Meine Filiale

Die Winterüberraschung

Roman

Daisy Bell

(2)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die bezaubernde Geschichte eines heimatlosen Welpen mit einem großen Herz, der eine ganze Familie heilt.

Das Letzte, was die Woods brauchen können, ist ein Hund! Ihre kleine Tochter Emily ist sehr krank, beide Eltern sind gestresst und haben – wo Weihnachten doch kurz bevorsteht – überhaupt keine Zeit, sich um einen Welpen zu kümmern. Doch als der kleine Sammy entkräftet und frierend vor dem Cottage der Woods sitzt, nehmen sie ihn auf, in der Hoffnung, bald den Besitzer zu finden.
Der kleine Welpe weiß jedoch, dass er und Emily eine ganz besondere Verbindung haben, und dass er es schaffen kann, ihr durch diese schwere Zeit ihrer Krankheit zu helfen. Wenn er es bloß beweisen könnte … Vielleicht dürfte er dann bei der Familie seiner Träume bleiben …

Daisy Bell liebt es, Gingerbread und Mince Pies zu backen und den Weihnachtsbaum zu schmücken. Aber das Einpacken der Geschenke hebt sie sich immer bis ganz zum Schluss auf. Sie lebt mit ihrem Mann, zwei Kindern und einem Hamster im Süden Londons.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 272
Erscheinungsdatum 26.10.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-29958-4
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 18,8/12,3/2,5 cm
Gewicht 272 g
Originaltitel The Christmas Guest
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Alice Jakubeit

Buchhändler-Empfehlungen

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Richtig süße Geschichte. Weihnachten aus dem Blickwinkel eines Hundes. Eine leichte Lektüre für gemütliche Abende auf dem Sofa.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Herzerwärmend
von einer Kundin/einem Kunden aus Rigi Kaltbad am 29.01.2019

Das Buch Winterüberraschung ist so Herzerwärmend und mitfühlend, man kann es als "Hundehalter" gar nicht aus den Fingern geben bis zum Schluss!


  • Artikelbild-0