Warenkorb

Outlander – Das offizielle Kochbuch zur Highland-Saga

Claire Beauchamp Randalls unglaubliche Reise aus dem Großbritannien der Nachkriegszeit ins Schottland des achtzehnten Jahrhunderts ist ein Fest für alle Sinne, und dabei bildet der Geschmack keine Ausnahme. Von Claires erster, einsamer Schale Porridge auf Burg Leoch bis zum dekadenten Rinderbraten nach ihrer überstürzten Heirat mit dem Highland-Krieger Jamie Fraser, von Zigeunereintopf und Marmeladentörtchen über Brathühnchen bis zu Buttermilchgebäck – diese köstlichen Gerichte führen auch den anspruchsvollsten Gaumen in Versuchung.

Nun bringt die Köchin und Urheberin der Website OutlanderKitchen.com Theresa Carle-Sanders diese außergewöhnliche Küche auch auf den eigenen Tisch. Mit über hundert Rezepten erzählt Outlander – Das offizielle Kochbuch zur Highland-Saga durch die Geschmacksvielfalt der schottischen Highlands und jenseits davon die unglaubliche Geschichte von Claire und Jamie Fraser. Carle-Sanders folgt den hohen Standards, die Diana Gabaldon in Sachen aufwendige Recherche und grenzenlose Kreativität gesetzt hat, und bedient sich bei den Ereignissen und Figuren der Romane, um köstliche und einfallsreiche Gerichte zu entwickeln, die ganz auf lokale Zutaten und traditionelle Zubereitungsweisen setzen. Trotzdem brauchen sich Amateurköche keine Sorgen zu machen: Diese unkomplizierten, ansprechenden Rezepte wurden so weit modernisiert, dass sie in eine heutige Küche passen.

Dank der Fotografien und zahlreichen Extras – darunter auch Rezepte für Cocktails, Eingelegtes und Eingemachtes – ist Outlander – Das offizielle Kochbuch zur Highland-Saga ein kulinarisches Erlebnis, ein facettenreicher Koch-Crashkurs und eine Zeitmaschine zugleich. Bon Appetit war gestern. Jetzt heißt es Ith do leòr!, wie die Schotten sagen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8
  • Artikelbild-9
  • Artikelbild-10
  • Artikelbild-11
  • Artikelbild-12
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 340
Altersempfehlung 0 - 99
Erscheinungsdatum 31.08.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-938922-76-7
Verlag Zauberfeder Verlag
Maße (L/B/H) 21,7/21,1/3 cm
Gewicht 1104 g
Originaltitel Outlander Kitchen: The Official Outlander Companion Cookbook
Abbildungen Qualitativ hochwertige Rezeptfotos, passend zum schottischen Thema der Romanserie "Highland-Saga".
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Diana Bürgel
Verkaufsrang 145605
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
39,90
39,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 3 - 5 Tagen Versandkostenfrei
Lieferbar in 3 - 5 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

V. Harings, Thalia-Buchhandlung

Ein großartiges Kochbuch für Fans der Serie und von Schottland. Mit tollen Fotografien, netten Ideen und Zitaten aus der Buchserie mit Seitenanzahlen versehen.

Katharina Teister, Thalia-Buchhandlung Iserlohn

Unglaublich detailreiches Kochbuch für alle Outlander- und Schottland-Fans. Wer glaubt dass die Britische Küche nichts zu bieten hat, sollte einen Blick in dieses tolle Buch wagen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
6
2
0
0
0

Bon appétit war gestern - Ith do Léor! - Esst reichlich!
von einer Kundin/einem Kunden aus Saarbrücken am 08.05.2019

Theresa Carle-Sanders , Leseratte und Köchin, lädt in ihrem fantastischen Kochbuch "Outlander - Das offizielle Kochbuch zur Highland-Saga" zur lukulinarischen (Zeit)reise von Lallybrach zu Frasers Ridge und wieder zurück ein. Erschienen ist das 340 Seiten starke, fantastisch bebilderte bzw. fotografierte und dennoch sagenha... Theresa Carle-Sanders , Leseratte und Köchin, lädt in ihrem fantastischen Kochbuch "Outlander - Das offizielle Kochbuch zur Highland-Saga" zur lukulinarischen (Zeit)reise von Lallybrach zu Frasers Ridge und wieder zurück ein. Erschienen ist das 340 Seiten starke, fantastisch bebilderte bzw. fotografierte und dennoch sagenhaft handliche und wundervoll mit Fotos und Texten sowie Zusatzinformationen aus den Büchern von Diana Gabaldon gestaltete Kochbuch im ZAUBERFEDER Verlag, Braunschweig (2017). An dieser Stelle möchte ich die komplette Reihe dieser außergewöhnlichen (und sehr gut nachzukochender!) Kochbücher von Zauberfeder mehr als empfehlen! So bin ich auch vom "Ritter-Kochbuch" und dem "Gladiatoren-Kochbuch" mehr als begeistert; dies ist auch hier der Fall: Nach dem Vorwort der Autorin und einer Einleitung begibt sich der kochwillige Zeitreisende in die Speisekammer, die als Portal dient: Hier werden Utensilien, Glossar und Techniken wie Blanchieren und Temperieren hervorragend erklärt. Die Inhaltsangabe gliedert die outlander-Küche; sie beginnt mit Grundrezepten, geht zum Frühstück über; folgt mit Suppen und Appetitanregern bis hin zu Rezepten mit Rind (Bsp. 'Briannas Pastetchen), Geflügel (Claires Brathähnchen z.B.); Schwein(Schottische Eier ;); Lamm (Shepard's Pie) über Wild bis hin zu Fisch/ Meeresfrüchte (Fisch-Pie bei den Lillingtons z.B.). Danach wird es vegetarisch und Kap. 12 umfasst Pizza und Pasta - es ist also für jeden Zeitreise-Geschmack etwas dabei ;) Beilagen widmet sich die Autorin ebenfalls, da diese auch in der schottischen Küche nicht fehlen. Brot und Gebäck (z.B. Fionas Zimtscones, ein Gedicht!!) ; Süsses und Desserts (wie das Shortbread der MacKenzies); Drinks und Cocktails folgen - und das letzte Kapitel voll herrlicher Rezepte geht ans " Eingemachte" - z.B. Erdbeermarmelade à la Fraser). Die geniale Verbindung der jeweiligen Rezepte mit passenden Textpassagen aus den Büchern von Diana Gabaldon um Claire und Jamie sowie die Landschaftseindrücke und liebevoll gestalteten Fotos der Rezeptideen (allesamt gut erklärt und nachkochbar!) dürften für jeden Fan der Serie ein kultiges Highlight darstellen - sie sind einfach zauberhaft und grandios! Fazit: In handlichem und wunderschönem outfit mit haptischem Titel und zwei Lesebändchen ist dieses herrliche Kochbuch aus dem Zauberfeder-Verlag ein absoluter Leckerbissen für Fans von Diana Gabaldons Highland Saga, das auch mit einigen Klassikern der schottischen Küche - in moderne Form gebracht - aufwartet, die mit passenden Buchtexten unterlegt, tollen Fotos versehen und sehr gut erklärten Rezepten garniert ist. Die Eindrücke schottischer Landschaften, des berühmten Hochland-Rindes und des Edinburgh Castle ganz vorne im Buch setzen für mich noch das "Sahnehäubchen" drauf, um in die typisch schottische Küche einzutauchen. Liebevoll arrangiert und gut nachkochbar - mehr als ein Kochbuch: Ein großes Vergnügen, aus diesem Buch etwas auf die Tafel zu "zaubern"! Ich empfehle es sehr gerne weiter und vergebe 5* und die volle Punktezahl am Firmament der Kochbücher: Great!!

OUTLANDER - das offizielle Kochbuch
von Melanie Enns aus L. am 20.01.2018

Ich bin seit "Feuer und Stein" der Autorin Diana Gabaldon ein echter Fan der Highlandsaga und empfinde diese Buchreihe als sehr herausragend aus der Masse von Büchern. Ich gestehe allerdings das ich die Fernsehserie bisher boykottiert habe, da ich mir von Claire und Jamie mein eigenes Bild gemacht habe und daher sehr unzufrieden... Ich bin seit "Feuer und Stein" der Autorin Diana Gabaldon ein echter Fan der Highlandsaga und empfinde diese Buchreihe als sehr herausragend aus der Masse von Büchern. Ich gestehe allerdings das ich die Fernsehserie bisher boykottiert habe, da ich mir von Claire und Jamie mein eigenes Bild gemacht habe und daher sehr unzufrieden war mit der Besetzung der Schauspieler_innen, daher habe ich es bisher abgelehnt eine Folge zu sehen. Die Bücher haben es mir sehr angetan und ich erwarte sehnsüchtig auf das Erscheinen eines neuen Bandes. Als der Zauberfeder Verlag dieses Kochbuch verlost hat, habe ich mich sehr gefreut als eines der Bücher an mich ging. es hat einige Zeit gedauert, dass ich mich genügend mit dem Kochbuch befasst hatte, um nun meine Meinung dazu kundzutun. Das Cover ist sehr einfach gehalten und weist dennoch durch Schrift und Bild genau darauf hin, was mich im Inneren des Kochbuchs erwarten wird. Die Farben sind allgemein sehr warm gewählt und auch die ausgewählten Fotos sehr ansprechend. Gleich zu Beginn ist ein ausführliches Inhaltsverzeichnis zu finden. Insgesamt besteht das Kochbuch aus 17 Kapiteln. Zusätzlich zum Vorwort der Autorin ist nach den Danksagungen am Ende einige Seiten für Vegetarier zu finden, was ich sehr ansprechend fand, denn der erste Blick in die Kapitel deutet auf viele Fleischgerichte hin. Mein erster Eindruck war daher, dass "Outlander - Das offizielle Kochbuch der Highland - Saga" nur bedingt empfehlenswert für Vegetarier ist. Diesen ersten Eindruck kann ich widerrufen, wenn auch viele Rezepte dennoch sehr fleischlastig sind, können auch Vegetarier einige Rezepte für sich finden. Das Kochbuch liegt sehr schwer in der Hand, was man bei 340 Seiten so erst einmal nicht erwarten würde, aber die seiten sind dick und wirklich hochwertig. Das Aussehen und die Aufmachung ist wirklich hochwertig. Für echte Fans aber tatsächlich ein Highlight im Buchregal, denn es wirkt sehr prächtig neben meinen Büchern der Autorin. Auch wenn ich diese lediglich im Taschenbuchformat besitze. Positiv ist auch zu erwähnen, dass gleich zu Beginn, bevor es richtig losgeht ein Glossar vorhanden ist, welches es der Köchin oder dem Koch leicht machen wird, sich in der schottischen Küche zurecht zu finden oder eben auch allgemein. Gut empfand ich den Hinweis darauf, dass Rezepte immer nur Richtlinien und keine strikten Vorschriften sind, denn so handhabe ich meinen Küchenalltag seit eh und je. Ich hole mir Anregungen, halte mich aber selten an ein Rezept. Ob nun Schwein, Lamm, Pizza und Pasta oder eben auch Beilagen, Appetitanreger oder Süßes und Desserts, die schottische Küche ist vielfältig, aber eben auch reichhaltig. Mir gefällt hierbei ganz besonders die sehr gelungenen Fotos zu den Gerichten und die wirklich intensiven Beschreibungen. Es ist nicht nur ein Rezept, sondern vieles mehr. Es ist schwierig zu beschreiben, wenn man das Kochbuch nicht selbst in den Händen hält. Ich bin letztendlich sehr begeistert und möchte eine Kaufeempfehlung an diejenigen aussprechen, die schon lange ebenso wie ich von Jamie und Claire begleitet werden. Von einer Liebe, die auch schwere Zeiten überwindet. Für mich sind sie eines der wenigen Liebespaare, deren Geschichte mich immer wieder begeistern konnte und das Liebe auch durch den Magen geht, wird hier mehr als deutlich. Ich finde "Outlander - Das offizielle Kochbuch der Highland - Saga" wirklich sehr gelungen und bin dankbar dafür, dass ich es entdecken durfte und auch schon das eine oder andere nachkochen konnte.

Ein schottischer Genuss mit einem Schuss Outlander!
von Tina Bauer aus Essingen am 08.10.2017

Das etwas wuchtig erscheinende Highland-Saga Kochbuch bietet alles, was ein Genießer und Serienfan benötigt. Mit hübscher Aufmachung, guter Bebilderung und Covergestaltung freut es einen natürlich umso mehr über die beiden goldenen Lesebändchen, welche ich persönlich bei einem Kochbuch unabdingbar finde. Neben diversen G... Das etwas wuchtig erscheinende Highland-Saga Kochbuch bietet alles, was ein Genießer und Serienfan benötigt. Mit hübscher Aufmachung, guter Bebilderung und Covergestaltung freut es einen natürlich umso mehr über die beiden goldenen Lesebändchen, welche ich persönlich bei einem Kochbuch unabdingbar finde. Neben diversen Grundrezepten findet man über Frühstück, Appetitanreger zu diversen Hauptspeisen bis hin zu den klassischen englischen Beilagen. Die jeweiligen Rezepte werden mit den passenden Buchseiten der Outlander-Saga eingeleitet und über eine sehr übersichtlich gestaltete Zutatenliste hinweg zu einer ausführlichen Arbeitsanleitung finden sich noch praktische Anmerkungen. Mein absoluter Favorit sind nach wie vor die Baja-Fischtaccos, welche definitiv zur nächsten Pokerrunde mit Freunden serviert werden. Die Gerichte waren sehr lecker, von einfach bis etwas aufwändiger gut nachkochbar und hübsch präsentiert. Was will man mehr? Man muss übrigens nicht unbedingt ein Fan der Serie Outlander sein, ein Faible für Schottland reicht allemal, um bei leckeren „Rosinenmuffins“ und einer „heißen Schokolade mit La Dame Blanche“ sich an seinen letzten Schottlandurlaub zurückzuerinnern.