Agatha Raisin und der tote Gutsherr

Kriminalroman

Agatha Raisin Mysteries Band 10

M. C. Beaton

(7)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen
  • Agatha Raisin und der tote Gutsherr

    Lübbe

    Sofort lieferbar

    10,00 €

    Lübbe

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen
  • Agatha Raisin und der tote Gutsherr

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    8,99 €

    ePUB (Lübbe)

Hörbuch (CD)

10,19 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

10,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Um ein für alle Mal über den vermaledeiten James Lacey hinwegzukommen, zieht Agatha Raisin nach Norfolk. Hier, im Osten Englands, sind die Leute ziemlich seltsam: Sie glauben sogar an Elfen. Was für ein Blödsinn!, findet Agatha. Dennoch möchte sie einen guten Eindruck im Dorf machen und behauptet, einen Kriminalroman zu schreiben, der Tod auf dem Landgut heißt. Das hat ungeahnte Folgen, als auf dem nahe gelegenen Landgut tatsächlich ein Mord geschieht und Agatha unter Tatverdacht gerät. Kann sie ihren Kopf aus der Schlinge ziehen? Und was hat es mit den angeblichen Elfen auf sich?




M.C. Beaton ist eines der zahlreichen Pseudonyme der schottischen Autorin Marion Chesney. Nachdem sie lange Zeit als Theaterkritikerin und Journalistin für verschiedene britische Zeitungen tätig war, beschloss sie, sich ganz der Schriftstellerei zu widmen. Mit ihren Krimi-Reihen um den schottischen Dorfpolizisten Hamish Macbeth und die englische Detektivin Agatha Raisin feiert sie bis heute große Erfolge in über 17 Ländern. M.C. Beaton lebt abwechselnd in Paris und in den Cotswolds.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 237
Altersempfehlung ab 16 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 29.03.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-404-17645-8
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 18,5/12,3/2,5 cm
Gewicht 239 g
Originaltitel Agatha Raisin and the Fairies of Fryfam
Auflage 3. Auflage 2018
Übersetzer Sabine Schilasky

Weitere Bände von Agatha Raisin Mysteries

Buchhändler-Empfehlungen

Ach Charles!

Ingbert Edenhofer, Thalia-Buchhandlung Essen

Nachdem Agatha die ersten paar Bände ihr Herz exklusiv an James gebunden hatte, kamen inzwischen ein paar Männer dazu, die ihr ebenfalls den Hof machten - und niemand so konsequent wie Charles. Ich war ihm anfangs nicht sonderlich zugetan, aber inzwischen hat er sich neben Bill, Roy und Mrs. Bloxby zu einer der Figuren entwickelt, bei denen ich mich regelmäßig freue, ihnen zu begegnen - und er hat sich auch gemausert als zuverlässiger Ermittlungspartner für Agatha. Im aktuellen Fall tummeln sich einige typische Figuren für Agatha. Sie kommt an einen neuen Ort, wo es einige Geheimnisse gibt, in die man sie nicht einweihen will. Viele Leute sind skurril, manche beständig abweisend, andere überraschend offen. Es ist ein ziemlich gleiches Schema, an dem sich viele der Agatha Raisin-Romane orientieren - aber es funktioniert, wieso sollte man es also ändern müssen? Ich war zwischendurch etwas überrascht, weil die ganze Zeit von Agathas zwei Katers gesprochen wird, während sie ja im letzten Band eine zusätzliche Katze adoptierte - aber es wird dann schon noch aufgelöst. Wie immer: Spaß!

Alexandra Gerhard, Thalia-Buchhandlung Köln

Agatha Raisin zu lesen ist immer wieder nett. Diesmal hat sie, außer einem Mordfall, auch persönlichen Stress. Den hat sie ja öfter mal, die kleine Giftnudel. Recht unterhaltsam!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
3
4
0
0
0

Man taucht richtig ein in die Geschichte
von JuSt aus Hamburg am 04.02.2019
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Wenn das Hörbuch anfängt zu laufen, tauche ich förmlich in die Geschichte ein und spiele einige Personen durch. Natürlich wird auch versucht, den Täter ausfindig zu machen, was aber nicht immer klappt.

Agatha Raisin Band 10
von Mareike Kollenbrandt aus Titz am 09.04.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Agatha hat es satt. Um ihrer persönlichen Liebeskatastrophe James zu entkommen, hat sie sich ein Cottage in Norfolk gemietet. Ein etwas seltsamer Landstrich, wo die Menschen auch noch an Elfen glauben. Ausserdem ist es nur den Männern erlaubt, im Pub etwas zu trinken, die Frauen dürfen sich mit Quilten beschäftigen. Aber selbstv... Agatha hat es satt. Um ihrer persönlichen Liebeskatastrophe James zu entkommen, hat sie sich ein Cottage in Norfolk gemietet. Ein etwas seltsamer Landstrich, wo die Menschen auch noch an Elfen glauben. Ausserdem ist es nur den Männern erlaubt, im Pub etwas zu trinken, die Frauen dürfen sich mit Quilten beschäftigen. Aber selbstverständlich lässt sich Agatha das nicht bieten und zettelt eine Revolution an. Und natürlich geschieht wieder ein Mord und sie stürzt sich ins Chaos. So hat sie kaum Zeit an James zu denken oder sich Informationen aus der Heimat einzuholen.


  • Artikelbild-0