Gesammelte Gedichte

1954 - 2006

Robert Gernhardt

(4)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,00
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

14,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

18,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Gesammelte Gedichte aus fünfzig Jahren

1954 begann der Gymnasiast zu dichten, heute gilt Robert Gernhardt als einer der bedeutendsten Lyriker deutscher Sprache. Seine Meisterschaft: der elegante Balanceakt zwischen Leichtem und Schwerem, zwischen der Komik des Lebens und dem bitteren Ernst menschlichen Strebens.

Robert Gernhardt (1937–2006) lebte als Dichter und Schriftsteller, Maler und Zeichner in Frankfurt am Main und in der Toskana. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Heinrich-Heine-Preis und den Wilhelm-Busch-Preis. Sein umfangreiches Werk erscheint bei S. Fischer, zuletzt »Toscana mia« (2011), »Hinter der Kurve« (2012) und »Der kleine Gernhardt« (2017).

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 26.10.2017
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Seitenzahl 1168
Maße (L/B/H) 19/12,3/5,5 cm
Gewicht 726 g
Auflage 1. Auflage
Reihe Fischer Klassik
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-90659-8

Buchhändler-Empfehlungen

Hannelore Wolter, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Genau das richtig für diese Zeit. Mal heiter, mal nachdenklich- mit Feingefühl, Sprachwitz, Ironie in geschliffener Sprache. Und gut als Gedächtnistraining

Thomas Coenen, Thalia-Buchhandlung Mülheim an der Ruhr

Wer einmal wieder Lust auf Gedichte mit satirischem Inhalt hat, kommt an Gernhardt nicht vorbei. Auch seine Eindrücke aus dem Zug heraus verdienen beachtet zu werden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Ganz, ganz warme Empfehlung
von einer Kundin/einem Kunden aus Leverkusen am 11.04.2016
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Wer liest denn noch Lyrik? mag man fragen. In Gernhardts Fall definitiv zu Unrecht. Dieser wunderbare Band sammelt seine Gedichte von fast 50 Jahren, und so vielfältig sind sie auch. Witzig, ironisch, biografisch, traurig, mal mit derber Sprache, mal subtiler, aber immer ehrlich. Am liebsten würde ich hier ein Dutzend Gedichte z... Wer liest denn noch Lyrik? mag man fragen. In Gernhardts Fall definitiv zu Unrecht. Dieser wunderbare Band sammelt seine Gedichte von fast 50 Jahren, und so vielfältig sind sie auch. Witzig, ironisch, biografisch, traurig, mal mit derber Sprache, mal subtiler, aber immer ehrlich. Am liebsten würde ich hier ein Dutzend Gedichte zitieren, um diese herrliche Vielfalt direkt zeigen zu können, aber am Besten ist es immer noch, selbst reinzulesen. Es lohnt sich. Versprochen.

  • artikelbild-0