Meine Filiale

Glaube Liebe Tod

Ein Martin-Bauer-Krimi Band 1

Peter Gallert, Jörg Reiter

(101)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

14,09 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

12,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Ein Polizist steht auf der Duisburger Rheinbrücke und will sich in die Tiefe stürzen. Der Seelsorger Martin Bauer soll ihn daran hindern. Er klettert einfach über das Geländer und springt selbst. Überrumpelt von der Situation, folgt ihm der Beamte und will ihn retten. Gemeinsam können sie sich aus dem Wasser ziehen. Diesmal hat Bauer gewonnen, doch am nächsten Tag ist der Polizist tot, erschossen mit seiner Dienstwaffe. Selbstmord, das ist klar. Gegen den Beamten wurde wegen Korruption ermittelt. Aber nimmt man sich deshalb das Leben? Seelsorger Martin Bauer will die Wahrheit herausfinden

Produktdetails

Verkaufsrang 12683
Abo-Fähigkeit Ja
Family Sharing Ja i
Medium MP3
Sprecher Oliver Siebeck
Spieldauer 711 Minuten
Erscheinungsdatum 12.05.2017
Verlag Hörbuch Hamburg
Format & Qualität MP3, 711 Minuten, 522.37 MB
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783844915525

Weitere Bände von Ein Martin-Bauer-Krimi

  • Glaube Liebe Tod Glaube Liebe Tod Peter Gallert Band 1
    • Glaube Liebe Tod
    • von Peter Gallert
    • Hörbuch-Download
    • 12,95 €
  • Tiefer denn die Hölle Tiefer denn die Hölle Peter Gallert Band 2
    • Tiefer denn die Hölle
    • von Peter Gallert
    • (85)
    • Buch
    • 10,00 €
  • Todestreue Todestreue Peter Gallert Band 3
    • Todestreue
    • von Peter Gallert
    • (12)
    • Buch
    • 9,99 €

Buchhändler-Empfehlungen

Erfrischend anders...

Anke Matthes, Thalia-Buchhandlung Dessau-Roßlau

Dieser Krimi ist überraschend "anders". Die unkonventionelle Art und Weise des Polizeiseelsorgers hat mir gut gefallen. Einem Polizeibeamten, der droht, sich von der Brücke in den Rhein zu stürzen, einfach mal vorauszuspringen, war schon der erste "Oh!"- Moment! Jedes Mal, wenn man glaubt, zu wissen, wie es weitergeht, wird man hinters Licht geführt. So muss ein guter Krimi sein!

Ein schmaler Grat

Monika Priester, Thalia-Buchhandlung

Dies ist ein aussergewöhnlicher Krimi, da der Hauptermittler Martin Bauer ein Polizeipfarrer ist, der es nicht lassen kann sich in die Arbeit seiner Kollegen einzumischen. Besonders spannend empfand ich die Beziehung zwischen Martin Bauer und der ermittelnden Polizistin, die immer wieder aneinanderrasseln. Und den Gewissenskonflikt, den er immer wieder mit sich ausmachen muss. "Wie weit kann ich gehen ohne meine Familie zu gefährden?"

Kundenbewertungen

Durchschnitt
101 Bewertungen
Übersicht
58
35
8
0
0

Bedrückendes Kopfkino
von einer Kundin/einem Kunden aus Strausberg am 10.04.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein ansprechendes Cover. Ein Mann steht auf einer Brücke. Durch das Gegenlicht sieht man ihn nur als Silhouette. Eine alte Metallbrücke sorgt für ein beklemmendes Gefühl. Mehrmals wird diese Brücke im Buch vorkommen. Auch nach dem Lesen weiß man nicht, wer die Person auf dem Cover sein soll, es wird mehrere Möglichkeiten der Int... Ein ansprechendes Cover. Ein Mann steht auf einer Brücke. Durch das Gegenlicht sieht man ihn nur als Silhouette. Eine alte Metallbrücke sorgt für ein beklemmendes Gefühl. Mehrmals wird diese Brücke im Buch vorkommen. Auch nach dem Lesen weiß man nicht, wer die Person auf dem Cover sein soll, es wird mehrere Möglichkeiten der Interpretation geben. Der Titel ist kurz und prägnant. Die drei Wörter hallen lange nach. Schön ist der geprägte Druck. Dieser lässt das Taschenbuch gut in der Hand liegen. Schnell wird der Protagonist eingeführt. Die Anfangsszene ist überraschend und überwältigte mich als Leser. Der Polizei-Seelsorger Martin Bauer ist ein toller Charakter. Und er handelt, wenn auch nicht so, wie man es sich vorstellt. Oft legt er sein Schicksal aggressiv in Gottes Hände. Der Tod eines Polizisten lässt ihn nicht los, zumal er ihn kurz vorher vom Suizid abhalten konnte. Die Verzweiflung in dessen zurückgelassener Familie ist greifbar. Besonders die des Teenagersohnes geht einem nahe. Er hat dadurch den vagen Halt der Familie verloren. Die Charaktere sind gut herausgearbeitet. Bauer ist als Seelsorger bei der Polizei nicht beliebt und aufgrund seiner Vorgehensweise kann man seine Vorgesetzten teils verstehen. Die ihn begleitende Polizei-Kollegin hat einen schweren Stand, da hier die Karriere auf dem Spiel steht. Die eigene Familie macht ebenfalls Probleme. Die Beziehung kriselt, da die Tochter zu einem G-7-Gipfel unterwegs ist und ihm seine Frau diesbezüglich Vorwürfe macht. Die Hinterbliebenen des toten Polizisten wollen auch schnell vergessen und lehnen seine Hilfe ab oder entziehen sich dieser. Die Kapitel sind kurz. Die Handlung wird dadurch schnell und abwechslungsreich. Das ist den Erzählsträngen auch angemessen. Der Zeitdruck lastet auf Bauer. Er wird überall gebraucht und kann doch nicht alles richten. Die Sprache ist dem Genre entsprechend, Milieu- und Jugendsprache inklusive. Die Orte sind gut beschrieben. Ich konnte mich immer dort wiederfinden. Das Ruhrgebiet ist dem Untergang preisgegeben. Die Bewohner am Scheideweg. Der Tod trifft einen Teenager in seinen Grundfesten. Bauer versucht, was in seiner Macht steht, um ihm zu helfen. Dabei tritt er so manchem auf die Füße und stößt einigen vor den Kopf. Er selbst ist immer im Zwiespalt und muss auf seinen Glauben vertrauen. Ein tolles Buch. Es gehört wahrlich in die „Edition Kopfkino“.

Band 1 - Martin Bauer
von einer Kundin/einem Kunden am 03.09.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Martin Bauer, evangelischer Pfarrer und Polizeiseelsorger geht der Frage nach - warum begeht ein Polizeibeamter Selbstmord - oder war es vielleicht gar keiner. Ein sehr gut geschriebender Krimi, der fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite war! - toller erster Band einer sicherlich guten Reihe - freu mich schon auf den z... Martin Bauer, evangelischer Pfarrer und Polizeiseelsorger geht der Frage nach - warum begeht ein Polizeibeamter Selbstmord - oder war es vielleicht gar keiner. Ein sehr gut geschriebender Krimi, der fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite war! - toller erster Band einer sicherlich guten Reihe - freu mich schon auf den zweiten Band

von einer Kundin/einem Kunden aus Heidelberg am 03.08.2018
Bewertet: anderes Format

Duisburg + Krimi = Schimi? Oh ha, Zeit für frischen Ermittlerwind im Revier. Das hier ist kurzweilig und spannend, Auftakt zu einer neuen Buchreihe. Ich bleibe dabei :)! TOP!


  • Artikelbild-0
  • Glaube Liebe Tod

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Glaube Liebe Tod

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Glaube Liebe Tod
    1. Glaube Liebe Tod