Warenkorb
 

Sexarbeit

Erscheint anlässlich der Ausstellung im Museum der Arbeit Hamburg, 2005-2006, Frauenmuseum Bonn, 2006, Haus am Kleistpark, Neue Gesellschaft für Bildende Kunst (NGBK), Kunstraum Kreuzberg Berlin, 2006-2007

Fast 14 Milliarden Euro Jahresumsatz, 1,2 Millionen Kunden täglich,
über 400 000 weibliche Prostituierte.

Beeindruckende Zahlen eines Dienstleistungsgewerbes in Deutschland. Und dennoch kein Beruf wie jeder andere. Seit 2002 können sich Prostituierte kranken- und rentenversichern und ihren Lohn einklagen. Allerdings: von einer gesellschaftlichen Anerkennung ist Sexarbeit weit entfernt.

Dabei ist Prostitution seit Jahrtausenden gesellschafltiche Realität. Ebenso die dazu gehörende Doppelmoral, Stigmatisierung, Illegalität, Missbrauch und Gewalt.

Die Hamburger Ausstellung im Museum der Arbeit wirft einen Blick hinter die Kulissen. Sie erzählt vom Arbeits- und Privatleben der Frauen und Männer, von Frauen – und Mädchenhandel, Zwangsprositution, Heiratsmarkt und Sexarbeit in Europa.

Die Ausstellung wird in Hamburg, Berlin und Bonn gezeigt. Sie wird von Veranstaltungen und Diskussionsforen begleitet.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Elisabeth Dücker
Seitenzahl 343
Erscheinungsdatum 18.11.2005
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86108-542-3
Verlag Edition Temmen
Maße (L/B/H) 27,8/22/3,3 cm
Gewicht 1610 g
Abbildungen mit 300 meist farbigen Abbildungen 26,5 cm
Auflage 1. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
9,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.