Warenkorb
 

Die Hüter der Rose

Historischer Roman

Waringham Saga 2

(58)
England, 1413: Der dreizehnjährige John of Waringham leidet darunter, im Schatten seiner ruhmreichen erwachsenen Brüder zu stehen. Als er glaubt, sein Vater wolle ihn in eine kirchliche Laufbahn drängen, reißt er aus und macht sich allein
auf den Weg nach Westminster, um in den Dienst des jungen Königs Harry zu treten. An dessen Seite erlebt er die Wiederbelebung des hundertjährigen Krieges und die legendäre Schlacht von Agincourt. Doch Johns Gefangennahme setzt dem
fröhlichen Ritterdasein ein jähes Ende. Kardinal Beaufort, des Königs Onkel und trickreichster Diplomat, kann ihn schließlich freikaufen. Der mächtige Kardinal ist seit jeher Johns väterlicher Freund, und selbst als John mit dessen Tochter
Juliana durchbrennt und somit unerlaubt eine Lancaster heiratet, überdauert diese Freundschaft. König Harrys plötzlicher Tod auf dem Höhepunkt seines Ruhms schafft jedoch ein gefährliches Machtvakuum, sodass niemand mehr sicher ist, der
einen Tropfen Lancaster-Blut in den Adern hat. Und während auf den Schlachtfeldern Frankreichs eine Jungfrau auftaucht, die die englischen Besatzer aus dem Land jagen will, beginnt John zu begreifen, dass er nicht nur um das Leben des
kleinen Thronfolgers Henry bangen muss, sondern auch um das seiner eigenen Kinder ...
Portrait
Rebecca Gablé, Jahrgang 1964, in einer Kleinstadt am Niederrhein geboren, studierte nach mehrjähriger Berufstätigkeit Anglistik und Germanistik mit Schwerpunkt Mediävistik in Düsseldorf. Sie wirkte an einem Projekt zur Erforschung anglonormannischer Manuskripte mit. Diese Forschungsergebnisse flossen in ihre weitere literarische Arbeit mit ein. Heute arbeitet sie als freie Autorin und Literaturübersetzerin. Ihr erster Roman Jagdfieber wurde 1996 für den Glauser-Krimipreis nominiert. Wenn sie nicht gerade an einem Roman schreibt, reist sie gern und viel, vor allem in die USA und nach England, oft auch zu Recherchezwecken. Außerdem gehört sie dem Autorenkreis historischer Romane "Quo Vadis" an. Neben der Literatur gilt ihr Interesse der (mittelalterlichen) Geschichte, dem Theater und vor allem der Musik, in fast jeder Erscheinungsform. Rebecca Gablé spielt Klavier, Gitarre, Cello und singt seit vielen Jahren in einer Rockband. Mit ihrem Mann lebt sie unweit von Mönchengladbach auf dem Land.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 1120
Erscheinungsdatum 03.09.2005
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-431-03635-0
Verlag Ehrenwirth
Maße (L/B/H) 22,1/15,1/5,3 cm
Gewicht 1220 g
Abbildungen mit Illustrationen von Jan Balaz. 22 cm
Auflage 8. Auflage 2005
Illustrator Jan Balaz
Verkaufsrang 75.382
Buch (gebundene Ausgabe)
24,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Waringham Saga

  • Band 1

    3001457
    Das Lächeln der Fortuna / Waringham Saga Bd.1
    von Rebecca Gablé
    (79)
    Buch
    19,99
  • Band 2

    6387795
    Die Hüter der Rose
    von Rebecca Gablé
    (58)
    Buch
    24,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    14594008
    Das Spiel der Könige / Waringham Saga Bd.3
    von Rebecca Gablé
    (38)
    Buch
    24,95
  • Band 4

    28963661
    Der dunkle Thron / Waringham Saga Bd. 4
    von Rebecca Gablé
    (62)
    Buch
    24,99
  • Band 5

    42378999
    Der Palast der Meere / Waringham Saga Bd. 5
    von Rebecca Gablé
    (43)
    Buch
    26,00

Buchhändler-Empfehlungen

Astrid Deutschmann-Canjé, Thalia-Buchhandlung Neuss

Die Geschichte geht spannend und dramatisch weiter. Warringham wird schon fast zum Zuhause. Facettenreiche Figuren, Geschichte, Action und Liebe - was will man mehr? Die Geschichte geht spannend und dramatisch weiter. Warringham wird schon fast zum Zuhause. Facettenreiche Figuren, Geschichte, Action und Liebe - was will man mehr?

Tina Steigmann, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Der zweite Teil der Waringham-Romane! Geschichte kann so spannend sein, wenn Rebecca Gablé sie erzählt! Lieblingsbuch! Der zweite Teil der Waringham-Romane! Geschichte kann so spannend sein, wenn Rebecca Gablé sie erzählt! Lieblingsbuch!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Kelkheim

Das zweite Buch der Waringham-Reihe. Absolute Suchtgefahr! Ich konnte es nicht aus der Hand legen... Das zweite Buch der Waringham-Reihe. Absolute Suchtgefahr! Ich konnte es nicht aus der Hand legen...

Julia Symanski, Thalia-Buchhandlung Krefeld

Gute historisch fundierte Fortsetzung des ersten Teils, die sich aber in der Gestaltung von Figuren und Plot wiederholt. Trotzdem empfehlenswert für Liebhaber englischer Geschichte Gute historisch fundierte Fortsetzung des ersten Teils, die sich aber in der Gestaltung von Figuren und Plot wiederholt. Trotzdem empfehlenswert für Liebhaber englischer Geschichte

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein weiterer Teil der Waringham-Saga, genauso gut wie alle anderen Teile! Ein weiterer Teil der Waringham-Saga, genauso gut wie alle anderen Teile!

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Meisterhafte historische Romane, lebendige Figuren, viel Wissenswertes. Gablé kanns einfach. Meisterhafte historische Romane, lebendige Figuren, viel Wissenswertes. Gablé kanns einfach.

Stefanie Sült, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Teil 2 der Waringham-Saga. Fiktion verflochten mit Weltgeschichte - Rebecca Gablé zu lesen macht süchtig! Nur anfangen, wenn Sie viel Zeit haben, dieses Buch lässt einen nicht los! Teil 2 der Waringham-Saga. Fiktion verflochten mit Weltgeschichte - Rebecca Gablé zu lesen macht süchtig! Nur anfangen, wenn Sie viel Zeit haben, dieses Buch lässt einen nicht los!

Kathrin Regel, Thalia-Buchhandlung Wetzlar

Der zweite Teil im Waringham-Zyklus. Wirklich richtig gut! Der zweite Teil im Waringham-Zyklus. Wirklich richtig gut!

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Ettlingen

Ein spannendes und packendes Buch. Wie immer hervorragend recherchiert und sprachlich toll umgesetzt. Rebecca Gablé ist zu recht die "Königin des historischen Romans". Ein spannendes und packendes Buch. Wie immer hervorragend recherchiert und sprachlich toll umgesetzt. Rebecca Gablé ist zu recht die "Königin des historischen Romans".

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Toller neuer Band der Waringham Saga. Kriegerisch und hochgradig spannend. Toller historischer Abenteuer-Roman. Toller neuer Band der Waringham Saga. Kriegerisch und hochgradig spannend. Toller historischer Abenteuer-Roman.

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Wie immer ist die Waringham-Saga spannend und gibt einen gut recherchierten Blick auf die Zeit. Wie immer ist die Waringham-Saga spannend und gibt einen gut recherchierten Blick auf die Zeit.

„So spannend kann Geschichte sein...“

Bianka Greif, Thalia-Buchhandlung Wildau

...wenn Rebecca Gablé erzählt. Wir begleiten die nächste Waringham-Generation durch ein Leben voller Intrigen, Kämpfte, Leid und Verrat. Aber auch Glück und Liebe, Freundschaft und Vertrauen erfährt unser Held John. Sein Leben stellt er in den Dienst des Hauses Lancaster und damit wird er zu einem engen Vertauten des Königs. Bildgewaltig und historisch fundiert erleben wir die Auseinandersetzungen mit Frankreich und begegnen auch vielen bekannten Figuren der realen Geschichte. Absolut lesenswert!! ...wenn Rebecca Gablé erzählt. Wir begleiten die nächste Waringham-Generation durch ein Leben voller Intrigen, Kämpfte, Leid und Verrat. Aber auch Glück und Liebe, Freundschaft und Vertrauen erfährt unser Held John. Sein Leben stellt er in den Dienst des Hauses Lancaster und damit wird er zu einem engen Vertauten des Königs. Bildgewaltig und historisch fundiert erleben wir die Auseinandersetzungen mit Frankreich und begegnen auch vielen bekannten Figuren der realen Geschichte. Absolut lesenswert!!

„die geniale Fortsetzung“

Sonja Smolka, Thalia-Buchhandlung Essen

John of Waringham hat drei ältere Brüder, die alle im Dienst des jungen Königs Harry stehen. Auch er brennt darauf, an den Hof zu kommen und macht sich kurz entschlossen auf den Weg. Zusammen mit Harry begibt er sich nach Frankreich und folgt ihm in die aussichtslos scheinende Schlacht von Agincourt. Wider Erwarten gewinnt die englische Armee, doch John wird die Dämonen des Krieges nicht los. Nur in den Armen Julianas, der unehelichen Tochter des Bischofs von Winchester findet er Trost, doch genau die kann er nicht bekommen. Der Krieg mit Frankreich scheint fast gewonnen, als der König plötzlich stirbt und sein acht Monate alter Sohn auf den Thron gehoben wird. Was wird jetzt geschehen? Nun, da eine Jungfrau die Franzosen siegreich von Schlacht zu Schlacht führt und John Harrys Sohn ein Freund und Mentor sein soll? Da sich die Königin von England auf eine verbotene Liason mit einem Waliser namens Tudor eingelassen hat? John steht treu zum Hause Lancaster, wie sein Vater und seine Brüder vor ihm, doch die Zeiten sind gefährlich für die Hüter der roten Rose...

Rebecca Gablés Waringham-Saga geht spannend weiter, und wieder versetzt Martin May den Hörer gekonnt ins Mittelalter. Wie schon der Vorgänger "Das Lächeln der Fortuna" nimmt auch diese Geschichte den Hörer sofort gefangen, entführt ihn an den englischen Hof und ins kriegerische Frankreich, läßt ihn bangen und hoffen... Es macht einfach Spaß, den Waringhams durch die Wirren der englischen Geschichte zu folgen.
John of Waringham hat drei ältere Brüder, die alle im Dienst des jungen Königs Harry stehen. Auch er brennt darauf, an den Hof zu kommen und macht sich kurz entschlossen auf den Weg. Zusammen mit Harry begibt er sich nach Frankreich und folgt ihm in die aussichtslos scheinende Schlacht von Agincourt. Wider Erwarten gewinnt die englische Armee, doch John wird die Dämonen des Krieges nicht los. Nur in den Armen Julianas, der unehelichen Tochter des Bischofs von Winchester findet er Trost, doch genau die kann er nicht bekommen. Der Krieg mit Frankreich scheint fast gewonnen, als der König plötzlich stirbt und sein acht Monate alter Sohn auf den Thron gehoben wird. Was wird jetzt geschehen? Nun, da eine Jungfrau die Franzosen siegreich von Schlacht zu Schlacht führt und John Harrys Sohn ein Freund und Mentor sein soll? Da sich die Königin von England auf eine verbotene Liason mit einem Waliser namens Tudor eingelassen hat? John steht treu zum Hause Lancaster, wie sein Vater und seine Brüder vor ihm, doch die Zeiten sind gefährlich für die Hüter der roten Rose...

Rebecca Gablés Waringham-Saga geht spannend weiter, und wieder versetzt Martin May den Hörer gekonnt ins Mittelalter. Wie schon der Vorgänger "Das Lächeln der Fortuna" nimmt auch diese Geschichte den Hörer sofort gefangen, entführt ihn an den englischen Hof und ins kriegerische Frankreich, läßt ihn bangen und hoffen... Es macht einfach Spaß, den Waringhams durch die Wirren der englischen Geschichte zu folgen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
58 Bewertungen
Übersicht
55
3
0
0
0

Tolles Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Berleburg am 11.07.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ein tolles Buch von einer super Schriftstellerin, die ganze Saga lohnt sich zu lesen! Auch der Service von Thalia ist sehr gut.

Hüter der Rose
von einer Kundin/einem Kunden aus Dortmund am 17.12.2016
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Wem das Lächeln der Fortuna gefallen hat, der wird auch hier auf seine Kosten kommen. Gut und flüssig geschrieben und von Anfang bis Ende spannend, macht absolut süchtig. Der nächste Band ist schon bestellt und ich freue mich schon auf ein ebenso entspanntes Lesevergnügen.

Sehr gute Fortsetzung *enthält Spoiler*
von einer Kundin/einem Kunden aus Siegen am 11.09.2016
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Der zweite Teil der Waringham-Reihe knüpft sehr gut an den ersten Teil an. Erzählt wird die Geschichte der Nachfahren von Robin von Waringham, hier besonders von seinem Sohn John, aber auch sein Bruder Raymond ist eine wichtige Person in diesem Buch. Im Gegensatz zu Robin wird John nicht mehr ganz... Der zweite Teil der Waringham-Reihe knüpft sehr gut an den ersten Teil an. Erzählt wird die Geschichte der Nachfahren von Robin von Waringham, hier besonders von seinem Sohn John, aber auch sein Bruder Raymond ist eine wichtige Person in diesem Buch. Im Gegensatz zu Robin wird John nicht mehr ganz als perfekter Mann, der seiner Zeit voraus war, dargestellt, sondern hat auch Fehler und Schwächen, z.B. Sein Hass und Gewaltbereitschaft. Dies gefällt mir sehr gut. Auch, dass sein Bruder Raimund nicht der perfekte Ritter, sondern ein Schürzenjäger der übelsten Sorte ist, finde ich gut. Allerdings ist die schwarz-weiß Darstellung der meisten Charaktere nach meiner Meinung immer noch zu stark ausgeprägt. So sind z.B. Arthur Scrope oder der Duke of Gloucester ausschließlich machtgierig, intrigant und bösartig, sie scheinen keine positiven Charakterzüge zu haben. Auch Gloucesters Frau wird als bösartige Schlampe dargestellt, was ich etwas zu einseitig fand. Die Guten sind meist nach wie vor fast ausschließlich gut oder haben Macken, die man ihnen gerne verzeiht. Jedoch sind die Charaktere auch teilweise angenehm vielschichtig dargestellt, z.B. Kardinal Beaufort. Dass die Guten fast immer und schnell aus Unglücken befreit werden konnten, finde ich etwas schade, etwas mehr "Fortunas Launen" hätte es vielleicht noch spannender gemacht. Das ganze Buch finde ich sehr spannend erzählt und ich konnte es selten aus den Händen legen; zu sehr interessierte es mich, wie es wohl weiter ging. Einige Szenen hätten nach meiner Meinung etwas langsamer dauern dürfen, z.B. Daniels Verhaftung oder die Beinahe-Entführung der Tudor-Kinder. Sehr schön finde ich auch, dass alles sehr detailliert erzählt wurde. Beim Lesen hatte ich öfter den Eindruck, ich säße mit am Tisch in Waringham oder lausche den königlichen Beratungen. Außerdem konnte ich mir Dank der bildlichen Darstellungen alles gut vorstellen; seien es Kleidung, Räumlichkeiten oder Gebräuche. Ich hatte den Eindruck, dass alles sehr gut recherchiert ist. Wohl typisch für Gablé Romane ist wohl, dass am Ende fast alles gut wird, aber glücklicherweise bleiben einige Fragen offen und Sorgen bestehen. So bleibt die bange Frage, was aus dem Scheusal Robert wird, welche Grausamkeiten Arthur Scrope noch vorhat usw. So konnte ich es gar nicht abwarten, den dritten Teil zu lesen. Eine rundum gelungene Fortsetzung, die mehr als neugierig auf den dritten Teil macht.