Meine Filiale

Witwe im Wahn

Das Leben der Alma Mahler-Werfel

Oliver Hilmes

(6)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,00
11,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 11,00 €

Accordion öffnen
  • Witwe im Wahn

    btb

    Sofort lieferbar

    11,00 €

    btb
  • Witwe im Wahn

    Pantheon

    Sofort lieferbar

    14,95 €

    Pantheon

Beschreibung

Die Reihe ihrer Liebhaber liest sich wie ein „Who is who“ der ersten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts. Wer war die Frau, die mit Gustav Mahler, mit Walter Gropius und Franz Werfel verheiratet war, die eine wilde Liebesaffäre mit Oskar Kokoschka hatte und der Gerhart Hauptmann zu Füßen lag? Oliver Hilmes zeichnet in seiner umfassenden Biografie, die sich auf bisher noch nicht ausgewertete Briefe und Tagebücher stützt, das facettenreiche Bild einer Frau, die hysterisch, antisemitisch, herrschsüchtig war – aber auch inspirierend, klug und leidenschaftlich.

Ausstattung: mit zahlreichen s/w Abb.

"Hilmes hat als Erster Alma Mahlers gesamten Nachlass, insbesondere ihre Tagebücher, ausgewertet und auf Grund dieses Materials ein schillerndes, präzises, unterhaltsames Porträt geschrieben."

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 477
Erscheinungsdatum 17.10.2005
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-73411-5
Verlag btb
Maße (L/B/H) 18,5/11,6/3,5 cm
Gewicht 384 g
Abbildungen mit zahlreichen schwarzweissen Abbildungen, schwarz-weiss Illustrationen
Verkaufsrang 93053

Buchhändler-Empfehlungen

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Ettlingen

Eine beeindruckende Frau, deren Leben in diesem Buch sehr lesenswert vorgestellt wird. Das Buch lädt ein sich intensiv mit der damaligen Zeit zu beschäftigen.

Das Leben der Alma Mahler-Werfel

Ute Gantner, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Alma Mahler-Werfel war mit einigen der bedeutendsten Künstler ihrer Zeit liiert und verheiratet. Mit ihrer exzentrischen Art schaffte sie es, diese Männer zu beherrschen, obwohl sie sie zuweilen nur als Mittel zum Zweck benutzte. Sie war eine außergewöhnliche, aber bei vielen Zeitgenossen heftig umstrittene Person, die meistens aus dem Rahmen fiel. Oliver Hilmes schuf diese ungeschönte Biographie einer Muse, die ihresgleichen sucht.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
5
1
0
0
0

Eine Diva des letzten Jahrhunderts
von Patricia G. aus Prinzersdorf am 27.07.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Alma Mahler-Werfel, Ehefrau von Gustav Mahler, Walter Gropius und Franz Werfel, Geliebte von Oskar Kokoschka ... schon allein diese Fakten machen die Frau interessant! Doch wie ist die Person, die hinter diesen Fakten steckt? Laut Recherchen des Autors, offensichtlich extrem ich-bezogen, hysterisch, intrigant, antisemitisch ..... Alma Mahler-Werfel, Ehefrau von Gustav Mahler, Walter Gropius und Franz Werfel, Geliebte von Oskar Kokoschka ... schon allein diese Fakten machen die Frau interessant! Doch wie ist die Person, die hinter diesen Fakten steckt? Laut Recherchen des Autors, offensichtlich extrem ich-bezogen, hysterisch, intrigant, antisemitisch ... unsympatisch. Ihre Männer hat sie erniedrigt und betrogen, ihre Kinder vernachlässigt, ihre Freunde gegeneinander ausgespielt. Trotzdem hatte sie ständig einen Kreis von Künstlern und - heute würde man sagen - Promis um sich geschart, die nur allzu gerne bei ihr zu Gast waren. die sie verehrten und ihr offensichtlich zu Füßen lagen. Alma war also - neben ihrer unsympatischen Persönlichkeitsmerkmale - offensichtlich eine höchst anziehende Frau, der es gelang Menschen (und nicht nur Männer!) in ihren Bann zu ziehen. Die Biographie von Alma Mahler-Werfel ist gut und schlüssig recherchiert. Ein spannendes Dokument einer bemerkenswerten Frau über die ereignisreiche Zeit der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Grandios!
von Regina Nikolic aus Bludenz am 22.06.2011

Eine faszinierende Frau, die alles hatte, zumindes fast. Ich finde, Oliver Hilmes hat eine wunderbar tolle und vor allem unverfälschte Biographie gelungen. Er zeigt wie Alma wirklich war: Beliebt, Geliebt, Unmöglich und einfach sie selbst. Auch wenn es nicht immer so war wie sie es wollte, Alma war eine Frau, die immer wus... Eine faszinierende Frau, die alles hatte, zumindes fast. Ich finde, Oliver Hilmes hat eine wunderbar tolle und vor allem unverfälschte Biographie gelungen. Er zeigt wie Alma wirklich war: Beliebt, Geliebt, Unmöglich und einfach sie selbst. Auch wenn es nicht immer so war wie sie es wollte, Alma war eine Frau, die immer wusste was sie wollte. Und meistens hat sie es bekommen....

Lebenskünstlerin?
von Gabi Küsgen aus Köln, Rhein-Center am 18.08.2010

Diese Biographie ist unglaublich faszinierend zu lesen, weil Alma nicht nur mit einigen der Größten verheiratet war (Mahler, Gropius, Werfel) sondern Beziehungen der unterschiedlichsten Art zu allen bekannten Musikern, Schriftstellern und Malern der vorletzten Jahrhundert-Wende hatte. Im Gegensatz zu ihrer Auto-Biographie "Mein ... Diese Biographie ist unglaublich faszinierend zu lesen, weil Alma nicht nur mit einigen der Größten verheiratet war (Mahler, Gropius, Werfel) sondern Beziehungen der unterschiedlichsten Art zu allen bekannten Musikern, Schriftstellern und Malern der vorletzten Jahrhundert-Wende hatte. Im Gegensatz zu ihrer Auto-Biographie "Mein Leben" vermittelt dieses Werk allerdings einen objektiven, ungeschönten Blick auf ihr Leben. O.Hilmes hatte Zugang zu unbearbeiteten Archiven mit über 5000 Briefen und so bleibt dem Leser keine Illusion mehr: vielleicht eine Muse, aber hauptsächlich erschreckend egoistisch und grauenvoll antisemitisch war diese Dame und kein bißchen sympathisch!


  • Artikelbild-0