Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

H. P. Lovecraft. Das Werk

Große kommentierte Ausgabe. Die Neuübersetzung für das 21. Jahrhundert

(11)
'H. P. Lovecraft – Das Werk' ist ein aufwändig ausgestatteter Prachtband, der alle wichtigen Arkham-Erzählungen in sorgfältiger Neuübersetzung enthält. Rund 300 oft vierfarbige Abbildungen zeigen Originalillustrationen, Cover, Filmplakate, Originalschauplätze und vieles mehr. Über 1000 Anmerkungen beleuchten sämtliche Aspekte von Lovecrafts Leben und Werk. Die definitive Ausgabe für alle Lovecraft-Fans, Horror-Experten und Freunde schöner Bücher.

H. P. Lovecraft ist neben Edgar Allan Poe DER Klassiker der modernen Horrorliteratur. Seine phantastischen Erzählungen erscheinen, im Original wie auch in zahlreiche Sprachen übersetzt, in hohen Auflagen und finden weltweit allergrößte Leserresonanz. Leslie S. Klinger präsentiert in 'H. P. Lovecraft – Das Werk' die besten Erzählungen, reich bebildert und mit einem ausführlichen Kommentar versehen.

Der Neuübersetzung aus der Feder zweier ausgewiesener Lovecraft-Kenner gelingt es erstmals, Lovecrafts speziellen Stil und die besondere Atmosphäre seiner Erzählungen in deutscher Sprache schillern zu lassen.

'Sowohl dem glücklichen Leser, der sich zum ersten Mal in das verlockende Dickicht von Lovecrafts Prosa wagt, als auch dem erfahrenen Verehrer der Älteren Götter garantiert dieses unerlässliche Buch eine Fülle neuer Erkenntnisse. Mit dieser Ausgabe lesen wir den vielleicht bedeutendsten unheimlich-phantastischen Autor, der je gelebt hat, völlig neu.' Alan Moore
Rezension
Lovecraft, das Werk, ist in seinen besten Teilen gewaltig. Lovecraft, der Mensch, ist ein lehrreicher Idiot. Wieland Freund Die Welt 20171031
Portrait
Lovecraft, H.P.
H. P. Lovecraft (1890-1937) ist der einflussreichste und beliebteste Horror-Autor des 20. Jahrhunderts. Seine Erzählungen erschienen zu seinen Lebzeiten vor allem in Magazinen wie 'Weird Tales' und werden heute in Millionenauflagen gedruckt und gelesen.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Leslie Klinger
Seitenzahl 912
Erscheinungsdatum 21.09.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-03708-7
Verlag Fischer TOR
Maße (L/B/H) 26,1/22,3/4,8 cm
Gewicht 2200 g
Originaltitel The New Annotated H.P. Lovecraft
Abbildungen mit 300 zum Teil farbigen Abbildungen
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Andreas Fliedner, Alexander Pechmann
Verkaufsrang 9.008
Buch (gebundene Ausgabe)
78,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Das Meisterwerk der Horror Literatur!“

Markus Kowal, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Dies ist nicht nur "Das Werk", sondern auch ein Meisterwerk! Endlich begreift man den Cthulhu Mythos in seiner Totalität! Ein MUSS für Fans und solche die es danach werden! Manche Bücher muss man einfach im Regal stehen haben und es vorher natürlich verschlingen. So eine wunderschöne Ausgabe ist das und vermittelt uns dabei noch die Hintergründe von Lovecrafts Welt! Dies ist nicht nur "Das Werk", sondern auch ein Meisterwerk! Endlich begreift man den Cthulhu Mythos in seiner Totalität! Ein MUSS für Fans und solche die es danach werden! Manche Bücher muss man einfach im Regal stehen haben und es vorher natürlich verschlingen. So eine wunderschöne Ausgabe ist das und vermittelt uns dabei noch die Hintergründe von Lovecrafts Welt!

„Entweder der perfekte Einstieg oder ein absolutes Muss für alle, die bereits Fans sind!“

André Pingel, Thalia-Buchhandlung Bremen

Heute zählt H.P. Lovecraft zu den bedeutendsten Horror-Autoren des 20. Jahrhunderts, doch zu Lebzeiten wurde ihm kaum die Anerkennung zuteil, die er sich mit seinen Werken durchaus verdient hat. In der Einführung bringt Alan Moore den ausbleibenden Erfolg zu Lebzeiten mit der doch recht "schwierigen" Position Lovecrafts zu einigen gesellschaftlichen Themen in Verbindung: "Nicht zuletzt waren es Lovecrafts problematische Positionen zu den gesellschaftlichen Fragen seiner Zeit, sein Rassismus, seine mutmaßliche Frauenfeindlichkeit, sein Klassendünkel, seine Verurteilung der Homosexualität und sein Antisemitismus, die lange verhindert haben, dass sein Werk als seriöse Literatur anerkannt wurde.“ (S. 9)
Mit einem gewissen zeitlichen Abstand wurde sein literarisches Schaffen neu bewertet und auch zu seiner Person gibt es nun eine seriöse Forschung, deren Stand auch in dieses Werk mit eingeflossen ist. Da nimmt man zum Glück auch kein Blatt vor den Mund oder versucht zu beschönigen, denn eine kritische Auseinandersetzung mit Biographie und Werk ist bei Lovecraft durchaus angebracht.
Aus der heutigen Popkultur ist sein erschaffenes Universum jedenfalls kaum noch wegzudenken, denn nicht nur viele Filme wurden dank seiner Kurzgeschichten gedreht (z.B. Re-Animator, The Resurrected - Die Saat des Bösen und auch einer der besten Horrorfilme aller Zeiten, Evil Dead, wurde vom Necronomicon inspiriert, das im Film auch eine zentrale Rolle spielt), er wird auch gerne im musikalischen Sektor (vor allem im Metal) als Inspirationsquelle herangezogen und hat zudem das literarische Horrorgenre und die Fantasy sehr sehr stark beeinflusst, hier vor allem Autoren wie Stephen King, Clive Barker und Neil Gaiman, um nur ein paar zu nennen.
Was kann man also tun, um das Werk dieses Mannes mal so richtig zu präsentieren, sowie seine Biographie zu beleuchten und sein Schaffen in einen literarischen und historischen Kontext zu bringen?
Man macht es wie der Erschaffer dieses Buches und produziert einen Prachtband mit dem Namen "H.P. Lovecraft - Das Werk", das von Leslie Klinger herausgegeben wurde. Der Fischer-Tor-Verlag durfte das ganze in Deutschland vermarkten und hat diesbezüglich auch alles richtig gemacht, wenn man sich einmal die herrliche Verarbeitung des Buches betrachtet. Das ist verdammt großes Tennis und ja, der Preis ist mit 78 Euro nicht gerade klein, aber hier hat man was für's Geld!
Insgesamt haben sich hier 22 Kurzgeschichten von Lovecraft versammelt, die das Wichtigste aus den Arkham-Erzählungen beinhalten, versehen mit allerlei Randnotizen und Kommentaren, abgerundet mit vielen farbigen Illustrationen, Filmplakaten, Fotos, Bildern von Originalschauplätzen und und und...
Etwas über 900 Seiten hat das gute Stück und auch das Format kann sich sehen lassen. Hier hat man kein Buch für den Bus, sondern ein unfassbar schön gestaltetes Werk, das im heimischen Bücherregal eine absolute Augenweide ist. Das Ganze kann sowohl von den Einsteigern gelesen werden, denen durch die vielen Kommentare der Einstieg in Lovecrafts Welt erleichtert wird, aber auch die alten Fans kommen hier voll auf ihre Kosten. So hat man Lovecraft noch nicht gelesen! Hinzu kommt auch eine (zumindest in meinen Augen) absolut gelungene Neuübersetzung, die den Zugang zu Lovecrafts Universum durch eine modernere Sprache zwar erleichtert, aber dennoch nicht den eigentlichen Charme der Erzählungen verliert. Hut ab!
Für Fans, aber eben auch Einsteiger, eine absolute Empfehlung!
Heute zählt H.P. Lovecraft zu den bedeutendsten Horror-Autoren des 20. Jahrhunderts, doch zu Lebzeiten wurde ihm kaum die Anerkennung zuteil, die er sich mit seinen Werken durchaus verdient hat. In der Einführung bringt Alan Moore den ausbleibenden Erfolg zu Lebzeiten mit der doch recht "schwierigen" Position Lovecrafts zu einigen gesellschaftlichen Themen in Verbindung: "Nicht zuletzt waren es Lovecrafts problematische Positionen zu den gesellschaftlichen Fragen seiner Zeit, sein Rassismus, seine mutmaßliche Frauenfeindlichkeit, sein Klassendünkel, seine Verurteilung der Homosexualität und sein Antisemitismus, die lange verhindert haben, dass sein Werk als seriöse Literatur anerkannt wurde.“ (S. 9)
Mit einem gewissen zeitlichen Abstand wurde sein literarisches Schaffen neu bewertet und auch zu seiner Person gibt es nun eine seriöse Forschung, deren Stand auch in dieses Werk mit eingeflossen ist. Da nimmt man zum Glück auch kein Blatt vor den Mund oder versucht zu beschönigen, denn eine kritische Auseinandersetzung mit Biographie und Werk ist bei Lovecraft durchaus angebracht.
Aus der heutigen Popkultur ist sein erschaffenes Universum jedenfalls kaum noch wegzudenken, denn nicht nur viele Filme wurden dank seiner Kurzgeschichten gedreht (z.B. Re-Animator, The Resurrected - Die Saat des Bösen und auch einer der besten Horrorfilme aller Zeiten, Evil Dead, wurde vom Necronomicon inspiriert, das im Film auch eine zentrale Rolle spielt), er wird auch gerne im musikalischen Sektor (vor allem im Metal) als Inspirationsquelle herangezogen und hat zudem das literarische Horrorgenre und die Fantasy sehr sehr stark beeinflusst, hier vor allem Autoren wie Stephen King, Clive Barker und Neil Gaiman, um nur ein paar zu nennen.
Was kann man also tun, um das Werk dieses Mannes mal so richtig zu präsentieren, sowie seine Biographie zu beleuchten und sein Schaffen in einen literarischen und historischen Kontext zu bringen?
Man macht es wie der Erschaffer dieses Buches und produziert einen Prachtband mit dem Namen "H.P. Lovecraft - Das Werk", das von Leslie Klinger herausgegeben wurde. Der Fischer-Tor-Verlag durfte das ganze in Deutschland vermarkten und hat diesbezüglich auch alles richtig gemacht, wenn man sich einmal die herrliche Verarbeitung des Buches betrachtet. Das ist verdammt großes Tennis und ja, der Preis ist mit 78 Euro nicht gerade klein, aber hier hat man was für's Geld!
Insgesamt haben sich hier 22 Kurzgeschichten von Lovecraft versammelt, die das Wichtigste aus den Arkham-Erzählungen beinhalten, versehen mit allerlei Randnotizen und Kommentaren, abgerundet mit vielen farbigen Illustrationen, Filmplakaten, Fotos, Bildern von Originalschauplätzen und und und...
Etwas über 900 Seiten hat das gute Stück und auch das Format kann sich sehen lassen. Hier hat man kein Buch für den Bus, sondern ein unfassbar schön gestaltetes Werk, das im heimischen Bücherregal eine absolute Augenweide ist. Das Ganze kann sowohl von den Einsteigern gelesen werden, denen durch die vielen Kommentare der Einstieg in Lovecrafts Welt erleichtert wird, aber auch die alten Fans kommen hier voll auf ihre Kosten. So hat man Lovecraft noch nicht gelesen! Hinzu kommt auch eine (zumindest in meinen Augen) absolut gelungene Neuübersetzung, die den Zugang zu Lovecrafts Universum durch eine modernere Sprache zwar erleichtert, aber dennoch nicht den eigentlichen Charme der Erzählungen verliert. Hut ab!
Für Fans, aber eben auch Einsteiger, eine absolute Empfehlung!

„Ein, im wahrsten Sinne, gewaltiges Buch!“

Matthias Kesper, Thalia-Buchhandlung Paderborn

Viel zu lange wurde Lovecraft als Pulp-Autor bezeichnet, als Schriftsteller, der merkwürdige Horrorgeschichten schrieb, der Zeit seines Lebens ein Außenseiter blieb und den man wohl relativ schnell nach seinem Tod, 1937, vergessen würde.
Weit gefehlt: Heute gilt der Sonderling als einzig wahrer literarischer Nachfahre von Edgar Allan Poe, über den nicht nur Stephen King urteilt: "Der bedeutendste Horror-Autor des 20. Jahrhunderts!"
Mit dem hier vorliegenden Prachtband, schlicht "Das Werk" betitelt, 5 Pfund schwer, Großformat, herausragend ediert und übersetzt, erweist der Fischer Verlag H. P. Lovecraft die verdiente Ehre!
Das Buch ist üppig bebildert, in zwei Spalten gesetzt, links gibt es die eigentlichen Stories, rechts den erläuternden Kommentar, der sehr kenntnisreich die Welt Lovecrafts erklärt und beschreibt!
Zum Inhalt nur soviel: Es sind alle Klassiker des Autors vertreten, nichts von Relevanz fehlt, der Bogen spannt sich vom "Schatten über Innsmouth" zu allen Geschichten des "Cthulu-Mythos", vom "Nekronomikon" (von dem nicht wenige Leser behaupten, dieses Buch muss es wirklich geben...) zu den kleineren, äußerst erschreckenden Novellen wie z.B. "Der Fall Charles Dexter Ward" oder "Das Kratzen in der Wand"!
Einfach genial!

Die oben zuletzt genannte Erzählung las ich vor über dreißig Jahren das erste Mal, damals allein in einem kleinen Zimmer mit Dachschräge, hinter der es auch ab und zu "kratzte" - die Alpträume, die ich damals bekam, verliessen mich nur langsam...
Viel zu lange wurde Lovecraft als Pulp-Autor bezeichnet, als Schriftsteller, der merkwürdige Horrorgeschichten schrieb, der Zeit seines Lebens ein Außenseiter blieb und den man wohl relativ schnell nach seinem Tod, 1937, vergessen würde.
Weit gefehlt: Heute gilt der Sonderling als einzig wahrer literarischer Nachfahre von Edgar Allan Poe, über den nicht nur Stephen King urteilt: "Der bedeutendste Horror-Autor des 20. Jahrhunderts!"
Mit dem hier vorliegenden Prachtband, schlicht "Das Werk" betitelt, 5 Pfund schwer, Großformat, herausragend ediert und übersetzt, erweist der Fischer Verlag H. P. Lovecraft die verdiente Ehre!
Das Buch ist üppig bebildert, in zwei Spalten gesetzt, links gibt es die eigentlichen Stories, rechts den erläuternden Kommentar, der sehr kenntnisreich die Welt Lovecrafts erklärt und beschreibt!
Zum Inhalt nur soviel: Es sind alle Klassiker des Autors vertreten, nichts von Relevanz fehlt, der Bogen spannt sich vom "Schatten über Innsmouth" zu allen Geschichten des "Cthulu-Mythos", vom "Nekronomikon" (von dem nicht wenige Leser behaupten, dieses Buch muss es wirklich geben...) zu den kleineren, äußerst erschreckenden Novellen wie z.B. "Der Fall Charles Dexter Ward" oder "Das Kratzen in der Wand"!
Einfach genial!

Die oben zuletzt genannte Erzählung las ich vor über dreißig Jahren das erste Mal, damals allein in einem kleinen Zimmer mit Dachschräge, hinter der es auch ab und zu "kratzte" - die Alpträume, die ich damals bekam, verliessen mich nur langsam...

Elke Schröder, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Die Arkham-Erzählungen in einem Band! Bibliophil gestaltet, mit vielen Infos zu Leben und Werk. Dazu in einer Neuübersetzung. Für Liebhaber dieses außergewöhnlichen Autors! Die Arkham-Erzählungen in einem Band! Bibliophil gestaltet, mit vielen Infos zu Leben und Werk. Dazu in einer Neuübersetzung. Für Liebhaber dieses außergewöhnlichen Autors!

„Tauchen Sie ein in Lovecrafts Welt!“

Marcel Armlich, Thalia-Buchhandlung Düren

Ich bin sprachlos nach der Lektüre dieser opulenten Prachtausgabe.

Mit ausführlichen Kommentaren, zahlreichen Abbildungen (Zeichnungen, Fotos, Filmplakate, etc.) und informativen Anmerkungen präsentiert Herausgeber L.S. Klinger eine Auswahl aus Lovecrafts Schaffen. 22 Erzählungen, die sich mit Arkham und dem Cthulhu-Mythos beschäftigen. Die Neuübersetzung Andreas Fliedner und Alexander Pechmann kann sich sehen lassen und man taucht schnell in die düstere Welt von H.P. Lovecraft ein. Die umfangreichen Anmerkungen und Kommentare liefern viele Informationen und Hintergründe, ohne dabei langweilig zu werden. Abgerundet wird das Ganze mit einem Vorwort des bekannten Comic-Autors Alan Moore.

Jedem Fan von Horrorfilmen, Horrorliteratur, bzw. von H.P. Lovecraft ist diese auch von außen in allerbester Qualität gestaltete Ausgabe ans Herz zu legen, genauso wie jedem, der sich schon immer mal mit dem Werk des Mitbegründers des modernen Horrrors beschäftigen wollte.


Ich bin absolut begeistert!
Ich bin sprachlos nach der Lektüre dieser opulenten Prachtausgabe.

Mit ausführlichen Kommentaren, zahlreichen Abbildungen (Zeichnungen, Fotos, Filmplakate, etc.) und informativen Anmerkungen präsentiert Herausgeber L.S. Klinger eine Auswahl aus Lovecrafts Schaffen. 22 Erzählungen, die sich mit Arkham und dem Cthulhu-Mythos beschäftigen. Die Neuübersetzung Andreas Fliedner und Alexander Pechmann kann sich sehen lassen und man taucht schnell in die düstere Welt von H.P. Lovecraft ein. Die umfangreichen Anmerkungen und Kommentare liefern viele Informationen und Hintergründe, ohne dabei langweilig zu werden. Abgerundet wird das Ganze mit einem Vorwort des bekannten Comic-Autors Alan Moore.

Jedem Fan von Horrorfilmen, Horrorliteratur, bzw. von H.P. Lovecraft ist diese auch von außen in allerbester Qualität gestaltete Ausgabe ans Herz zu legen, genauso wie jedem, der sich schon immer mal mit dem Werk des Mitbegründers des modernen Horrrors beschäftigen wollte.


Ich bin absolut begeistert!

„...Niemand, der davon weiß, kann weiterleben...“

Marcel Sander, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Ein Aufschrei des Jubels geht durch die Fangemeinde. 22 Erzählungen, dazu viele Kommentare und Hintergrundinfos, zahlreiche Fotos von Originalschauplätzen und Filmplakaten. Das ideale Geschenk für Liebhaber und alle, die es werden wollen. Wer sich noch nicht verloren hat in Cthulhus Welten, der wird es sicherlich mit diesem Prachtband tun. Zugreifen!!! Sofort!!! Wer weiß, wie lange diese Ausgabe noch erhältlich ist. Ein Aufschrei des Jubels geht durch die Fangemeinde. 22 Erzählungen, dazu viele Kommentare und Hintergrundinfos, zahlreiche Fotos von Originalschauplätzen und Filmplakaten. Das ideale Geschenk für Liebhaber und alle, die es werden wollen. Wer sich noch nicht verloren hat in Cthulhus Welten, der wird es sicherlich mit diesem Prachtband tun. Zugreifen!!! Sofort!!! Wer weiß, wie lange diese Ausgabe noch erhältlich ist.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
11
0
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Darmstadt am 07.12.2017
Bewertet: anderes Format

Alles, was man über H. P. Lovecraft wissen muss/will/soll! Großartig gestaltet lässt es alle bibliophilen Herzen höher schlagen.