Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Basiswissen Selbstversorgung aus Biogärten

Individuelle und gemeinschaftliche Wege und Möglichkeiten

(3)
ANLEITUNG FÜR EINE MODERNE SELBSTVERSORGUNG
Ausführlich und mit fundiertem Praxiswissen beschreibt Andrea Heistinger, wie Selbstversorgung aus Biogärten in der heutigen Zeit individuell oder gemeinschaftlich gelingen kann und welche Herausforderungen dabei zu meistern sind. In einem umfassenden Grundlagenteil sind alle wesentlichen Aspekte zur Planung genau erklärt: Wie viel Zeitbudget muss vorhanden sein, welche Geräte und welche Fläche sind notwendig, wie soll ein Garten am besten eingeteilt werden und was ist wann zu tun.

ALLE GRUNDLAGEN SIND GENAU UND PRAXISORIENTIERT BESCHRIEBEN
In Porträts mit Anbauanleitungen und Sortenempfehlungen erfahren angehende, aber auch versierte SelbstversorgerInnen, welche Gemüse-, Obst- und Kräuterarten ertragreich, pflegeleicht und am besten für den Eigenanbau geeignet sind. Mit Zusatzkapiteln zu Hühner- und Bienenhaltung sowie Lagerung der Ernte ist der Weg für mehr Unabhängigkeit geebnet.

- alle Grundlagen zum Thema moderne Selbstversorgung
- Wege zu erntefrischer Sortenvielfalt und lebendigen Lebensmitteln
- mit Anbauempfehlungen für Gemüse, Obst und Kräuter
- Möglichkeiten zur gemeinschaftlichen Versorgung: Foodcoops, Community-supported agriculture (CSA), Selbsterntefelder, Crowdfunding, - Garten-Genossenschaften und Regionalwert-AGs
- mit genauem Saisonkalender: was ist wann zu tun, was kann wann geerntet werden
- Gartenplanung für unterschiedliche Regionen und Höhenlagen: Sortenwahl und Fruchtfolge
- Bienen und Hühner: Honig und Eier aus eigener Haltung
- Praxis-Tipps zu Haltbarmachung und Lagerung: ganzjährig versorgt
Portrait
Andrea Heistinger ist seit 2000 als Freie Agrarwissenschaftlerin, Beraterin und Autorin tätig und begeistert mit ihren Büchern rund um biologisches Gärtnern, u.a. mit den Bestsellern "Handbuch Bio-Gemüse", "Das große Biogarten-Buch" und "Kräuter richtig anbauen" sowie "Handbuch Bio-Obst".

Der Verein Arche Noah setzt sich seit über 25 Jahren für den Erhalt alter Kulturpflanzen und ihre Weiterentwicklung ein. Der Schaugarten in Schiltern bei Langenlois zeigt hunderte Sortenraritäten.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 472
Erscheinungsdatum 05.04.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7066-2548-7
Verlag Edition Loewenzahn
Maße (L/B/H) 27,1/20,2/4,3 cm
Gewicht 1911 g
Auflage 2. mit Fotografien von Rupert Pessl
Verkaufsrang 50.159
Buch (gebundene Ausgabe)
39,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Ein sehr gelungenes, informatives Buch!
von denise am 11.07.2018

Das Buch ?Basiswissen Selbstversorgung aus Biogärten? wurde von Andrea Heistinger mit Unterstützung der Arche Noah geschrieben. Bei der Arche Noah handelt es sich um einen gemeinnützigen Verein, der sich für den Erhalt und die Entwicklung von Gemüse- und Getreidesorten, Kräutern und Obst einsetzt. Frau Heistinger ist freie Agrarwissenschaftlerin, Beraterin... Das Buch ?Basiswissen Selbstversorgung aus Biogärten? wurde von Andrea Heistinger mit Unterstützung der Arche Noah geschrieben. Bei der Arche Noah handelt es sich um einen gemeinnützigen Verein, der sich für den Erhalt und die Entwicklung von Gemüse- und Getreidesorten, Kräutern und Obst einsetzt. Frau Heistinger ist freie Agrarwissenschaftlerin, Beraterin und Supervisorin. Die Schwerpunkte ihres Studiums der Landwirtschaft waren Ökologischer Landbau, Agrarsoziologie und Agrargeschichte. Sie war bereits als Lehrbeauftrage an der Universität für Bodenkultur Wien (BOKU) sowie für Methodenseminare und Lehrveranstaltungen am Institut für Kultur- und Sozialanthropologie der Universität Wien tätig. Unterteilt ist das Buch in die großen Bereiche ?Warum Selbstversorgung?? (beinhaltet beispielsweise ?Selbstversorgung versus Fremdversorgung?), ?Vorbereitung? (enthält unter anderem ?Die alte bäuerliche Landwirtschaft und ihre Prinzipien? und ?Selbstversorgung in Ernährungs-Kennzahlen?), ?Grundlagen? (wie zum Beispiel ?Ressourcen? und ?Ausstattung und Lagerung?), ?Umsetzung? (Inhalt unter anderem ?Gemüseanbau? sowie ?Bienen halten?) und einen Serviceteil. Neben dem Register enthält das Buch ein sehr detailliertes Inhaltsverzeichnis, dass für mich sehr hilfreich war, um einen Überblick über die vielen verschiedenen Themen des Buchs zu erhalten. Zusätzlich zu den Informationen, die sich direkt auf den Garten beziehen, beinhaltet es beispielsweise auch Informationen zu Inhaltsstoffen von Lebensmitteln aus dem Garten. Auch sind ein Selbst-Test bezüglich der Form der Selbstversorgung, die zu mir passt, sowie eine Darstellung über die Verfügbarkeit von frischen Früchten im Jahresverlauf im Buch enthalten. Sehr hilfreich finde ich zum Beispiel auch die Tabelle ?Ansprüche der wichtigsten Obstarten auf einen Blick? und die ?Übersicht der Kräuter-Kulturanleitungen?. Neben Fotos enthält das Buch auch Zeichnungen, die den Inhalt verdeutlichen. Obwohl es sich um ein Sachbuch handelt, lässt sich das Buch sehr gut lesen. Abgerundet wird das Buch durch die Erfahrungen von Arche Noah-GärtnerInnen. Das Buch beinhaltet sowohl Informationen und Tipps für Menschen, die zusammen mit anderen Personen Selbstversorgung praktizieren möchten, als auch für Personen, die alleine ihren Garten bewirtschaften möchten. Ich bin von dem Buch sehr angetan und werde es immer wieder nutzen, um mein Gartenwissen auszubauen.

Einfach loslegen und ausprobieren!
von Sikal am 28.05.2018

Selbstversorgung, geht das? Wenn man der Autorin Andrea Heistinger Glauben schenkt, ist es kein Problem, für sich den Weg in die Selbstversorgung zu finden. Hier stehen mehrere Möglichkeiten offen, ob im eigenen Garten oder in der Gruppe in Gemeinschaftsgärten. Interessante Perspektiven werden von der Autorin hier aufgezeigt, bestimmt sind... Selbstversorgung, geht das? Wenn man der Autorin Andrea Heistinger Glauben schenkt, ist es kein Problem, für sich den Weg in die Selbstversorgung zu finden. Hier stehen mehrere Möglichkeiten offen, ob im eigenen Garten oder in der Gruppe in Gemeinschaftsgärten. Interessante Perspektiven werden von der Autorin hier aufgezeigt, bestimmt sind diese nicht jedem einzelnen bekannt und vielleicht ein Gedankenanstoß. Das Buch an sich ist bereits eine Herausforderung zu überblicken. Ich war sehr überrascht, ein solch umfangreiches Gesamtwerk zu erhalten und versuchte mich durch die einzelnen Kapitel zu schmökern. Doch ich verlor mich ziemlich rasch in einzelnen Details und sprang somit hin und her und war plötzlich in der Gartenwelt gefangen ? Es gibt eben so vieles, was sich lohnt zu erkunden, dass es nicht leicht ist, den Überblick zu behalten. Obwohl wir bereits seit Jahren mit dem Bepflanzen eines Hochbeetes und dem Kräuteranbau vertraut sind, gab es für mich viel Interessantes zu entdecken. Man darf nicht davon ausgehen, dass innerhalb kürzester Zeit die Tipps dieses Buches umgesetzt werden können. Das würde auch am Sinn vorbei gehen, Gartenarbeit und Selbstversorgung soll ja ein Weg zum Genuss sein und nicht Druck machen, um mehr oder bessere Erträge zu erwirtschaften. Es ist nicht wichtig, alles für sich anzunehmen und auszuprobieren ? vielmehr soll man in kleinen Etappen sein Ziel erreichen und sich erst mal mit kleinen Schritten begnügen oder wie es die Autorin ausdrückt: ?Es geht nicht darum, dass Sie sich für die eine oder andere Variante entscheiden. Fangen Sie einfach an!? Die einzelnen Kapitel behandeln anfangs die Selbstversorgung als Philosophie, man erfährt von diversen Kennzahlen, hinterfragt welche Variante für einen selbst passt, bekommt Tipps zur Vorbereitung. Danach werden die Ressourcen durchgeackert - Boden, Dünger, Kompost, Wasserversorgung und einiges mehr stehen in diesem Kapitel im Fokus. Die benötigten Werkzeuge, Tipps zur Lagerung und zum Haltbarmachen werden ergänzend vorgestellt. Letztendlich kommt man zur Umsetzung, was natürlich sehr umfangreich abgehandelt wird. Der Anbau von Gemüse und Obst wird nochmalig unterteilt in einzelne Bereiche, wie Beetformen, Fruchtfolgen, Jungpflanzenanzucht, Wintergemüseanbau, Empfehlungen für Gemüsearten und ?sorten, richtige Ernte, usw. Beim Obstanbau erfährt man einiges über die Planung, Pflanzung, Tiere im Obstgarten, empfohlene Sorten und deren bevorzugte Standorte. Zusätzlich gibt es noch Kapitel über den Kräuteranbau, die Haltung von Bienen und Hühnern, sowie einen Serviceteil, in dem man z.B. auch einen Garten- sowie einen Mondkalender findet. Das Buch ist wirklich ein wahrer Schatz an Informationen, wenn man sich mit Selbstversorgung und Gartenarbeit befassen möchte. Viele Erfahrungsberichte, Bilder, Skizzen und Pläne, Tabellen und Diagramme ergänzen die sehr informativen Texte und machen das Lesen zu einem Vergnügen. Sicherlich sind nicht alle Kapitel für jeden umsetzbar oder brauchbar, doch es findet sich bestimmt für jeden das ein oder andere Interessante, was sich auszuprobieren lohnt. Gerne vergebe ich für dieses gut recherchierte Werk 5 Sterne.

Geb ich nicht mehr her
von Daniela am 12.05.2018

Gartenbesitzer oder nicht, Stadt oder Land, Familie oder Single ? für alle gibt es die Möglichkeit, sich mit frischem Obst und Gemüse zu versorgen. Andrea Heistinger und der Verein Arche Noah e.V. haben wieder ein umfassendes Gartenbuch veröffentlicht. Diesmal mit dem Fokus der gemeinschaftlichen Selbstversorgung. Für alle oben genannten Lebenssituationen... Gartenbesitzer oder nicht, Stadt oder Land, Familie oder Single ? für alle gibt es die Möglichkeit, sich mit frischem Obst und Gemüse zu versorgen. Andrea Heistinger und der Verein Arche Noah e.V. haben wieder ein umfassendes Gartenbuch veröffentlicht. Diesmal mit dem Fokus der gemeinschaftlichen Selbstversorgung. Für alle oben genannten Lebenssituationen gibt es eine Möglichkeit: Ob Selbsternte- oder Gemeinschaftsgarten, Solidarische Landwirtschaft, Lebensmittelkooperative (u.v.m.). Diese Arten der gemeinschaftlichen Selbstversorgung werden vorgestellt und geben Entscheidungshilfe. Darüber hinaus bietet ?Basiswissen Selbstversorgung aus Biogärten? auf über 400 Seiten aber auch enorm viel Know-How zu Gartengrundlagen wie Wasserversorgung, Kompost oder Beetanlegung, Gemüse- und Obstsorten und ihr Anbau werden vorgestellt. Andrea Heistingers Buch hat mich von Grund auf überzeugt, sowohl inhaltlich als auch von der Aufmachung her ist es eine wahre Garten-Bibel, die mich noch jahrelang begleiten wird, denn ich gebe sie nicht mehr her. Meinen Traum, eines Mehrgenerationengartens unserer Familie wird das Buch sicherlich unterstützen und ich werde mir die anderen Werke der Autorin sicherlich auch einmal anschauen. Die Lektüre ist zwar sachlich, aber nicht zu trocken, denn immer wieder lockern Berichte und Anekdoten von Hobby-Gärtnern das Ganze auf. Die Bilder und Tabellen sind sehr gut ausgewählt. Allen, die mit dem Gedanken spielen oder schon in die Wege geleitet haben, ein Stück Land als Nutzgarten und nicht nur als Rasen oder ?Schotterfläche? (absolut widerlicher Trend) anzulegen, kann ich dieses Buch ans Herz legen. So, jetzt ab in den Garten!