Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

First Taste

Eine Nacht ist nicht genug

(36)

Andrew Beckwith hat sein Herz bereits an ein Mädchen verschenkt – und zwar für immer. Als vor sechs Jahren seine Tochter Bell geboren wurde, hat er sein Bad Boy-Leben aufgegeben. Seitdem ist er überzeugter Single. Denn als Bells Mutter die beiden verließ, schwor Andrew nie wieder eine Frau so nah an sich heran zu lassen, dass er oder Bell verletzt werden könnten.
Amelia Van Ecken ist unabhängig, clever und tough; und Inhaberin eines hippen Hochglanzmagazins für Frauen. Außerdem steckt sie gerade mitten in einem schmutzigen Scheidungskrieg. Da bleibt keine Zeit für Sex geschweige denn Liebe. Eher vergräbt sie sich in Arbeit. Aber als Amelia und Andrew sich zufällig über den Weg laufen, springt der Funke sofort über. Sie sind aus verschiedenen Welten, aber die Anziehung zwischen den beiden ist unüberwindbar. Perfekte Voraussetzung also für einen One-Night-Stand. Es ist ja nicht so, dass Gegensätze sich anziehen würden…

"Ein vorzügliches Leseerlebnis, voller Emotionen, Angst und Liebe, bei dem man ganz sicher einen Nachschlag verlangt!" (Kim Karr, New York Times Bestseller Autorin)

"Ich liebe dieses Buch! Heißer alleinerziehender Vater, der seine Tochter mehr als alles auf der Welt liebt. Großartige Story und Figuren." (Heidi auf Amazon.com)

"Mein Gott, Andrew Beckwith, du setzt die Buchseiten in Brand!" (Rea auf Amazon.com)

Portrait
Jessica Hawkins ist Amazon Bestseller Autorin und für ihre emotional packenden und wahnsinnig heißen Romance Geschichten bekannt. Sie schreibt entweder zu Hause in der kalifornischen Wüste oder irgendwo sonst auf der Welt. Sie ist eine Coffee Shop-Reisende, die nur mit ihrem Laptop, Kopfhörern und Kaffeetasse bewaffnet von Café zu Café zieht. Jessica bleibt sehr gerne in engem Kontakt mit ihren Lesern, meistens per Facebook, Instagram oder ihre Newsletter.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.05.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783958181748
Verlag Forever
Dateigröße 3307 KB
Übersetzer Nina Bellem
Verkaufsrang 5.429
eBook
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
36 Bewertungen
Übersicht
11
11
10
3
1

Echt gelungen
von Cia am 14.11.2017

Jessica Hawkins Buch; First Taste ist echt ein gelungenes Werk. Die Charaktere sind echt stimmig, von der kleinen Bell bis zu Andrew und Amelia. Aber auch die Nebencharaktere passen richtig gut in die Geschichte hinein. Es ist wie in vielen Liebesroman/Erotikromanen ein stetes auf und ab. Aber Hawkins hat dies... Jessica Hawkins Buch; First Taste ist echt ein gelungenes Werk. Die Charaktere sind echt stimmig, von der kleinen Bell bis zu Andrew und Amelia. Aber auch die Nebencharaktere passen richtig gut in die Geschichte hinein. Es ist wie in vielen Liebesroman/Erotikromanen ein stetes auf und ab. Aber Hawkins hat dies wirklich gut getroffen. Während es bei anderen Autoren einfach nur langwierig und hinauszögernd ist, hat sie die richtige Menge an Spannung hinein gebracht, um nicht überladen zu wirken. Es war so viel ich weiss, mein erstes Buch von Jessica Hawkins, aber ich werde mir sofort weitere beschaffen, auf der Hoffnung, mich weiter so gut zu unterhalten.

Emotional
von einer Kundin/einem Kunden aus Leipzig am 19.07.2017

Andrew Beckwith hat sein Herz bereits an ein Mädchen verschenkt - und zwar für immer. Als vor sechs Jahren seine Tochter Bell geboren wurde, hat er sein Bad Boy-Leben aufgegeben. Seitdem ist er überzeugter Single. Denn als Bells Mutter... Andrew Beckwith hat sein Herz bereits an ein Mädchen verschenkt - und zwar für immer. Als vor sechs Jahren seine Tochter Bell geboren wurde, hat er sein Bad Boy-Leben aufgegeben. Seitdem ist er überzeugter Single. Denn als Bells Mutter die beiden verließ, schwor Andrew nie wieder eine Frau so nah an sich heran zu lassen, dass er oder Bell verletzt werden könnten. Amelia Van Ecken ist unabhängig, clever und tough; und Inhaberin eines hippen Hochglanzmagazins für Frauen. Außerdem steckt sie gerade mitten in einem schmutzigen Scheidungskrieg. Da bleibt keine Zeit für Sex geschweige denn Liebe. Eher vergräbt sie sich in Arbeit. Aber als Amelia und Andrew sich zufällig über den Weg laufen, springt der Funke sofort über. Sie sind aus verschiedenen Welten, aber die Anziehung zwischen den beiden ist unüberwindbar. Perfekte Voraussetzung also für einen One-Night-Stand. Es ist ja nicht so, dass Gegensätze sich anziehen würden... Es ist eine sehr schöne Liebesgeschichte nur leider fehlt mir die Spannung. Die Handlung war zu durchschaubar, es gab keinen "Ich kann das Buch nicht aus der Hand legen"-Moment für mich. Das fande ich sehr schade. Ich hätte mir ebenfalls gewünscht, dass die beiden Hauptcharaktere ein wenig ausführlicher beschrieben werden. Denn so waren sie teilweise undurchschaubar und deren Verhalten passte für mich nicht zu den beschriebenen Charakteren. Alles in allem ist es aber eine schöne Liebesgeschichte, wer also auf Happy Ends und auf absolute Gentlemen steht, für den ist dieses Buch lesenswert.

Sehr enttäuschend
von einer Kundin/einem Kunden am 27.06.2017

Andrew ist alleinerziehender Vater und bringt seine Tochter Belle zu seiner Schwester Sadie, damit er ein freies Wochenende genießen kann, wie seine Schwester ihm augenzwinkernd klar macht. Da Belle unbedingt Bahn fahren möchte, trifft er sich mit Sadie auf deren Arbeitsstelle einem PR Unternehmen namens avec. Dort wird er... Andrew ist alleinerziehender Vater und bringt seine Tochter Belle zu seiner Schwester Sadie, damit er ein freies Wochenende genießen kann, wie seine Schwester ihm augenzwinkernd klar macht. Da Belle unbedingt Bahn fahren möchte, trifft er sich mit Sadie auf deren Arbeitsstelle einem PR Unternehmen namens avec. Dort wird er mehr als nur einmal verwechselt, doch das die Chefin, Amelia Van Ecken ihn mit einem Klempner verwechselt, ohne das er irgendwelches Werkzeug oder Arbeitskleidung trägt, finde ich da schon etwas weit her geholt. Sie blafft ihn äußerst an und letztendlich repariert Andrew dieser äußerst unfreundlichen Person die Toilette. Frei nach dem Schema, Frechheit siegt. Später läuft Andrew dann etwas ziellos durch die Stadt, da er einfach nicht so richtig weiß, was er mit seiner freien Zeit anfangen soll. Da ihn sein Weg wieder irgendwie in die Nähe der Bahnhaltestelle von avec bringt, trifft er dann die „liebliche“ Amelia wieder und nach einem schon interessanteren Gespräch beschließen die Beiden die freie Zeit zu nutzen und die Nacht, oder zumindest einen Teil davon gemeinsam mit Sex zu verbringen. Als sie dann bei Amelia zuhause ankommen, geht es dann bei den beiden direkt zur Sache und die nächsten gefühlten 50 Seiten geht es um nichts anderes und das Buch hat mich vorher schon nicht begeistert, aber ab hier habe ich mich nur noch hindurch gequält. Wenn man von den Sexszenen die Hälfte weggelassen hätte, wäre es immer noch zu viel Text gewesen. Ich lese gerne Liebesromane aber manchmal, wie hier, sind die Menge der Szenen des Guten doch zu viel und auch deutlich zu lang. Ab hier habe ich mich wie gesagt nur noch gequält und ich kann das Buch aus meiner Sicht nicht empfehlen und würde mir auch kein weiteres Buch der Autorin anschaffen. Da man in diesem Genre wirklich einiges an Auswahl hat, kann man auch ein Buch finde, was einem deutlich besser gefällt.