Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Im Kopf des Mörders - Kalte Angst

Thriller

Im Kopf des Mörders 2

(34)

»Arno Strobels Thriller haben alle etwas gemeinsam: Sie sind so spannend, dass man sie nicht mehr aus der Hand legen kann.« Sebastian Fitzek

Oberkommissar Max Bischoff traut seinen Ohren nicht, als ihn der Leiter der Klinik für Forensische Psychiatrie in Langenfeld anruft und ihm mitteilt, dass er wichtige Informationen zu einem aktuellen Fall hat. Einem Fall, der Max Bischoff und seinem Partner Horst Böhmer nichts als Rätsel aufgibt. Denn scheinbar wahllos dringt ein Unbekannter, der sein Gesicht unter einer Fliegenmaske verbirgt, nachts in Wohnungen und Häuser ein. Er überwältigt die Bewohner und lässt jedes Mal nur einen Überlebenden zurück. Und eine Botschaft: „Erzähl es den anderen.“
Und jetzt der Anruf aus der Langenfelder Psychiatrie. Siegfried Fissmann, einer der Patienten dort und selbst ein verurteilter Mörder, sagt diese Morde genau voraus. Bischoff bleibt nichts anderes übrig, als sich auf Fissmann einzulassen, wenn er verhindern will, dass noch weitere Menschen sterben. Auch wenn das bedeutet, dass er selbst an die Grenzen seiner psychischen Belastbarkeit gerät …

Ein echter »Strobel« mit einer gewohnt starken psychologischen Komponente und dem toughen jungen Ermittler Max Bischoff, den sein zweiter Fall tief in die Abgründe der menschlichen Seele blicken lässt.

Rezension
Arno Strobel hat eine packende, an den Nerven zerrende Geschichte geschrieben, die psychologische Abgründe beleuchtet.
Portrait
Arno Strobel, 1962 in Saarlouis geboren, gehört zu den erfolgreichsten deutschen Thrillerautoren. Alle seine Romane sind Bestseller. Bevor er sich ganz auf das Schreiben konzentrierte, arbeitete er lange bei einer großen deutschen Bank in Luxemburg. Arno Strobel lebt in der Nähe von Trier.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 368 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.01.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783104901558
Verlag Fischer E-Books
Dateigröße 1039 KB
Verkaufsrang 1.091
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Im Kopf des Mörders

  • Band 1

    45254835
    Im Kopf des Mörders - Tiefe Narbe
    von Arno Strobel
    eBook
    9,99
  • Band 2

    63919648
    Im Kopf des Mörders - Kalte Angst
    von Arno Strobel
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    119969549
    Im Kopf des Mörders - Toter Schrei
    von Arno Strobel
    eBook
    8,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Wirklich beunruhigend!“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Jena

Wow!!! Woher weiß ein Psychiatrieinsasse so viel über den Mörder mit der Fliegenmaske? Während man durch Düsseldorf rast, um diesem Rätsel auf die Spur zu kommen, verriegelt man Fenster und Türen zu Hause doppelt, denn die Angst überkommt wohl jeden Leser. Ich fand auch diesen Strobel wieder irrsinnig spannend. Wow!!! Woher weiß ein Psychiatrieinsasse so viel über den Mörder mit der Fliegenmaske? Während man durch Düsseldorf rast, um diesem Rätsel auf die Spur zu kommen, verriegelt man Fenster und Türen zu Hause doppelt, denn die Angst überkommt wohl jeden Leser. Ich fand auch diesen Strobel wieder irrsinnig spannend.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Der zweite Teil der Reihe um Max Bischoff ist ebenfalls sehr spannend geschrieben und eine gute Alternative für alle Fitzek Fans. Zum Glück geht die Reihe weiter! Der zweite Teil der Reihe um Max Bischoff ist ebenfalls sehr spannend geschrieben und eine gute Alternative für alle Fitzek Fans. Zum Glück geht die Reihe weiter!

Nina Frank, Thalia-Buchhandlung Hagen

Kompakte, jederzeit nachvollziehbar Story in der uns Max Bischoff auf die fesselnde Jagd des brutal mordenen Fliegenmann mitnimmt. Besser nicht vor dem Schlafen gehen lesen. Kompakte, jederzeit nachvollziehbar Story in der uns Max Bischoff auf die fesselnde Jagd des brutal mordenen Fliegenmann mitnimmt. Besser nicht vor dem Schlafen gehen lesen.

Julia Weckmüller, Thalia-Buchhandlung Aschaffenburg

In Max Bischoffs Haut möchte man nicht stecken. Grausame Morde erschüttern Düsseldorf und Max wird an seinen letzten Fall erinnert. Schrecklich gut! In Max Bischoffs Haut möchte man nicht stecken. Grausame Morde erschüttern Düsseldorf und Max wird an seinen letzten Fall erinnert. Schrecklich gut!

„Spannender & düsterer Pagerturner“

Nour Piel, Thalia-Buchhandlung Neunkirchen

Nachdem ich Teil 1 "Im Kopf des Mörders - Tiefe Narbe" gelesen hatte, habe ich mich sehr auf den 2. Teil gefreut. Und ich wurde nicht enttäuscht! Strobel schafft es gekonnt eine so nervenzereissende Spannung aufzubauen, das man das Buch nicht mehr aus des Hand legen kann. Grausam, düster und spannend geht es mit Oberkommissar Max Bischoff weiter.
Schade das der 3. Teil erst in einem Jahr kommt.
Nachdem ich Teil 1 "Im Kopf des Mörders - Tiefe Narbe" gelesen hatte, habe ich mich sehr auf den 2. Teil gefreut. Und ich wurde nicht enttäuscht! Strobel schafft es gekonnt eine so nervenzereissende Spannung aufzubauen, das man das Buch nicht mehr aus des Hand legen kann. Grausam, düster und spannend geht es mit Oberkommissar Max Bischoff weiter.
Schade das der 3. Teil erst in einem Jahr kommt.

„Düsterer Lesestoff für schlaflose Nächte“

T. Spring, Thalia-Buchhandlung Halle

Ein Mörder mit metallischer Stimme, getarnt durch eine Fliegenkopfmaske. Er hinterlässt nichts, bis auf einen Überlebenden, der vom Geschehen berichten soll. Der zweite Teil Strobels Trilogie "Im Kopf des Mörders" liest sich wie im Rausch. Düster und fesselnd! Ein Mörder mit metallischer Stimme, getarnt durch eine Fliegenkopfmaske. Er hinterlässt nichts, bis auf einen Überlebenden, der vom Geschehen berichten soll. Der zweite Teil Strobels Trilogie "Im Kopf des Mörders" liest sich wie im Rausch. Düster und fesselnd!

„Guter Thriller für starke Nerven“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Der Titel ist spannend und liest sich zügig durch. Schwache Nerven darf der Leser nicht haben, weil es schon mächtig zur Sache geht mit toten Kindern und brutalen Szenen. Das muss man "mögen" und ging mir schon eine Spur zu weit. Zwei weitere Punkte habe ich zu kritisieren: es wird immer wieder auf den ersten Band mit diesen Ermittlern Bezug genommen und das nervt etwas, wenn dieser nicht bekannt ist. Der Fall wird am Ende zwar gelöst, aber sofort auf den nächsten Fall übergeleitet. Ich persönlich mag solche Kliffhänger nicht unbedingt. Insgesamt aber recht solide Thriller-Unterhaltung. Der Titel ist spannend und liest sich zügig durch. Schwache Nerven darf der Leser nicht haben, weil es schon mächtig zur Sache geht mit toten Kindern und brutalen Szenen. Das muss man "mögen" und ging mir schon eine Spur zu weit. Zwei weitere Punkte habe ich zu kritisieren: es wird immer wieder auf den ersten Band mit diesen Ermittlern Bezug genommen und das nervt etwas, wenn dieser nicht bekannt ist. Der Fall wird am Ende zwar gelöst, aber sofort auf den nächsten Fall übergeleitet. Ich persönlich mag solche Kliffhänger nicht unbedingt. Insgesamt aber recht solide Thriller-Unterhaltung.

Franziska Hahn, Thalia-Buchhandlung Dorsten

Der neue Strobel ist wieder etwas für alle Krimifans, die am Ende überrascht werden möchten! Nach diesem Buch überprüft man zweimal, ob die Haustür abends richtig verschlossen ist. Der neue Strobel ist wieder etwas für alle Krimifans, die am Ende überrascht werden möchten! Nach diesem Buch überprüft man zweimal, ob die Haustür abends richtig verschlossen ist.

„Strobel in gewohnter Qualität “

Monika Volkmann, Thalia-Buchhandlung Wolfsburg

Mit dem zweiten Fall seiner Trilogie liefert Arno Strobel wieder einen spannenden und unterhaltsamen Thriller ab. Auch wenn die Story manchmal etwas holprig daher kommt ist es doch dank der Ermittler Bischoff und Böhmer ein lesenswerter und im Falle des Hörbuches hörenswerter Thriller, bei dem auch wieder genug Saat für den finalen Fall gelegt wird.

Für HörbuchliebhaberInnen wie mich ist die Stimme des Sprechers auch wichtig und mit Bond-Bösewicht Götz Otto hat man genau den Richtigen ins Boot geholt. Gute Stimme, klasse Betonung und Leben in der Stimme - so hört man gern.
Mit dem zweiten Fall seiner Trilogie liefert Arno Strobel wieder einen spannenden und unterhaltsamen Thriller ab. Auch wenn die Story manchmal etwas holprig daher kommt ist es doch dank der Ermittler Bischoff und Böhmer ein lesenswerter und im Falle des Hörbuches hörenswerter Thriller, bei dem auch wieder genug Saat für den finalen Fall gelegt wird.

Für HörbuchliebhaberInnen wie mich ist die Stimme des Sprechers auch wichtig und mit Bond-Bösewicht Götz Otto hat man genau den Richtigen ins Boot geholt. Gute Stimme, klasse Betonung und Leben in der Stimme - so hört man gern.

Olivia Wehling, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Wieder ein spannender Thriller aus der Feder von Arno Strobel. Endlich geht es weiter mit dem Kommissar Max Bischoff und Sie werden dieses Buch nicht aus der Hand legen können. Wieder ein spannender Thriller aus der Feder von Arno Strobel. Endlich geht es weiter mit dem Kommissar Max Bischoff und Sie werden dieses Buch nicht aus der Hand legen können.

Susanne Gey, Thalia-Buchhandlung Hürth

Arno Strobel ist ein Meister der Psychothriller : verstörend, verängstigend und bösartig. Er spielt mit unseren Ängsten, kostet mich schlaflose Nächte - und muss ich sofort haben! Arno Strobel ist ein Meister der Psychothriller : verstörend, verängstigend und bösartig. Er spielt mit unseren Ängsten, kostet mich schlaflose Nächte - und muss ich sofort haben!

Ingeborg Hense, Thalia-Buchhandlung Soest

Wow! Was für ein Tempo, was für eine Spannung. Der zweite Fall von Max Bischoff ist genauso grausam und gewalttätig wie der erste Fall.Nichts für zarte Seelen.Strobel macht süchtig Wow! Was für ein Tempo, was für eine Spannung. Der zweite Fall von Max Bischoff ist genauso grausam und gewalttätig wie der erste Fall.Nichts für zarte Seelen.Strobel macht süchtig

Stefanie Willaredt, Thalia-Buchhandlung Bonn

Ein absolut packender Krimi. In Düsseldorf geht ein brutaler Serienmörder um. Wird die Polizei ihn finden? Nichts für schwache Nerven! Ein absolut packender Krimi. In Düsseldorf geht ein brutaler Serienmörder um. Wird die Polizei ihn finden? Nichts für schwache Nerven!

„Gänsehaut garantiert!“

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Gute sieben Stunden Thrill vom Feinsten - das verursacht Nervenkitzel!
Lassen Sie sich diesen Thriller von Götz Otto vorlesen, seine Intonation macht es besonders spannend.
Arno Strobel wird immer besser! Sein zweiter Thriller der Trilogie „Im Kopf des Mörders“ ist schon so unglaublich spannend, dass ich mir kaum auszudenken vermag, was dann im letzten Teil geschehen wird. Unglaublich, dass wir nun noch ein Jahr darauf warten müssen.
Der Profiler Max Bischoff ist nach seinem ersten dramatischen Fall erst seit einigen Wochen wieder im Dienst und schon steht er vor einem neuen schockierenden Fall, der ihm so einiges abverlangt. So muss er zunächst tatenlos mitansehen, wie ein Psychopath in seinem schizophrenen Wahn auf brutalste Weise Menschen tötet und ihnen seelische Pein zufügt. Erst ein im Maßregelvollzug einsitzender Mörder soll die entscheidenden Hinweise zur Ergreifung des Täters liefern. Doch der stellt Bedingungen.
Arno Strobel gewährt uns tiefe Einblicke in die düstersten Abgründe der menschlichen Seele; das ist nicht unbedingt etwas für den zartbesaitende HörerInnen.
Alle anderen werden sicherlich die ganze Nacht durchhören wollen!
Gute sieben Stunden Thrill vom Feinsten - das verursacht Nervenkitzel!
Lassen Sie sich diesen Thriller von Götz Otto vorlesen, seine Intonation macht es besonders spannend.
Arno Strobel wird immer besser! Sein zweiter Thriller der Trilogie „Im Kopf des Mörders“ ist schon so unglaublich spannend, dass ich mir kaum auszudenken vermag, was dann im letzten Teil geschehen wird. Unglaublich, dass wir nun noch ein Jahr darauf warten müssen.
Der Profiler Max Bischoff ist nach seinem ersten dramatischen Fall erst seit einigen Wochen wieder im Dienst und schon steht er vor einem neuen schockierenden Fall, der ihm so einiges abverlangt. So muss er zunächst tatenlos mitansehen, wie ein Psychopath in seinem schizophrenen Wahn auf brutalste Weise Menschen tötet und ihnen seelische Pein zufügt. Erst ein im Maßregelvollzug einsitzender Mörder soll die entscheidenden Hinweise zur Ergreifung des Täters liefern. Doch der stellt Bedingungen.
Arno Strobel gewährt uns tiefe Einblicke in die düstersten Abgründe der menschlichen Seele; das ist nicht unbedingt etwas für den zartbesaitende HörerInnen.
Alle anderen werden sicherlich die ganze Nacht durchhören wollen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
34 Bewertungen
Übersicht
23
10
1
0
0

Strobel Ein Garant für extreme Spannung !
von einer Kundin/einem Kunden aus Netphen am 29.10.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Strobel: Ein Garant für extreme Spannung ! Der Titel : Kalte Angst ? lässt den Leser erstarren. Oberkommissar Max Bischoff und sein besonnener und ausgleichender Partner Horst Böhmer ermitteln gemeinsam mit der Soko Fliege in einer bizarren Mordserie: Der Täter ? als riesige Fliege getarnt mit mechanischer Stimme ? ermordet mehrere... Strobel: Ein Garant für extreme Spannung ! Der Titel : Kalte Angst ? lässt den Leser erstarren. Oberkommissar Max Bischoff und sein besonnener und ausgleichender Partner Horst Böhmer ermitteln gemeinsam mit der Soko Fliege in einer bizarren Mordserie: Der Täter ? als riesige Fliege getarnt mit mechanischer Stimme ? ermordet mehrere ?Opfer? auf brutale und seltsame Art, anscheinend nach dem Zufallsprinzip. Durch einen Anruf aus der Langenfelder Psychiatrie erfahren die Ermittler , dass ein Insasse offensichtlich die Taten, ja sogar Puzzlestücke der Handlungsorte voraussagen oder vorausdenken kann. Eine gewagte Zusammenarbeit beginnt ! Ohne diese hätte die Polizei keine Chance auf einen zeitnahen Erfolg. Bischoff, der sich durch einen scharfen analytischen Verstand auszeichnet, sucht lange ein Motiv für diese Morde, die unterschiedlich inszeniert werden.- Neben diesem schwierigen Fall kümmert er sich liebevoll um seine Schwester Kirsten, die von einem Stalker belästigt wird, der als nicht ungefährlich eingestuft wird. Ein paralleler Handlungsstrang. Der nicht ohne Auswirkungen bleibt. Die Spannung in diesem Thriller entsteht durch den enormen Zeitdruck zwischen Vorausdeutungen und den Ermittlungsarbeiten der Polizei bei den zu untersuchenden Morden. Der ?Preis? für die Infos des Insassen wird immer höher und unerträglicher ! Wie weit kann das Ermittlungsteam gehen ? Ist DIESER Täter überhaupt noch zu stoppen ? Geschweige denn zu entlarven, zu enttarnen ? Arno Strobel ist ein Garant für extreme Spannung; es entwickeln sich intelligente und auch für einen geübten Strobel ? Leser nicht vorhersehbare Wendungen. Conny62

Tolles Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Pforzheim am 21.04.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Arno Strobels Thriller haben alle etwas gemeinsam: Auch dieses Buch ist so spannend, dass man es nicht mehr aus der Hand legen oder mit lesen aufhören möchte..

Komplex, düster und mit einem Hauch von Wahnsinn belegt
von Susi Aly am 20.04.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Endlich geht es weiter mit der Reihe um Max Bischoff. Auch hier klang der Klappentext mehr als vielversprechend und ich freute mich auf unterhaltsame Lesestunden. Der Einstieg fiel mir auch gleich wieder recht leicht. Max Bischoff hat es hier mit einem ziemlich bizarren Fall zutun, der mir im wahrsten Sinne des Wortes... Endlich geht es weiter mit der Reihe um Max Bischoff. Auch hier klang der Klappentext mehr als vielversprechend und ich freute mich auf unterhaltsame Lesestunden. Der Einstieg fiel mir auch gleich wieder recht leicht. Max Bischoff hat es hier mit einem ziemlich bizarren Fall zutun, der mir im wahrsten Sinne des Wortes die Haare zu Berge stehen ließ und so einige Abgründe offenbarte, Besonders gut gefiel mir, das man nicht nur die Perspektiven von Seiten der Ermittler erfährt, sondern auch die Opfer erlebt. Was dem Ganzen sehr viel schmerzvolles und unausweichliches verlieh. Man fühlte sich so direkt ganz nah am Geschehen und erlebte die Qalen und Ängste als das, was sie waren. Man sieht kein entkommen, was es um ein vielfaches tiefer macht. Gleichzeitig zaubert er eine düstere , surreale und unheilvolle Atmosphäre. Max Bischoff mochte ich schon im ersten Band sehr gern, hier hat er meine Sympathien noch um einiges gesteigert. Er ist ein Mensch der sich nicht nur mit Verbrechern herumschlägt, sondern der auch ein Herz und einen Hintergrund hat, der mir immer wieder vor Augen führt, wo seine Schwachstellen liegen. Ganz besonders mochte ich in diesem Band auch Böhmer, da er direkt mit Max zusammenarbeitet und man so ein Stück weit auch in seine Seelen blicken kann. Die Handlung selbst geht relativ schnell voran und es passiert alles sehr schnell. Jedoch nicht so schnell, das man nicht in der Lage ist mitzukommen. Keine Frage, es trifft mitten ins Mark und lässt auch nicht unberührt. Die Taten selbst könnten brutaler und nervenzehrender kaum sein. Man findet sich direkt bei den Opfern wieder, denen das ganze Mitgefühl gilt. Gleichzeitig begibt man sich auf Spurensuche und kommt doch auf keinen Nenner. Ich hatte schon schnell meinen ersten Verdächtigen, doch Arno Strobel gelang es geschickt, mich komplett aufs Glatteis zu führen. Was mich durchaus zum lächeln brachte, denn damit war für mich überhaupt nicht zu rechnen, was auch einen guten Thriller ausmacht. Daneben kann man auch sehr gut an den Ermittlungen teilhaben und die einzelnen Schritte sehr gut nachvollziehen. Die Charaktere selbst sind nicht nur lebendig, sondern auch sehr ausdrucksstark und authentisch. Man kann sich gut in sie hineinversetzen und ihre Handlungen und Gedankengänge nachvollziehen. Neben den ziemlich bizarren Mordfällen gibt es noch einen weiteren Handlungsstrang , der Max´ persönlich betrifft. Persönlicher als ihm lieb ist. Es hat die ganze Verletzlichkeit zutage geführt, die hier zugrunde liegt und mich komplett mitfiebern und mitzittern lassen. Wut und Angst haben mich gleichermaßen beschäftigt und nicht zur Ruhe kommen lassen. Der Schreibstil des Autors ist auch hier wieder sehr leicht und fließend. Man fliegt so schnell durch die Seiten das man gar nicht merkt wie einem geschieht. Die Spannngskurve wird dabei merklich angezogen und man bekommt all die Abgründigkeit und Perfidität zu spüren. Es hat einen Hauch von Wahnsinn und man kennt nur ein Ziel: Das Ganze zu stoppen. Doch wie soll man jemanden stoppen, der wie ein Phantom durch dien Welt wandert und seine Taten verübt? Der Autor hat es geschickt verstanden Wendungen einzuweben , die man nicht erwartet und die das Kopfkino und die Emotionen noch weiter anheizen. Einzig die Lösung von allem und die Ausarbeitung dessen, war für mich etwas zu einfach und zu schnell, da hatte ich mir etwas mehr erhofft. Dennoch hat mir der Thriller enorm gut gefallen und ich bin schon jetzt sehr gespannt wie es weitergeht. Sclussendlich ein Thriller, der nicht nur die menschlichen Abgründe offenbart, sondern auch zeigt wo unsere Schwachstellen verborgen sind. Fazit: Mit dem zweiten Band der Reihe um Max Bischoff gelingt Arno Srobel eine mehr als gelungene Fortsetzung. Komplex, düster und mit einem Hauch von Wahnsinn belegt. Ein Thriller der nicht nur die menschlichen Abgründe offenbart, sondern auch zeigt wo unsere wahren Schwachstellen verborgen liegen. Ich bin wieder einmal sehr begeistert von Arno Strobel, da er sich auch nicht ziert und alles zeigt, wie es wirklich ist. Es wird nichts beschönigt, sondern so gezeigt, wie es wirklich ist. Ich bin schon jetzt sehr gespannt auf den dritten Band. Eine Thriller Reihe die ich jedem ans Herz legen kann. Temporeich, voller Wendungen und mit einer Spannung belegt, die sich immer weiter steigert.