Bios

Thriller. Deutsche Erstausgabe

Daniel Suarez

(17)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,00
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

14,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

10,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

24,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Kultautor Daniel Suarez hat eine neue Menschheitsbedrohung im Visier: Humangenetik. Wahnsinnig visionär. Wahnsinnig spannend.

Im Jahr 2045 ist das Zeitalter der biologischen Moderne angebrochen. Algen und Pilze bauen Autogehäuse, die Städte werden nachts von Leuchtbäumen erhellt. Auch vor dem menschlichen Körper macht diese Revolution nicht halt. Jeder will Designer-Babies, ob legal oder nicht. Die Zeche zahlen andere.

Kenneth Durand leitet bei Interpol den Kampf gegen Genkriminalität. Und ein Mann steht dabei im Fadenkreuz: Marcus Demang Wyckes. Eines Tages erwacht Durand aus dem Koma. Man hat ihn entführt. Er sieht anders aus. Seine DNA ist verändert. Er ist Marcus Demang Wyckes. Der Mann, der weltweit gesucht wird …

Daniel Suarez präsentiert eine komplett neue Zukunftsvision, so wie William Gibson es seinerzeit mit dem Cyberpunk getan hat, aufregend und alarmierend. ... Er glaubt, dass es so kommen wird, ganz im Ernst. Lesen Sie und staunen. Wall Street Journal

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 544
Erscheinungsdatum 17.11.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-29133-3
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19,2/12,6/3,4 cm
Gewicht 402 g
Originaltitel Change Agent
Auflage 3. Auflage
Übersetzer Cornelia Holfelder-von der Tann
Verkaufsrang 89189

Buchhändler-Empfehlungen

Erschreckendes Zukunftsszenario

Anke Matthes, Thalia-Buchhandlung Dessau-Roßlau

Suarez wird nicht umsonst der "Jules Verne des digitalen Zeitalters" genannt. Im Jahr 2046 haben synthetische Biologie und Gen-Modifikationen die Welt verändert. Eigentlich eine tolle Vorstellung, wenn durch einen kleinen Eingriff ins Erbgut schwere Erbkrankheiten verhindert werden könnten... Aber es wäre kein echter "Suarez", wenn uns nicht auch die volle Wucht der negativen Möglichkeiten und des Missbrauchs vor Augen geführt würde. Ein erschreckendes Szenario verpackt in einen actiongeladenen Thriller!

K. Antepoth, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Rasant - blutig - spannend! Dieser Thriller zeigt uns auf erschreckende Weise, was uns in der Zukunft erwartet, wenn genetische Veränderungen am Menschen normal werden. Es gibt kein Entkommen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
8
9
0
0
0

Eine Reise zu sich selbst...
von Feierabendblogger aus Stockerau am 23.04.2021

Es fängt wenig spektakulär an, aber man bekommt bald einen guten Einblick wie es in dieser Zukunft abgeht. Das Verändern von Genen ist ein lukratives Geschäft geworden und so mischt auch das organisierte Verbrechen mit. Die Geschichte entwickelt sich recht gut. Aber es schleppt sich manchmal schon etwas. Die Gedankengänge, di... Es fängt wenig spektakulär an, aber man bekommt bald einen guten Einblick wie es in dieser Zukunft abgeht. Das Verändern von Genen ist ein lukratives Geschäft geworden und so mischt auch das organisierte Verbrechen mit. Die Geschichte entwickelt sich recht gut. Aber es schleppt sich manchmal schon etwas. Die Gedankengänge, die Ken auf der "Reise zu sich selbst" begleiten, kommen aber sehr gut heraus. Ich halte das Buch sehr für gelungen aber auch für etwas beängstigend. Es wird wohl nicht in der Zeit zu diesem Stand der Technik kommen, aber die Idee davon stimmt nachdenklich.

Wer sind wir...
von Anna M aus Rosenheim am 11.07.2020

... wenn wir nicht mehr an unsere genetischen Merkmale gebunden sind? Spannender und kurzweiliger Genetik-Sci-Fi, der unangenehme Fragen nach den Möglichkeiten von Gen-Editing und damit nach Identität an sich aufwirft.

Spannender Science-Fiction über Gen-Editing im Jahr 2045
von einer Kundin/einem Kunden aus Wachtendonk am 18.04.2020

Kenneth Durand leitet 2045 bei Interpol den Kampf gegen Genkriminalität. Bei einem Briefing werden er und sein Team um Mithilfe beim Kampf gegen ein skrupelloses Kartell gebeten: die Huli jing entwickeln neue, un-ethische Methoden der Gen-Optimierung, an ihrer Spitze Marcus Wyckes. Als Durand am Nachmittag nach Hause möchte, um ... Kenneth Durand leitet 2045 bei Interpol den Kampf gegen Genkriminalität. Bei einem Briefing werden er und sein Team um Mithilfe beim Kampf gegen ein skrupelloses Kartell gebeten: die Huli jing entwickeln neue, un-ethische Methoden der Gen-Optimierung, an ihrer Spitze Marcus Wyckes. Als Durand am Nachmittag nach Hause möchte, um den Geburtstag seiner Tochter zusammen mit seiner Frau zu feiern, gerät sein Leben aus den Fugen: das autonome Auto hat eine merkwürdige Störung, auf dem Weg zu Fuß zur U-Bahn-Haltestelle wird er angerempelt und verspürt einen merkwürdigen Stich. Er bricht zusammen, kann kaum noch atmen, wird von Sanitätern abtransportiert. Als er im Krankenhaus wieder zu sich kommt, hat er unsägliche Schmerzen. Doch das ist nichts gegen den Schock, als er in den Spiegel blickt: sein Körper sieht aus wie der von Marcus Wyckes! Selbst seine Kollegen erkennen ihn nicht mehr wieder, freuen sich, den vermeintlichen Verbrecher geschnappt zu haben. Durand gelingt die Flucht, doch er will nicht nur seinen mächtigen Gegner vernichten, er will auch sein altes Leben, seine alte Identität zurück. Ein abenteuerlicher Wettlauf beginnt... Meine Meinung: WOW, was für ein spannendes Buch! Die Welt von 2045 ist anders als unsere heutige, die Technik hat viele Fortschritte gemacht. Aber man erkennt sie immer noch wieder. Die Geschichte ist atemlos spannend und mit vielen überraschenden Wendungen. Man verfolgt die Reise von Durand auf der Suche nach seinem wahren Ich und kann das Buch dabei kaum aus der Hand legen. Daher vergebe ich sehr gerne fünf von fünf Sternen. 

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1