Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Alexis Sorbas

(1)
s/w Im Hafen von Piräus treffen zwei grundverschiedene Charaktere zufällig aufeinander: der sensible englische Schriftsteller Basil und der impulsive Makedonier Alexis Sorbas. Basil, der auf Kreta eine Braunkohlenmine geerbt hat, heuert den vitalen Griechen als Werkleiter an. Sorbas stürzt sich mit Eifer in die Arbeit. Basil überlässt ihm völlig die Initiative, trägt unbekümmert das finanzielle Risiko. Um das Material für eine Drahtseilbahn zu kaufen reist Sorbas eines Tages in die Stadt, verlebt Basils Geld jedoch dort mit einem Mädchen. Basil erschüttert das nicht, seine Liebe zu einer attraktiven Witwe nimmt ihn völlig in Anspruch. Doch die Beziehung endet tragisch. Die "Unmoralische" wird von den Dorfbewohnern zu Tode gesteinigt. Auch die Mine bringt den beiden kein Glück. Das Förderband bricht zusammen, die Arbeit muss eingestellt werden. Basil, nun völlig verarmt, zugleich um vieles reicher geworden, beschließt von seinem Freund und Mentor Alexis Sorbas endgültig Abschied zu nehmen. Nicht zuletzt durch die Musik von Mikis Theodorakis wurde Michael Cocoyannis Film zu einem internationalen Kassenschlager, einem Klassiker der Filmgeschichte.
Auszeichnung
1964 - Oscar:
- Beste Nebendarstellerin (Lila Kedrova)
- Beste Ausstattung s/w Film (Vassilis Fotopoulos)
- Beste Kamera s/w Film (Walter Lassally)
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum 04.04.2005
Regisseur Michael Cacoyannis
Sprache Deutsch, Dänisch, Englisch, Finnisch, Norwegisch, Schwedisch, Spanisch, Türkisch (Untertitel: Deutsch, Englisch, Spanisch, Dänisch, Finnisch, Schwedisch, Norwegisch, Türkisch)
EAN 4010232029942
Genre Drama
Studio 20th Century Fox
Originaltitel Zorba, the Greek
Spieldauer 136 Minuten
Bildformat 16:9 (1,85:1)
Tonformat Deutsch: DD 2.0, Englisch: DD 2.0, Spanisch: DD 2.0
Verkaufsrang 4.702
Produktionsjahr 1964
Film (DVD)
4,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte

18% Weihnachts-Rabatt sichern

Ihr Gutschein-Code: 18XMAS18

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

...über die Katastrophe zur Freiheit
von Don Alegre aus Bayern am 07.01.2010

"Was zählen Moral, Anstand und Ethik, wenn die Authentizität des Einzelnen dabei verloren geht?" Mit einer geradlinigen Regie gelang Michael Cacoyannis 1964 eine viel gerühmte Verfilmung von Alexis Sorbas, ein Film auf der Grundlage eines gleichnamigen Romans von Nikos Kazantzakis, eines vielfach preisgekrönten Werkes der Weltliteratur. Die zwei so antagonistischen Partner,... "Was zählen Moral, Anstand und Ethik, wenn die Authentizität des Einzelnen dabei verloren geht?" Mit einer geradlinigen Regie gelang Michael Cacoyannis 1964 eine viel gerühmte Verfilmung von Alexis Sorbas, ein Film auf der Grundlage eines gleichnamigen Romans von Nikos Kazantzakis, eines vielfach preisgekrönten Werkes der Weltliteratur. Die zwei so antagonistischen Partner, der die Freiheit der Seele zelebrierende Lebenskünstler Sorbas sowie der von Zweifeln und Ängsten geplagte Basil, werden von Anthony Quinn und Alan Bates leidenschaftlich und genial gespielt ... ein fantastischer Dialog und ein köstliches Spannungsfeld zwischen Instinkten und Intuition auf der einen und Analytik und Sachlichkeit auf der anderen Seite. ...ein Meisterwerk des Films mit brillanten Schauspieler, einer archaische Kulisse und der legendären Musik von Mikis Theodorakis Hauptdarsteller: Anthony Quinn als Alexis Sorbas / Alan Bates als Basil / Irene Papas als Witwe / Lila Kedrova als Madame Hortense Auszeichnungen 1965: Oskar: 7 Nominierungen / 3 Oskars (Beste Nebendarstellerin (Lila Kedrova), Beste Kamera (Walter Lassally) und Bestes Szenenbild (Vassilis Photopoulos). Anthony Quinn war als Bester Hauptdarsteller nominiert, ging aber leer aus.) 1965: Golden Globe: 5 Nominierungen 1966: BAFTA: 3 Nominierungen