Warenkorb

Eisige Flut

Nordsee-Krimi

Hauptkommissar John Benthien Band 5

Eiskalte Morde an der Küste - der neue John-Benthien-Krimi von Spiegel-Bestsellerautorin Nina Ohlandt

An einem bitterkalten Februarmorgen wird John Benthien zu einem einsamen Haus in der nordfriesischen Marsch gerufen. Der Kommissar traut seinen Augen nicht: Vor der Tür des Hauses steht eine Tote, von Kopf bis Fuß in Eis gehüllt. Die geschockten Hausbewohner identifizieren sie als ihre seit Wochen vermisste Tochter. Doch warum hat der Mörder ihre Leiche auf so groteske Weise inszeniert? Benthiens Ermittlungen verlaufen zunächst ergebnislos, bis zwei weitere "Eisleichen" auftauchen, die letzte auf Amrum. Nach und nach entschlüsselt der Kommissar das bizarre Rätsel - und entdeckt eine Verbindung zu seiner eigenen Vergangenheit ...
Rezension
"Die ersten beiden Fälle wussten schon zu überzeugen, der neue ist noch besser. Ein Nordsee-Krimi à la Carte! Nina Ohlandt legt zahlreiche Spuren und hält den Leser immer bei der Stange." denglers-buchkritik.de über Nebeltod "Das überraschende Ende ist nicht weniger spannend als der Rest des Buches und gibt der Geschichte Tempo." Hiltrud Schäpker, Delmenhorster Kreisblatt, 23.02.2018 "Eiskalt servierte Thrillerkost, die den Leser schaudern lässt - bis das Blut gefriert." Piranha, 01.03.2018
Portrait

Nina Ohlandt wurde in Wuppertal geboren, wuchs in Karlsruhe auf und machte in Paris eine Ausbildung zur Sprachlehrerin, daneben schrieb sie ihr erstes Kinderbuch. Später arbeitete sie als Übersetzerin, Sprachlehrerin und Marktforscherin, bis sie zu ihrer wahren Berufung zurückfand: dem Krimischreiben im Land zwischen den Meeren, dem Land ihrer Vorfahren.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 445
Erscheinungsdatum 26.01.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-404-17637-3
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 18,7/12,4/3,5 cm
Gewicht 434 g
Auflage 7. Auflage 2018
Verkaufsrang 5790
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Hauptkommissar John Benthien

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Wettlauf gegen die Zeit

Sandra Riesenbeck, Thalia-Buchhandlung Münster

Der Eismörder spielt Katz und Maus mit Benthien und seinem Team. Es gibt viele Indizien, doch die entscheidende Spur ist einfach nicht zu finden. Als Fitzens Tochter entführt wird, wird der Fall persönlich. Wie auch schon die vorherigen Krimis um Hauptkommissar John Benthien ist dieser Fall wieder spannend geschrieben und gibt dem Leser Rätsel auf. Erst kurz vor Schluss erhält der Leser die entscheidenden Hinweise, die ihn und auch das Ermittlerteam zum Mörder führen. Der Verdacht ist ungeheuerlich und trotzdem muss sich nicht nur John mit der schockierenden Wahrheit abfinden.

Skulpturen-Schnitzeljagd

Franziska Kommert, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Eine makabere "Opfer-Schnitzeljagd" hält das Team um John Benthien auf Trapp. Das es sich um einen sehr persönlichen Fall für das Team handeln wird, weiß niemand so recht zu Beginn. Ich bin direkt mit dem fünften Band in der Reihe eingestiegen und hatte zumindest dahin keine Probleme. Alles Wichtige aus dem privaten Umfeld der Ermittler und alter Fälle, wird - wenn nötig erklärt. Die Idee mit den Mordopfer und den Eisskulpturen finde ich auch super. Nur die beiden Hauptkomissare standen schon arg auf dem Schlauch. Die Krimireihe gehört auch nicht zur Kategorie Hardcore unter den Regionalkrimis. Alles in allem, ein solider Fall mit einer durchdachten Entwicklung, der sich schnell weglesen lässt - nur hat sich bei mir nicht die Neugierde auf die anderen Teile eingestellt. Einfach für sich entdecken und entscheiden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
36 Bewertungen
Übersicht
26
7
2
1
0

Entspricht den Erwartungen
von einer Kundin/einem Kunden aus Rorschacherberg am 05.05.2020

Einmal mehr hat das Buch an die Erwartungen der früheren angeknüpft und diesen vollumfänglich entsprochen!

Absolut top!
von einer Kundin/einem Kunden aus Herzogenrath am 03.12.2019

Die Ermittler gehören schon fast zur Familie. Wie immer sehr packend und man mag gar nicht mehr auffhören. Leider kommt jetzt eine lange Durststrecke bis zum nächsten Roman, denn ich habe sie alle durch.

Ein Eismörder geht um...
von einer Kundin/einem Kunden am 12.10.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eisige Flut ist der mittlerweile fünfte Fall für John Benthien und seine Kollegen. Auch dieser Fall ist wieder besonders. Besonders knifflig, besonders undurchsichtig und besonders schwierig. Die Toten sind auf eine besondere Art und Weise aufgefunden worden, man kann von einer Inszenierung sprechen. Schnell sucht man nicht irg... Eisige Flut ist der mittlerweile fünfte Fall für John Benthien und seine Kollegen. Auch dieser Fall ist wieder besonders. Besonders knifflig, besonders undurchsichtig und besonders schwierig. Die Toten sind auf eine besondere Art und Weise aufgefunden worden, man kann von einer Inszenierung sprechen. Schnell sucht man nicht irgendeinen Mörder, sondern den "Eismörder". Spuren die zum Täter führen? Sehr lange gibt es sie nicht. Die Charaktere sind wie immer toll beschrieben und die Gewohnheiten eines jeden sind im mittlerweile fünften Band unverändert, was jede Figur zu etwas Besonderem macht. Das Buch liest sich wie gewohnt flüssig und man kann der dauerhaft spannenden Geschichte sehr gut folgen. In diesem Teil der Reihe wird an ganz vielen Orten ermittelt. Auf dem Festland, auf den Inseln, in Richtung Dänemark und an ein paar weiteren Orten. Auch im Privatleben von John tut sich etwas, genauso bei seinem Kollegen und Freund Fitzen. Eine sinnige Nebengeschichte, die den Fall gut ergänzt. Gut gefiel mir, dass auf Personen und einen Fall aus den vorangegangenen Büchern zurückgegriffen wurde. Wenn man die Bücher der Reihe nach liest, weiß der Leser natürlich sofort worum es geht. Aber es ist nicht zwingend notwendig die anderen Bücher zu kennen. Alle Charaktere werden in ihren Grundzügen beschrieben und alles Wissenswerte aus vorherigen Ermittlungen wird auch in solch einem Umfang beschrieben, dass man der Geschichte ohne Verluste folgen kann. Das Ende kam für mich völlig unerwartet und überraschend. Mit diesem Täter hätte ich nie im Leben gerechnet! Aber es sei natürlich nicht zu viel verraten. Alles in allem wieder ein toller Band und für mich der bisher stärkste der Reihe rund um den Kommissar John Benthien. Eine klare Leseempfehlung!