Meine Filiale

After Work

Roman

Simona Ahrnstedt

(40)
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
15,00
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Paperback

15,00 €

Accordion öffnen
  • After Work

    LYX

    Sofort lieferbar

    15,00 €

    LYX

eBook (ePUB)

0,00 €

Accordion öffnen
  • XXL-Leseprobe: After Work

    ePUB (LYX)

    Sofort per Download lieferbar

    0,00 €

    ePUB (LYX)

Beschreibung

Stell dir vor, du triffst einen Mann in einer Bar.

Und er ist heiß und sexy und interessant.

Stell dir vor, du erzählst ihm alles von dir.

Und du küsst ihn.

Dann stell dir vor, du kommst am nächsten Morgen ins Büro.

Und er ist dein neuer Chef.

"Mit After Work zeigt Simona Ahrnstedt einmal mehr, warum sie zu Recht die skandinavische Queen of Romance genannt wird." Lottens Buchblog

Heiß ersehnt: der neue Roman von der skandinavischen Queen of Romance!


Simona Ahrnstedt

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 528
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 29.03.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7363-0559-5
Verlag LYX
Maße (L/B/H) 21,4/14/4,6 cm
Gewicht 653 g
Originaltitel Allt eller inget
Auflage 7. Auflage 2018
Übersetzer Antje Rieck-Blankenburg
Verkaufsrang 8203

Buchhändler-Empfehlungen

Altbekanntes neu und gelungen umgesetzt!

Chiara Ancora, Thalia-Buchhandlung Ulm

Die Story von einem Chef, der sich in seine Mitarbeiterin verliebt, ist nicht neu. Doch Simona Ahrnstedt verwickelt diesen Gedanken in eine neue, humorvolle und charmante Geschichte, die die Leser dahin schmelzenlässt. Die Chemie zwischen den beiden Hauptcharakteren ist schon vom ersten Moment an zu spüren, die Entscheidungen der beiden sind sehr gut nachvollziehbar. Insgesamt ein wirklich gelungenes Buch!

Humorvoll und bewegend!

Daniela Götz, Thalia-Buchhandlung Marburg

Lexia ist ein wundervoller vielschichtiger Charakter. Sie ist keine superschlanke, superhübsche Protagonistin, die jammert, wie dick sie doch ist. Nein, sie ist wirklich ein fülliger Charakter. Adam bezeichnet sie als rund herum üppig. Und auch Adam ist nicht der attraktivste Mann der Welt. Lexia sagt: Er ist nicht der schönste Mann im Raum, aber er hat eine Ausstrahlung. Das sind Charaktere, die ich gerne lesen möchte! Normale Menschen, die sich für eine Herzenssache einsetzen. In einer Branche, in der Schönheit, Aussehen und Norm alles ist, setzt sich Lexia für Body Positivity und gegen Body Shaming ein. Sie ist sehr mutig und kämpft dennoch mit den gleichen Schwächen, wie jeder Mensch, der als Kind mit Mobbing zu tun hatte. Auch Adam als männlicher Part dieser Geschichte, ist ein ganz normaler Mensch. In ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen, hat er sich hoch gearbeitet und muss nun selber gegen Vorurteile ankämpfen. Inhaltlich ist das Buch nicht nur spannend, sondern auch humorvoll und berührend. Ich musste nicht nur einmal weinen. Lexia geht so ehrlich mit ihren Komplexen um, dass jeder etwas von ihr lernen kann. Ich liebe einfach alles an den Büchern von Simona Ahrnstedt. Nicht nur die Sprache oder im Deutschen die Übersetzung von Antje Rieck-Blankenburg, sondern auch alles andere. Die Aufmachung der Bücher, die Charaktere, die Handlung, es ist ein wunderschönes Gesamtpaket und das macht das Lesen zu einem großen Spaß. Ich bin wirklich begeistert. Mit Lexia und Adam habe ich gelacht, geweint und gelitten. Es war berührend, schön und humorvoll. Einfach toll!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
40 Bewertungen
Übersicht
8
19
5
7
1

Eine außergewöhnliche Büroromanze mit wichtigen gesellschaftlichen Aspekten
von einer Kundin/einem Kunden am 11.06.2020

Lexia schüttet einem mysteriösen Fremden in einer Bar ihr Herz aus und die beiden küssen sich. Am nächsten Tag erfährt sie, dass dieser Fremde Adam heißt und ihr neuer Chef ist. Der Klappentext verrät tatsächlich nicht allzu viel von der Story. Das Cover sagt mir sehr zu, allerdings wird Lexia in dem Buch als eine kurvige Fra... Lexia schüttet einem mysteriösen Fremden in einer Bar ihr Herz aus und die beiden küssen sich. Am nächsten Tag erfährt sie, dass dieser Fremde Adam heißt und ihr neuer Chef ist. Der Klappentext verrät tatsächlich nicht allzu viel von der Story. Das Cover sagt mir sehr zu, allerdings wird Lexia in dem Buch als eine kurvige Frau bezeichnet. Daher fand ich es schade, dass die Frau auf dem Cover nicht ihrem Bild entspricht. Damit hätte man, meiner Meinung nach, eine Art Zeichen setzen können. „After Work“ ist das zweite Buch, welches ich von dieser Autorin gelesen habe und ich wurde wiedermal nicht enttäuscht. Anfangs hatte ich so meine Probleme mit der Erzählperspektive, das hat sich aber schnell wieder gelegt. Diese Chef-Angestellten-Beziehung hat mir sehr zugesagt, auch wenn hier einige Vorurteile außen vorgelassen worden sind. Teilweise hätte ich mir sogar noch ein wenig mehr Dramatik gewünscht. Ein enormer Pluspunkt ist für mich die Protagonistin Lexia, da sie nicht dem allgegenwärtigen „Ideal“ entspricht. Ich mochte ihre Sichtweise sehr und ich konnte ihre Gedanken nachvollziehen. Anfangs kam sie auf mich zurückhaltend rüber, aber im Verlauf der Geschichte hat sie sich zu einer starken selbstbewussten Frau entwickelt. Bei Adam hingegen hat sich eine Hassliebe entwickelt. Doch zum Ende hin hat die Liebe überwogen. Er ist für mich ein realistischer Charakter gewesen. Ich hätte ihm am liebsten einige Male wachgerüttelt, doch irgendwann hat er herausgefunden, wo das Problem liegt. Die Nebencharaktere sind gut gewählt gewesen und haben ihren Teil zur Geschichte beigetragen. Die einen mit mehr Folgen als die anderen. Dennoch hatte ich einige Probleme, in die Gedankenwelt der Charaktere einzutauchen. Vielleicht hat dies aber auch am Alter der Charaktere gelegen. Generell wurden in diesem Buch einige wichtige Themen angeschnitten und meiner Meinung nach gut ausgearbeitet. Gute Messages gab es auf jeden Fall zu Genüge. Vor allem das Ende hat mir besonders gut gefallen. In der gesamten Geschichte sind immer wieder kleine Sticheleien und Intrigen vorgekommen, welche ich gespannt verfolgt und gerne gelesen habe. Der Spannungsbogen ist vorhanden gewesen, obwohl die Geschichte durchaus einige Längen hatte. Auch mit diesem Buch hat mich Simona Ahrnstedt nicht enttäuscht. Ich kann es jedem weiterempfehlen, der Lust auf eine Liebesgeschichte mit einigen Hindernissen hat.

entspannte Stunden
von einer Kundin/einem Kunden aus Bayreuth am 09.03.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

gut und "packend" geschrieben. Die Verwebung der unterschiedlichen Probleme ist so knapp dargestellt, dass es nicht vom Hauptstrang der Geschichte ablenkt.

Zähe, aber interessante Story, leider nicht ganz rund.
von Jennifer P. am 24.06.2019

Body Positivity - das Schlagwort des Buches. Anfangs nennt sich die Hauptfigur übergewichtig, es ist von Kurven und Rundungen die Rede, von fülligen Frauen und dann wird ernsthaft erwähnt, dass die gute Dame Größe 40 hat - also von Übergewicht keine Spur. Da fühlt man sich leicht veräppelt. Auch die Story ist vom Grund her gut, ... Body Positivity - das Schlagwort des Buches. Anfangs nennt sich die Hauptfigur übergewichtig, es ist von Kurven und Rundungen die Rede, von fülligen Frauen und dann wird ernsthaft erwähnt, dass die gute Dame Größe 40 hat - also von Übergewicht keine Spur. Da fühlt man sich leicht veräppelt. Auch die Story ist vom Grund her gut, allerdings manchmal wirklich zäh.


  • Artikelbild-0