Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Schräge Typen

Stories

(24)
Ob ein Junge wie Forrest Gump, ein einsamer Schiffbrüchiger oder ein Lehrer, der an Aids erkrankt - der Schauspieler Tom Hanks interessiert sich für besondere Menschen und verkörpert sie auf mitreißende Weise. Eigensinnige, phantasievolle Typen begegnen uns auch in ersten literarischen Stories von Tom Hanks: Eine von ihnen ist Steve Wong, den die Natur mit dem feinsten Ballgefühl der Welt ausgestattet hat, keinesfalls aber über eine Bowlingkarriere nachdenken will. Oder die vier Freunde, die sich eine gebrauchte Raumkapsel besorgen, um mit ihr einmal den Mond zu umrunden. Hobbyastronauten, Heimwerker, Schauspielanfänger und andere Figuren bevölkern Tom Hanks' erstes Buch. Sein genauer Blick und seine große Gabe zu erzählen machen die Lektüre zu einem eben solchen Vergnügen wie seine Filme.
Rezension
»Seine Erzählungen sind lesenswerte Lektüre. Sie unterhalten, entspannen, regen an und stimmen nachdenklich.«, srf.ch, 13.02.2018
Portrait
Tom Hanks, geboren 1956 in Concord/ Kalifornien, ist Regisseur, Filmproduzent und Schauspieler. Er gehört zu den profiliertesten Charakterdarstellern Hollywoods und wurde zweimal in Folge für seine Rollen in den Filmen »Philadelphia« und »Forrest Gump« mit dem Oscar als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet. »Schräge Typen« ist sein erstes Buch.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 224 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.02.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783492977715
Verlag Piper ebooks
Dateigröße 4929 KB
Übersetzer Werner Löcher-Lawrence
Verkaufsrang 49.333
eBook
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Seine Figuren sind mitten aus dem Leben gefallen - Sequenzen blättern sich auf wie Muscheln, die nicht auf den ersten Blick (und nicht jedem) ihren wertvollen Inhalt offenbaren... Seine Figuren sind mitten aus dem Leben gefallen - Sequenzen blättern sich auf wie Muscheln, die nicht auf den ersten Blick (und nicht jedem) ihren wertvollen Inhalt offenbaren...

Alina Borzenkova, Thalia-Buchhandlung Trier

Dieses Erstlingswerk kann sich sehen lassen! So vielseitig wie seine Filme, so sind auch die Geschichten in Hanks Buch. Mal mehr mal weniger ernst und stets unterhaltsam. Klasse! Dieses Erstlingswerk kann sich sehen lassen! So vielseitig wie seine Filme, so sind auch die Geschichten in Hanks Buch. Mal mehr mal weniger ernst und stets unterhaltsam. Klasse!

„Genauso gestrickt, wie man Tom Hanks kennt“

Carina Krück, Thalia-Buchhandlung Cloppenburg

Tom Hanks beeindruckt in seinen Rollen als Schauspieler oftmals durch seine einfühlsame, oft humorvolle und vor allem authentische Art.
Genau diese Eigenschaften vermitteln seine Stories in Hanks' Debut.
Sehr sympathische Geschichten, die ihre jeweilige Stimmung nicht plakativ vor sich hertragen, sondern den Leser beinahe unauffällig mitfühlen lassen.
Tom Hanks beeindruckt in seinen Rollen als Schauspieler oftmals durch seine einfühlsame, oft humorvolle und vor allem authentische Art.
Genau diese Eigenschaften vermitteln seine Stories in Hanks' Debut.
Sehr sympathische Geschichten, die ihre jeweilige Stimmung nicht plakativ vor sich hertragen, sondern den Leser beinahe unauffällig mitfühlen lassen.

Annette W. , Thalia-Buchhandlung Berlin

Die Kurzgeschichtensammlung hat mir sehr gut gefallen. Ich hatte jede Menge Spaß, war traurig, freudig, irritiert und berührt. Freue mich auf weitere Bücher von Tom Hanks! Lesen! Die Kurzgeschichtensammlung hat mir sehr gut gefallen. Ich hatte jede Menge Spaß, war traurig, freudig, irritiert und berührt. Freue mich auf weitere Bücher von Tom Hanks! Lesen!

Mia Bachmayer, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Für alle Fans von alternativen Geschichten, die einfach mal etwas über Menschlichkeit aussagen. Ach ja, und für alle Fans von Tom Hanks ;-) Für alle Fans von alternativen Geschichten, die einfach mal etwas über Menschlichkeit aussagen. Ach ja, und für alle Fans von Tom Hanks ;-)

„Als Schauspieler und Schriftsteller groß!“

Markus Kowal, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Tom Hanks gehört zu meinen Lieblingsschauspielern und nun auch zu meinen Lieblingsautoren! Diese schrägen Typen in seinen Geschichten machen einfach Freude! Da denkt man die ganze Zeit, na gut eine Geschichte geht noch! Wenn man dann durch ist, freut man sich schon auf sein nächstes Buch! Tom Hanks gehört zu meinen Lieblingsschauspielern und nun auch zu meinen Lieblingsautoren! Diese schrägen Typen in seinen Geschichten machen einfach Freude! Da denkt man die ganze Zeit, na gut eine Geschichte geht noch! Wenn man dann durch ist, freut man sich schon auf sein nächstes Buch!

„Locker wie ein Faultier“

Gerhard Scheibel, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Ein Lämmchen aus Arizona kommt nach New York und schafft es an den Broadway. Kenny Bär macht kein Getue um "gute Weine". Bert besucht 1939 die Weltausstellung in Flushing Meadows. Assan, der Bulgare, fängt bei Costas an, Töpfe sauber zu scheuern. Und immer wieder geht es um - alte mechanische - Schreibmaschinen, Werkzeuge, mit denen man die Welt verändern kann bzw. konnte. Bewunderswerte Eigenschaften: Klug. Einfühlsam. Locker wie ein Faultier. Ein Lämmchen aus Arizona kommt nach New York und schafft es an den Broadway. Kenny Bär macht kein Getue um "gute Weine". Bert besucht 1939 die Weltausstellung in Flushing Meadows. Assan, der Bulgare, fängt bei Costas an, Töpfe sauber zu scheuern. Und immer wieder geht es um - alte mechanische - Schreibmaschinen, Werkzeuge, mit denen man die Welt verändern kann bzw. konnte. Bewunderswerte Eigenschaften: Klug. Einfühlsam. Locker wie ein Faultier.

„Tom Hanks kann nicht nur spielen...“

Gesa R. Toepffer, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Der einzige rote Faden, der sich durch die kleinen aber feinen Kurzgeschichten zieht, ist die Schreibmaschine. in jeder Geschichte hat eine Andere ihren Auftritt. Man muss sich glatt vorstellen wie Herr Hanks persönlich an einer sitzt und mit seinen Fingern die fantastischen Erzählungen in die Tasten haut. Der einzige rote Faden, der sich durch die kleinen aber feinen Kurzgeschichten zieht, ist die Schreibmaschine. in jeder Geschichte hat eine Andere ihren Auftritt. Man muss sich glatt vorstellen wie Herr Hanks persönlich an einer sitzt und mit seinen Fingern die fantastischen Erzählungen in die Tasten haut.

„Kann der schreiben? Ja, er kann!!!“

David Möckel, Thalia-Buchhandlung Coburg

Tom Hanks schreibt über Zeiten und Menschen, bevor das Internet und Social Media im Miteinander Einzug gehalten haben. Sehr pointiert findet er Stärken und Schwächen seiner Figuren und haucht ihnen dadurch leben ein. Manch eine Geschichte hätte ruhig etwas länger sein dürfen! Tom Hanks schreibt über Zeiten und Menschen, bevor das Internet und Social Media im Miteinander Einzug gehalten haben. Sehr pointiert findet er Stärken und Schwächen seiner Figuren und haucht ihnen dadurch leben ein. Manch eine Geschichte hätte ruhig etwas länger sein dürfen!

Clara Ludwig, Thalia-Buchhandlung Gotha

Grandiose Geschichten, mit denen Tom Hanks beweist, dass er nicht nur ein großartiger Schauspieler ist. Grandiose Geschichten, mit denen Tom Hanks beweist, dass er nicht nur ein großartiger Schauspieler ist.

Angela Franke, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Tom Hanks glänzt nicht nur als Schauspieler, nun auch als Autor. In seinen Kurzgeschichten lernen wir schräge Typen kennen. Sehr unterhaltsam. Ich habe mich köstlich amüsiert. Tom Hanks glänzt nicht nur als Schauspieler, nun auch als Autor. In seinen Kurzgeschichten lernen wir schräge Typen kennen. Sehr unterhaltsam. Ich habe mich köstlich amüsiert.

„Schräg bis seltsam.“

H. Becker, Thalia-Buchhandlung Dresden

Den Titel dieses Buches hat Tom Hanks passend gewählt. Man stolpert von komischer zu seltsamer Geschichte mit und ohne Fantasy-Elemente. Ich wusste nie genau, was mich erwartet und oft hätte ich gern mehr erfahren. Mein Favorit ist "Die Vergangenheit ist uns wichtig". Sehr empfehlenswert! Den Titel dieses Buches hat Tom Hanks passend gewählt. Man stolpert von komischer zu seltsamer Geschichte mit und ohne Fantasy-Elemente. Ich wusste nie genau, was mich erwartet und oft hätte ich gern mehr erfahren. Mein Favorit ist "Die Vergangenheit ist uns wichtig". Sehr empfehlenswert!

„Ein sehr positive Entdeckung“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Tom Hanks kennen wir alle als wunderbaren Schauspieler. Und jetzt hat der Piper Verlag ein Buch mit Geschichten von ihm herausgegeben. Ich wollte es eigentlich gar nicht lesen, aber dann habe ich eine sehr positive Besprechung im Hamburger Abendblatt vom 02.02.2018 gelesen. Und die hat mich so neugierig auf das Buch gemacht, dass ich täglich eine Geschichte gelesen habe. Und ich habe diese Zeit definitiv nicht bereut!

Der Titel „Schräge Typen“ ist doppeldeutig und wurde im Cover sehr gut eingefangen. Tom Hanks erzählt nämlich Geschichten von Menschen, die schon ein wenig anders sind – halt schräge Typen. Aber, Tom Hanks hat auch Faible für Schreibmaschinen. Und so hat er in jeder Geschichte irgendwie eine Schreibmaschine mit untergebracht. Und wie werden die einzelnen Buchstabenhebel genannt? Ja, Typen. Herrlich!

Mir haben diese 11 Geschichten und 4 Kolumnen von einem fiktiven Hank Fiset sehr gut gefallen. Tom Hanks kann einfach erzählen. Es sind zumeist Geschichten von ganz normalen amerikanischen Bürgern aus der Mittelschicht. Geschichten, die ohne großes Drama auskommen. Geschichten, die uns teilweise in die Vergangenheit und einmal sogar in die Zukunft entführen. Es sind Geschichten von Menschen wie du und ich. Geschichten von Menschen, die uns zumeist gar nicht weiter auffallen. Aber jeder hat seine ganz eigene Geschichte. Und so bekommen sie bei Tom Hanks einmal die Chance, dass ihre Geschichte ganz liebevoll erzählt wird.

Eigentlich bin ich gar keine Freundin von Kurzgeschichten. Sehr häufig packen die Autoren für meinen Geschmack viel zu viel in ihre Geschichte hinein. Der Stoff, den sie haben, würde häufig auch für einen Roman langen. Und dann wird das ganze so komprimiert, dass ich es als sehr anstrengend empfinde. Das ist mir aber bei diesen Geschichten nicht so gegangen. Es sind wunderbare Begebenheiten, die er beschreibt. Und es sind einfach Geschichten, die um des Geschichten erzählen willens, geschrieben wurden. Ich kann keine große Botschaft, keine Moral oder keinen erhobenen Zeigefinger erkennen. Und das hat sie für mich so lesenswert gemacht. Und so ganz nebenbei haben sie mich auch irgendwie an die Romane des frühen John Updike erinnert. Fragen Sie mich aber bitte nicht, warum. Es ist zum einen sehr lange her, dass ich John Updike gelesen und geliebt habe, und zum 2. könnte ich es Ihnen nicht näher erklären. Es ist halte einfach so ein Gefühl!
Tom Hanks kennen wir alle als wunderbaren Schauspieler. Und jetzt hat der Piper Verlag ein Buch mit Geschichten von ihm herausgegeben. Ich wollte es eigentlich gar nicht lesen, aber dann habe ich eine sehr positive Besprechung im Hamburger Abendblatt vom 02.02.2018 gelesen. Und die hat mich so neugierig auf das Buch gemacht, dass ich täglich eine Geschichte gelesen habe. Und ich habe diese Zeit definitiv nicht bereut!

Der Titel „Schräge Typen“ ist doppeldeutig und wurde im Cover sehr gut eingefangen. Tom Hanks erzählt nämlich Geschichten von Menschen, die schon ein wenig anders sind – halt schräge Typen. Aber, Tom Hanks hat auch Faible für Schreibmaschinen. Und so hat er in jeder Geschichte irgendwie eine Schreibmaschine mit untergebracht. Und wie werden die einzelnen Buchstabenhebel genannt? Ja, Typen. Herrlich!

Mir haben diese 11 Geschichten und 4 Kolumnen von einem fiktiven Hank Fiset sehr gut gefallen. Tom Hanks kann einfach erzählen. Es sind zumeist Geschichten von ganz normalen amerikanischen Bürgern aus der Mittelschicht. Geschichten, die ohne großes Drama auskommen. Geschichten, die uns teilweise in die Vergangenheit und einmal sogar in die Zukunft entführen. Es sind Geschichten von Menschen wie du und ich. Geschichten von Menschen, die uns zumeist gar nicht weiter auffallen. Aber jeder hat seine ganz eigene Geschichte. Und so bekommen sie bei Tom Hanks einmal die Chance, dass ihre Geschichte ganz liebevoll erzählt wird.

Eigentlich bin ich gar keine Freundin von Kurzgeschichten. Sehr häufig packen die Autoren für meinen Geschmack viel zu viel in ihre Geschichte hinein. Der Stoff, den sie haben, würde häufig auch für einen Roman langen. Und dann wird das ganze so komprimiert, dass ich es als sehr anstrengend empfinde. Das ist mir aber bei diesen Geschichten nicht so gegangen. Es sind wunderbare Begebenheiten, die er beschreibt. Und es sind einfach Geschichten, die um des Geschichten erzählen willens, geschrieben wurden. Ich kann keine große Botschaft, keine Moral oder keinen erhobenen Zeigefinger erkennen. Und das hat sie für mich so lesenswert gemacht. Und so ganz nebenbei haben sie mich auch irgendwie an die Romane des frühen John Updike erinnert. Fragen Sie mich aber bitte nicht, warum. Es ist zum einen sehr lange her, dass ich John Updike gelesen und geliebt habe, und zum 2. könnte ich es Ihnen nicht näher erklären. Es ist halte einfach so ein Gefühl!

„Unterschiedlichste Schrägheiten“

Susanna Wanke, Thalia-Buchhandlung Erlangen (Arcaden)

Tom Hanks beweist, dass er nicht nur gut schauspielert, sondern auch ein toller Schriftsteller ist. Seine Short Stories sind humorvoll und seltsam, wie der Titel schon sagt: schräg. Sein Buch macht einfach Spaß und ist unbedingt empfehlenswert: nicht nur für Kurzgeschichtenfans! Tom Hanks beweist, dass er nicht nur gut schauspielert, sondern auch ein toller Schriftsteller ist. Seine Short Stories sind humorvoll und seltsam, wie der Titel schon sagt: schräg. Sein Buch macht einfach Spaß und ist unbedingt empfehlenswert: nicht nur für Kurzgeschichtenfans!

„Humorvolles Debüt “

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Bereits seit Jahren schreibt der beliebte Schauspieler für namhafte Zeitschriften wie „New York Times“ und „Vanity Fair“. Jetzt überrascht er auch uns mit seinen schriftstellerischen Fähigkeiten. Mit viel Empathie und Sympathie erzählt er bunt gemischte Kurzgeschichten über liebenswert amerikanische 'schräge Typen'. Ein wahrhaft schönes Leseerlebnis! - wunderbar lebhaft geschrieben, voller Humor und Ideenreichtum. Bereits seit Jahren schreibt der beliebte Schauspieler für namhafte Zeitschriften wie „New York Times“ und „Vanity Fair“. Jetzt überrascht er auch uns mit seinen schriftstellerischen Fähigkeiten. Mit viel Empathie und Sympathie erzählt er bunt gemischte Kurzgeschichten über liebenswert amerikanische 'schräge Typen'. Ein wahrhaft schönes Leseerlebnis! - wunderbar lebhaft geschrieben, voller Humor und Ideenreichtum.

„Short Story“

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Tom Hanks wendet sich ganz traditionell DER uramerikanischen Literaturform zu: Der Short Story. Und das sehr flüssig geschrieben. Ganz sicher nicht unbeeinflusst vom ebenfalls uramerikanischen System der Creative-Writers-Seminare. Für mich ein überraschend gutes Debüt, doch für die Zukunft wünsche ich mir mehr Ecken und Kanten! Tom Hanks wendet sich ganz traditionell DER uramerikanischen Literaturform zu: Der Short Story. Und das sehr flüssig geschrieben. Ganz sicher nicht unbeeinflusst vom ebenfalls uramerikanischen System der Creative-Writers-Seminare. Für mich ein überraschend gutes Debüt, doch für die Zukunft wünsche ich mir mehr Ecken und Kanten!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
24 Bewertungen
Übersicht
16
7
0
1
0

Ermüdend...
von LaberLili am 20.05.2018

?Schräge Typen? ist in diesem Fall ein zweideutiger Titel, der zwar durchaus clever gewählt ist, aber in der Doppeldeutigkeit wohl häufig gar nicht erst verstanden wird: Denn das ?Typen? kann man zwar auf die beschriebenen Figuren beziehen, aber eben auch als (harhar!) typischen Schreibmaschinen-Ausdruck sowie Setzerbegriff verstehen: Schreibmaschinen ziehen... ?Schräge Typen? ist in diesem Fall ein zweideutiger Titel, der zwar durchaus clever gewählt ist, aber in der Doppeldeutigkeit wohl häufig gar nicht erst verstanden wird: Denn das ?Typen? kann man zwar auf die beschriebenen Figuren beziehen, aber eben auch als (harhar!) typischen Schreibmaschinen-Ausdruck sowie Setzerbegriff verstehen: Schreibmaschinen ziehen sich wie ein roter Faden durch all die enthaltenen Geschichten, die Kurzgeschichten sein sollen, mir teils aber dennoch sehr lang, um nicht zu sagen: zu lang, vorkamen. Tom Hanks soll ein Liebhaber und leidenschaftlicher Sammler antiker, mechanischer Schreibmaschinen sein: Merkt man. In jeder Geschichte wird irgendeine Schreibmaschine gekauft oder auf irgendeiner irgendetwas getippt und dieses ?irgend? finde ich persönlich nun bezeichnend, denn in fast allen Fällen erschien mir die Hervorhebung einer Schreibmaschine, des Schreibmaschinengetippten völlig beliebig zu sein, häufig gar überflüssig. Sprachlich ist Tom Hanks vermutlich ein toller Erzähler (sofern Werner Löcher-Lawrence als Übersetzer es nicht erst völlig rausgerissen hat). Leider fand ich die Geschichten gar nicht so toll, jene mit dem Weltraumtrip oder auch der Reise in die Vergangenheit eher völlig überzogen und überhaupt nicht passend zu Anderen, die mir sehr eintönig vorkamen: Ich fand die Zusammenstellung einfach schlecht gewählt. Dass die Figuren der ersten Geschichte später wiederholt in anderen Erzählungen vorkamen, fand ich tatsächlich schräg: Meiner Meinung nach wären deren Geschichten in einem einzigen Buch voller skurriler Geschichten, losgelöst von Kindern auf Besuchswochenenden oder Surfausflügen mit Vätern, sehr viel besser aufgehoben gewesen als nun in dieser Komposition. Die verschiedenen Geschichten waren mir viel zu sehr ?einmal quer durch den Garten?, wobei ?Garten? einen von der Grösse (mindestens!) einer BuGa meinen würde: Da hat es immerhin auch Pflanzbeete, die man total toll findet und jene, die man schulterzuckend einmal wahrnimmt und dann keines zweiten Blickes würdigt. ?Schräge Typen? zu lesen war für mich wie durch einen zähen Morast zu waten, in dem man nur langsam vorankommt: Dabei waren die Geschichten nun nicht schwer zu lesen oder schwer zu verstehen, sie weckten einfach nur kaum einmal mein Interesse. Ich stand allen Figuren äusserst gleichgültig gegenüber und damit blieben mir auch die Erzählungen über sie reichlich wurscht. Zusätzlich zum eBook hatte ich es übrigens auch schon mit dem Hörbuch versucht, aber da habe ich nie mehr als die ersten und die letzte Geschichte gehört, weil ich bei insgesamt vier Hörversuchen jedes Mal mittendrin einfach eingeschlafen bin. Auch lesemässig bin ich nur Geschichte um Geschichte vorangekommen. Vom Ausdruck her fand ich die enthaltenen Geschichten definitiv erstklassig, auch sehr klassisch, aber lediglich ?schön erzählt? macht ein Buch für mich lange noch nicht ?sehr lesenswert?; dazu müssten mich auch Inhalte noch begeistern und das ist in diesem Fall leider nicht gelungen. Ich hatte erst überlegt, doch drei Sterne zu vergeben, aber das würde für mich bedeuten, dass ich mir durchaus vorstellen könnte, das Buch dem Ein oder Anderen noch als Lektüre zu empfehlen, weil ich denken würde, dort könnte man sich durchaus für den Inhalt erwärmen. Hier ist es allerdings Fakt, dass ich ?Schräge Typen? niemals, nur aufgrund der Sprachvirtuosität, weiterempfehlen würde, welche diese Geschichtensammlung letztlich für mich nur nicht zum Totalreinfall werden lässt.

ruhiges, schönes Lesevergnügen
von einer Kundin/einem Kunden am 17.04.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

"Aber Steve ist der Nachkomme einer langen Reihe ruhiger, bescheidener Wongs...... Seine jahrelange Erfahrung zeigte sich in der Anmut seiner Beinarbeit, dem Bogen seines Schwunges und der Genauigkeit des Abgabeprozesses.....er verfügte über die Balance eines Tänzers...." Tom Hanks ist nicht nur ein hervorragender Schauspieler, schreiben kann er auch. Ziemlich gut. Sein... "Aber Steve ist der Nachkomme einer langen Reihe ruhiger, bescheidener Wongs...... Seine jahrelange Erfahrung zeigte sich in der Anmut seiner Beinarbeit, dem Bogen seines Schwunges und der Genauigkeit des Abgabeprozesses.....er verfügte über die Balance eines Tänzers...." Tom Hanks ist nicht nur ein hervorragender Schauspieler, schreiben kann er auch. Ziemlich gut. Sein Blick auf seine Protagonisten ist immer warmherzig und genau. Seine Geschichten sind schnörkellos und präzise erzählt. Schönes Lesevergnügen.

Tom Hanks kann nicht nur schauspielern......
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2018

Tom Hanks hat hier ein tolles Buch mit Kurzgeschichten geschrieben. Es sind alle Geschichten miteinander verbunden, also es zieht sich immer ein roter Faden durch. In einigen Geschichten kommen auch die gleichen Protagonisten vor, die so manches Abenteuer gemeinsam erleben. Im gesamten gesehen ist es ein wundervolles Buch, nur wünsche ich mir... Tom Hanks hat hier ein tolles Buch mit Kurzgeschichten geschrieben. Es sind alle Geschichten miteinander verbunden, also es zieht sich immer ein roter Faden durch. In einigen Geschichten kommen auch die gleichen Protagonisten vor, die so manches Abenteuer gemeinsam erleben. Im gesamten gesehen ist es ein wundervolles Buch, nur wünsche ich mir von Tom Hanks einmal einen ganzen Roman. Den würde ich mir auch sofort wieder kaufen ;)