Warenkorb

Die Nightingale Schwestern 07

Ein Weihnachtsfest der Hoffnung

Nightingales-Reihe Band 7

London, 1941. Bald ist Weihnachten, und den Schwestern des Nightingale Hospitals steht ein harter Winter bevor. Nach einer verheerenden Bombennacht werden einige von ihnen in ein kleines Dorfkrankenhaus versetzt. So auch Jess, die sich mit dem Umzug aufs Land schwertut. Erst mit der Ankunft ihrer quirligen Freundin Effie scheint sich das Blatt zu wenden. Als dann auch noch ein gut aussehender amerikanischer Soldat im Dorf eintrifft, lässt das die Herzen der Krankenschwestern höher schlagen und mit der ländlichen Ruhe hat es ein Ende ...
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 512
Altersempfehlung ab 16
Erscheinungsdatum 29.09.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-404-17601-4
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 18,5/12,5/3,2 cm
Gewicht 424 g
Originaltitel Nightingales Under the Mistletoe
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Ulrike Moreno, Dietmar Schmidt
Verkaufsrang 22728
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,90
9,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Nightingales-Reihe

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Band 2 der wunderbaren Reihe!

Anika Meinhardt, Thalia-Buchhandlung Einbeck

Die Geschichte um die drei Schwesternschülerinnen Dora, Millie und Helen geht weiter - nicht nur in ihrer Arbeit im Krankenhaus geht es weiter, sondern auch in der Liebe. Während Helen und Millie inzwischen glücklich verliebt sind, scheint es Dora nicht so leicht zu haben... Viel Drama inklusive! Der zweite Band der wirklich tollen Reihe von Donna Douglas!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
9
0
0
0
0

sehr netter, historischer Roman
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 14.04.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Mir gefallen die Bände von Donna Douglas. Sehr mitreissend sind die Erlebnisse der einzelnen Personen, die immer wiederkehren.

Weiterhin eine ganz wunderbare Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Barsinghausen am 26.07.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die Geschichte um die Nightingale Schwestern geht mit diesem fünften Band weiter. Es beginnt mit einem kurzen Rückblick zum Jahr 1914, wo Frannie, heute Oberschwester im Nightingale, ihren Verlobten verabschiedet. 1938 geht es dann weiter, besonders mit Frannie und Helen, aber auch andere bekannte Personen aus den vorhergehende... Die Geschichte um die Nightingale Schwestern geht mit diesem fünften Band weiter. Es beginnt mit einem kurzen Rückblick zum Jahr 1914, wo Frannie, heute Oberschwester im Nightingale, ihren Verlobten verabschiedet. 1938 geht es dann weiter, besonders mit Frannie und Helen, aber auch andere bekannte Personen aus den vorhergehenden Büchern tauchen auf. Der zweite Weltkrieg bricht aus und im Nightingale stehen Veränderungen an. Natürlich geht es auch um Gefühle, um Liebe und es wird wieder sehr gut beschrieben. Ich konnte die Beweggründe gut nachvollziehen und es wirkte nicht aufgesetzt, oder zu gewollt. Bereits der fünfte Band, doch bisher ist es kein wenig langweilig, wie es bei Reihen dann schon mal vorkommen kann. Ich bin weiterhin begeistert von den Geschichten der Nightin-gale Schwestern und der Schreibstil ist ganz wunderbar zu lesen.

Hoffnungsvoll
von einer Kundin/einem Kunden aus Halle am 13.01.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Die Nightingale Schwestern - Ein Weihnachtsfest der Hoffnung von der Autorin Donna Douglas ist der 7. Band dieser Reihe und im Verlag Bastei Lübbe erschienen.   Mittlerweile ist es 1941/1942 und die Bomber fliegen auch über London. Und so wurde Jess Jago aus London in ein kleines Dorfkrankenhaus versetzt, auch um etwas Abstand... Die Nightingale Schwestern - Ein Weihnachtsfest der Hoffnung von der Autorin Donna Douglas ist der 7. Band dieser Reihe und im Verlag Bastei Lübbe erschienen.   Mittlerweile ist es 1941/1942 und die Bomber fliegen auch über London. Und so wurde Jess Jago aus London in ein kleines Dorfkrankenhaus versetzt, auch um etwas Abstand vom geschehenen zu bekommen. Welche Tragik diese Einleitung hat, erfährt man erst viel später. Und so beginnt man mit Jess den Einzug in ein Schwesternwohnheim außerhalb des Dorfes und erlebt ihren ersten Arbeitstag in einem neuen Krankenhaus. Man lernt Grace kennen, die ihre Eltern verlor und seitdem die Elternrolle für ihre Geschwister übernommen hat. Sie arbeitet als Dienstmädchen in einem Herrenhaus und opfert sich auf um ihrer Schwester Daisy eine Ausbildung als Krankenschwester zu ermöglichen. Und dann lernen wir noch Effie O'Hara kennen, die vor etwas aus Irland flüchtet und eigentlich nach London wollte und sich nun das Zimmer mit Jess teilt. Auch Lady Amelia möchte sich nach dem Tod ihres Mannes wieder gebraucht fühlen und meldet sich gegen den Willen Ihrer Großmutter als Krankenschwester bei den Nightingale Schwestern zum Dienst zurück. Und so erhalten wir Einblick in den Alltag der Schwestern und freuen, leiden und kämpfen mit Ihnen.   Obwohl es für mich der erste Roman dieser Reihe ist, hatte ich keine Probleme in die Handlung hineinzufinden. Der Roman wird aus der Sicht der einzelnen Charaktere erzählt, sodass man die Gefühle und Emotionen sehr schön nachempfinden kann. Auch sind die Charaktere sehr unterschiedlich und authentisch ausgearbeitet. Jess und Grace sind mir richtig ans Herz gewachsen und selbst für Lady Rettingham konnte ich mich begeistern. Der Schreibstil der Autorin ist super angenehm, sie schreibt sehr bildhaft sodass man sehr gut abschalten und in die Handlung eintauchen kann. Die ersten 6 Teile werde ich auf alle Fälle auch noch lesen.   Fazit: Dies ist ein sehr unterhaltsamer Roman mit Höhen und Tiefen, den ich wirklich weiterempfehlen kann.