Warenkorb
 

Die erste Leiche vergisst man nicht

Polizisten erzählen. Vorw. v. Dietz-Werner Steck ('Kommissar Bienzle'). Originalausgabe

(4)
Es gibt immer ein erstes Mal: der erste Raubüberfall, der erste Mord, der erste Suizid. Wie gehen Polizisten damit um, die jeden Tag dem Verbrechen ausgesetzt sind? Volker Uhl hat das Internet-Projekt »Polizei-Poeten« ins Leben gerufen und Kollegen dazu animiert, über ihre Arbeit zu schreiben. Sie berichten in kurzen Texten von ihren erschütternden Erlebnissen. Dabei zeigen sie sich als Menschen, die andere leiden und sterben sehen, weil es ihr Beruf mit sich bringt. Authentische, lebensnahe Geschichten mit eindrucksvollen Fotografien von Suzanne Eichel.

Portrait
Volker Uhl ist Kriminalhauptkommissar und stellvertretender Leiter der Koordinierungsstelle für Konflikthandhabung und Krisenmanagement an der Akademie der Polizei Baden-Württemberg in Freiburg. 2002 rief er das Internetprojekt »Polizei-Poeten«, eine deutschlandweite Plattform für Polizisten, ins Leben. 2005 erschien das erste von ihm herausgegebene Buch mit authentischen Polizistengeschichten: »Die erste Leiche vergisst man nicht«, dem »Jeden Tag den Tod vor Augen«, »Die Angst ist dein größter Feind« und »Notruf 110« folgten. Er lebt mit seiner Familie in der Nähe von Freiburg im Breisgau.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Volker Uhl
Seitenzahl 221
Erscheinungsdatum 01.09.2005
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-24503-6
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 18,8/12,1/2,3 cm
Gewicht 240 g
Abbildungen mit neunzehn Fotos von Suzanne Eichel, mit neunzeh Fotoss von Suzanne Eichel
Auflage 7. Auflage
Fotografen Suzanne Eichel
Verkaufsrang 34.959
Buch (Taschenbuch)
11,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

SEHR, SEHR LESEN'S-WERT!!!!
von Patrick Büttner aus Memmelsdorf am 02.02.2008

Da ich im Oktober 2008 meine Ausbildung als Polizeimeisteranwärter bei der Bundespolizei beginnen werde, habe ich mich sehr eindringlich mit dem Aufgabengebiet etc. der Polizei beschäfftigt. Diese Buch hat mir dabei sehr geholfen und verdient daher uneingeschränktes Lob. Es geht um Entführungsdramen und getötete Kollegen und die damit verbundenen... Da ich im Oktober 2008 meine Ausbildung als Polizeimeisteranwärter bei der Bundespolizei beginnen werde, habe ich mich sehr eindringlich mit dem Aufgabengebiet etc. der Polizei beschäfftigt. Diese Buch hat mir dabei sehr geholfen und verdient daher uneingeschränktes Lob. Es geht um Entführungsdramen und getötete Kollegen und die damit verbundenen Erlebnisse der Beamten. Ich bin der Meinung, dass dieses Buch in keiner "Krimi"-Sammlung fehlen darf. SIE WERDEN TRAUERN, MITFÜHLEN, BEGEISTERT ABER AUCH SEHR ERSTAUNT SEIN!!!

Geschichten die das Leben schreibt! Spannender als jeder Krimi!
von einer Kundin/einem Kunden aus Madiswil am 27.11.2006

Ein super Buch mit Geschichten wie sie nur das Leben selber schreiben kann. Ein wirklich realistischer Einblick in den Beruf des Polizeibeamten. Ich freue mich schon auf den zweiten Band!!!!

Die erste leiche vergisst mann nicht
von einer Kundin/einem Kunden aus Amöneburg am 22.11.2006

Ich kann jeden nur raten sich das Buch zu kaufen weil mann dadurch wie ich finde Die Arbeit der Polizei Noch besser Verstehen lernt Die Geschichten aus der sicht der Polizeibeamten Beschrieben und es fesseln einen Also mein Tipp Lautet: Unbedingt das Buch kaufen und Lesen ich kann es... Ich kann jeden nur raten sich das Buch zu kaufen weil mann dadurch wie ich finde Die Arbeit der Polizei Noch besser Verstehen lernt Die Geschichten aus der sicht der Polizeibeamten Beschrieben und es fesseln einen Also mein Tipp Lautet: Unbedingt das Buch kaufen und Lesen ich kann es nur weiter empfhelen