Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Stets sollst du schweigen

Schwedenkrimi

Värmland-Krimis 2

(5)
Anna-Karin Ehn arbeitet als Sozialhelferin und ist immer wieder mit Fällen häuslicher Gewalt konfrontiert. Als sie eines Abends nicht von der Arbeit heimkehrt, benachrichtigt ihr Mann die Polizei. Seine Frau war oft Drohungen der Männer ausgesetzt, die verdächtigt werden, ihre Frauen zu schlagen.
Kurz darauf entdeckt man Anna-Karins Auto einsam und verlassen mitten in einem Waldgebiet. In dem Wagen sind Blutspuren. Sie selbst ist jedoch unauffindbar. Eine fieberhafte Suche beginnt.
Portrait
Ninni Schulman, geb. 1972, ist in Värmland aufgewachsen, wo auch ihre Kriminalromane spielen. Sie hat als Journalistin für Tageszeitungen und Wochenmagazine gearbeitet. Heute lebt und arbeitet sie in Stockholm. Der vorliegende Band ist ihr vierter Värmland-Krimi, der in Schweden ein Bestseller war.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 446
Erscheinungsdatum 26.01.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-404-17622-9
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 18,5/12,6/3,2 cm
Gewicht 428 g
Originaltitel Vår egen lilla hemlighet
Auflage 1. Auflage 2018
Übersetzer Susanne Dahmann
Verkaufsrang 20.878
Buch (Taschenbuch)
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Värmland-Krimis

  • Band 1

    47722950
    Still ruht der Wald
    von Ninni Schulman
    (4)
    Buch
    10,00
  • Band 2

    64110095
    Stets sollst du schweigen
    von Ninni Schulman
    (5)
    Buch
    10,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    85245295
    Nichts ist verziehen
    von Ninni Schulman
    (20)
    Buch
    10,00

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Brisantes Thema, das gut aufgearbeitet wurde. Spannung bis zur letzten Seite. Gut gemachter Krimi aus Schweden. Brisantes Thema, das gut aufgearbeitet wurde. Spannung bis zur letzten Seite. Gut gemachter Krimi aus Schweden.

Wollberg Nina-Verena, Thalia-Buchhandlung Heidelberg

Ja, doch, es gibt sie- die Schwedenkrimis, die NICHT in Stockholm spielen! Und meine liebste Schwedenreihe stammt eindeutig von Ninni Schulman- beste Empfehlung für diese Serie!!! Ja, doch, es gibt sie- die Schwedenkrimis, die NICHT in Stockholm spielen! Und meine liebste Schwedenreihe stammt eindeutig von Ninni Schulman- beste Empfehlung für diese Serie!!!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
1
1
0
0

Solider Krimi aus dem Norden
von Oliver R. aus Hamburg am 14.07.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Durch eine Empfehlung bin ich auf den zweiten Teil aufmerksam geworden. Am Ende stelle ich fest, dass man den ersten nicht benötigt um die Personen und deren Verknüpfungen zu verstehen. Die Story ist spannend bis zum nicht unbedingt vorhersehbarem Ende. Fazit: Kurzweiliger Zeitvertreib

Stets sollst du schweigen
von einer Kundin/einem Kunden aus Zürich am 03.05.2018

Spannendes Buch,man muss einfach immer weiterlesen,man denkt eigendlich an einen anderen schluss .super spannend bis zum schluss

sehr bedrückende Thematik spannend aufbereitet
von MissSophi am 28.01.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Dies ist der zweite Band aus der Värmland Reihe - ich habe ihn gelesen, ohne den ersten Band zu kennen und das habe ich an manchen Stellen bereut - weil mir die Entwicklung der Protagonisten im Ermittlerteam fehlten. Dennoch ist es eine in sich abgeschlossene Geschichte, die man kaum... Dies ist der zweite Band aus der Värmland Reihe - ich habe ihn gelesen, ohne den ersten Band zu kennen und das habe ich an manchen Stellen bereut - weil mir die Entwicklung der Protagonisten im Ermittlerteam fehlten. Dennoch ist es eine in sich abgeschlossene Geschichte, die man kaum noch aus der Hand legen kann. Mehrere Handlungsstränge werden nach und nach eingeführt und führen zunächst dazu, dass man wild spekuliert, wer denn nun "der Täter" ist, aber irgendwie passt alles nicht so richtig. Man fiebert mit, man rät mit und versucht alles zusammen zu bringen. Die Ermittler kommen einem näher, wobei mir am Ende eine Sache offen geblieben scheint - aber ich hoffe, das wird sich im nächsten Band klären. Die Thematik geht sehr an die Nieren und erst am Ende offenbart sich das ganze Ausmaß. Als Leser bleibt man betroffen zurück und denkt an Statistiken, die belegen, dass auch Menschen in unserem Umfeld betroffen sind. Mir hat dieser Kriminalroman sehr gefallen und ich kann ihn nur jedem empfehlen, der Krimis mag, in denen bis zum Ende wirklich alles möglich ist.