Meine Filiale

Die Pan-Trilogie: Die magische Pforte der Anderwelt (Pan-Spin-off 1)

Romantische Urban Fantasy, die dich in eine Welt voller Elfen und Drachen führt

Sandra Regnier

(30)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

8,99 €

Accordion öffnen
  • Die Pan-Trilogie: Die magische Pforte der Anderwelt (Pan-Spin-off 1)

    Carlsen

    Sofort lieferbar

    8,99 €

    Carlsen

eBook (ePUB)

1,99 €

Accordion öffnen
  • Die Pan-Trilogie: Die magische Pforte der Anderwelt (Pan-Spin-off 1)

    ePUB (Carlsen)

    Sofort per Download lieferbar

    1,99 €

    3,99 €

    ePUB (Carlsen)

Beschreibung


**Die Elfen aus Sandra Regniers Bestseller-Trilogie »Pan« sind zurück!**

Die unterirdischen Gassen Edinburghs sind für die 16-jährige Allison nichts weiter als eine Touristenattraktion. Bis sie bei einer Führung mit ihrer Schulklasse aus Versehen eine mysteriöse Pforte öffnet und unsägliches Chaos anrichtet. Denn von nun an heftet Finn sich an ihre Fersen, der zwar verdammt gut aussieht, aber leider ziemlich arrogant ist und obendrein behauptet, ein Elfenwächter zu sein. Er verlangt von Allison, das Tor zur magischen Welt wieder zu schließen. Doch wie soll sie das anstellen, wenn sie noch nicht mal an die Existenz von Elfen glaubt?

//Alle Bände der erfolgreichen Elfen-Reihe:

-- Die Pan-Trilogie 1: Das geheime Vermächtnis des Pan 

-- Die Pan-Trilogie 2: Die dunkle Prophezeiung des Pan 

-- Die Pan-Trilogie 3: Die verborgenen Insignien des Pan 

-- Die Pan-Trilogie: Band 1-3 (E-Box)

-- Die Pan-Trilogie: Die magische Pforte der Anderwelt (Pan-Spin-off) 

-- Die Pan-Trilogie: Die Pan-Trilogie. Band 1-3 im Schuber//

Sandra Regnier ist in der Vulkaneifel geboren und aufgewachsen. Nach der Schule und einer Ausbildung zur Beamtin wollte sie lange nach Frankreich auswandern. Stattdessen heiratete sie einen Mann mit französischem Nachnamen und blieb zu Hause. Nachdem sie acht Jahre lang im Tourismus tätig war, übernahm sie die Leitung einer Schulbibliothek und konnte sich wieder ganz ihrer Leidenschaft widmen: den Büchern. Heute schreibt sie hauptberuflich und ist nebenher viel mit dem Fahrrad unterwegs, um Ideen zu sammeln, oder träumt beim Wandern von fantastischen Welten.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 336
Altersempfehlung 14 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 29.09.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-31687-5
Reihe Die Pan-Trilogie
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 18,8/12,1/3 cm
Gewicht 320 g
Auflage 3. Auflage
Verkaufsrang 20425

Buchhändler-Empfehlungen

Carmen Hodosi, Thalia-Buchhandlung Nordhorn

Allison, eigentlich ein ganz normales Mädel, öffnet unabsichtlich eine magische Pforte. Damit hat sie nicht nur die Anderwelt in Gefahr gebracht, sondern auch ihr eigenes Leben. Absolut fantastisch, mit Wortwitz und einer tollen Story fängt die Spin-Off Reihe an.

Grandioses Spin-off zur Pan-Trilogie!

A. Rühm, Thalia-Buchhandlung Leer

Allisons Ungeschicklichkeit wird ihr zum Verhängnis, als sie im Mary Kings Close in Edinburgh eine Wand beschmutzt und dadurch unabsichtlich ein riesiges Chaos anrichtet. Denn kurz darauf taucht der geheimnisvolle Finn auf, der behauptet, ein Elfenwächter zu sein, und ihr eröffnet, dass sie versehentlich die mysteriöse Regenpforte geöffnet hat, durch die sich nun eine dunkle sowie tödliche Macht ausbreitet. Denn sobald ein Lebewesen - sei es Tier, Mensch oder Elf - die Schwelle der Pforte überschreitet, zerfällt es augenblicklich zu Staub. Dadurch ist sogar die Existenz der Elfenwelt in Gefahr. Zusammen mit Finn soll Allison die Pforte schnellstmöglich wieder schließen um das drohende Unheil abzuwenden, doch wie soll das so einfach gehen, wenn sie nicht einmal an Magie oder die Existenz von Elfen glaubt? Sandra Regnier nimmt ihre Leser diesmal mit auf eine Reise nach Schottland und erweckt die Welt der Elfen erneut mit viel Fantasie zum Leben. Ihr flüssiger Schreibstil sorgt dafür, dass man am liebsten gar nicht aufhören würde zu lesen und durch viele überraschende Wendungen wird die Geschichte nie langweilig. Die Protagonistin Allison versteht es gut, sich gegen hochnäsige Austauschschülerinnen und Elfen durchzusetzen und ihr Humor sowie ihre Kabbeleien mit Finn bringen einen des öfteren zum Schmunzeln. Und wer auch schon die Pan-Trilogie von Sandra Regnier verschlungen hat, kann sich auch auf ein Wiedersehen mit alten Bekannten freuen… ;-) Unbedingt lesen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
30 Bewertungen
Übersicht
22
8
0
0
0

Spannendes Buch, aber ich hätte gerne mehr Infos über die Welt bekommen.
von einer Kundin/einem Kunden am 06.08.2020

Meine Meinung: Selbst nach meinem Re-read hat mir das Buch immer noch gut gefallen! Die Handlung ist unvorhersehbar – wenn es das erste Mal ist, dass man es liest - und spannend. Allison war mir sofort sympathisch. Sie ist ziemlich neugierig und auch sehr liebevoll, leider vergleicht sie sich sehr oft mit den andere... Meine Meinung: Selbst nach meinem Re-read hat mir das Buch immer noch gut gefallen! Die Handlung ist unvorhersehbar – wenn es das erste Mal ist, dass man es liest - und spannend. Allison war mir sofort sympathisch. Sie ist ziemlich neugierig und auch sehr liebevoll, leider vergleicht sie sich sehr oft mit den anderen und macht sich dadurch selbst runter. Ich weiß nur leider nicht was ich von Finn halten soll. Es ist nicht so, dass ich ihn nicht mag – das tue ich nämlich -, aber ich finde, dass ich ihn einfach nicht richtig einschätzen kann, weil er sehr verschlossen ist. Jedenfalls ist er trotzdem ganz süß, wenn er mal lächelt und nicht so verschlossen ist – was leider eher selten der Fall war. Ich bin auch schon gespannt, was genau Finns Geheimnis ist und was genau er getan hat! Hoffentlich erfahren wir das im zweiten Teil. Auch das Knistern zwischen Allison und Finn hat mir bisher gut gefallen und ich hoffe, dass es weiter ausgebaut wird. In wie fern das Spin-Off zur anderen Geschichte passt oder nicht passt, kann ich nicht sagen, weil ich die „Pan“-Reihe nicht gelesen habe. Was ich sagen kann ist, dass es keine Verständnisprobleme bei mir gab und man die andere Reihe daher nicht vorher lesen muss. Das Buch konnte mir auch mal an der ein oder anderen Stelle ein Schmunzeln entlocken. Die Welt finde ich bisher ziemlich cool, aber mir haben dann doch ein paar Informationen gefehlt, die wir hoffentlich in Teil zwei bekommen werden. Der Schreibstil ist sehr flüssig nur über ein paar außergewöhnliche Namen bin ich beim Lesen gestolpert. Das Cover gefällt mir auch gut, weil es sehr mystisch ist und daher sehr gut passt. Fazit: Ein schönes Jugendbuch mit Fantasy. Allison kann man schnell gut leiden, aber leider macht sie sich schlecht, sobald sie sich mit anderen Mädchen vergleicht während Finn eher verschlossen ist und man ihn dadurch nicht ganz einschätzen kann, trotzdem kann ich ihn gut leiden. Das Buch ist spannend und der Lesefluss wird nur durch außergewöhnliche Namen gestört. Die Welt gefällt mir bisher gut, aber man bekommt über sie nicht sehr viele Informationen, was sich hoffentlich im zweiten Teil ändern wird. Das Buch „Die magische Pforte der Anderwelt“ von Sandra Regnier bekommt von mir 4 Sterne und es gibt eine Empfehlung für alle, die gerne Jugendbücher mit Fantasy lesen.

Von Wales in ein Abenteuer mit Elfen, Drachen und Meerjungfrauen!
von zeilenmaedchen_ aus Plaue am 25.06.2020

Ich habe das Buch vor drei Jahren das erstemal gelesen und war dalams schon richtig fasziniert. Denn ich habe damals die PAN Trilogie von meiner besten Freundin ausgeliehen und war begeistert. Daraufhin habe ich mir dann den Spin-Off gekauft und verschlungen. Nur Leider wurde der Erscheinungstermin des zweiten Bandes um ein Jahr... Ich habe das Buch vor drei Jahren das erstemal gelesen und war dalams schon richtig fasziniert. Denn ich habe damals die PAN Trilogie von meiner besten Freundin ausgeliehen und war begeistert. Daraufhin habe ich mir dann den Spin-Off gekauft und verschlungen. Nur Leider wurde der Erscheinungstermin des zweiten Bandes um ein Jahr verschoben. Doch seit weihnachten habe ich ihn endlich aber ich wusste einfach nicht mehr ganz genau was in Band eins passiert ist. Daher habe ich es nochmal gelesen. Und was soll ich sagen, es hat mich wieder richtig gefesselt. Das Cover ist einfach grandios und schön. Es hat sowas mystisches ansich weshalb man sofort mit dem Lesen beginnen möchte. Der Schreibstil von Sandra Regnier ist einfach großartig. Die Seiten sind einfach nur so dahin geflogen. Von der ersten bis zu letzten Seite war es spannend und ich habe richtig mit Allison mitgefiebert. Ich konnte mich garnicht mehr daran erinnern das es so lustig war. Und vorallem das es so viele Anspielungen auf sämtliche Filme gab. Das hat mir wirklich sehr gefallen. Während des Lesens kamen dann auch ganz viele Erinnerungen langsam wieder und es war einfach so toll. Ich habe bei vielen Szenen auch gemutmast ob jetzt nicht noch dies oder jenes passiert. Und es war dann auch so. Das fand ich toll zu sehen was sich das Gehirn noch gemerkt hatte und was nicht. Auch wenn es nur im Unterbewusstsein war. Für mich ist das Buch eine ganz klare Empfehlung für alle die auf Großbritannien, Elfen, Drachen und mystische Dinge stehen.

Auch ohne Vorkenntnisse ein wundersames Abenteuer
von Magnolia - Time 4 Books and more am 06.10.2019

Von der „Pan-Trilogie“ habe ich natürlich schon gehört allerdings bin ich ohne Vorkenntnisse an dieses Spin-Off gegangen. „Die magische Pforte der Anderwelt“ liest sich sehr angenehm, flüssig und ist dazu noch humorvoll. Ich konnte auch ohne Vorkenntnisse gut in die Pan-Welt eintauchen. Mir konnte die Geschichte um Allison se... Von der „Pan-Trilogie“ habe ich natürlich schon gehört allerdings bin ich ohne Vorkenntnisse an dieses Spin-Off gegangen. „Die magische Pforte der Anderwelt“ liest sich sehr angenehm, flüssig und ist dazu noch humorvoll. Ich konnte auch ohne Vorkenntnisse gut in die Pan-Welt eintauchen. Mir konnte die Geschichte um Allison sehr schnell packen und dann hat sie mich auch kaum mehr losgelassen, bis zum Schluss. Die Spannung baut sich sehr gelungen auf und ich habe die humorvollen Elemente sehr genossen. Fast habe ich das Buch in einem Rutsch durch gelesen und nun bin ich unheimlich gespannt wie es weiter geht denn das Ende ist durchaus ein fieser kleiner Cliffhanger. Neben den humorvollen Elementen haben mir die Beschreibungen der Szenen sehr gut gefallen. Ich konnte sie mir sehr gut vorstellen. Besonders hat mir das Haus gefallen, das ist wirklich einzigartig aber auch die unterirdischen Gassen sind super gelungen. Auch Allison und Finn konnten mich schnell begeistern. Allison ist einfach einzigartig und ich finde sie unglaublich sympathisch. Ihre Art an dieses Abenteuer heran zu gehen ist absolut glaubwürdig und dazu auch noch ihre Art. Sie ist richtig gut gelungen und ich erwarte noch einiges von ihr. Aber auch Finn ist ein sehr interessanter Geselle. Anfangs war ich etwas unentschlossen aber er konnte mich schnell überzeugen. Finn, der sich nicht zwingend an seine Befehle hält gefällt mir sehr, gerade weil er so ist wie er ist. Ich will ja nicht zu viel verraten aber der erste Eindruck trügt. Natürlich spricht mich auch das Cover an. Es ist ansprechend und ich mag den Stil, zusammen mit dem Klappentext rundet es die Geschichte sehr gelungen ab. Fazit: Mir hat „Die magische Pforte der Anderwelt“ auch ohne Vorkenntnisse der „Pan-Trilogie“ einen interessanten Einstieg ermöglicht. Das Buch habe ich verschlungen und der Schreibstil, mit Witz und Charme, macht einem es nicht schwer. Ich bin nun sehr gespannt wie es nach diesem Ende weiter geht und kann „Die magische Pforte der Anderwelt“ absolut empfehlen.


  • Artikelbild-0