Bei Coco Chanel

Jackie, Marlene, Strawinsky. 2 Akte für 6 Spieler

(2)
Ein außergewöhnlicher Blick auf das vergangene Jahrhundert

1968 ist das Jahr der gesellschaftlichen Unruhen. Vier prominente Zeitzeugen besichtigen ein Jahrhundert: Im Atelier der Mode-Ikone Coco Chanel treffen die Legenden Jackie Kennedy, Marlene Dietrich und Igor Strawinsky aufeinander. Es ist der 6. Juni 1968, und noch ahnt niemand, dass an diesem Tag Jackies Schwager, der US-Senator Robert F. Kennedy ermordet wird. Bevor diese schockierende Nachricht sie zurück in die Gegenwart katapultiert, begeben sich Hochhuths Figuren auf eine Reise in die Vergangenheit, deren tiefgreifende Einschnitte und historische Umwälzungen sie auf verschiedene Weise aus nächster Nähe miterlebt haben.
Portrait
Rolf Hochhuth, geboren am 1. April 1931 in Eschwege, war Verlagslektor, als er 1959 während eines Rom-Aufenthalts sein erstes Drama Der Stellvertreter konzipierte, das, 1963 in Berlin von Erwin Piscator uraufgeführt, weltweites Aufsehen erregte. Hochhuth blickt auf ein umfangreiches dramatisches, essayistisches und lyrisches Werk zurück. Er lebt in Berlin.
Ausgezeichnet wurde Hochhuth u.a. mit dem Kunstpreis der Stadt Basel (1976), dem Geschwister-Scholl-Preis (1980), dem Lessing-Preis der Freien Hansestadt Hamburg (1981), dem Elisabeth-Langgässer-Preis (1990) und dem Jacob-Grimm-Preis für Deutsche Sprache (2001).
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 128
Erscheinungsdatum 23.06.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-27324-7
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/11,3/1,5 cm
Gewicht 123 g
Auflage 2
Verkaufsrang 76.449
Buch (Taschenbuch)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Bei Coco Chanel

Bei Coco Chanel

von Rolf Hochhuth
(2)
Buch (Taschenbuch)
12,99
+
=
Vom Zarenpalast zu Coco Chanel

Vom Zarenpalast zu Coco Chanel

von Gunna Wendt
eBook
10,99
+
=

für

23,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Ettlingen

Eine faszinierende Begegnung an einem historischen Tag wird beschrieben. Lesefutter mit Hintergrund. Eine faszinierende Begegnung an einem historischen Tag wird beschrieben. Lesefutter mit Hintergrund.

„Stelldichein bei Coco Chanel “

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Diese feine Novelle zeigt, wie irrwitzig es ist, zu glauben die Welt der Coco Chanel sei nur eine glamouröse Welt der Mode und des begehrten Duftes. Sie ist keine Biographie der berühmten Modeschöpferin. Vielmehr ist es ein Theaterstück in zwei Akten, wobei der 1. Akt eine Reise in die Vergangenheit zur Zeit des Zweiten Weltkrieges und der 2. Akt den 6. Juni 1968, dem Tag an dem der US-Senator Robert F. Kennedey ermordet wird, beschreibt. Schauplatz ist das Pariser Modestudio der Mode-Ikone. Hier geben sich die Legenden Jackie Kennedy und Marlene Dietrich sowie der Künstlerfreund Igor Strawinsky ein Stelldichein. Sie plaudern schonungslos offen über Politik, Zeitgeschehen und Historie und reflektieren ihre eigene Position. Der Autor, ein echter Geschichtskenner, gibt zu den einzelnen Begebenheiten Hintergrundinformationen. Informationen, die so in keinem Lehrbuch zu finden sind.
Eine wirklich interessante Leseerfahrung! Ein Buch, das sich angenehm liest und auf eine ganz feine Weise fesselt.
Interesse an Politik und Geschichte sind hier Voraussetzung.
Diese feine Novelle zeigt, wie irrwitzig es ist, zu glauben die Welt der Coco Chanel sei nur eine glamouröse Welt der Mode und des begehrten Duftes. Sie ist keine Biographie der berühmten Modeschöpferin. Vielmehr ist es ein Theaterstück in zwei Akten, wobei der 1. Akt eine Reise in die Vergangenheit zur Zeit des Zweiten Weltkrieges und der 2. Akt den 6. Juni 1968, dem Tag an dem der US-Senator Robert F. Kennedey ermordet wird, beschreibt. Schauplatz ist das Pariser Modestudio der Mode-Ikone. Hier geben sich die Legenden Jackie Kennedy und Marlene Dietrich sowie der Künstlerfreund Igor Strawinsky ein Stelldichein. Sie plaudern schonungslos offen über Politik, Zeitgeschehen und Historie und reflektieren ihre eigene Position. Der Autor, ein echter Geschichtskenner, gibt zu den einzelnen Begebenheiten Hintergrundinformationen. Informationen, die so in keinem Lehrbuch zu finden sind.
Eine wirklich interessante Leseerfahrung! Ein Buch, das sich angenehm liest und auf eine ganz feine Weise fesselt.
Interesse an Politik und Geschichte sind hier Voraussetzung.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0