Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Die Revolution von 1918/19

Der wahre Beginn unserer Demokratie

Der Aufstand beginnt bei der deutschen Hochseeflotte, als Matrosen sich weigern, trotz der bereits feststehenden Kriegsniederlage zu einem letzten Gefecht gegen die britische Royal Navy auszulaufen. Er verbreitet sich in wenigen Tagen über das ganze Deutsche Reich und erreicht am 9. November 1918 Berlin. Hunderttausende Arbeiter demonstrieren, die Garnisonen schließen sich an, der Reichskanzler gibt die Abdankung des Kaisers bekannt, die Monarchie bricht zusammen, die Republik wird ausgerufen. Ziel der Revolutionsbewegung ist nicht die Diktatur des Proletariats. Sie will den preußischen Militarismus und die Reste des Kaiserreichs in Verwaltung, Justiz, Schulen und Universitäten beseitigen und eine von Grund auf demokratische Gesellschaft schaffen. Die Angst vor einer bolschewistischen Weltrevolution verhindert schließlich, dass der vorhandene Spielraum zu einer wirklichen Entmachtung der etablierten Kräfte genutzt wird, aber die erste Demokratie in Deutschland ist erfolgreich installiert. Wolfgang Niess schildert so lebendig wie sachkundig die friedliche und erfolgreiche Revolution, der wir die erste deutsche Republik verdanken. Zudem macht er deutlich, warum sie bis heute weitgehend verkannt, instrumentalisiert oder vergessen wurde. Die Zeit ist reif, sie als größte Massenbewegung in der deutschen Geschichte zu würdigen.
Rezension
"Man wird sehen, ob es ihm gelingt, ein Umdenken in dieser wichtigen Frage der deutschen Zeitgeschichte zu bewirken."
Friedrich Weissensteiner, Bücherschau, 1/2018/Nr. 213, S. 86

"In politisch turbulenten Zeiten lohnt nichts so sehr wie der Blick auf die Geschichte. Doch bis heute werde verkannt, sagt der Journalist Wolfgang Niess, wie sehr Deutschland von dem lebt, was bereits vor fast 100 Jahren erkämpft wurde."
Mannheimer Morgen

"Sprachlich durchaus unterhaltend, vermittelt Niess fundiertes Wissen, das ihm erlaubt, auch eigene Interpretationen der damaligen Ereignisse und Sachlagen vorzunehmen."
Feuilletonscout

"In seinem Buch "Die Revolution von 1918/19" zeigt er auf: Die Ausrufung der Republik von Philipp Scheidemann am 09. November 1918 ist die wahre Geburtsstunde der deutschen Demokratie."
3sat
Portrait
Dr. Wolfgang Niess, geb. 1952, studierte in Stuttgart und Tübingen Geschichte, Politikwissenschaft, Mathematik und Kommunikationswissenschaften. Er ist Autor zahlreicher Radio- und Fernsehsendungen, Aufsätze und Buchpublikationen zu Aspekten der Zeitgeschichte. Bereits seit den 1970er-Jahren beschäftigt er sich mit der Revolution von 1918/1919; ihre Deutungen in der deutschen Geschichtsschreibung der vergangenen 100 Jahre behandelte er in seiner Dissertation. Wolfgang Niess machte sich als Moderator im Radio des SWR und SDR einen Namen, ebenso durch die Veranstaltungsreihe »Autor im Gespräch«, die er entwickelte und seit mehr als 20 Jahren moderiert. Hier waren nicht nur die bekanntesten deutschsprachigen Schriftsteller seine Gäste, sondern auch renommierte Historiker wie Ian Kershaw, Christopher Clark und Joachim Fest. Wolfgang Niess ist leitender Redakteur beim SWR Fernsehen.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 464
Erscheinungsdatum 30.08.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95890-074-5
Verlag Europa Verlag
Maße (L/B/H) 22,1/14,9/4,2 cm
Gewicht 721 g
Abbildungen mit zahlreichen Fotos und Abbildungen
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 9.139
Buch (gebundene Ausgabe)
24,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.