Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Spur der Bücher

(24)

Ein magischer Detektivroman im viktorianischen London
von Bestseller-Autor Kai Meyer

London – eine Stadt im Bann der Bücher. Mercy Amberdale ist in Buchläden und Antiquariaten aufgewachsen. Sie kennt den Zauber der Geschichten und besitzt das Talent der Bibliomantik. Für reiche Sammler besorgt sie die kostbarsten Titel, pirscht nachts durch Englands geheime Bibliotheken.
Doch dann folgt sie der Spur der Bücher zum Schauplatz eines rätselhaften Mordes: Ein Buchhändler ist inmitten seines Ladens verbrannt, ohne dass ein Stück Papier zu Schaden kam. Mercy gerät in ein Netz aus magischen Intrigen und dunklen Familiengeheimnissen, bis die Suche nach der Wahrheit sie zur Wurzel aller Bibliomantik führt.

Rezension
Wieder ein überaus gelungenes Werk aus der Feder Kai Meyers, das man nicht aus den Händen legen mag. Sei man nun Buchliebhaber oder nicht.
Portrait
Kai Meyer wurde am 23. Juli 1969 in Lübeck geboren und ist im Rheinland aufgewachsen. Er hat in Bochum einige Semester Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften sowie Germanistik und Philosophie studiert. Anschließend arbeitete er mehrere Jahre als Journalist und Redakteur für eine Tageszeitung. Sein erstes Buch veröffentlichte er im Alter von 24 Jahren. Seit 1995 ist er freier Schriftsteller und gelegentlicher Drehbuchautor. Kai Meyer hat eine Vielzahl von Romanen veröffentlicht, darunter Bestseller wie "Das Buch von Eden", "Die Fließende Königin", "Die Wellenläufer", "Die Vatikan-Verschwörung" und "Herrin der Lüge". 2005 erhielt er für "Frostfeuer" den internationalen Buchpreis Corine. Die "Fließende Königin" hat in England den renommierten "Marsh Award" als "Bestes übersetztes Kinderbuch" gewonnen; verliehen wurde er am 24.01.2007 an die Übersetzerin Anthea Bell. Kai Meyer lebt mit seiner Familie in einer Kleinstadt am Rande der Eifel.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 448 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 24.08.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783104901886
Verlag Fischer E-Books
Dateigröße 1243 KB
Verkaufsrang 11.550
eBook
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Die Spur der Bücher “

K. Wölfel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Spannende Vorgeschichte zu "Die Seiten der Welt." Meyer schafft es von der ersten Seite an Spannung aufzubauen und eine actiongeladene Detektivgeschichte im alten London zu erschaffen. Dabei kommen wie immer auch die Nebencharaktere nicht zu kurz und die Spannung hält sich bis zum Schluss. Die Geschichte fügt sich nahtlos in die Welt der Bibliomantik ein und macht direkt Lust die Ursprungstrilogie erneut zu lesen. Ich bin gespannt auf die Fortsetzung. Spannende Vorgeschichte zu "Die Seiten der Welt." Meyer schafft es von der ersten Seite an Spannung aufzubauen und eine actiongeladene Detektivgeschichte im alten London zu erschaffen. Dabei kommen wie immer auch die Nebencharaktere nicht zu kurz und die Spannung hält sich bis zum Schluss. Die Geschichte fügt sich nahtlos in die Welt der Bibliomantik ein und macht direkt Lust die Ursprungstrilogie erneut zu lesen. Ich bin gespannt auf die Fortsetzung.

„Zurück in der Welt der Bibliomantik! “

Lisa Leiteritz, Thalia-Buchhandlung Marburg

Endlich habe auch ich es geschafft, mich mit diesem Roman aus dem SEITEN DER WELT-Universum zu befassen. Er ist unabhängig von der Trilogie und doch an einigen Stellen mit ihr verwoben, was einen Nicht-Kenner der Trilogie jedoch nicht stört. Ich war wieder völlig gefesselt von der Geschichte, auch wenn ich einen Moment brauchte, die bibliomantische Welt ins viktorianische London zu verpflanzen. Ich liebe Kai Meyer dafür, dass er es zum einen so fantastisch schafft, Dingen leben einzuhauchen (in DIE SEITEN DER WELT Sessel und Stehlampe, hier Fornax, die alexandrinische Flamme und der Besserwisser) und gleichzeitig eine unglaublich wichtige Botschaft in seinem Werk zu verstauen: Jede Literatur ist wertvoll. Egal ob Penny Dreadfuls (das von Kai Meyer geschaffene Pendant zum deutschen Groschenroman) oder die sogenannte „hohe“ Literatur – das Lesen, die Fantasie; das ist das Entscheidende. Ich freue mich schon sehr auf Band 2, denn dieser fiese Cliffhanger am Ende dieses Bändchens hat mich ganz schön mitgenommen! Endlich habe auch ich es geschafft, mich mit diesem Roman aus dem SEITEN DER WELT-Universum zu befassen. Er ist unabhängig von der Trilogie und doch an einigen Stellen mit ihr verwoben, was einen Nicht-Kenner der Trilogie jedoch nicht stört. Ich war wieder völlig gefesselt von der Geschichte, auch wenn ich einen Moment brauchte, die bibliomantische Welt ins viktorianische London zu verpflanzen. Ich liebe Kai Meyer dafür, dass er es zum einen so fantastisch schafft, Dingen leben einzuhauchen (in DIE SEITEN DER WELT Sessel und Stehlampe, hier Fornax, die alexandrinische Flamme und der Besserwisser) und gleichzeitig eine unglaublich wichtige Botschaft in seinem Werk zu verstauen: Jede Literatur ist wertvoll. Egal ob Penny Dreadfuls (das von Kai Meyer geschaffene Pendant zum deutschen Groschenroman) oder die sogenannte „hohe“ Literatur – das Lesen, die Fantasie; das ist das Entscheidende. Ich freue mich schon sehr auf Band 2, denn dieser fiese Cliffhanger am Ende dieses Bändchens hat mich ganz schön mitgenommen!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hagen

Eine Welt in der Bücher Magie enthalten und Menschen diese nutzten können, aber auch eine Detektivgeschichte, die sehr fesselt. Eine Welt in der Bücher Magie enthalten und Menschen diese nutzten können, aber auch eine Detektivgeschichte, die sehr fesselt.

Annette W. , Thalia-Buchhandlung Berlin

Nach der Trilogie: Die Seiten der Welt erneut ein gelungenes Werk von Kai Meyer. Sehr spannend! Absolut empfehlenswert! Nach der Trilogie: Die Seiten der Welt erneut ein gelungenes Werk von Kai Meyer. Sehr spannend! Absolut empfehlenswert!

Kaike Lösche, Thalia-Buchhandlung Bremen

Einfach großartig! Diese Geschichte hatte mich ab der ersten Seite fest im Griff und ließ bis zum (sehr gemeinen Cliffhanger-) Ende nicht mehr los. Absolute Leseempfehlung! Einfach großartig! Diese Geschichte hatte mich ab der ersten Seite fest im Griff und ließ bis zum (sehr gemeinen Cliffhanger-) Ende nicht mehr los. Absolute Leseempfehlung!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Rostock

Das Thema London und Bücher ist immer eine tolle Idee! Kai Meyers neuester (Detektiv-)Roman entführt den Leser in die nebligen Gassen einer Stadt der Buchhändler und Bibliomanten. Das Thema London und Bücher ist immer eine tolle Idee! Kai Meyers neuester (Detektiv-)Roman entführt den Leser in die nebligen Gassen einer Stadt der Buchhändler und Bibliomanten.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Ein tolles Prequel zur Trilogie "Seiten der Welt"! Ein fantastischer Detektivroman, den man auch unabhängig von der Reihe gut lesen kann (aber für Fans von Kai Meyer ein MustRead)! Ein tolles Prequel zur Trilogie "Seiten der Welt"! Ein fantastischer Detektivroman, den man auch unabhängig von der Reihe gut lesen kann (aber für Fans von Kai Meyer ein MustRead)!

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Im positiven Sinne ein typischer Meyer-Roman! Die Handlung nimmt den Leser sofort gefangen und der Autor schreibt so gekonnt, dass man alles vor sich zu sehen glaubt. Im positiven Sinne ein typischer Meyer-Roman! Die Handlung nimmt den Leser sofort gefangen und der Autor schreibt so gekonnt, dass man alles vor sich zu sehen glaubt.

Ein tolles Prequel zu Furias Abenteuern- diesmal in klassisch-viktorianischer Kulisse! Für alle, die dem Zauber der Bücher verfallen sind! Ein tolles Prequel zu Furias Abenteuern- diesmal in klassisch-viktorianischer Kulisse! Für alle, die dem Zauber der Bücher verfallen sind!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Ein mehr als würdiges Prequel zur "Seiten der Welt"-Trilogie. Das Setting im viktorianischen London ist einfach nur toll! Unbedingt lesen! Ein mehr als würdiges Prequel zur "Seiten der Welt"-Trilogie. Das Setting im viktorianischen London ist einfach nur toll! Unbedingt lesen!

„Zurück in der Welt der Bibliomantik“

Stephanie Potthoff, Thalia-Buchhandlung Berlin

Nach seiner Trilogie um die "Die Seiten der Welt" führt uns Kai Meyer mit "Die Spur der Bücher" wieder zurück in die Welt der Biblomantik.
Diesmal begleiten wir Mercy durch die Straßen Londons, immer auf der Suche nach neuen kostbaren Büchern für ihre Kunden.
Mit der Welt der Bibliomantik hat Kai Meyer nicht nur für Buchliebhaber eine Fantasy-Reihe geschaffen, die einen sofort in ihren Bann zieht!
Nach seiner Trilogie um die "Die Seiten der Welt" führt uns Kai Meyer mit "Die Spur der Bücher" wieder zurück in die Welt der Biblomantik.
Diesmal begleiten wir Mercy durch die Straßen Londons, immer auf der Suche nach neuen kostbaren Büchern für ihre Kunden.
Mit der Welt der Bibliomantik hat Kai Meyer nicht nur für Buchliebhaber eine Fantasy-Reihe geschaffen, die einen sofort in ihren Bann zieht!

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Ein toller neuer Titel von Kai Meyer, der durch seine atmosphärische Stimmung und die spannende und einfallsreiche Handlung besticht! Einfach toll! Ein toller neuer Titel von Kai Meyer, der durch seine atmosphärische Stimmung und die spannende und einfallsreiche Handlung besticht! Einfach toll!

„Fantastisch und mitreißend!“

Julia Joachimmeyer, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Wertvolle und magische Bücher, mysteriöse Ereignisse, ein unerklärlicher Todesfall und eine taffe neue Heldin- Kai Meyer in absoluter Hochform! Einfach fantastisch und mitreißend! Wertvolle und magische Bücher, mysteriöse Ereignisse, ein unerklärlicher Todesfall und eine taffe neue Heldin- Kai Meyer in absoluter Hochform! Einfach fantastisch und mitreißend!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
24 Bewertungen
Übersicht
18
5
1
0
0

Wenn man Lehrgeld bezahlen muss ?
von Solara300/ Blogger v. Bücher aus dem Feenbrunnen aus Contwig am 14.04.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Kurzbeschreibung In London lebt und arbeitet Mercy Amberdale, die froh ist unerkannt und allein zu leben, nach schrecklichen Ereignissen die sich vor ein paar Jahren zugetragen haben. Bei diesen Ereignissen, verlor sie nicht nur einen Freund sondern auch ihre Liebe. Mercy weiß, dass in der Buchwelt nicht alles so einfach ist und... Kurzbeschreibung In London lebt und arbeitet Mercy Amberdale, die froh ist unerkannt und allein zu leben, nach schrecklichen Ereignissen die sich vor ein paar Jahren zugetragen haben. Bei diesen Ereignissen, verlor sie nicht nur einen Freund sondern auch ihre Liebe. Mercy weiß, dass in der Buchwelt nicht alles so einfach ist und dass sie als Bibliomantin extrem aufpassen muss. Den sich in Sicherheit zu wähnen wäre ein großer Fehler. Schon bald wird in dem Bezirk Cecil Court, wo die Straße der Buchhändler ist, ein Mann aufgefunden der verbrannt wurde und das mitten zwischen seinen geliebten Büchern. Wieso das Feuer nur ihn und alles andere unangetastet ließ, lässt einen unangenehmem Beigeschmack zurück, der die restlichen Bewohner der Buchhandlungen in Angst und Schrecken versetzt. Deshalb ist Mercy dabei, Antworten einzuholen auf Fragen die noch längst nicht vergessen scheinen. Cover Das Cover gefällt mir mit seiner Schlichtheit und dem Blick in die Straße der Häuser und der Geschäfte und der goldenen Schrift vorne drauf. Schreibstil Der Autor Kai Meyer hat einen wundervollen Schreibstil, der einen entführt in die Welt der Bücher und ihren Eigenheiten. Hier geht es nicht nur um das geschriebene Wort, sondern auch um viel mehr. Man ist sehr schnell in der Welt der Bibliomanten und vor allem den Gefahren ein Buch für einen Sammler zu beschaffen. Für mich wundervoll umgesetzt mit einem bildhaften Schreibstil, der einen hier gleich in das Prequel der Trilogie ?Die Seiten der Welt? entführt. Man ist fasziniert von der Lebendigkeit der Sprache die hier umgesetzt wurde und ich freu mich schon auf den nächsten Band der Im Herbst 2018 erscheinen soll. Meinung Wenn man Lehrgeld bezahlen muss ? Ein Lichtblick wenn man sich überschätzt ist, das man daraus etwas lernt, nur wie schmerzhaft dies sein kann, lernt die junge Mercy Amberdale am eigenen Leib. Aber nun zum Anfang. Man lernt hier Mercy mit ihren Freunden kennen, die bei einer sehr mächtigen Frau einbrechen wollen um etwas zu stellen. Leider missglückt dieses Vorhaben gänzlich und ein besonderer Mensch für Mercy stirbt dabei. Voller Trauer und Selbstvorwürfen versucht sich Mercy seitdem zu verstecken vor dieser grausamen Frau und nimmt nur kleinere Aufträge an, Sammlerstücke für Kunstliebhaber zu stehlen. Was sie dabei nicht ahnt ist das ausgerechnet ein mysteriöser Mord sie wieder ins Spiel bringt. Denn ein Buchhändler den sie als Kind noch gekannt hatte und der den Buchladen ihrer Familie die ganzen Jahre mitfinanzierte wurde brutal getötet und vor allem auf mysteriöse Art und Weise. Die Frage ist nur, wer ist zu so etwas im Stande und warum? Mercy sucht nach Antworten und trifft nicht nur auf alte Freunde, sondern auch auf neue. Eine Zeit in der alles woran Mercy glaubte in Frage gestellt wird und es Zeit ist, sich aus seinem Versteck zu trauen. Für mich sehr gelungen und ich bin auf die Fortsetzung mit den Protagonisten die mich mit ihrer Stärke und ihrem Mut begeistern konnten gespannt. Fazit Absolut empfehlenswert umgesetzt! Eine Zeit die bevor steht weißt dir den rechten Weg. Prequel zu der Reihe ? Die Spur der Bücher ? Der Pakt der Bücher (Vö Herbst 2018) Die Reihe ? Die Seiten der Welt ? Die Seiten der Welt (Nachtland) ? Die Seiten der Welt (Blutbuch) 5 von 5 Sternen

Für alle, die Bücher lieben
von einer Kundin/einem Kunden aus Bayreuth am 05.01.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Auch dieses Buch ist wieder unglaublich packend geschrieben und zeigt London von seiner unheimlich-magischen Seite. Atmosphärisch ist der Roman genauso beeindruckend wie die Trilogie "die Seiten der Welt". Absolut lesenswert!

Großartig
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 04.01.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Erst Anfang des Jahres habe ich DIE SEITEN DER WELT in einem Rutsch praktisch eingeatmet. Ich liebe die bibliomantische Welt. Mit dem neuen Buch kamen all die Erinnerungen gleich wieder hoch. Dadurch das die Geschichte dieses Mal einen Detektivroman ist konkurriert sie nicht direkt mit den vorherigen Büchern. Es... Erst Anfang des Jahres habe ich DIE SEITEN DER WELT in einem Rutsch praktisch eingeatmet. Ich liebe die bibliomantische Welt. Mit dem neuen Buch kamen all die Erinnerungen gleich wieder hoch. Dadurch das die Geschichte dieses Mal einen Detektivroman ist konkurriert sie nicht direkt mit den vorherigen Büchern. Es ist alles neu und trotzdem bekannt. Diese Mischung gefällt mir sehr gut. Allerdings hätte ich beim Lesen eine detaillierte Beschreibung der Umgebung und vom Aussehen der Figuren benötigt. (Oder vielleicht ein sanfteres Vorstellen insgesamt.) Da ich DIE SEITEN DER WELT noch immer so präsent vor Augen hatte, ist es mir schwer gefallen die bibliomantische Welt ins viktorianische London zu verlegen. Mein inneres Auge verlagerte die Szenen immer wieder in die Moderne, bis Worte wie "Kutsche" oder "Gaslaterne" mich wieder daran erinnerten wo die Geschichte spielt. Mein Lesefluss holperte dadurch immer mal wieder. Es ist mir zudem erstmal schwer gefallen mich mit Mercy zu arrangieren. Dies liegt sicherlich an ihrem verschlossenen, verletzten Charakter und doch versetzte es mir kurz einen Dämpfer. Dieses Gefühl legt sich jedoch im Verlauf des Lesens. Am Ende hätte ich sie am liebsten umarmt, wäre in ihren Buchladen eingezogen, hätte ein paar Blumen ins Schaufenster gestellt und ganz viel Fröhlichkeit in ihn Leben gezaubert (was ihr sicher nicht recht gewesen wäre). Das Buch ist wirklich schön geworden und ich kann das nächste kaum erwarten auch das nächste zu lesen.