Weißgott

Kriminalroman

Rudolf-Günther Böhnke

(1)
Der Arzt Dr. Gottfried Weiß hat vor 30 Jahren Lieselotte Kleinereich, der Lebensgefährtin des pensionierten Kommissars Rudolf-Günther Böhnke, das Leben gerettet. Böhnke gab ihm aus Dankbarkeit das Versprechen, jederzeit für ihn da zu sein. Jetzt fordert Weiß dieses Versprechen ein. Bei Operationen ist es zu Todesfällen gekommen, für die er sich vor Gericht verantworten soll. Böhnke soll seine Unschuld beweisen. Als er glaubt, den Fall gelöst zu haben, gibt es eine Wendung mit dramatischen Folgen.
Portrait
Kurt Lehmkuhl, 1952 in der Nähe von Aachen an einem Sonntag geboren, war mehr als 30 Jahren als Redakteur im Zeitungsverlag Aachen tätig. Durch die Beschäftigung mit dem Strafrecht im Rahmen des Jurastudiums in Bonn hat er schon früh damit angefangen, Kriminalromane zu schreiben, zunächst nur gedacht als Geschenke für Freunde. Zur ersten Veröffentlichung kam es 1996, als er von einem Verlag darauf angesprochen wurde.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 314
Erscheinungsdatum 02.08.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8392-2139-6
Reihe Kriminalromane im GMEINER-Verlag
Verlag Gmeiner Verlag
Maße (L/B/H) 20/12,4/4 cm
Gewicht 326 g
Auflage 2017
Buch (Taschenbuch)
13,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Weißgott

Weißgott

von Kurt Lehmkuhl
Buch (Taschenbuch)
13,00
+
=
Eifelrache

Eifelrache

von Andreas J. Schulte
Buch (Taschenbuch)
10,90
+
=

für

23,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
0
0
1

Ratlos
von einer Kundin/einem Kunden aus Lohmar am 11.01.2018
Bewertet: eBook (ePUB)

Seltsam konstruierter Kriminalroman mit einem leidlich sympathischen Protagonisten. Der Handlungsablauf macht seltsame Sprünge und lässt viele Fragen offen. Nebenschauplätze werden oft nur unzureichend beschrieben und die handelnden Figuren bleiben oft im Halbdunkel der etwas verworrenen Erzählstränge. Das abrupte und unerwartete Ende ist völlig unbefriedigend.