Meine Filiale

Weihnachten in Haus Nummer 24

Bettina Goldner

(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
15,00
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 3 - 5 Tagen Versandkostenfrei
Lieferbar in 3 - 5 Tagen
Versandkostenfrei

Beschreibung

Im dritten Stock geht es rund! Leonie ist voll im Weihnachtsfieber! Plätzchenduft zieht durch das Haus, und hinter jeder Tür wird eifrig gebastelt, gebacken und verpackt. Doch erst als sich Leonie auf die rätselhafte Spur des Nikolaussacks macht, der im Vorjahr von Haustür zu Haustür wanderte, ist es mit der Anonymität des Mietshauses vorbei – und es verbreiten sich Freude, Hilfsbereitschaft und menschliche Wärme im ganzen Haus!

Die Autorin Bettina Goldner lebt mit ihrem Mann und zwei Katzen im Osten von München. Sie hat lange als Wissenschaftsjournalistin gearbeitet und ein Buch über Klima und Ernährung sowie Kurzgeschichten veröffentlicht. Seit sie schreiben kann, erfindet sie aber auch spannende Geschichten für Kinder.
Die Illustratorin Susanne Göhlich lebt mit ihrer Familie in Leipzig, in einem schönen Altbau-Mehrfamilienhaus, genau wie Leonie. Sie arbeitet für verschiedene Kinderbuchverlage, gestaltet Plakate und illustriert für Magazine.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 128
Altersempfehlung 5 - 7
Erscheinungsdatum 15.09.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-451-71439-9
Verlag Kizz in Herder
Maße (L/B/H) 24,6/17,4/1,5 cm
Gewicht 576 g
Abbildungen Durchgehend vierfarbig illustriert
Auflage 1. Auflage
Illustrator Susanne Göhlich

Buchhändler-Empfehlungen

Leonie löst das Rätsel des Nikolaus-Sacks

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

„Weihnachten in Haus Nr.24“ ist eine fortlaufende Geschichte ,verteilt auf die 24 Dezembertage bis Heiligabend.Ursprünglich unter dem Titel „Leonie und die vertauschten Geschenke“ veröffentlicht, gibt es jetzt eine Neuauflage mit Bildern von Susanne Göhlich. Durch die neugierigen Fragen der fünfjährigen Leonie über einen "verstellten" Nikolaus-Sack kommen die vielen,unterschiedlichen Bewohner des Hauses in Kontakt: der Beginn einer netten,echten Hausgemeinschaft ?! In kurzen(2-3 S.) Kapiteln über Leonie, Familie und Nachbarn erleben wir freundlich-unaufgeregt und glaubwürdig kindgemäßen Alltag in den Dezembertagen,bunt durchillustriert mit Göhlichs fröhlichen Bildern. Übrigens: Bei Leonie kommen noch der Nikolaus und das Christkind zum Geschenke bringen ! (Auch wenn Leonies Bruder Benjamin das ev. schon anders sieht :-)

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
0
2
0
0

süßes Adventskalenderbuch mit Schwächen
von Nicky Mohini (Mohini & Grey's Bookdreams) aus Dresden am 07.10.2017

"Weihnachten in Haus Nummer 24" bietet in 24 Kapiteln eine Geschichte für jeden Tag im Dezember und ist somit ein süßes Adventskalenderbuch. Leonie und ihre Familie wohnen in einem großen Miethaus. Es ist Dezember und die Vorweihnachtszeit beginnt gerade. Während sich alle auf das Weihnachtsfest vorbereiten, will Leonie unbed... "Weihnachten in Haus Nummer 24" bietet in 24 Kapiteln eine Geschichte für jeden Tag im Dezember und ist somit ein süßes Adventskalenderbuch. Leonie und ihre Familie wohnen in einem großen Miethaus. Es ist Dezember und die Vorweihnachtszeit beginnt gerade. Während sich alle auf das Weihnachtsfest vorbereiten, will Leonie unbedingt herausfinden, was es mit dem Nikolaussack auf sich hat, der letztes Jahr von Tür zu Tür gewandert ist. Nach und nach lernt das kleine Mädchen die Hausbewohner besser kennen und sie merken, dass es noch schöner ist, sich in der Weihnachtszeit gegenseitig zu helfen und zu unterstützen. Das Cover zeigt die kleine Leonie vor dem Haus, in dem sie mit ihrer Familie wohnt. Die Fenster sind weihnachtlich geschmückt, es hat geschneit und somit verströmt das Cover ein weihnachtliches Feeling. Die Illustrationen ergänzen die einzelnen Geschichten. Leonie ist ein aufgewecktes junges Mädchen, das sehr neugierig und wissbegierig ist. Mit ihrer fröhlichen Art zaubert sie jedem ein Lächeln aufs Gesicht. Das Buch ist sehr niedlich gemacht und ich liebe die Idee von Hilfsbereitschaft und Nächstenliebe, vor allem zur Weihnachtszeit. Mir persönlich hat der Schreibstil etwas vom Zauber der Geschichte genommen. Außerdem hat mir die Umsetzung nicht ganz so gefallen. Ich hatte durch den Klappentext eine etwas andere Vorstellung des Buches, daher konnte es mich nicht komplett überzeugen.


  • Artikelbild-0