Warenkorb
 

Monsterhotel

Lustige Monstergeschichte ab 6 Jahre für alle Olchi-Fans!

Schon mal in einem Monsterhotel übernachtet? Hier ist alles anders. Die Toiletten sind an der Decke angebracht, im Schrank sitzen kleine Monster und fiedeln und im Hotelrestaurant kann man leckere Schneckenschleimsuppe mit Ohrenschmalzbrot essen. Valentina und ihr Bruder Nils sind begeistert. So schnell wollen sie nicht mehr nach Hause. Denn wann trifft man schon mal auf ein ganzes Hotel voller Monster?
Portrait
Montasser, Thomas
Thomas Montasser schreibt, seit er zwölf ist, und hat schon unter einem halben Dutzend Pseudonymen Bücher aus den unterschiedlichsten Bereichen veröffentlicht. Seine Kinderbücher sind ihm besonders wichtig, weshalb er sie gerne unter seinem richtigen Namen publiziert. Er war Journalist und Universitätsdozent. Seine jüngsten Romane wurden in alle Weltsprachen übersetzt. Wenn er nicht schreibt, ist er Literaturagent und betreut zahlreiche namhafte Autoren, von denen viele regelmäßig auf den Bestsellerlisten stehen. Er lebt mit seiner Familie in München.

Reich, Stefanie
Stefanie Reich, geboren 1984, studierte an der Bauhaus-Universität Weimar Visuelle Kommunikation. Die Diplom-Designerin lebt und arbeitet als selbständige Illustratorin in Leipzig.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 112
Altersempfehlung 6 - 8
Erscheinungsdatum 09.10.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-522-18476-2
Verlag Thienemann
Maße (L/B/H) 24,4/17,4/1,7 cm
Gewicht 500 g
Abbildungen mit farbigen Illustrationen
Illustrator Stefanie Reich
Verkaufsrang 58.827
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Monstermäßig“

Yvonne Delvos, Thalia-Buchhandlung Mülheim

In vielen kurzen Kapiteln wird die kindgerecht-spannende Geschichte erzählt.
Zum Selbstlesen ab etwa der zweiten Klasse ist die abwechslungsreiche Geschichte ebenso geeignet wie zum Vorlesen für Jungen und Mädchen ab 5 Jahren.
Es geht um Angst und Vorurteile, das ganze aber mit einer großen Portion Witz und Spaß, die das ernste Thema entschärfen.
In vielen kurzen Kapiteln wird die kindgerecht-spannende Geschichte erzählt.
Zum Selbstlesen ab etwa der zweiten Klasse ist die abwechslungsreiche Geschichte ebenso geeignet wie zum Vorlesen für Jungen und Mädchen ab 5 Jahren.
Es geht um Angst und Vorurteile, das ganze aber mit einer großen Portion Witz und Spaß, die das ernste Thema entschärfen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
5
3
1
0
0

Unterhaltsam und witizg
von einer Kundin/einem Kunden aus Seelze am 14.12.2018

Eigentlich hatte die Familie Glockenspiel einen Urlaub in Griechenland geplant, das heißt Sommer, Sonne und Strand. Doch aus dem geplanten Urlaub wird nichts, denn die Familie findet sich auf einmal in Island wieder. Ohne eine Reservierung ein Zimmer zu finden ist alles andere als leicht und so landet die... Eigentlich hatte die Familie Glockenspiel einen Urlaub in Griechenland geplant, das heißt Sommer, Sonne und Strand. Doch aus dem geplanten Urlaub wird nichts, denn die Familie findet sich auf einmal in Island wieder. Ohne eine Reservierung ein Zimmer zu finden ist alles andere als leicht und so landet die Familie im Hotel Haarsträub. Dieses Hotel hat seine ganz eigenen Regeln. Diesen Urlaub wird die Familie nicht so schnell vergessen und vor allem Valentina und ihr Bruder Nils sind begeistert. Ich liebe dieses Cover. Es hat sofort meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen und ich glaube, dass es vielen Kindern damit ähnlich geht. Das Buch ist sehr fantasievoll. Es gibt viele verschiedenen Monster und viele Merkwürdigkeiten und Sonderbares in diesem Hotel. Es gibt Räume ohne Türen, gedankenlesene Hexen oder nicht sichtbare Mitbewohner. Bei diesem Buch wird viel gelacht, denn diese Monster sind nicht schrecklich. Diese Monster haben Angst vor Menschen. Es geht um Angst und darum anderes zu sein. Eine schöne Botschaft an die Kinder. Das Buch ist in 20 Kapitel aufgeteilt. Es lässt sich gut von Kindern selbst lesen oder Anderen vorlesen. Sie haben eine sehr angenehme Länge und tolle Illustrationen. Mir hat das Buch gut gefallen. Leseempfehlung.

Ein monstermäßiger Urlaub
von anke3006 am 24.05.2018

Dieser Urlaub ist wirklich total anders als geplant. Familie Glockenspiel möchte nach Griechenland, ab an den Strand und die Sonne genießen. Und dann?!? Der falsche Flieger und nix mit Sonne und Strand sondern Island. Schon der Start des Buches hat uns sehr gefallen. Die Lachmuskeln wurden von Anfang an... Dieser Urlaub ist wirklich total anders als geplant. Familie Glockenspiel möchte nach Griechenland, ab an den Strand und die Sonne genießen. Und dann?!? Der falsche Flieger und nix mit Sonne und Strand sondern Island. Schon der Start des Buches hat uns sehr gefallen. Die Lachmuskeln wurden von Anfang an kräftig in Anspruch genommen. Die Geschichte ist voller Witz und die Monster sind liebenswert. Wir haben uns gegenseitig vorgelesen und hatten ganz viel Spaß dabei. Die Illustrationen haben uns gut gefallen.

Ganz nett
von misspider am 30.04.2018

Eine witzige Geschichte, die meinen Sohn immer noch begeistern konnte. Ich fand das Buch eher durchschnittlich und oft zu albern - die bunten Bilder waren ganz nett, aber gerade bei den interessanten Szenen gab es dann wieder kein Bild davon, das fand ich schade. Auch war mir das Ganze... Eine witzige Geschichte, die meinen Sohn immer noch begeistern konnte. Ich fand das Buch eher durchschnittlich und oft zu albern - die bunten Bilder waren ganz nett, aber gerade bei den interessanten Szenen gab es dann wieder kein Bild davon, das fand ich schade. Auch war mir das Ganze zu sehr eine Aneinanderreihung von einzelnen Ereignissen im Hotel als eine durchgängige Geschichte. Da hätte man einfach mehr rausholen können. Alles in allem ok und sicher eher was für kleinere Kinder, aber kein Dauerbrenner.