Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Tochter der Toskana

Historischer Roman

Die große Toskana-Saga 1

(16)
Die Wege der Freiheit.
In der Toskana, 1832: Antonellas Traum ist es, zu kochen und Wein anzubauen, doch sie soll den reichen Sohn des Müllers heiraten. Voller Verzweiflung bricht sie aus der Enge ihres kleinen Dorfes in den Apuanischen Alpen aus und flieht nach Genua. Die Reise ist gefährlich, denn Italien gleicht einem Pulverfass. Überall regt sich erbitterter Widerstand gegen die Herrschaft der Habsburger. Daher ist Antonella froh, als sie Marco trifft, der ihr Geleit anbietet. Was aber verheimlicht er ihr? Und wieso fühlt sie sich trotzdem so zu ihm hingezogen? Als sein Geheimnis offenbart wird, muss sie allen Mut aufbringen, um sein Leben zu retten...
Die Geschichte einer starken Frau zur Zeit der italienischen Freiheitskämpfe.
Portrait

Karin Seemayer wurde 1959 in Reutlingen geboren, lebte von 1960 bis 1993 in Frankfurt und seitdem in Eppstein im Taunus. Mit Anfang zwanzig packte sie das Fernweh. Sie machte eine Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau und war die nächsten Jahre beruflich und privat viel unterwegs. Viele ihrer Romanideen sind auf diesen Reisen entstanden. Die Umsetzung der Ideen musste jedoch warten, bis ihre drei Kinder erwachsen waren.

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 19.01.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783841214157
Verlag Aufbau digital
Dateigröße 3782 KB
Verkaufsrang 5.038
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Die große Toskana-Saga

  • Band 1

    63921657
    Die Tochter der Toskana
    von Karin Seemayer
    (16)
    eBook
    7,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    116766135
    Das Gutshaus in der Toskana
    von Karin Seemayer
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
16
0
0
0
0

ein Kastanienmädchen geht seinen Weg
von Susanne Schatz am 27.09.2018

Bezaubernder und spannender, historischer Roman mit italienischem Flair. Die Tochter der Toskana ist ein historischer Roman von Karin Seemayer und erzählt die Geschichte von Antonella. Antonella lebt in den italienischen Bergen und ist Tochter eines Schäfers. Der Roman spielt im Jahr 1832 und Italien ist von den Habsburgern besetzt. Es... Bezaubernder und spannender, historischer Roman mit italienischem Flair. Die Tochter der Toskana ist ein historischer Roman von Karin Seemayer und erzählt die Geschichte von Antonella. Antonella lebt in den italienischen Bergen und ist Tochter eines Schäfers. Der Roman spielt im Jahr 1832 und Italien ist von den Habsburgern besetzt. Es herrscht eine große Kluft zwischen arm und reich.  Antonella freut sich darauf den wohlhabenden Müllersohn Paolo zu heiraten, als er aber sein wahres Gesicht zeigt, beschließt sie nach Genua zu ihrer Tante zu fliehen. Marco, der verstoßene Sohn eines reichen Weinbauern aus der Toskana, hilft ihr dorthin zu gelangen. Eine wundervolle historische Geschichte mit liebevoll beschriebenen Protagonisten. Antonella geht trotz schwieriger Umstände ihren Weg und entwickelt eine unerschütterliche Liebe zu Marco. Auch das Geheimnis kann ihre Liebe nicht verhindern.  Ich mochte die beiden Protas sehr. Die historischen Hintergründe sind gut beschrieben und man findet sofort in die Geschichte. Man kann sich die Lebensumstände der Bevölkerung zu dieser Zeit gut vorstellen. Freu mich schon darauf, wie der Weg der beiden weitergeht. Sehr zu empfehlen für Liebhaber historischer Roman.

Historische Toskana
von Honigmond am 02.06.2018

Zum Klappentext: Eine junge Frau kämpft für die Freiheit Toskana, 1832: Antonellas Traum ist es, zu kochen und Wein anzubauen. Sie soll aber den reichen Sohn des Müllers heiraten. Voller Verzweiflung bricht sie aus der Enge ihres kleinen Dorfes in den Apuanischen Alpen aus und flieht nach Genua. Die Reise... Zum Klappentext: Eine junge Frau kämpft für die Freiheit Toskana, 1832: Antonellas Traum ist es, zu kochen und Wein anzubauen. Sie soll aber den reichen Sohn des Müllers heiraten. Voller Verzweiflung bricht sie aus der Enge ihres kleinen Dorfes in den Apuanischen Alpen aus und flieht nach Genua. Die Reise ist gefährlich und so ist sie froh, als sie Marco trifft, der ihr Geleit anbietet. Was aber verheimlicht er ihr? Und wieso fühlt sie sich trotzdem so zu ihm hingezogen? Am Ende muss Antonella Hals über Kopf Genua verlassen. Doch dann kommt sie ihrem Traum näher, als sie jemals hätte ahnen können ? Mein Leseeindruck: Ich durfte über Netgalley in den Genuss dieses tollen historischen Romanes komme und habe zuvor den Einführungsband "Die Tochter der Toskana - Wie alles begann" gelesen, welcher ein guter Auftakt zu diesem Roman darstellt. Der Roman selbst ist spannend von der ersten Seite und diese Spannung hält sich auch bis zum Schluss. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, sehr gut verständlich und mitreißend. Die einzelnen Protagonisten sind sehr gut beschrieben, so dass man sie sich sehr gut vorstellen kann. Auch die malerische Landschaft in der Toskana kommt keinesfalls zu kurz. Die Handlung ist so packend und emotional geschrieben, dass man das Buch kaum weglegen mag und viel zu schnell am Ende angelangt ist, obwohl man am liebsten noch viel viel länger weitergelesen hätte. Mich hat dieses Buch durch den außergewöhnlich mitreißenden Schreibstil fasziniert und positiv überrascht. Ich habe lange keinen so guten historischen Roman mehr gelesen und werde die Autorin auf jeden Fall im Auge behalten. Mein Fazit: Ein sehr empfehlenswertes Buch für alle Fans der historischen Literatur sowie eine Autorin, deren Namen man sich merken sollte. Von mir gibt es hierfür volle fünf Sterne.

Die spannende Geschichte einer jungen, starken Frau
von schafswolke aus Kiel am 15.05.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Antonella ist stolz von dem Sohn des Müllers umworben zu werden, denn eine Heirat verspricht gleichzeitig einen sozialen Aufstieg in dem kleinen Dorf. Doch dann kommt alles anders und sie entschließt sich das Dorf zu verlassen. Auf ihrem Weg ins Unbekannte trifft sie auf Marco, gemeinsam machen sie sich auf,... Antonella ist stolz von dem Sohn des Müllers umworben zu werden, denn eine Heirat verspricht gleichzeitig einen sozialen Aufstieg in dem kleinen Dorf. Doch dann kommt alles anders und sie entschließt sich das Dorf zu verlassen. Auf ihrem Weg ins Unbekannte trifft sie auf Marco, gemeinsam machen sie sich auf, um die Berge zu durchqueren. Zur selben Zeit verlässt auch Michelé seine Heimat, denn sein Vater hat für ihn eine Zukunft geplant, mit der er sich nicht anfreunden kann. Mit "Die Tochter der Toskana" ist Karin Seemayer ein historischer Roman voller Spannung. Liebe und Abenteuer gelungen. Das Buch hat mich in die Welt der Toskana entführt und ich konnte mich nur schwer davon lösen. Es ist die Zeit der Freiheitskämpfe, die Zeiten sind hart und entbehrungsreich. Antonella verlässt das Dorf als unerfahrenes Mädchen und wird während ihrer Reise Stück für Stück zur Frau. Michelé verlässt das Weingut seiner Eltern, um glücklich zu werden. Und Marco setzt sich für die Freiheit seiner Landsleute ein. Natürlich gibt es hier auch eine Liebesgeschichte, aber sie verdrängt nicht den historischen Teil. Die Figuren sind mir so ans Herz gewachsen, dass ich das Gefühl hatte, mitten in der Geschichte drin zu sein. Am Ende ist es eines der Bücher, die man mit Bedauern zur Seite legt, denn man könnte gerne noch mehr Zeit mit den Figuren verbringen. Umso schöner ist es, dass es einen zweiten Teil geben wird. "Das Gutshaus in der Toskana" ist für Anfang 2019 geplant. Ich empfehle das Buch sehr gerne weiter und vergebe 5 Sterne.