Sakari lernt, durch Wände zu gehen

Ungekürzte Ausgabe, Lesung

Kimmo Joentaa Band 6

Jan Costin Wagner

(9)
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
18,99
18,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen
  • Sakari lernt, durch Wände zu gehen

    Goldmann

    Sofort lieferbar

    10,00 €

    Goldmann

gebundene Ausgabe

20,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

18,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

15,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Auf dem Marktplatz von Turku steigt ein junger Mann in einen Brunnen, nackt und offenbar verwirrt. Er hat ein Messer bei sich. Im Nachhinein kann sich niemand mehr erklären, warum es dazu kam, dass einer der herbeigeeilten Polizisten ihn erschoss – am wenigsten der Schütze selbst. Er möchte mehr über das Opfer erfahren und wendet sich an seinen Kollegen Kimmo Joentaa. Kimmo, inzwischen alleinerziehender Vater, überbringt den Eltern die Nachricht vom Tod ihres Sohnes – und stößt auf die Spuren einer Katastrophe, die mehrere Leben tiefgreifend verändert hat. Als plötzlich das Nachbarhaus der Familie in Flammen steht und der kleine David spurlos verschwindet, scheinen die Dinge völlig außer Kontrolle zu geraten – oder ist alles doch ganz anders, als es scheint?

Wagner, Jan Costin
Jan Costin Wagner, Jahrgang 1972, lebt als freier Schriftsteller und Musiker bei Frankfurt am Main und in Finnland. Seine Kriminalromane um den finnischen Kommissar Kimmo Joentaa sind hochgelobt. Sie wurden vielfach ausgezeichnet (u.a. Deutscher Krimipreis, Nominierung zum Los Angeles Times Book Prize) und in 14 Sprachen übersetzt. Der Roman "Das Schweigen" wurde 2010 fürs Kino verfilmt. Zuletzt erschienen "Tage des letzten Schnees" (2014) und der Geschichtenband "Sonnenspiegelung" (2015).

Brandt, Matthias
Matthias Brandt, geboren 1961 in Berlin als jüngster Sohn von Rut und Willy Brandt, ist einer der bekanntesten deutschen Schauspieler. Er war an renommierten deutschsprachigen Theatern engagiert, in den letzten Jahren arbeitete er hauptsächlich vor der Kamera. Für seine Leistungen ist er vielfach ausgezeichnet worden.

Produktdetails

Medium CD
Sprecher Matthias Brandt
Spieldauer 376 Minuten
Erscheinungsdatum 23.11.2017
Verlag Argon
Anzahl 5
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783839815779

Weitere Bände von Kimmo Joentaa

Buchhändler-Empfehlungen

Atemberaubend!

Rafael Ulbrich, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Auch der sechste Fall um den Kommissar Kimmo Joentaa ist kein klassischer Krimi, sondern eher ein Psychogramm. Kaum ein Autor versteht es so gut, in die tiefste Psyche der beteiligten Figuren einzutauchen. Wie reagieren und verhalten sich Personen, denen wirklich schlimme Dinge passieren bzw. passiert sind? Das ist das Thema von Jan Costin Wagners Büchern. Einfach großartig, packend und literarisch anspruchsvoll!

"... lass mich einfach nur ein Engel sein."

Sabrina Mattes, Thalia-Buchhandlung Kempten

Manchmal liegt das Leben und der Tod sehr nah beieinander. Der neue Fall für Kimmo-Joentaa zeigt das immer wieder. In einer wunderbar poetischen Sprache hat Jan Costin Wagner einen atemberaubenden Krimi und eine dramatische Familiengeschichte geschaffen. Unvergesslich!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
7
1
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Jan Costin Wagners neuer Roman ist erneut ein spannender Fall für den sensiblen Ermittler Kimmo Joentaa. Er wird von seinem Kollegen, der bei einem Einsatz ohne ersichtlichen Grund einen jungen Mann getötet hat, um Hilfe gebeten. Der Schütze selbst kann sich sein Tun nicht erklären. Joentaa übernimmt und stößt bei seinen Ermittl... Jan Costin Wagners neuer Roman ist erneut ein spannender Fall für den sensiblen Ermittler Kimmo Joentaa. Er wird von seinem Kollegen, der bei einem Einsatz ohne ersichtlichen Grund einen jungen Mann getötet hat, um Hilfe gebeten. Der Schütze selbst kann sich sein Tun nicht erklären. Joentaa übernimmt und stößt bei seinen Ermittlungen auf ein Unglück, das das Leben zweier Familien für immer verändert hat ... Sakari lernt, durch Wände zu gehen ist kein klassischer Krimi. Die Geschichte erzählt vom Verlust geliebter Menschen und wie wir damit umgehen. Ein Roman, der mich bei aller Tragik mit einem hoffnungsvollen Lächeln zurückgelassen hat.

Ein etwas anderer Kriminalroman
von einer Kundin/einem Kunden aus Uslar am 28.06.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein etwas anderer Kriminalroman Die Geschichte von Sakari spielt in Finnland. Sakari ist ein junger, verwirrter Mann, der von dem Polizisten Petri Grönholm ohne stark ersichtlichen Grund erschossen wird. In seiner Verzweiflung sucht Petri Hilfe bei seinem Kollegen Kimmo Joentaa. Zusammen erfahren sie mehr über zwei Familien... Ein etwas anderer Kriminalroman Die Geschichte von Sakari spielt in Finnland. Sakari ist ein junger, verwirrter Mann, der von dem Polizisten Petri Grönholm ohne stark ersichtlichen Grund erschossen wird. In seiner Verzweiflung sucht Petri Hilfe bei seinem Kollegen Kimmo Joentaa. Zusammen erfahren sie mehr über zwei Familien, die miteinander in Verbindung stehen. Meine Meinung: Das Cover finde ich gelungen. Der Himmel, der Wald, der See, sind farblich sehr schön abgestimmt. Mit dem Buch und dessen Geschichte habe ich mich ehrlich gesagt etwas schwer getan. Was sofort positiv ins Auge sticht, ist der geschmeidige, weiche Schreibstil von Jan Costin Wagner. Er ist sehr gefühlvoll und auch die Emotionen werden auf angenehme Art und Weise hervorgehoben. Anderseits fand ich den Stil wiederum etwas schleppend und stockend durch einige Wiederholungen wie zum Beispiel: „Ja sagte Kimmo“, „Ja sagte Petri“, „Hmm machte Aune“. Das kommt wieder vor und hat mir persönlich einfach nicht gefallen. Die Idee der Story gefällt mir sehr, weil es etwas Neues ist, kreativ und einfach mal anders. Was die Umsetzung angeht bin ich wieder etwas zwiegespalten. Bis zum Ende konnte ich leider nicht nachvollziehen warum Petri Grönholm Sakari erschossen hat. Für mich war das schlichtweg nicht ganz schlüssig. Einige Handlungen der Figuren konnte ich nicht nachvollziehen. Vorsicht Spoiler, wer das nicht wissen möchte, bitte ab dem nächsten Absatz weiter lesen. Die Geschichte zwischen Kimmo und David. Warum versucht Kimmo alles zu vertuschen? Warum ist Kimmo dieses Baumhaus so wichtig? Da hätte ich mir wirklich mehr zu gewünscht. So bleibt es für mich eher unverständlich. Die Protagonisten an sich fand ich ziemlich interessant. Aber auch hier bin ich leider nicht ganz befriedigt worden. Ich hätte gerne die Charaktere besser kennen gelernt und erfahren, was wirklich in ihnen vorgeht. Es scheint mir hier nur wie ein kratzen an der Oberfläche. Gut fand ich wiederum, dass man einen Einblick aus den verschiedenen Perspektiven der Protagonisten erhält. Die Gefühle an sich wurden gut transportiert, aber wie schon erwähnt, für mich dennoch zu wenig. Die Spannungsmomente haben mich leider gar nicht erreicht. Es war für mich ganz nett, aber leider nicht mehr. Fazit: Ein originelles Buch mit atmosphärisch schöner Schreibweise. Mir persönlich sind aber zu viele Fragen offen geblieben und einiges hat sich mir nicht erschließen können. Aufgrund der Originalität und berührenden Schreibweise gebe ich drei von fünf Sternen.

Ein stiller Kriminalroman, mehr Roman als Krimi
von einer Kundin/einem Kunden am 15.04.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ein junger Mann, psychisch krank, kommt während eines Polizeieinsatzes zu Tode. Jahre zuvor verstarb seine Freundin bei einem gemeinsanen Motorradunfall. Kommissar Joona Linna versucht herauszufinden wie es zu diesen Todesfällen kommen konnte. Dieser Krimi dürfte seine Fans eher bei den Lesern von Romanen finden denn bei klassis... Ein junger Mann, psychisch krank, kommt während eines Polizeieinsatzes zu Tode. Jahre zuvor verstarb seine Freundin bei einem gemeinsanen Motorradunfall. Kommissar Joona Linna versucht herauszufinden wie es zu diesen Todesfällen kommen konnte. Dieser Krimi dürfte seine Fans eher bei den Lesern von Romanen finden denn bei klassischen Krimilesern. Die traurige, oft schwermütige Grundstimmung durchzieht die ganze Geschichte und damit auch die handelnden Personen. Wen dies nicht abschreckt, den erwartet ein sehr einfühlsamer und außergewöhnlicher Kriminalroman.


  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • Sakari lernt, durch Wände zu gehen

  • Sakari lernt, durch Wände zu gehen

    Sakari lernt, durch Wände zu gehen
  • Sakari lernt, durch Wände zu gehen

    Zwei Zentimeter Mond
  • Sakari lernt, durch Wände zu gehen

    Alles, was anders ist als erwartet
  • Sakari lernt, durch Wände zu gehen

    Feuer und Wasser
  • Sakari lernt, durch Wände zu gehen

    Nichts und Alles