Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Clever essen gegen Krebs

Mit 60 nützlichen und leckeren Rezepten

(1)
Dreimal täglich essen wir – manchmal öfter – und nehmen mit unserer Nahrung Inhaltsstoffe auf, die im Körper erheblichen Einfluss auf die Entstehung oder das Absterben von Krebszellen haben. Jeden Tag. Kein Wunder also, dass wir mit unserer Ernährung diese Vorgänge entscheidend beeinflussen können. Doch was genau tun die Inhaltsstoffe? Sie unterstützen zum Beispiel die Leber bei ihrer Funktion der Entgiftung. Oder stärken das Immunsystem. Oder helfen dem Darm, giftige Stoffe schnell hinaus zu schleusen. Wenn wir uns also „richtig“ ernähren, können wir vorbeugen, die Heilung unterstützen, negative Folgen von Krebstherapien mildern oder den ausgezehrten Körper wieder aufbauen.
Dieser Ratgeber führt detailliert auf, welche Lebensmittel gegen Krebs wirken. Er ermutigt dazu, die vielen Möglichkeiten zu nutzen und zeigt, wie einfach das sein kann. Dazu gibt es Vorschläge, was man immer im Haus haben sollte, eine Liste für schnelle Naschereien zwischendurch sowie eine Tabelle, in der Sie regelmäßig eintragen können, was Sie schon „abgehakt“ haben und sehen, was noch „fehlt“. Außerdem über 50 superleckere, alltagstaugliche Rezepte, in der die erhöhte positive Wirkung über Synergien von einzelnen Lebensmitteln voll zur Wirkung kommen.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 160
Erscheinungsdatum 11.09.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86826-164-6
Verlag Königsfurt-Urania
Maße (L/B/H) 22,3/19,5/1,7 cm
Gewicht 644 g
Verkaufsrang 116.859
Buch (gebundene Ausgabe)
14,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Mein Eindruck
von Ghostreader am 18.12.2017

Es erstaunt mich, dass bisher wenig Rezensionen geschrieben wurden, obwohl Krebs die meist gefürchtete Immunkrankheit in unserer Gesellschaft ist und sogar mit steigender Tendenz. Da haben sich doch glatt weg mehr für das Buch „Im Bordell übers Leben lernen“ interessiert, als für „Clever essen gegen Krebs“. Daraus erkenne... Es erstaunt mich, dass bisher wenig Rezensionen geschrieben wurden, obwohl Krebs die meist gefürchtete Immunkrankheit in unserer Gesellschaft ist und sogar mit steigender Tendenz. Da haben sich doch glatt weg mehr für das Buch „Im Bordell übers Leben lernen“ interessiert, als für „Clever essen gegen Krebs“. Daraus erkenne ich wie die Prioritäten in der Bevölkerung gesetzt werden und Unbequemes und sogar mit unter Tödliches der Pharmaindustrie, den Medizinern und Anderen überlassen wird. Sein eigenes Schicksal in die Hand zu nehmen bedeutet Mut, ist aber auch der einzig richtige Weg. Aber nun zurück zu diesem sehr repräsentativen Buch von Claudia Lazar und Monika Cordez, die auf ca. 165 Seiten einiges zusammen getragen haben und insbesondere über die Ernährung vor dem Krebs und nicht erst dann, wenn er eingetreten ist. Dazu bekommen wir in diesem Ratgeber nicht die allerneuesten wissenschaftlichen Forschungsdetails, sondern das für uns täglich Machbare. Die Risiken zu erkranken, beginnen sehr früh und wachsen dementsprechend mit dem Alter. Das A und O für unsere Gesundheit ist immer die Nahrung, die wir zu uns nehmen. Deshalb sind frische, heimische, unbehandelte Produkte, ohne chemische Verarbeitung und die nicht mit Pestiziden Herbiziden behandelt wurden, zu verwenden. Eine recht oberflächliche Aussage meines Arbeitskollegen war: „Mir fehlt nichts und mir geht es gut mit meinen Fertiggerichten.“ Man sollte jedoch dabei bedenken, dass sich Effekte immer erst nach Jahren zeigen. Das Vorwort von Dr. med. Volker Schmiedl bringt es auf den Punkt, dass das erlernte Wissen im medizinischen Studium nicht ausreicht und so bestätigt er, dass die in diesem Buch vorgestellten leckeren Rezepte volle Wirksamkeit haben. Leider kann man heute nicht mehr bedenkenlos Fisch empfehlen, da unsere Meere verseucht und auch Pestizid- und Schwermetall belastet sind. Dieser Einband beginnt mit der Definition des „Krebs“ und dann wird das eigene Leben unter die Lupe genommen. Sehr überraschend konnte ich dabei erfahren wie Japans Gesundheitssystem mit dem sogenannten Waldbaden umgeht. Im weiteren Buchverlauf wird auch auf das eingegangen, was wir gerne als Belohnung ansehen, wie Alkohol, Chips, Fernsehen, PC-Spiele und Simsen. Leider ist gerade dies, was uns krank macht, denn ein cleveres haushalten gegen Krebs ist doch unser Thema. Mit einer Tabelle „ Mein Begleiter durch die Woche“ wird die Zusammenstellung der Speisen ganz einfach und die besten Lebensmittel gegen Krebs sind natürlich auch aufgelistet, sowie eine Liste für die Vorratskammer und Knabbereien. Die Rezepte selbst sind wirklich köstlich, sehr appetitlich und für überwiegend 4 Personen gedacht. Sie sind auch jahreszeitlich geordnet, die dann aus Pesto und Co, einem Backwerk, Suppen, Salaten, Hauptgerichten, Dessert und Getränk aus heimischen Zutaten pro Jahreszeit konzipiert sind. Vieles habe ich ausprobiert und kann es sehr empfehlen.