Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Und plötzlich war Frau Honig da

(11)
Ein zauberhaftes Kinderbuch ab 8 für alle Fans von Mary Poppins Zauberhaft und magisch - das ist Frau Honig! Wo das Kindermädchen auftaucht, dauert es nicht lange, bis etwas Ungewöhnliches passiert! Auch die Kinder der Familie Sommerfeld staunen nicht schlecht, als von einer Sekunde auf die andere der Kühlschrank mit den feinsten Köstlichkeiten gefüllt ist oder alle bösen Worte schwuppdiwupps in einer Schublade verschwinden. Doch den größten Spaß, den haben sie abends, wenn sie auf einem fliegenden Teppich ins Bett gebracht werden.
Portrait
Geboren wurde Sabine Bohlmann in München, der schönsten Stadt der Welt. Als Kind wollte sie immer Prinzessin werden. Stattdessen wurde sie (nachdem sie keinen Prinzen finden konnte und der Realität ins Auge blicken musste) Schauspielerin, Synchronsprecherin und Autorin und durfte so zumindest ab und zu mal eine Prinzessin spielen, sprechen oder über eine schreiben.
Geschichten fliegen ihr zu wie Schmetterlinge. Überall und zu allen Tages- und Nachtzeiten (dann eher wie Nachtfalter). Sabine Bohlmann kann sich nirgendwo verstecken, die Geschichten finden sie überall. Und sie ist sehr glücklich, endlich alles aus ihrem Kopf rausschreiben zu dürfen. Auf ein blitzeblankes, weißes – äh – Computerdokument. Und das Erste, was sie tut, wenn ein neues Buch in der Post liegt: Sie steckt ihre Nase ganz tief hinein und genießt diesen wunderbaren Buchduft.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 224
Altersempfehlung 8 - 10
Erscheinungsdatum 20.07.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-522-50545-1
Verlag Planet!
Maße (L/B/H) 21,3/15,4/3 cm
Gewicht 435 g
Abbildungen mit schwarz-weißen Illustrationen
Illustrator Joëlle Tourlonias
Verkaufsrang 15.199
Buch (gebundene Ausgabe)
13,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Einfach zauberhaft!“

Jana Bonk

Für alle Fans von zauberhaften Geschichten à la Mary Poppins ab 8 Jahren!
Nach einem schrecklichen Ereignis, das die ganze Familie aufgewühlt hat, steht plötzlich Frau Honig vor der Tür und versucht alle möglichen (teilweise sehr ausgefallenen) Ideen, die Kinder wieder aus dem Schneckenhaus zu holen...
Frau Honig und die gesamte Story sind so herzlich und liebevoll, dass man nicht anders kann, als hin und weg zu sein. Sie mischt das vorher stockende Familienleben mächtig auf und bringt so einiges an Liebe und Herzlichkeit nach der Tragödie zurück.
Das krönende Sahnehäubchen ist die wunderschöne Gestaltung meiner Lieblingsillustratorin Joëlle Tourlonias!
Für alle Fans von zauberhaften Geschichten à la Mary Poppins ab 8 Jahren!
Nach einem schrecklichen Ereignis, das die ganze Familie aufgewühlt hat, steht plötzlich Frau Honig vor der Tür und versucht alle möglichen (teilweise sehr ausgefallenen) Ideen, die Kinder wieder aus dem Schneckenhaus zu holen...
Frau Honig und die gesamte Story sind so herzlich und liebevoll, dass man nicht anders kann, als hin und weg zu sein. Sie mischt das vorher stockende Familienleben mächtig auf und bringt so einiges an Liebe und Herzlichkeit nach der Tragödie zurück.
Das krönende Sahnehäubchen ist die wunderschöne Gestaltung meiner Lieblingsillustratorin Joëlle Tourlonias!

Fenja Völz, Thalia-Buchhandlung Hilden

Ein wunderschönes, honiggelbes Herzensbuch. Eine Familiengeschichte voller Magie, Witz und Fröhlichkeit! Ein wunderschönes, honiggelbes Herzensbuch. Eine Familiengeschichte voller Magie, Witz und Fröhlichkeit!

„Einfach eine "Lesemuss"“

Heike Fischer, Thalia-Buchhandlung Hürth

Denn wenn Sabine Bohlmann und Joëlle Tourlonias (Illustratorin/Künstlerin) etwas zusammen machen kann es nur Spitzenklasse werden.

Diese Buch ist:
witzig,
pure, glückliche Unterhaltung
und vermittelt auch etwas Wissen

Diese Buch vergisst man nicht- denn es trifft mitten ins Herz

Leseempfehlung ;-) von 9-99

Ihre Heike Fischer
Denn wenn Sabine Bohlmann und Joëlle Tourlonias (Illustratorin/Künstlerin) etwas zusammen machen kann es nur Spitzenklasse werden.

Diese Buch ist:
witzig,
pure, glückliche Unterhaltung
und vermittelt auch etwas Wissen

Diese Buch vergisst man nicht- denn es trifft mitten ins Herz

Leseempfehlung ;-) von 9-99

Ihre Heike Fischer

K. Heidschötter, Thalia-Buchhandlung Köln

Eine großartige Familiengeschichte mit viel Charme. Kleiner Tipp: Auf den letzten Seiten finden Sie auch Rezepte rund um den Honig! Klasse Idee! Eine großartige Familiengeschichte mit viel Charme. Kleiner Tipp: Auf den letzten Seiten finden Sie auch Rezepte rund um den Honig! Klasse Idee!

„Zauberhaft und wunderbar!“

Julia Joachimmeyer, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Das tollste und verrückteste Kindermädchen seit Mary Poppins ist da! Frau Honig bringt mit viel Charme und etwas Magie Familie Sommerfeld in Schwung. Einfach zauberhaft und wunderbar! Das tollste und verrückteste Kindermädchen seit Mary Poppins ist da! Frau Honig bringt mit viel Charme und etwas Magie Familie Sommerfeld in Schwung. Einfach zauberhaft und wunderbar!

„Zauberhafte Hilfe für überforderte Familien“

Susanna Wanke, Thalia-Buchhandlung Erlangen (Arcaden)

Auf einmal steht Frau Honig im Auftrag der VFFDAÜDKW (Vermittlungsstelle für Familien, denen alles über den Kopf wächst) vor der Wohnungstür der Sommerfelds und diese Familie hat Hilfe bitter nötig! In bester "Mary-Poppins"-Manier unterstützt Frau Honig mit ihren Bienen überforderte Familien und bringt sie wieder in die Spur...
Zauberhaft, freundlich und honiggelb! Toll zum Vor- und selberlesen!
Auf einmal steht Frau Honig im Auftrag der VFFDAÜDKW (Vermittlungsstelle für Familien, denen alles über den Kopf wächst) vor der Wohnungstür der Sommerfelds und diese Familie hat Hilfe bitter nötig! In bester "Mary-Poppins"-Manier unterstützt Frau Honig mit ihren Bienen überforderte Familien und bringt sie wieder in die Spur...
Zauberhaft, freundlich und honiggelb! Toll zum Vor- und selberlesen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
11
0
0
0
0

Unbedingt lesen! Ein tolles Buch, das jeden Menschen verzaubert und inspiriert!
von lehmas am 28.09.2017

Heute möchte ich euch ein Buch vorstellen, das einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen gefunden hat: „Und plötzlich war Frau Honig da“ von Sabine Bohlmann. Und darum geht es: Julius Sommerfeld ist Witwer und Vater von 4 Kindern: Theo, Camille, Betty und Hugo. Er ist total überarbeitet, die... Heute möchte ich euch ein Buch vorstellen, das einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen gefunden hat: „Und plötzlich war Frau Honig da“ von Sabine Bohlmann. Und darum geht es: Julius Sommerfeld ist Witwer und Vater von 4 Kindern: Theo, Camille, Betty und Hugo. Er ist total überarbeitet, die Kinder mehr oder weniger sich selbst überlassen. In dieser Situation klingelt es an der Tür und Frau Honig, Kindermädchen von der VFFDAÜDKW (= Vermittlungsstelle für Familien, denen alles über den Kopf wächst), übernimmt das Ruder. Vater Sommerfeld ist verwirrt, da er nie ein Kindermädchen bestellt hat, erkennt aber schnell den Nutzen und kehrt zu seiner Arbeit zurück. Im Laufe der Geschichte beschäftigt sich Frau Honig mit jedem Kind und hilft ihnen bei ihren Problemen und bringt sie (einschließlich Vater) wieder als Familie zusammen. Dabei setzt sie ungewöhnliche und auch magische Methoden ein. Erinnert das euch ein bisschen an Mary Poppins oder die zauberhafte Nanny? Ja, der Vergleich ist durchaus gegeben. Dennoch gelingt es Sabine Bohlmann hier ihre ganz eigenen Ideen umzusetzen und ein ganz wunderbares Buch zu erschaffen. Sehen wir uns mal die Hauptcharaktere näher an: Der Vater Julius ist wie erwähnt der überforderte alleinerziehende Vater. Theo (12) spielt am liebsten den ganzen Tag am Computer. Seine Zwillingsschwester Camille (12) kämpft mit Teenagerproblemen wie dem ersten Verliebtsein. Betty (8) ist ein kleines Schusselchen mit geringen Selbstbewusstsein. Hugo (5): hat einen unsichtbaren Freund, einen Kater. Erstaunlicherweise kann auch Frau Honig ihn sehen. Damit hat sie schon einmal den kleinen Hugo für sich eingenommen. Als sie ihn dann auch noch auf einem fliegenden Teppich ins Bett schickt, ist der kleine Hugo ganz hin und weg vom neuen Kindermädchen. Auch Betty hilft sie, ihre Schussligkeit mit einem Trick zu überwinden und mehr Selbstbewußtsein aufzubauen. Camille und Hugo sind schon etwas schwerer zu knacken. Aber spätesten als ein paar Tage der Strom "ausfällt" wachsen Familie und auch die Nachbarn wieder zusammen. Diese Buch beinhaltet so viel, dass ich es kaum alles in Worte fassen kann. Es plädiert für ein schönes Familienleben, zeigt Lösungsmöglichkeiten für schwierige Familiensituationen, aber auch lustige Ideen, um mit den kleineren Problemen des Familienalltags umzugehen z.B. einer Böse-Wörter-Schublade. Aber nicht nur innerhalb der Familie, sondern auch gegenüber den Mitmenschen außerhalb. Sehr schön finde ich auch die Ideen, die Zitate von berühmten Menschen, die Frau Honig nutzt, im Anhang aufzulisten, z.B. "Sei freundlich zu unfreundlichen Menschen, sie brauchen es am meisten" (Fernandel, französischer Schauspieler) Außerdem gibt es im Anhang auch noch ein paar Honigrezepte, die im Buch vorkommen. Honig ist ein so tolles Mittel! Dieses Buch ist auch eine Hommage an die Bienen. Betty entdeckt ein Herz für die Bienen und die Imkerei und so lernen wir ganz unauffällig auch noch jede Menge über Bienen. Sehr schön finde ich auch, das Frau Bohlmann versucht hier den Kindern (und auch Erwachsenen) die Angst vor Bienen zu nehmen. Auch über das Problem des Bienensterbens wird eingegangen und ich finde es ganz toll, dass die Kinder mit Frau Honig ganz viele Blumen für die Bienen säen. Ich habe mir sogleich vorgenommen, nächstes Frühjahr mit den Kindern ein paar Saatbomben in unserer Wohngegend zu verteilen. Hier ist es wunderbar gelungen. die Bedeutung der Bienen im großen Puzzle der Natur an den Leser zu bringen. Nach dieser Lektüre ist Frau Honig für mich zum Vorbild geworden und einige Anregungen werde ich auch bei uns hier und da einfließen lassen. Ich kann dieses tolle Buch nicht nur für Kinder ab etwa 8 Jahren, sondern auch allen Müttern und Vätern nur ans Herz legen. Bitte lesen und was drauss machen! Ich würde mich sehr über Folgebände freuen, wo Frau Honig in einer neuen Familie auftaucht.

Magisch! Frau Honig wird auch Sie verzaubern.
von einer Kundin/einem Kunden am 23.08.2017

Eine wunderschöne, herzliche Geschichte. Über die Wunder, welche wir als Kinder so einfach wahr- und annehmen, über tolle Alternativen zu Handys, PCs und Fernseher :) und darüber, wie schön gemeinsam Familie sein kann. Viel Spaß beim verzaubern lassen - denn auch wir Erwachsene erliegen dem Charme diesen tollen Kinderbuchs.... Eine wunderschöne, herzliche Geschichte. Über die Wunder, welche wir als Kinder so einfach wahr- und annehmen, über tolle Alternativen zu Handys, PCs und Fernseher :) und darüber, wie schön gemeinsam Familie sein kann. Viel Spaß beim verzaubern lassen - denn auch wir Erwachsene erliegen dem Charme diesen tollen Kinderbuchs.

Eine zauberhaft schöne und wundervoll magische Geschichte
von CorniHolmes am 24.07.2017

Mir hat dieses schöne Kinderbuch richtig gut gefallen. Mary Poppins Fans werden hier ganz sicher ganz auf ihre Kosten kommen. Vieles in dem Buch erinnert einen wirklich sehr an die Mary Poppins Bücher. So werden die Kinder ziemlich von ihrem Vater vernachlässigt, da dieser nur am Arbeiten ist und... Mir hat dieses schöne Kinderbuch richtig gut gefallen. Mary Poppins Fans werden hier ganz sicher ganz auf ihre Kosten kommen. Vieles in dem Buch erinnert einen wirklich sehr an die Mary Poppins Bücher. So werden die Kinder ziemlich von ihrem Vater vernachlässigt, da dieser nur am Arbeiten ist und ihm die Pflege seiner vier Kinder einfach über den Kopf wächst. Die magischen Dinge, die Frau Honig vollbringt, sind zwar nie hundertprozentig identisch zu denen aus Mary Poppins, aber wenn man den Klassiker kennt, werden einem die Ähnlichkeiten dennoch auffallen. Manche mag so etwas stören, mich hat es das nicht. Sabine Bohlmann hat mir ihrer Frau Honig ein wundervolles und liebenswertes Kindermädchen geschaffen, das man einfach gern haben muss und das mit ihren magischen Fähigkeiten wieder für Ordnung bei Familie Sonnenfeld sorgt. Frau Honig kam wirklich zur rechten Zeit, denn ein schönes Familienleben haben die Sonnenfelds leider nicht. Jedes Kind hat seinen eigenen Fernseher im Zimmer und es wird nicht darauf geachtet, wie lange diese täglich laufen. Der älteste, Theo, hängt die ganze Zeit nur vorm PC und spielt Computerspiele und von Ordnung im Hause Sonnenfelds kann man wahrlich auch nicht sprechen. Ich fand es ja sehr traurig zu sehen, wie die Zustände in dieser Familie sind. So konnte sich der Vater sehr oft nicht mal an das Alter seiner Kinder erinnern und selbst beim Essen hat er nebenbei an seinem Laptop gearbeitet. Auch dass sogar der fünfjährige Hugo einen eigenen Fernseher im Zimmer hat, hat mich etwas erschrocken. In dieser Familie war eine helfende Hand schon längst überfällig! Mit dem Einzug von Frau Honig ändert sich das Leben der Sonnenfelds dann schlagartig. Mich hat das Kindermädchen von ihrem Verhalten her ja sofort an Mary Poppins erinnert. Der Autorin ist es aber dennoch wunderbar gelungen, eine ganz eigene Geschichte zu erfinden und diese nicht zu ähnlich zu den Mary Poppins Büchern wirken zu lassen. Die Charaktere in dem Buch haben mir ja allesamt richtig gut gefallen. Die vier Geschwister sind allesamt total liebe und sehr sympathische Kinder, die ich sofort in mein Herz geschlossen habe. Allen voran den kleinen Hugo. Seine Art hat mich immer sehr zum Schmunzeln gebracht und als kleinen Bruder hätte ich ihn sofort adoptiert. Ihm fällt auch als Erstes auf, dass Frau Honig kein gewöhnliches Kindermädchen ist. So hat Hugo zum Beispiel einen unsichtbaren Kameraden, einen Kater namens Tiger. Doch wundersamerweise kann Frau Honig ihn sehen und das ist erst die erste merkwürdige Sache, die Hugo an dem neuen Kindermädchen auffällt. Seit Frau Honig da ist, passiert jeden Tag etwas Magisches und ganz Erstaunliches im Spatzenwinkel Nummer 5 und mit diesen Erlebnissen ändert sich auch das Familienleben der Sonnenfelds wieder zum Positiven. Die fantasievollen und magischen Abenteuer, die wir hier als Leser miterleben dürfen, dauern bis zum Ende des Buches an, sodass die Geschichte an keiner Stelle langweilig wird. Zudem sind die Erlebnisse sehr lustig und unterhaltsam und werden bei jedem für so manchen Lacher und ein breites Grinsen sorgen. Sehr schön finde ich ja die Botschaft, die dieses Buch vermittelt: Eltern sollen sich um ihre Kinder kümmern und dürfen sie nicht vernachlässigen. Kinder brauchen ein behütetes und liebevolles Zuhause, um glücklich zu sein. Frau Honig bringt die Welt der Sonnenfelds mit ihren magischen und zauberhaften Ideen wieder in Ordnung und führt ganz besonders dem Vater vor Augen, wie sehr er seine Pflichten als Papa von vier Kindern vernachlässigt hat. Sehr kindgerecht und auch amüsant baut Sabine Bohlmann diese schöne und wichtige Message in ihre Geschichte ein und regt ganz besonders erwachsene Leser damit zum Nachdenken an. Auch Kinder werden die Botschaft verstehen können und viel Spaß mit den fantasievollen Erlebnissen der Sonnenfeld Kinder haben. Empfohlen wird das Buch ab 8 Jahren und dieser Empfehlung schließe ich mich an. Das Buch ist für Jungen und Mädchen gleich gut geeignet und auch Erwachsenen kann ich „Und plötzlich war Frau Honig da“ sehr ans Herz legen. Nicht unerwähnt bleiben dürfen ja dann auch nicht die wundervollen schwarz-weiß Illustrationen von Joelle Tourlonias. Diese sind leider nur recht klein, was ich etwas schade gefunden habe, aber dafür gibt es sehr viele von diesen kleinen netten Zeichnungen. So trägt Frau Honig ihren Namen nicht ohne Grund: sie liebt Honig und die Farbe Gelb und besitzt sogar einen eigenen Bienenschwarm. Das kann man ja schon vorne auf dem Cover sehen, auf dem Frau Honig einen Bienenkorb in der Hand hält und kleine Bienen sie umschwirren. Diese fleißigen Insekten begegnen einem wirklich überall im Buch. Immer wieder hat Joelle Tourlonias süße kleine Bienchen hier und da gezeichnet und ganz toll finde ich ja das Daumenkino oben rechts in der Ecke. Dieses zeigt eine kleine putzige Biene, die, wenn man die Seiten schnell von hinten nach vorne blättern lässt, sich lustig im Kreise dreht. Eine wirklich sehr nette Idee, die ganz besonders Kindern eine große Freude bereiten wird. Auch die übrigen Illustrationen sind, wie ich es von Joelle Tourlonias gewohnt bin, sehr liebevoll und total niedlich gezeichnet. Die Geschichte ist einfach wunderschön und herrlich fantasievoll. Ich hatte sehr viel Spaß beim Lesen und würde eine Fortsetzung ja sehr begrüßen. Allerdings endet das Buch sehr abgeschlossen und da bisher jedes Buch von Sabine Bohlmann im Planet Verlag ein Einzelband war, wird das vermutlich auch bei diesem der Fall sein. Ist ja aber auch mal schön, es muss ja nicht zu jedem Buch immer eine Fortsetzung geben. Fazit: Zauberhaft schön und wundervoll magisch! Dieses tolle Kinderbuch ist ganz besonders Mary Poppins Fans sehr zu empfehlen und jedem, der fantasievolle und abenteuerliche Geschichten mag. Die Geschichte ist total liebenswert, lustig und rührend. Die Familie Sonnenfeld und die außergewöhnliche Frau Honig muss man einfach gern haben und mit ihnen zusammen erlebt man ein wunderschönes Abenteuer nach dem anderen. Die kleinen Illustrationen dazu machen das Lesevergnügen perfekt und ich gebe sehr gerne volle 5 von 5 honiggelben Sternen!