Meine Filiale

Ein Geschwisterchen für die kleine Eule

Debi Gliori

(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,95
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint demnächst (Nachdruck) Versandkostenfrei
Erscheint demnächst (Nachdruck)
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Als die kleine Eule erfährt, dass ihre Mama ein neues Ei gelegt hat, ist sie von dieser Überraschung gar nicht begeistert! Doch was wäre, wenn in dem Ei keine Baby-Eule steckt, sondern ein Baby-Pinguin?
Ein Baby-Krokodil? Oder gar ein Baby-Drache?
Das würde der kleinen Eule gefallen! Oder?
Einfühlsam und witzig erzählt diese Bilderbuchgeschichte von der Ankunft eines Geschwisterchens und was es bedeutet, plötzlich der oder die Große zu sein.

Die kleine Eule bekommt ein Geschwisterchen und fragt sich, ob ein anderes Tier als neues Familienmitglied nicht noch spannender wäre?
Ein  feinfühliges und lustiges Bilderbuch, für alle zukünftigen Geschwister ab 3 Jahren, um sich auf Bruder oder Schwester zu freuen.

Einfühlsame Geschwister-Geschichte für alle, die bald zu den 'Großen' gehören werden.“
Beate Schräder, Westfälische Nachrichten

„Ein schönes Buch nicht nur für werdende große Brüder und Schwestern.“
Sina Wilke, Schleswig-Holstein am Wochenende

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 32
Altersempfehlung 3 - 6 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 19.06.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7855-8838-3
Verlag Loewe
Maße (L/B/H) 28,2/25,1/1 cm
Gewicht 399 g
Originaltitel Little Owl´s Egg
Auflage 1. Auflage
Illustrator Alison Brown
Übersetzer Carolin Steffens
Verkaufsrang 24259

Buchhändler-Empfehlungen

Eule sagt nein

Yvonne Delvos, Thalia-Buchhandlung Mülheim

"Ich bin deine Baby-Eule, du brauchst keine neue" sagt das Eulenkind zu der Mama. ´Doch die Eulenmama erklärt, wie viel schöner es sein kann, ein kleines Geschwisterchen zu bekommen. Ein süßes Buch über Eifersucht und Liebe zwischen Mama und Baby-Eulen

Pfiffig

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Manchmal müssen Eltern halt Umwege gehen, damit ihr Nachwuchs erkennt, dass ein neues Geschwisterchen doch kein Weltuntergang ist. Die diplomatische Mama Eule hat den Bogen jedenfalls raus und ihr Eulenkind ist nach längerem Fachsimpeln, was für ein Wesen denn da sonst noch so aus dem Ei schlüpfen könnte, ( einem Eulen(!)-Geschwisterchen) gegenüber gar nicht mehr sooo abgeneigt . Und außerdem hat Mama Eule ja auch ein großes Kind für immer lieb, jawohl ! Alison Browns spitz"ohriges" Eulenkind hat eine eindrucksvolle Mimik, das neue Ei ist groß und hellblau und die diversen Geschwister-Aspiranten sind einfach lustig gezeichnet - passend zur Geschichte Debi Glioris . Also dürfte dieses Bilderbuch eine nette Vorübung für Familien sein, wo so etwas wie ein neues Brüder/Schwesterchen demnächst ansteht , alle anderen (Kinder?) haben einfach Spaß an den Ideen der beiden Waldvögel . Schauen Sie mal rein !

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3