Warenkorb

Cryptonomicon

Roman

Lawrence Pritchard Waterhouse hat zwei Stärken: die Musik und die Mathematik. Als sein Glockenspiel beim Angriff der Japaner auf Pearl Harbour zerstört wird, wechselt er daher mühelos in eine Abteilung für Kryptographie. Er wird einem Sonderkommando zugeteilt, dessen einzige Aufgabe darin besteht, die Achsenmächte darüber zu täuschen, dass die Alliierten den Enigma-Code geknackt haben. Auf deutscher Seite steckt sein alter Studienkollege Rudolf von Hacklheber hinter den verwickelten Verschlüsselungsfunktionen, die Waterhouse gelegentlich äußerst bekannt vorkommen. Auf alliierter Seite laufen die Fäden schließlich im britischen Bletchley Park zusammen, der Hochburg aller Ver- und Entschlüsselungsaktionen, zeitweise geleitet von Alan Turing, dem späteren Erfinder des Computers. Als Geheimnisträger werden Waterhouse und Turing von den eigentlichen Kriegsschauplätzen jedoch ferngehalten. Sie verbringen den Krieg am Schreibtisch und enträtseln dort kistenweise verschlüsselte Nachrichten. Nur der geheimnisvolle Arethusa-Code bleibt ihnen verschlossen - obwohl dieser besonders wichtigste Informationen zu verhüllen scheint.

Bobby Shaftoe ist als Kämpfer vor Ort das scheinbare Gegenteil des Schreibtischtäters Waterhouse. Doch auch er ist jenem geheimen Sonderkommando zugeteilt, wobei seine Aufgabe darin besteht, Vorfälle zu simulieren, die den Feind im Glauben lassen, bestimmte Informationen seien nur zufällig in die Hände der Alliierten geraten. Noch vor Pearl Harbour hat er sich mit dem japanischen Soldaten und Ingenieur Goto Dengo angefreundet. Beide wissen nichts über die Hintergründe der Befehle, die ihnen erteilt werden: Dengo hat den Auftrag, eine riesige Menge Goldes zu vergraben - eine von den Nazis unterstützte Geheimoperation, mit der die Basis für die Währung eines zukünftigen ostasiatischen Reichs gelegt werden soll. Die Alliierten haben davon keine Ahnung, werden aber auf verschlüsselte Botschaften aufmerksam, deren Code bisher sonst nirgends aufgetaucht ist.Doch auch ihren besten Kryptographen wird es bis zum Kriegsende nicht gelingen, diesen Code zu knacken. Als Bobby Shaftoe bei einem Einsatz ums Leben kommt, treffen an seinem Grab Waterhouse, Dengo, Hacklheber und der geheimnisvolle Enoch Root zusammen. Sie besiegeln eine Verschwörung und verabreden, das geheime Gold nach Kriegsende einem guten Zweck zuzuführen. Doch eine U-Boot-Katastrophe reißt alles ins Vergessen. Und die wenigen Überlebenden müssen sich nach Kriegsende mit einer neuen Welt auseinandersetzen.

Mehr als ein halbes Jahrhundert später verfolgt eine Gruppe amerikanischer Jungunternehmer große Pläne: Randy Waterhouse, der die mathematischen Talente seines Großvaters geerbt hat, ist ein etwas weltfremder Rollenspieler und Computerfreak. Gemeinsam mit seinem jüdischen Freund Avi will er auf einer kleinen philippinischen Insel einen "Datenhafen" einrichten, der Internet-Benutzern weltweit einen sicheren Transfer sowohl von Nachrichten als auch von Geldanweisungen ermöglichen soll: eine Art Riesencomputer, der unabhängigen und ungehinderten Netzzugang für alle garantiert. Als Computerhacker ist Randy ein Sicherheitsfanatiker. Er kommuniziert nur auf der Basis der neusten Kryptographieprogramme - und stößt im Zusammenhang mit Erbstreitigkeiten seiner Verwandtschaft auf eine Kiste mit verschlüsselten Informationen, die sein Großvater Lawrence Pritchard Waterhouse hinterlassen hat. Ein geheimnisvoller Unbekannter informiert ihn per E-mail darüber, dass bereits die Nationale Sicherheitsbehörde daran gescheitert sei, diese Botschaften zu enträtseln, was natürlich seine Neugier um so mehr anstachelt. Etwa zur gleichen Zeit stößt eine Schiffsbesatzung, die im Auftrag von Randy und Avi Kabel auf dem Meeresgrund verlegt, auf das Wrack eines gesunkenen U-Boots. An Bord befinden sich ein Haufen Gold, in das verschlüsselte Texte gestanzt sind, und ein Zettel mit der Aufschrift "Waterhouse". Douglas Shaftoe, der Anführer der Bootscrew, ein Mann mit Kontakten zu höheren Kreisen, hat ein Gespür für gute Gelegenheiten. Und er weiß einiges über Randys Großvater. In Verbindung mit dessen Nachlass führen die Entdeckungen an Bord des U-Boots tatsächlich auf die Spur jener Goldreserve. Die Gruppe entschlüsselt in einem dramatischen Wettlauf mit Mächten, die im Dunkeln bleiben, die Koordinaten des Verstecks offenbar zuerst und startet eine Räumaktion.
Portrait
Neal Stephenson gilt seit seinem frühen Roman »Snow Crash« als eines der größten Genies der amerikanischen Gegenwartsliteratur. »Cryptonomicon«, seine Barock-Trilogie sowie »Anathem«, »Error«, »Amalthea« und sein jüngstes, mit Nicole Galland zusammen geschriebenes Werk »Der Aufstieg und Fall des D.O.D.O.« sind internationale Bestseller.
Zitat
"Fantastisch geschrieben! In diesem Roman kann man auf sehr unterhaltsame Art erfahren, wie die Internetgeneration tickt."
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Erscheinungsdatum 07.08.2001
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 9783894806910
Verlag Random House ebook
Dateigröße 2033 KB
Übersetzer Nikolaus Stingl, Juliane Gräbener-Müller
Verkaufsrang 44775
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 17.06.2019
Bewertet: anderes Format

Zwischen Enigma und Hedge-Fond. Es gibt unzählige Referenzen und interessante geschichtliche Erkenntnisse. Das Buch erfordert einen anspruchsvollen Leser und dieser wird belohnt.

Etwas chaotisch, aber unbefingt lesenswert!
von Jens Herbst aus Altenstadt am 12.05.2007

Am Anfang war ich etwas irritiert. Was will der Autor eigentlich von seinem Leser. Wohin führt mich die Geschichte? Nach einigen Kapiteln erschließt sich der Plot und alles fügt sich wie selbstverständlich zusammen.