Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Niemand trocknete meine Tränen

Meine qualvollen Jahre in einem Kinderheim und wie ich in meiner Dienstfamilie gedemütigt wurde. In einem Band

Gleich nach ihrer Geburt wird die kleine Emma von ihrer Mutter ausgesetzt. Sie kommt in ein Kinderheim, in dem die Nonnen ein brutales Regiment führen: Der Alltag der Heimmädchen ist durchgetaktet, und noch der kleinste Regelverstoß wird mit drakonischen Strafen geahndet. Liebe und Zuneigung lernt Emma während der langen Jahre im Heim nie kennen. Ihre einzige Bezugsperson ist ihre leibliche Schwester Clotilde, doch die will von Emma nichts wissen. Kurz nach ihrem achtzehnten Geburtstag setzen die Nonnen Emma auch noch ohne Vorankündigung vor die Tür. Von einem Tag auf den anderen soll sie völlig alleine zurecht kommen ...
Portrait
Die Sizilianerin Emma la Spina wurde 1961 geboren, als zehntes von elf Kindern. Wie schon ihre neun Geschwister vor ihr wird sie direkt nach der Geburt ausgesetzt, kommt zuerst ins Waisenhaus und dann mit drei Jahren ins Kinderheim, zu den Nonnen vom Orden der "Barmherzigen Schwestern". Heute hat Emma la Spina einen Job, vier Kinder, die sie liebt, und ein erfülltes Leben.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 29.03.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-404-60976-5
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 18,5/12,6/3,2 cm
Gewicht 426 g
Auflage 1. Auflage 2018
Verkaufsrang 125.684
Buch (Taschenbuch)
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.