Warenkorb
 

Böse Samariter

Ein Fall für Alma Liebekind. Wien-Krimi

(4)
Alma Liebekind: Sigmund Freud trifft Sex and the City
Die toughe Psychiaterin Alma Liebekind hat in allen Bereichen die Hosen an: Sie ist im besten Alter und führt eine erfolgreiche Praxis in Wien Alsergrund. Die Nächte lässt sich die schlagfertige Lady von ihrem knackigen Toyboy Michael versüßen. Alma hat nur ein Problem: Sie ist notorisch neugierig. Mit Vorliebe mischt sich die Wienerin in die Kriminalfälle ihrer befreundeten Kommissarin Erika ein. Als dann zu Silvester nach dem Erklingen der Pummerin und dem Knallen der Korken vor ihren Augen ein Mann stirbt, sieht Alma ihre große Chance gekommen: Zusammen mit Michael und ihrer anhänglichen Mutter begibt sie sich auf Verbrecherjagd in Wien …

Ermittlungen in Wien: Alma Liebekind hat den psychologischen Röntgenblick
Eine erste Verdächtige im Mordfall Beat Barkes ist rasch gefunden: Seine Ex-Frau soll ihn umgebracht haben. Diese Lösung ist Alma zu einfach. Schnell wird klar: Hinter dem Schein des Ermordeten verbirgt sich mehr als der hilfsbereite Krankenpfleger, der er vorgab zu sein. Beat Barkes bewegte sich vor seinem Tod nämlich im Umfeld eines dubiosen Sterbehilfevereins, der sich das Wohlergehen seiner unheilbar kranken Schützlinge auf die Fahnen geschrieben hat. Aber meinen es die Mitglieder wirklich so gut? Oder ist alles nur ein mörderisches Unternehmen, um an Geld zu kommen? Alma Liebekind lässt nicht locker. Droht ihr psychologischer Spürsinn sie am Ende etwa geradewegs in eine gefährliche Falle zu führen?

Blick in die Verbrecherseele: abgründig coole Krimi-Spannung in Wien
Constanze Dennig - selbst Fachärztin für Psychiatrie und Neurologie - bringt das Wien von heute auf die Couch: Mit psychiatrischem Fingerspitzengefühl, einer gehörigen Prise Pfeffer und einem Sahnehäubchen aus Drama schickt sie Alma Liebekind in Wien auf Mördersuche. Von der Leopoldstadt bis in den Alsergrund, vom Stephansplatz bis zum Naschmarkt durchleuchtet die resolute Alma kriminelle Seelen: Eine spannende Ermittlungstour durch die österreichische Hauptstadt!

************************
"Cooler Wien-Krimi: Constanze Dennig verbindet die Lust an der Spannung mit der Faszination für die Psyche."
(Leserstimme)

"Eine Psychiaterin mit Schlagkraft ermittelt in Wien: Abseits von Sisi, Franz Joseph & Co. tut sich ja doch noch einiges in der österreichischen Hauptstadt. Ein spannender Krimi mit interessantem Einblick in das Seelenleben!"
(Leserstimme)

"Alma Liebekind ist die coolste weibliche Ermittlerfigur seit Langem!"
(Leserstimme)
************************
Portrait
Constanze Dennig, 1954 in Linz geboren, ist Fachärztin für Psychiatrie und Neurologie, lebt in Graz und Wien. Neben ihrer Tätigkeit als Ärztin arbeitet sie auch als Autorin von Theaterstücken, Drehbüchern, Romanen, Sachbüchern und Satiren, als Regisseurin und Produzentin zahlreicher Theaterprojekte. Sie ist Theaterleiterin des "Theater am Lend" in Graz und baut Klappmaulpuppen. 2017 erscheint mit "Böse Samariter" ihr neuer Krimi rund um die schlagkräftige Wiener Privatermittlerin und Psychiaterin Alma Liebekind.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 25.08.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7099-7892-4
Verlag Haymon Verlag
Maße (L/B/H) 19/11,3/3,8 cm
Gewicht 304 g
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

jahreswechsel mit Feuerwerk
von einer Kundin/einem Kunden aus Bürmoos am 24.11.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Nach dem Knalleffekt zu Sylvester nimmt uns Alma mit auf Ihre Suche nach Begründungen des Geschehens - meist im Laufschritt durch Wiens Strassen. Auch die familiäre Situation macht Probleme, wie weit bestimmt Mutter ihr Leben, gehören auch Vater und Kind dazu? Durch Einsatz ihres Charmes erfährt sie sämtliche Dienstgeheimnisse und... Nach dem Knalleffekt zu Sylvester nimmt uns Alma mit auf Ihre Suche nach Begründungen des Geschehens - meist im Laufschritt durch Wiens Strassen. Auch die familiäre Situation macht Probleme, wie weit bestimmt Mutter ihr Leben, gehören auch Vater und Kind dazu? Durch Einsatz ihres Charmes erfährt sie sämtliche Dienstgeheimnisse und kombiniert auch Dank Ihrer Ausbildung richtig. ALLES kommt wieder ins Lot.

Spritzig
von einer Kundin/einem Kunden aus Graz am 19.09.2017

Nach dem „Knaller“ am Anfang gerät man bald in die „Wiener G´schichten“ von raunzig-wienerisch bis mordsmäßig dramatisch. Alma lässt einen nahe heran, beleuchtet sich selbst unerbittlich und man bildet sich ein, so viel über ihr Leben zu wissen, dass man gar nicht anders kann, als ihr Kumpel zu werden.... Nach dem „Knaller“ am Anfang gerät man bald in die „Wiener G´schichten“ von raunzig-wienerisch bis mordsmäßig dramatisch. Alma lässt einen nahe heran, beleuchtet sich selbst unerbittlich und man bildet sich ein, so viel über ihr Leben zu wissen, dass man gar nicht anders kann, als ihr Kumpel zu werden. Sie benützt ihr schauspielerisches Talent, um Informationen aus den meist Unwilligen herauszukitzeln, die Brösel und Brocken formieren sich langsam zu einem Gebilde. Die gnadenlos Neugierige zieht ihre Schlüsse und gerät natürlich in Schwierigkeiten. Der Weg dorthin führt auch an viele Orte in Wien, die echten Wienern sicher geläufig sind, ich hingegen brauche eine Karte, wenn ich die Schleifen, in denen sich Frau Doktor Alma-Liebekind durch das heutige Wien bewegt, nachvollziehen will. Auch durch ihre schnoddrigen, aber wahrscheinlich präzisen ärztlichen Analysen erschließt sich manches bei Zeugen, Verdächtigen und Pseudoheiligen. Dazu kommt noch, dass sie die Recherchen ja heimlich betreiben muss, unbemerkt von ihrer Freundin, der Kommissarin, und in Konkurrenz zu ihrer Mutter, die ebenfalls mit beachtlichen Eigenschaften ausgestattet ist. Kein Wunder, dass diese dann im Zentrum des Showdown steht. Ein spannender, ungewöhnlicher Krimi, in dem die Figuren so genau gezeichnet sind, dass er zu Recht Kriminalroman genannt werden kann.

Zeitgeistig pfiffig spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Graz am 14.09.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Wie selbstbewusst und unkompliziert Alma Liebekind dem Verbrechen auf der Spur ist, gefällt mir sehr gut. Rund um den spannenden Kriminalfall gibt das Buch noch schöne Wien-Einblicke, gekonnt eingesetzte Psychologie und reflektierten Zeitgeist. Trendig-intelligent geschrieben und unterhaltsam.