Mein Herz wird dich finden

Roman

Jessi Kirby

(37)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

8,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

7,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

16,59 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

15,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Eine Liebe, die tragisch endet. Eine neue Liebe, die tragisch beginnt.
Ein Herz, das nicht aufhört zu lieben.
Und am Ende: das Glück.
400 Tage ist es her. Vor 400 Tagen ist Mias erste große Liebe bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Vor 400 Tagen hat der herzkranke Noah eine zweite Lebenschance bekommen. Als sie einander begegnen, spüren beide sofort, dass sie zusammen gehören.Doch im Gegensatz zu Mia weiß Noah nicht, wer da vor ihm steht. Er hat sich dagegen entschieden, die Angehörigen seines Spenders kennenzulernen. Weil es irgendwie nicht richtig ist, dass er weiterleben darf – nur weil jemand anderes gestorben ist. Mia handelte gegen seinen ausdrücklichen Willen, als sie sich auf die Suche nach ihm macht.
Für Mia ist es, als wäre die Welt plötzlich wieder in Ordnung. Als wäre das Leben wieder bunt und schön. Also verschweigt sie Noah, wer sie eigentlich ist. Doch wie glücklich darf sie nach Jacobs Tod eigentlich sein? Und wann wird aus Schweigen … Verrat?
Mia muss Noah erzählen, wer sie ist. Aber was bedroht ihre Liebe mehr? Eine Lüge – oder die Wahrheit?

Der Mix aus sommerlicher Liebesgeschichte und Trauerbewältigung und dem Lernen loszulassen, macht das Buch zu einer besonderen Lektüre. Intensiv, berührend, nachdenklich und wunderschön […]

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 368
Altersempfehlung 14 - 17 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 27.07.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7335-0199-0
Verlag FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch
Maße (L/B/H) 19/12,6/3 cm
Gewicht 319 g
Originaltitel Things We Know by Heart
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Anne Brauner
Verkaufsrang 95276

Buchhändler-Empfehlungen

Anne Heinz, Thalia-Buchhandlung Leuna

Ein sehr schöner Titel über Trauer und neue Chancen - im Leben und der Liebe.

Liebe übersteht alles!?

M. Brauße, Thalia-Buchhandlung Halle

Eine zu wunderschöne, zu tränende Liebesgeschichte. Durch ein tragisches Schicksal verliert sie ihre Liebe, doch eine neue Liebe erwartet sie... Aber es gibt nur ein Problem...diese Liebe gibt es nur, weil ihre andere große Liebe gestorben ist! Drama pur! Zum Heulen schön!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
37 Bewertungen
Übersicht
21
14
2
0
0

Von Herzen zu Herzen
von einer Kundin/einem Kunden aus Willich am 03.04.2021

Eine Freundin hat mir das Buch mit den Worten ausgeliehen, dass es doch sehr kitschig und vorhersehbar sei. Ich denke, dass das schon mal ein Pluspunkt war, weil ich so mit geringeren Erwartungen an das Buch rangegangen bin. Tatsächlich habe ich als eine der wenigen Kritikpunkte zu bemängeln, dass es kitschig und ein Sammelsuriu... Eine Freundin hat mir das Buch mit den Worten ausgeliehen, dass es doch sehr kitschig und vorhersehbar sei. Ich denke, dass das schon mal ein Pluspunkt war, weil ich so mit geringeren Erwartungen an das Buch rangegangen bin. Tatsächlich habe ich als eine der wenigen Kritikpunkte zu bemängeln, dass es kitschig und ein Sammelsurium an Klischees ist. Aber bitte: Wer kann es sich bei dem Klappentext, Cover und Titel nicht schon denken? Indem ich das Buch trotzdem gelesen habe, bin ich gewissermaßen einen Pakt eingegangen: ich würde das Offensichtliche nicht kritisieren und mich im Gegenzug von der Unwahrscheinlichkeit der Geschichte davontragen lassen. Denn es ist eine sehr schöne Liebesgeschichte. Würden wir immer den Anspruch haben, dass sie alltagstauglich, bzw. wahrscheinlich wären, müssten wir auf die tollsten Romane verzichten und das wäre jammerschade. Wobei ich schon sagen muss, dass ich immer noch, trotz der zahlreichen auch fachlichen Zitate über die verborgenen Kräfte des Herzens, skeptisch bin, ob ein Herz einen wirklich wiedererkennen kann. Natürlich kann man es auch auf der metaphorischen Ebene belassen, aber an einigen Stellen wird angedeutet, dass wirklich mehr dahinter steckt. Die vielen Zitate, ob aus Literatur, Wissenschaft oder Organspende, die zu Anfang jedes Kapitels kamen, fand ich sehr inspirierend. Auch die Sprache allgemein war für ein Jugendbuch schon poetisch, würde ich sagen. Zwar nicht durchgehend, aber der Schreibstil hatte diese Ausdrucksstärke, die ich so gerne mag. Nur an manchen Stellen, das muss ich zugeben, wirkte der Stil etwas unbeholfen. Dann gibt es noch diesen einen Punkt im Plot, an dem eine große Wendung eintritt: Auf einmal tritt etwas ein, was vorher wie eine große Wolke über allem schwebte und der Leser fragt sich: Hätte ich genauso gehandelt? Ich weiß es nicht, aber ich kann sehr gut nachvollziehen, warum hier alle so handeln, wie sie es tun. Das Ende war leider nicht das Beste an der Geschichte. Es gibt nicht direkt etwas auszusetzen, jedenfalls nicht, ohne zu Spoilern. Ich kann mir vorstellen, dass es vielen sogar gefällt. Letztendlich gilt es nur, vorab auch das Unwahrscheinliche als möglich zu erfassen, denn das ist es ja auch. Wenn man das so sieht, dann kann man sich auch zweimal in dasselbe Herz verlieben und als Leser den Roman genießen. Was ich übrigens auch noch loben möchte, ist das Setting: Dieses kleine Küstenstädtchen und die Bucht werden herzallerliebst beschrieben und was am Ende am meisten nachwirkt, ist die Message: Höre auf dein Herz, hab keine Angst vor dem Leben und steh wieder auf, wenn du fällst. Es gibt die große Liebe im Leben und das nicht nur einmal, wenn du so willst.

Rezension
von Medeas Memories am 10.10.2020

Ich habe die Leseprobe zu dem Buch in einer Buchhandlung bekommen uns sie sofort Zuhause gelesen. Ab da wusste ich sofort, dass ich das Buch unbedingt lesen muss und so kam eins zum anderen. Da ich die Leseprobe eben schon gelesen hatte, wusste ich wie traurig das Buch beginnt, aber es konnte mir trodzdem ein paar Tränen entloc... Ich habe die Leseprobe zu dem Buch in einer Buchhandlung bekommen uns sie sofort Zuhause gelesen. Ab da wusste ich sofort, dass ich das Buch unbedingt lesen muss und so kam eins zum anderen. Da ich die Leseprobe eben schon gelesen hatte, wusste ich wie traurig das Buch beginnt, aber es konnte mir trodzdem ein paar Tränen entlocken. Im Laufe des Buches bekamm ich an verschiedenen Stellen auch noch mal feuchte Augen. Mia hat eine sehr bewegende Geschichte. Dafür hat sie aber auch viel Mut und eine Kraft, die ich an ihre Stelle wahrscheinlich nicht gehabt hätte. Man sieht auch deutlich wie sie sich im Laufe der Geschichte entwickelt und immer stärker wird. Ihre Familie und natürlich auch Noah helfen ihr dabei wieder aufzustehen und ihr Leben weiter zu leben und mit Noahs Hilfe auch glücklich weiterleben. Noah hat auch eine traurige Vergangenheit und auch Mia Hilft ihm diese ganz zu begraben. Die Charaktere sind mir alle sehr symphatisch. Besonders Ryan und Shelby mag ich sehr. Wobei ich Shelby sogar noch etwas mehr mag, auch wenn man über sie nicht sehr viel erfährt. Der Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen, sodass man ruck zug mit dem Buch fertig ist (leider) . Die Spannung hält das ganze Buch über an, außer am Ende. Dort ist es etwas vorhersebar. Zum Ende hin wird es etwas schwächer und am Schluss hat mir die Tiefe gefehlt, sodass ich einen Stern abziehen musste. Die Idee und die Umsetzung des ganzen gefällt mir wiederum sehr gut. Besonders die ganzen Ausflüge die Mia und Noah machen sind sehr gut beschrieben. Sodass man denkt, dass man selbst an einem dieser wunderschönen Ort ist. Schon das Cover hat mir sehr gut gefallen. Ebenso wie die Innegestaltung, obwohl es eher schlicht gehalten ist. Am Anfang von jedem Kapitel steht ein Zitat zum Thema Herz oder Organspende. Das ganze Buch basiert auf dem Thema Organspende, was mir sehr zuspricht. Es hat auch teilweise meine Sicht zu dem Thema verändert. Deshalb möchte ich mir auch bald einen Organspender Ausweis zulegen.

Ein wunderschönes Buch über ein wichtiges Thema
von Lenisworldofbooks am 24.07.2020

Bei einem Autounfall ist Mias Freund Jacob ums Leben gekommen. Doch sein Herz darf in einem anderen Körper weiterleben. Mia ist auf der Suche nach genau dieser Person. Doch als sie dann auf Noah trifft verpasst sie den Moment um ihm die Wahrheit zu sagen, warum sie in seinem Ort ist. Der Schreibstil von Jessi Kirby konnte mic... Bei einem Autounfall ist Mias Freund Jacob ums Leben gekommen. Doch sein Herz darf in einem anderen Körper weiterleben. Mia ist auf der Suche nach genau dieser Person. Doch als sie dann auf Noah trifft verpasst sie den Moment um ihm die Wahrheit zu sagen, warum sie in seinem Ort ist. Der Schreibstil von Jessi Kirby konnte mich in diesem Buch sehr begeistern. Ich habe es innerhalb von nur einem Tag verschlungen. Die ein oder andere Träne ist auch geflossen.. Die Geschichte hat mich tief berührt und dennoch ist sie einfach nur wunderschön! Vor allem die romantischen Szenen mit Noah am Meer haben mir gefallen. Die Verbindung zwischen den beiden konnte ich direkt spüren. Gut gefallen hat mir auch, dass zu Beginn eines jeden Kapitels entweder ein Spruch über das Herz stand oder Fakten zur Organspende. Mit diesem Buch wird ein sehr wichtiges Thema angesprochen - nämlich Organspende. Auch die Probleme des Empfängers werden gut thematisiert. Ich fand das alles total interessant. Mia habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Ihre Traurigkeit hat sich auf mich übertragen und ich fand so schön, als es ihr (und dann auch mir) wieder besser ging. Mit ihr konnte ich wunderbar mitfühlen. Auch Noah war mir sehr sehr sympathisch. Seine Probleme konnte ich total gut verstehen. Die Handlung war bis zur letzten Seite spannend. Es gab zwar keine großen Überraschungen, aber trotzdem konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Eine absolute Leseempfehlung! 5/5 Sterne.


  • Artikelbild-0