierische Detektivgeschichte gefallen wird. Tatsächlich hatte ich nach dem Lesen den Eindruck, dass die Geschichte zwar sehr schön konzipiert ist, mich die beiden Protagonisten Nickel und Horn jedoch eher weniger mitreißen konnten. Das lag hauptsächlich daran, dass die Charaktere der Figuren oberflächlich blieben und sie meiner Meinung nach dadurch keinen Wiedererkennungswert besaßen. Aber zunächst einmal zur Geschichte: Nickel und Horn machen sich auf, um das hinterafrikanische Pupsetier wiederzufinden. Auf die Unterstützung von Herrn Locke können sie dabei nicht bauen, denn er hat sich nach langen Arbeitsjahren als Detektiv in den verdienten Ruhestand zurückgezogen. Wie man innerhalb der Geschichte ansatzweise erfährt, haben Nickel und Horn gemeinsam mit Herrn Locke schon viele Abenteuer erlebt. Aus dem Grund fand ich es schade, dass man auf die Figur von Herrn Locke im weiteren Verlauf der Geschichte verzichtet hat, obwohl er durch seine Erfahrung und durch seine Anleitung der Geschichte vielleicht noch mehr Spannung in die Handlung eingebracht hätte. Auch der Hund Schlappi hätte meiner Meinung nach eine größere Rolle in der Geschichte spielen können. Er will sein Herrchen Herrn Locke vor Abenteuer und Gefahren beschützen und versucht Nickel und Horn daran zu hindern, ihn mit neuen Fällen auf die Nerven zu gehen. Schön hätte ich es gefunden, wenn Schlappi unfreiwillig mit in die Suche zum hinterafrikanischen Pupsetier hineingezogen worden wäre und dadurch vielleicht noch zum stillen Held der Geschichte geworden wäre. Aber Nickel und Horn begeben sich allein auf die Reise, wodurch mir die Abwechslung innerhalb der Figurenkonstellation einfach gefehlt hat. Hinzu kommt, dass mich auch die Dialoge zwischen Nickel und Horn nicht fesseln konnten, aber das mag durchaus bei einer fünfjährigen Lesern, die ja die eigentliche Zielgruppe sind, anders sein. Was mir sehr gut gefallen hat war die Idee, dass sich ein Papagei und ein Meerschweinchen gemeinsam auf große Abenteuer begeben. Dabei helfen sie sich gegenseitig so gut wie sie können, Nickel kann mit seinen Barthaaren und seiner guten Nase Gefahren wittern und Horn kann ihnen mit seinen Flugkünsten oftmals aus der Patsche helfen. Beide Figuren sind auch durchaus witzig, aber man könnte, sollte eine Buchreihe von Nickel und Horn in Planung sein, ihre humorvollen Charaktere auf jeden Fall noch weiter ausbauen. Besonders schön fand ich, dass vor allem Horn als Papagei bereits viele Abenteuer auf hoher See erlebt hat und sich immer mal wieder an diese Zeit erinnert. Durch Florian Beckerhoffs wunderbarem Schreibstil werden gerade diese Stellen vor dem inneren Auge des Lesers lebendig. Generell hat mir die Sprache des Autors sehr gut gefallen. Seine kindgerechten, nicht zu langen Sätze, sind verständlich und bildhaft. Optisch ergänzt wird die Geschichte von wunderschönen und kunterbunten Illustrationen, die die Geschichte bildlich schön dargestellt hat. Obwohl mich die Figuren Nickel und Horn als Protagonisten nicht überzeugen konnten, hat mir die Idee der Geschichte, zwei tierische und neugierige Detektive auf die Suche nach einem entführten Pupsetier zu schicken, durchaus gefallen. Ich denke jedoch, dass bei einer Buchreihe die Figuren tiefgründiger sein müssten und charakterlich noch weiter ausgebaut werden könnten, damit auch die Handlung der Geschichte abwechslungsreicher und spannender wird. https://pantaubooks.wordpress.com/